• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaufentscheidung zwischen Radeon VII und GTX 1080 Ti oder gar RTX 2080 Ti?

HyBriDo

Schraubenverwechsler(in)
Guten Tag,
nach einem Upgrade beinahe aller Komponenten stellt sich mir die Frage, durch welche neue Grafikkarte meine GTX 1070 ausgetauscht werden soll. Dabei sind mir die Radeon VII und die GTX 1080 Ti besonders aufgefallen, weshalb ich mich intensiv mit diesen beschäftigt habe. Leider stecke ich in einer Bredouille, denn ich weiß nicht, welche die aktuell beste Option ist. Um diese Frage beantworten zu können hoffe ich auf Antworten von Mitgliedern, die entweder (jüngst) auf eine dieser Grafikkarten gewechselt sind oder von den Mitgliedern, die andere Vorschläge haben.

Der Computer wird für Gaming verwendet, hier liegt der Fokus insbesondere auf Open-World und grafisch intensive Spiele. Dabei werden auch gerne die großen AAA-Spiele gespielt. Gespielt wird aktuell auf 3.440x1.440 Pixel, was in ferner Zukunft jedoch auf 5.120x2.160 Pixel aufgerüstet werden soll. Das Budget ist zwar wichtig, jedoch bin ich beispielsweise auch in der Lage, das für eine RTX 2080 Ti benötigte Geld aufzubringen, sofern man davon einen gravierenden (Leistungs-)Vorteil erhält.

Konkret
• Lohnt sich ein Upgrade innerhalb der gleichen Generation aus heutiger Sicht (1070 auf 1080 Ti)?
• Ist die Radeon VII tatsächlich aus heutiger Sicht empfehlenswert und vor allen Dingen zukunftssicher?
• Sollte man die RTX Grafikkarten als Option heranziehen oder sogar auf die neuen Grafikkarten warten?

Ich habe mal mögliche Punkte aufgelistet, kann diese jedoch nicht ausreichend gewichten. Da würde ich dann euren Rat befolgen.

Vorteile einer Radeon VII
• 16 GB HBM2 Speicher
• Treiberprobleme weitestgehend behoben
• Schneidet in Computing-Anwendungen etwas besser ab
• Spieleleistung in etwa auf Niveau einer RTX 2080, leicht unter der 1080 Ti, jedoch in Abhängigkeit des Spiels
• Aktueller Preis: 569€ auf Mindfactory

Nachteile einer Radeon III
• Ausschließlich im Referenzdesign erhältlich
• Anpassung der Lüfterkurven ist aufgrund der Orientierung an der Tjunction dringend erforderlich, da diese sonst zu aggressiv und laut wird
• Übertakten nur mit einem Wasserkühler möglich (zusätzliche Investition von 190€ für einen Alphacool Eiswolf 240 GPX Pro AIO für die Radeon 7)
• Benötigt Undervolting für eine höhere Effizienz und für geringere Temperaturen
• Undervolting + Übertakten widerspricht sich - Spannung absenken, Taktraten erhöhen; die Folge könnte ein instabiles System sein
• Kein DLSS und Raytracing
• Bereits nach einem halben Jahr „End of Life“

Vorteile einer GTX 1080 Ti
• Höhere Spieleleistung als die Radeon VII
• 11 GB GDDR5X Speicher (352 Bit)
• Customdesigns erhältlich, und dadurch je nach Hersteller eine geringere Lautstärke und Temperatur
• Möglichkeit zu Übertakten ist aufgrund der „Lüfterreserven“ gegeben
• Die Gebrauchtpreise sind in etwa bei 600€

Nachteile einer GTX 1080 Ti
• Bereits veraltete Grafikkarte
• Besitze bereits eine Grafikkarte auf Pascalbasis
• Nicht mehr neu zu erwerben, man müsste diese gebraucht kaufen
• Keinen Garantieanspruch, da sich der Besitzer ändert, oder bereits ausgelaufen

Mit freundlichen Grüßen,
HyBriDo
 
N

Noctim

Guest
Wir stehen relativ nah am Wechsel zur nächsten Graka-Generation.

Würde entweder warten und die 3000er Serie/Big Navi begutachten, oder kurz vor Release vom günstigen Abverkauf der aktuellen Serie profitieren.

JETZT ist der Zeitpunkt in meinem Augen schlecht gewählt, zumal NVIDIA bald eine Pressekonferenz zum neuen Stuff gibt.

Bis zur nächsten Gen reicht die 1070 noch dicke.
 
TE
HyBriDo

HyBriDo

Schraubenverwechsler(in)
Ja, das habe ich auch schon mitbekommen. Leider ist die Integrität der aktuellen Informationen nicht so hoch - da kann ich mich noch an das Bild auf Twitter mit den angeblichen Spezifikationen erinnern. Mir geht es auch darum, die GTX 1070 möglichst zeitnah für einen angemessenen Preis zu verkaufen, da mit einer neuen Generation höchstwahrscheinlich die Preise geringer sein werden.

Die Idee, die aktuelle Generation etwas später günstiger zu kaufen habe ich noch gar nicht bedacht - in jedem Fall ein guter Vorschlag. Habe jedoch den Eindruck, dass die RTX-Grafikkarten gar keine wahnsinnige Neuerfindung waren, ganz oft sind die neuen Karten gleichauf mit den alten Karten und wirklich hervorstechen tun nur die RTX 2080 Super und die Ti. Dies könnte darüber entscheiden, ob man das alte Topmodell kauft oder etwas im Mittelfeld der neuen Generation.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Die VII ist standardmäßig ne Turbine, da muss man selbst Hand anlegen, um die erträglich zu bekommen, am besten sind Änderungen der Kühlung.
 

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Die VII ist standardmäßig ne Turbine, da muss man selbst Hand anlegen, um die erträglich zu bekommen, am besten sind Änderungen der Kühlung.

Das steht doch bereits in seinen Nachteilen drin?

Ich würde definitiv keine VII kaufen, mit Pech performt die im falschen Spiel nicht so gut. Dazu kommen die von dir genannten Nachteile. Eine 1080Ti ist keine schlechte Karte, jedoch hat die damals im Abverkauf schon nur noch ca. 650 neu gekostet, warum sollte man aktuell so viel dafür ausgeben. Wenn gebraucht, dann für um die 450 Euro.

Wenn du zukünftig nicht unbedingt mit 10 FPS spielen willst, musst du wohl zur anstehenden 3080Ti greifen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Die Antwort ist doch ein no brainer. Wenn JETZT die maximale Leistung benötigt wird, kommt nur die 2080ti in Frage. Die Nachteile der Radeon VII hast du ja selbst erkannt, mit Wasserblock und co bist schnell bei 1000€, da wilderst du jedoch schon wieder in Preisregionen der 2080ti rum, welche definitiv stärker ist, die fehlenden 5GB VRAM im Vergleich zur Radeon sind in 98% aller Spiele zu vernachlässigen.

Die Radeon VII ist auf dem Niveau einer 2070s, welche nur 8GB VRAM hat, also abgesehen von speziellen Anwendungen, bringen die zusätzlichen 8GB vergleichsweise wenig und wenn Mal wirklich weit über 8GB benötigt werden, ist die Rohleistung der Karte bereits zu gering.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
VII mit Ghettomod, ist leise Zukunftssicher und 2x120er hat der geneigte Bastler eigentlich immer zur Hand. Dabei bleibt die Garantie erhalten da nur die Shroud runter muss. 2070S oder 2080 sind bei deiner bald gewünschten Auflösung keine Empfehlung weil zu wenig Vram.
Eine so modifizierte VII läuft in der Regel mit 1900-1950 an Takt und der Speicher macht fast immer 20%+ mit. Je höher die gewählte Auflösung, desto wichtiger schneller und ausreichender Speicher.

Auf kommende Karte zu spekulieren lohnt nicht, die sind meist teuer, nicht verfügbar und im Angesicht von Corona in ferner Zukunft.
 

yingtao

Software-Overclocker(in)
Ich würde zumindest mal bis morgen warten und gucken was Nvidia vorstellt. Anhand der Vorstellung morgen kann man dann vielleicht etwas besser abschätzen welche Gerüchte stimmen und welche und wo die Reise am Ende hingehen kann. Wenn die aktuellen Gerüchte stimmen, dann dauert es noch 3-6 Monate bis überhaupt die neuen Karten kommen und da ist dann die Frage ob man noch so lange warten will oder nicht.

Falls du jetzt eine Karte kaufen willst, kommt es halt darauf an was dein Ziel ist. Die 2080ti ist rund 30% schneller als die 1080ti was in der von dir genannten Auflösung dann 10-15 FPS Unterschied macht. Sind dir diese 10-15 FPS den doppelten Preis zu einer 1080ti es wert? Willst du in 5120x2160 mit 30 FPS oder mit 40 FPS spielen? Willst du mit mittleren Details oder hohen Details spielen? 600€ für eine gebrauchte 1080ti finde ich aber recht teuer. Für meine 1080ti habe ich damals neu 850€ bezahlt und im Abverkauf hat die teilweise nur 550€ gekostet (neu). Für meine 2080ti habe ich damals 1200€ gezahlt und wirklich günstiger sind die Custom Modelle auch nicht geworden. Wenn es jetzt eine Karte sein soll, dann würde ich wahrscheinlich zu einer 2080 Super greifen die es aktuell ab 700€ gibt. Damit liegt man von der Leistung zwischen 1080ti und 2080ti und muss nur in den hohen Auflösungen gucken dass einem der VRAM nicht aus geht, sprich eher hohe Details anstatt Ultra.
 

Ruvinio

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde entweder warten (weil Du auf 5120x2160 gehen willst und da schafft bei AAA-Titeln auch die derzeit beste 2080Ti keine 60fps) oder ne halbwegs günstige, aber gute 2080Ti schnappen, z.B. eine von KFA2, die man dann später wieder ohne schmerzlichen Verlust wieder verkaufen kann, wenn es dann die 3080Ti zu kaufen gibt.

Eine 1080Ti auf nem UWQHD bringt Dir als Sprung von einer 1070 nicht wirklich viel. Vor allem wird Pascal von Nvidia nicht mehr für die neuen Spiele optimiert und dadurch ist auch eine 5700XT mittlerweile öfters schneller unterwegs.


Aber nur mal so angemerkt: 3440x1440 fahre ich auch derzeit und Shadow of the Tomb Raider z.B. kriege ich auf Ultra und RTX-Schatten dauerhaft auf 99%-100% Auslastung. Völlig problemlos! Und meine 2080Ti ist eine der schnellsten ihrer Gattung (wobei das bei Turing ja nicht wirklich viel bedeutet). Ich würde bei Deiner Auflösung von immerhin 11 Mio. Pixeln (!) nicht zu viel von dieser (oder der nächsten) GPU-Generation erwarten.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Bei 5120x2160 ist eine 2080 Ti unausweichlich, insofern die Spiele auch nur halbwegs neu sind.
Ich würde weder VII noch 1080 Ti kaufen, beides veraltete Architekturen, was sich des Öfteren in neuen Spielen zeigt, beide würden deutlich schlechter da stehen, wenn in Grafikkartentests nicht so viele einige Jahre alte Spiele verwendet werden würden.
Deine 1070 jetzt unbedingt verkaufen zu wollen wegen des Verkaufspreises dann aber gleichzeitig bereit zu sein ca. 1300€ für eine Ti hinzulegen widerspricht sich übrigens.
Ich persönlich würde jetzt keine Karte kaufen solange die Alte noch funktioniert.
Die neue Generation von Nvidia und AMD kommt nahezu garantiert im Sommer oder frühen Herbst.
 

H3rr7w3rg

PC-Selbstbauer(in)
Ein "Upgrade" bei der bald vorletzten Generation macht keinen Sinn.
Höchstens nach einem Defekt als günstige Überbrückung :ugly:
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn er die mehr Leistung aber JETZT schon will/braucht macht ein Wechsel schon Sinn. Wann genau AMD und nVidia ihre neuen Karten vorstellen und wann man sie auch bekommt ist ja noch nicht mal geklärt.

Wir wurden die letzten Launches stets enttäuscht, sowohl zeitlich, von der Leistung wie auch von der Verfügbarkeit. Ich glaube nicht das wir dieses Jahr da eine Besserung sehen.
 

Blackvoodoo

Volt-Modder(in)
Von der Leistung wurde ich nicht enttäuscht. Ja es wäre schon schön gewesen wenn die RTX2080ti noch etwas schneller gegenüber der GTX1080ti gewesen wäre. Aber Ok. Anscheinend ging halt nicht mehr. Selbst die RTXTitan ist ja nicht so viel schneller. Dafür aber fast doppelt so teuer...
Aber der Launch war eine Katastrophe, stimmt. Vorgestellt und ewig nicht verfügbar. Das hasse ich.

Ob es dieses Jahr besser wird wissen wir nicht. Wir wisssen eigentlich noch gar nichts, nur das die neuen Karten kommen werden.

Darum finde ich schon das der Thread ersteller jetzt noch wechseln kann, wenn er die Leistung braucht/will. Warum unnötig lange warten?
 

wtfNow

Software-Overclocker(in)
Ich würde heute keine Pascal Generation mehr kaufen, es ist eine relativ "veraltete" Architektur, insbesondere mit steigendem Fokus auf DX12.
Siehe RDR2 Benchmark und bei BF5 in DX12 gibts tendenziell eher microshutter als bei Turing.
Diese Ausreißer könnten in Zukunft öfter zu sehen sein.

Meiner Meinung nach wäre aktuell etwas warten am Besten (wenn man kann und wirtschaftlich denkt), neue Radeon und Nvidia GPU-Generationen stehen vor der Tür.

Der Gebrauchtspreis deiner 1070 wird sinken aber gleichzeitig sinkt auch der Anschaffungspreis neuer leistungsfähigerer Grafikkarten, die aber vor allem auch "zukunftsfähiger" scheinen.
(z.B. RDNA2 = Architektur der neuen Konsolen)

Meine (Palit Jetstream) 1080ti habe ich Sommer 2017 für 699€ gekauft, für das Geld gibts heute fast die gleiche Leistung.
Die aktuelle (Nvidia) Generation finde ich persönlich nicht gelungen...
 

H3rr7w3rg

PC-Selbstbauer(in)
Aus Preis/Leistungssicht sind 1080 Ti Karten schon attraktiv :ugly:
Auch im Bezug auf die Nachhaltigkeit ist ein solcher Kauf gut..
Gebe ich zu, jedoch wenn langfristig gekauft werden soll ist eine aktuelle Generation ggf. interessanter.
 

wtfNow

Software-Overclocker(in)
nö 2070s kostet viel weniger und die hat die leistung der 1080ti.
2070s hat nur 8GB VRAM was auch zur Leistung reingerechnet werden muss.
Raytracing ist mit der Generation ohnehin nicht als "Mehrwert" zu bezeichnen.

für 709 gibts die erste 2080s custom die schneller ist, teilweise sogar sehr.
Na dann fairerweise auch mit der "schlechtesten" 1080ti vergleichen die seinerzeit beim Angebot eher Richtung 600€ angesiedelt war.
Und wieder nur 8GB VRAM. ansonsten laut PCGH 15% mehr Leistung wenn man alles andere ignoriert.

Unterm Strich wie ich schon sagte: heute gibts fürs Geld fast die gleiche Leistung wie ich schon Sommer 2017 gezahlt habe.
 
H

hks1981

Guest
2070s hat nur 8GB VRAM was auch zur Leistung reingerechnet werden muss.
Raytracing ist mit der Generation ohnehin nicht als "Mehrwert" zu bezeichnen.


Na dann fairerweise auch mit der "schlechtesten" 1080ti vergleichen die seinerzeit beim Angebot eher Richtung 600€ angesiedelt war.
Und wieder nur 8GB VRAM. ansonsten laut PCGH 15% mehr Leistung wenn man alles andere ignoriert.

Unterm Strich wie ich schon sagte: heute gibts fürs Geld fast die gleiche Leistung wie ich schon Sommer 2017 gezahlt habe.

Ich weiß gar ned was ihr immer mit dem 11/16gb gegen 8gb habt? Ich habe ne 2080TI und da besitze ich genau 2 Games die ich daran kratzen lassen kann wo mir aber null zu sehen gibt was sich nun arg verbessert hätte. Ansonsten tümpelt meine 2080ti zwischen 5-7GB je nach Game bei vollen Einstellungen umher.
 

Eyren

Freizeitschrauber(in)
Mit deinen Punkten kauf dir eine 20xx oder warte auf die 30xx Karten von NVidia.

Ich gebe zwar Gurdi recht das eine VII mit Ghettomod sehr schön und ruhig läuft und auch unter Wasser mit VSR unter 5120x2160 in:

-WoW BFA/Classic
-CoD:MW
-TWW2
(Sorry andere spiele, Spiele ich nicht.)
rund 60fps schafft. Aber denke das eine 1080-2080TI dir einfachere und schnellere Performance bietet.
 

wtfNow

Software-Overclocker(in)
Ich weiß gar ned was ihr immer mit dem 11/16gb gegen 8gb habt? Ich habe ne 2080TI und da besitze ich genau 2 Games die ich daran kratzen lassen kann wo mir aber null zu sehen gibt was sich nun arg verbessert hätte. Ansonsten tümpelt meine 2080ti zwischen 5-7GB je nach Game bei vollen Einstellungen umher.
Meine Glaskugel sagt mir: die VRAM Auslastung Nutzung ändert sich nach erscheinen der neuen Konsolen schneller als erwartet.

... Die GTX 1060 hatte mit 6GB auch mal genug, die 970 mit 3,5GB auch, die 770 mit 2GB auch, usw....
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Ich weiß gar ned was ihr immer mit dem 11/16gb gegen 8gb habt? Ich habe ne 2080TI und da besitze ich genau 2 Games die ich daran kratzen lassen kann wo mir aber null zu sehen gibt was sich nun arg verbessert hätte. Ansonsten tümpelt meine 2080ti zwischen 5-7GB je nach Game bei vollen Einstellungen umher.

In 5.120x2.160 kommst du garantiert nicht mit 5-7Gb aus und Zukunftssicher ist dass dann mit einer solchen Auflösung garantiert nicht. Die 11GB einer 2080/1080ti sind da schon Untergrenze auf lange Sicht.
Mal ein paar Beispiele, das sind keine 5.120x2.160 Pixel. Vor allem HDR pusht den Vram verbrauch gut, da keine Kompression zum Einsatz kommt.
2019.03.04-18.10.jpg2019.03.04-18.28_01.jpg2019.03.04-21.07.jpg2019.03.04-18.34.jpg2019.03.04-18.19.jpg
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
In 5.120x2.160 kommst du garantiert nicht mit 5-7Gb aus und Zukunftssicher ist dass dann mit einer solchen Auflösung garantiert nicht. Die 11GB einer 2080/1080ti sind da schon Untergrenze auf lange Sicht.
Mal ein paar Beispiele, das sind keine 5.120x2.160 Pixel. Vor allem HDR pusht den Vram verbrauch gut, da keine Kompression zum Einsatz kommt.
Anhang anzeigen 1089145Anhang anzeigen 1089146Anhang anzeigen 1089147Anhang anzeigen 1089148Anhang anzeigen 1089149

Wobei man hier mittlerweile vorsichtig sein muss, da eigentlich nicht mehr ersichtlich ist wie viel VRAM das Spiel tatsächlich benötigt und nicht wie viel es belegt weil Platz ist.
Auch nach unten hin ist es schwierig, da einige Spiele dann bereits automatisch die Texturqualität nach unten regeln, wenn der Speicher nicht mehr genügt.
Aber ja 8 GB werden für diese Auflösung auf Dauer höchstwahrscheinlich nicht genügen, denn zumindest ich würde keine 600€ ausgeben wollen um dann Kompromisse bei den Texturen eingehen zu müssen.
Aber so oder so, leistungstechnisch ist eine 2080 Ti in dieser Auflösung alternativlos, wenn man nicht jetzt schon die Qualität zurückschrauben will.
4k oder noch höhere Auflösungen sind eben in guter Qualität ein teures Hobby.
Falls er eben keine extrem überteuerte Ti kaufen will (absolut verständlich) und auch nicht auf die neuen Generationen warten möchte, würde ich lieber bei 3440x1440 bleiben.
 

Bariphone

Software-Overclocker(in)
Die VII in kühl mit bissl OC und gut 2Ghz ist von der TI weniger weit weg als man glaubt, und die Radeon fühlt sich in hohen Auflösungen erst recht Pudelwohl. Von den glatten Frametimes mal abgesehen. Und man wird sich wundern wie viele Spiele die 16GB Vram tatsächlich nutzen wenn vorhanden. ROTR, Kingdom Come, CoDWW2, ACC zum Beispiel gerne auch 12GB+. 8Gb finde ich bei High End Karten mittlerweile deutlich zu wenig.

Aber wenn es um ganz neue will haben Stuff geht, wartest Du. sonst kauf was dir beliebt. die Riesen Sprünge wird kein Hersteller machen wenn man es mit dem Preis ins Verhältnis setzt.
 
H

hks1981

Guest
Die VII in kühl mit bissl OC und gut 2Ghz ist von der TI weniger weit weg als man glaubt, und die Radeon fühlt sich in hohen Auflösungen erst recht Pudelwohl. Von den glatten Frametimes mal abgesehen. Und man wird sich wundern wie viele Spiele die 16GB Vram tatsächlich nutzen wenn vorhanden. ROTR, Kingdom Come, CoDWW2, ACC zum Beispiel gerne auch 12GB+. 8Gb finde ich bei High End Karten mittlerweile deutlich zu wenig.

Aber wenn es um ganz neue will haben Stuff geht, wartest Du. sonst kauf was dir beliebt. die Riesen Sprünge wird kein Hersteller machen wenn man es mit dem Preis ins Verhältnis setzt.

Jetzt hörst aber bitte mal auf! Eine VII ist nicht weit weg von einer 2080ti? Dein Ernst? Die VII ist gerade mal 3-10% schneller als die 5700XT und da sind die 3% eher öfters vertreten als die 10%.

Da wird die VII ein wenig zu sehr gefeiert, dass wäre so wenn ich sagen würde meine 2080TI ist ein schnäppchen gewesen.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Wobei man hier mittlerweile vorsichtig sein muss, da eigentlich nicht mehr ersichtlich ist wie viel VRAM das Spiel tatsächlich benötigt und nicht wie viel es belegt weil Platz ist.
Auch nach unten hin ist es schwierig, da einige Spiele dann bereits automatisch die Texturqualität nach unten regeln, wenn der Speicher nicht mehr genügt.
Aber ja 8 GB werden für diese Auflösung auf Dauer höchstwahrscheinlich nicht genügen, denn zumindest ich würde keine 600€ ausgeben wollen um dann Kompromisse bei den Texturen eingehen zu müssen.
Aber so oder so, leistungstechnisch ist eine 2080 Ti in dieser Auflösung alternativlos, wenn man nicht jetzt schon die Qualität zurückschrauben will.
4k oder noch höhere Auflösungen sind eben in guter Qualität ein teures Hobby.
Falls er eben keine extrem überteuerte Ti kaufen will (absolut verständlich) und auch nicht auf die neuen Generationen warten möchte, würde ich lieber bei 3440x1440 bleiben.

Ein Topic für sich würde ich sagen, Benchmarks und lange Sessions sind auch zwei paar Schuhe. Dann noch das Thema LOD, Frametimes, Gebietswechsel usw.
Man muss halb wissen was man haben will.
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Jetzt hörst aber bitte mal auf! Eine VII ist nicht weit weg von einer 2080ti? Dein Ernst? Die VII ist gerade mal 3-10% schneller als die 5700XT und da sind die 3% eher öfters vertreten als die 10%.

Da wird die VII ein wenig zu sehr gefeiert, dass wäre so wenn ich sagen würde meine 2080TI ist ein schnäppchen gewesen.
Wahrscheinlich meint er die GTX 1080Ti, denn die RTX 2080Ti wird ja wohl kaum sein Ernst sein ;).
 

Bariphone

Software-Overclocker(in)
Jetzt hörst aber bitte mal auf! Eine VII ist nicht weit weg von einer 2080ti? Dein Ernst? Die VII ist gerade mal 3-10% schneller als die 5700XT und da sind die 3% eher öfters vertreten als die 10%.

Da wird die VII ein wenig zu sehr gefeiert, dass wäre so wenn ich sagen würde meine 2080TI ist ein schnäppchen gewesen.

Lesen, checken, Luft holen und verstehen. Nicht gleich in Schnappatmung verfallen. ;)
die VII mit "2Ghz"wie in meinem Fall zum Beispiel ist "WENIGER" weit weg von der ja 2080TI als man glaubt. Was ist daran so verwerflich? Ob Du jetzt rein interpretierst sie sei nah dran, das bleibt Dir dann halt überlassen. ;)
Also, calm down
 
H

hks1981

Guest
Lesen, checken, Luft holen und verstehen. Nicht gleich in Schnappatmung verfallen. ;)
die VII mit "2Ghz"wie in meinem Fall zum Beispiel ist "WENIGER" weit weg von der ja 2080TI als man glaubt. Was ist daran so verwerflich? Ob Du jetzt rein interpretierst sie sei nah dran, das bleibt Dir dann halt überlassen. ;)
Also, calm down

Naja wenn es dann nach Auslegungssache geht wäre es halt schon interessant was deine Auslegung ist denn sonst ist deine Aussage genau für nichts. Wenn für dich 35-40% nah dran bedeutet kann das aber nur deine Auslegungssache sein und dann verstehe ich deinen Post nicht was du damit aussagen willst? Aber gut wir im Osten verstehen die Tiroler sowieso ned ob schriftlich und schon gar nicht verbal :-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
HyBriDo

HyBriDo

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten und die (meines Erachtens nach) hohe Resonanz bei diesem Thema. Ich habe ein paar Tage gewartet und habe soeben hier noch mal rein geschaut, um auf ein paar Antworten eingehen zu können.

Deine 1070 jetzt unbedingt verkaufen zu wollen wegen des Verkaufspreises dann aber gleichzeitig bereit zu sein ca. 1300€ für eine Ti hinzulegen widerspricht sich übrigens.
In diesem Punkt geht es mir darum, das ausgegebene Geld durch einen Verkauf wieder rein bekommen zu können. Die Entwertung der 1070 ist, wenn man jetzt noch länger wartet, auch hinsichtlich der bis dato neu vorgestellten Grafikkarten, viel höher. Ob ich nun etwa 1.200€ für eine (noch) aktuelle RTX 2080 Ti ausgebe oder später die gleiche Summe für eine RTX 3080 Ti ändert die Investition insofern, als dass ich für die 1070 weniger Geld erhalte. Die Frage ist jedoch, ob man bei der neuen Generation mit 1.200€ rechnen kann, oder ob diese noch teurer werden.

Wir wurden die letzten Launches stets enttäuscht, sowohl zeitlich, von der Leistung wie auch von der Verfügbarkeit. Ich glaube nicht das wir dieses Jahr da eine Besserung sehen.
Das ist auch interessant und wichtig für meine Entscheidung. Dies wäre das erste mal, dass ich auf eine neue Grafikkartengeneration warte und die anfänglichen Schwierigkeiten beim Launch mitbekomme. Sonst fuhr ich immer die Taktik, insbesondere dann die Augen auf den Gebrauchtmarkt zu haben.

In 5.120x2.160 kommst du garantiert nicht mit 5-7Gb aus und Zukunftssicher ist dass dann mit einer solchen Auflösung garantiert nicht. Die 11GB einer 2080/1080ti sind da schon Untergrenze auf lange Sicht.
Dem stimme ich auf jeden Fall zu. Eine mögliche Alternative war auch, eine RTX 2080 (Super) zu kaufen, jedoch habe ich da eindeutige Bedenken was den Speicher angeht. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich damals die GTX Titan mit ihren 6 GB haben wollte. Als es dann die ersten Radeon-Grafikkarten mit 8 GB gab, war ich auch heiß hinterher. Resultat war aber auch, dass die Grafikkarten gar nicht die Leistung hatten, so viel VRAM ordentlich zu füllen. Dies ist eine ziemlich gute Überleitung.

Ich habe auch in der Vergangenheit des Öfteren überlegt, mir eine Grafikkarte mit viel Videospeicher zu kaufen, um diese in Zukunft durch eine zweite identische Grafikkarte zu ergänzen, damit der Speicher ausgereizt werden kann. Das Konzept von SLI beziehungsweise Crossfire gefällt mir auch, unter DX12 und im Laufe der Zeit wurden gravierende Nachteile wie eine schlechte Skalierung und Mikroruckler weitestgehend eingedämmt. Einzig alleine der Stromverbrauch gefällt mir nicht, was mir auch damals bei meinem 680 SLI aufgefallen ist. Theoretisch gäbe es auch die Idee, zwei ältere und nach wie vor starke Grafikkarten wie die 1080 Ti in einem SLI zu betreiben (Investition mit guten Preisen bei etwa 1.000€, potentes Netzteil existiert schon), oder für 1.000€ eine starke einzelne Grafikkarte wie die RTX 2080 Ti zu kaufen. In der Theorie wäre es ja so, dass das SLI-Gespann eine 2080 Ti übertreffen könnte, was dann in Relation zum Stromverbrauch etc. abgewogen werden müsste. Gleiches Szenario könnte man auch mit zwei Radeon VII (geht tatsächlich, siehe Crackys Bastelnacht), zwei Vega 64 LC oder gar mit einer weiteren GTX 1070 (Investition von etwa 250€) weiterspinnen. Mich würden Gedanken hierzu von Leuten interessieren, die so etwas mal ausprobiert haben und das ggf. sogar empfehlen können.

Im Endeffekt komme ich zu dem Entschluss, auf Ampere oder Big Navi zu warten, da die Informationen, die insbesondere zu Ampere durchgesickert sind, mich schon ziemlich überzeugen. Das würde ja den aus meinen Beobachtungen resultierenden Trend bestätigen, dass nach einer eher schwächeren Generation wieder eine starke kommt. Das Thema mit dem SLI würde mich aber brennend interessieren.

Mit freundlichen Grüßen,
 
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
SLI/Crossfire ist absolut nicht mehr zu empfehlen, die meisten Spiele unterstützen es nicht mehr und die Hersteller wenden keinen Support mehr dafür auf.Davon ist klar und deutlich abzuraten!
Speicher muss man nicht mit Leistung füllen,er füllt sich durch die Auflösung bzw die Texturmenge. Das ist vom Grundsatz her entkoppelt von der Leistung. Man sagt das die Speichermenge zur Leistung der Karte passen sollte, das hat aber eher damit zu tun dass einem massig Vram nicht hilft wenn die Auflösung die die Texturmenge benötigt nicht schnell genug dargestellt werden kann. In anbetracht der kommenden Konsolen würde ich das aber als veraltet erachten. Texturen sind gratis von der Leistung her, bestimmen aber maßgeblich die Bildqualität und kosten "nur" Speicherplatz.

Leistung kann man optimieren, Schatten etwas runter, die ein oder andere Option von Ultra auf Hoch etc. Speicher kann man aber nicht nachliefern, man muss die Texturen reduzieren und das ist die Option die ich am wengisten reduzieren wollte aus genannten Gründen.
 
Oben Unten