• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaufberatung - WQHD 1440p - Raytracing mit 3080RTX auf 100FPS möglich?

Eidgenosse1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

Der Titel beschreibt eigentlich schon meine Frage. Ich besitze zurzeit einen 3440x1440 100Hz Monitor. Zurzeit nutze ich eine 1080TI als Grafikkarte. Als Betriebssystem nutze ich Linux Debian.

Ist es möglich, mit einer RTX3080 auf WQHD Raytracing zu nutzen und dabei die 100 Fps zu erreichen? Ich muss nicht unbedingt die Schatten auf Ultra stellen, Hoch tuts auch. Ambient Occclusion und der andere Rest sollte ebenfalls aktiv oder auf hoch sein. DLSS soll ja auch noch was zusätzlich bringen.

Ich fänds nämlich irgendwie schad wenn ich mit Raytracing zb. nur 60 fps erreiche, 100 sollten schon drin sein, wie ich finde, zu den aktuellen Preisen. Man möchte ja auch nacher paar Jahre Ruhe haben und nicht wieder Abstriche machen müssen.

Könntet ihr mir ein bisschen von eurer Erfahrung berichten? Auf welche Leistungssprünge kann ich mich bei der RTX3080 einstellen?

Vielen Dank euch!
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Nabend,

ohne Angabe um welche Spiele es sich handelt, sonstige Einstellungen und Angabe der restlichen Hardware wird's schwer belastbare Aussagen zu treffen.

Es gibt ja etliche Benchmarks im Netz, an denen du dich grob orientieren kannst.

Aber insbesondere die 10GB RAM der Grafikkarte, sind ihrer Halbwertszeit nicht zuträglich.

Sich 100fps als Ziel zu setzen ist sehr optimistisch, ja nach Titel etc.
 
TE
E

Eidgenosse1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hoi zusammen :)

Vielen Dank für eure Antwort.

Beim Mainboard handelt es sich um ein Maximus IX Hero. 16GB Ram.
Processor : 7
vendor_id : GenuineIntel
cpu family : 6
model : 158
model name : Intel(R) Core(TM) i7-7700K CPU @ 4.20GHz
stepping : 9
microcode : 0x42
cpu MHz : 4500.862
cache size : 8192 KB

Ich spiele eigentlich alles. Viele Spiele habe ich mir zurzeit aufgehoben, damit ich sie bei vollen 100 FPS spielen kann, mir ist die Framerate und ein flüssiges Bild am wichtigsten. Horizon Zero Dawn steht noch auf dem Plan zb. Einige Spiele wie zb. Greedfall laufen bei mir nur mit mittelmässigen 40-50 Fps zb. Liegt wohl auch an der schlechten Optimierung. Bei einigen Spielen wie Witcher 3 muss ich die Schatten auf mittel stellen, Rest auf Hoch, dann komm ich so an die 85-95 Fps, also nicht ganz die 100 mit alles auf hoch.

Wegen Raytracing : Es geht mir sicherlich auch darum, für die Zukunft ein Stück weit gewappnet zu sein und um nicht später sagen zu müssen, dass man auf Raytracing verzichten muss, weil man damit zb. nur 60fps erreicht anstelle der anvisierten 100.

In dem Moment würde ich dann wohl lieber ganz auf Raytracing verzichten. Aus diesem Grunde meine Fragen an euch :) Mir ist noch nicht ganz klar, ob diese Generation auslassen soll.

Die 10GB VRam sind ein gutes Stichwort. Ich finde den gebotenen Speicher auch zuwenig für den aktuellen Kaufpreis. Meine 1080TI hat ja bereits 11GB, das kommt einem Downgrade gleich. Das muss nicht sein, zumal die Preise ja jenseits von Gut und Böse sind.

Ich habe gelesen, dass es bei der neuen Generation keine Custom Karte sein muss und die FE diese in der Kühlleistung und auch sonst gut zu ersetzen imstande ist. Wie seht ihr das? Soll ich mir die FE holen oder doch eher eine Custom Karte?

Bis dann!
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Meine 3090 stemmt keine 100 FPS in HZD in 3440x1440 auf Hoch (kein Benchmark, einfach die Stelle, an der ich gerade stehe). Unter Windows. Wie es unter Linux läuft ..... keine Ahnung. RT hat das Game nicht.
Bei "ich spiele eigentlich alles" kann ich leider nicht helfen. Die Zeit habe ich nicht.

HorizonZeroDawn_2020_12_22_01_05_09_997.jpg


Witcher3 mit der 3090 in 3440x1440 auf Hoch
witcher3_2020_12_22_01_09_52_916.jpg


Die Frage ob Deine CPU das auch packt stellst sich dann natürlich auch.
Schon mal Hoch in 720p ausprobiert? Ohne Anti-Aliasing und Ambient-Occlusion?
Wenn sich da die Graka langweilt und trotzdem keine 100 FPS rauskommen, darf auch die CPU ausgetauscht werden.

Das könnte in Greedfall interessant werden, meine CPU ist nämlich kaum in der Lage die 100 FPS zu halten, während sich die Graka langweilt in 3440x1440 auf Hoch unter Windows.

GreedFall_2020_12_22_01_37_23_001.jpg



BTW .. wie zockst Du eigentlich unter Linux? Mein letzten Versuche in der Richtung waren Erbärmlich von der Performance hat. Da darfste von meinen Screens immer noch ne fetter Portion abziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
E

Eidgenosse1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das System sollte schon so passen, ist ungefähr 3 Jahre alt. Witcher 3 zb. läuft erstaunlich gut, Ambient Occlusion usw. ist an, erreiche aber nicht ganz die 100FPS ohne grafisch Abstriche machen zu müssen.

Horizon Zero Dawn scheint in dem Falle sehr fordernd zu sein. Im Grunde glaube ich, mir die Antwort auch selber langsam geben zu können. Die Karte sollte ja so ca. 60-70% schneller als meine 1080TI sein, wenn ich das richtig einschätze. Genug Power wenn man Raytracing weglässt.

Dennoch irgendwie schad, dass heutige Grafikkarten die aktuelle Spiele auf zumindest Hoch Einstellungen bei 4K mit 100FPS nicht schaffen, nach dem was du sagst.

Werde wohl sicherlich auch auf die TI Version warten, ich behalt meine Grafikkarten eigentlich immer so 3-4 Jahre, da möchte ich nicht das der Ram dann doch noch knapp wird. Der PC soll ja dann weiter zu meiner Partnerin wandern :)

Würdet ihr euch die FE holen oder ein Custom Modell?

ps: Bezüglich Spielen unter Linux - geht sehr gut, wenn man den Gamemode nutzt und Esync aktiviert :) Die FPS Unterschiede sind je nach Spiel mit DirectX 11 und Dxvk kaum auszumachen und die Reaktion der UI ist um einiges reaktiver als auf Windows. Hab das ganze zu Beginn mehr als ein Test angesehen und muss sagen, der Wechsel war für mich eine der besseren Entscheidungen in den letzten Jahren. Ausprobieren lohnt sich :)
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Mit der CPU und 16gb RAM reißt du keine Bäume mehr aus, in sämtlichen aktuellen Benchmarks ist sie in den untersten Zeilen angesiedelt. Früher oder später, eher früher, wird sie maßgebliche limitieren und bei einer 3080 bereits schon jetzt, sicher gibt es Ausnahmen aber in Regel fehlt es der CPU an Power.

Bezüglich Linux und Spiele hätte ich auch mehr Interesse, meinste letzten Informationen waren eher ernüchternd, dabei würde ich liebend gerne auf das Flickschuster Werk namens Windows verzichten wollen.

Hast du Vergleichswerte? Laufen alle Spiele emuliert oder wie kann man sich das vorstellen? Teils fehlt doch native Unterstützung oder irre ich da?
 
TE
E

Eidgenosse1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Oha... mein Bruder hat mir den PC zusammengestellt und meinte, so 5 Jahre würde der gut genügen.
Würdest du mir in dem Falle empfehlen, den ganzen PC für die 3080 auszuwechseln oder kann ich noch die 3080 mit dem PC zur Genüge befeuern?

Welche Informationen und Erfahrungen hast du denn aktuell mit Linux-Gaming? Hast du das schon ausprobiert? Wenn ja, welche Distribution hast du verwendet?

Native Spiele unter Linux sind gar nicht notwendig. Die Verwendung von Wine bringt sogar Vorteile mit sich. So kannst du zb. einfach das Prefix des Spiels löschen, ohne irgendwas deinstallieren zu müssen, da auf diese Weise gar nichts in das System installiert wurde. Du kannst also Spiele installieren und deinstallieren wie du willst, hat keinen Einfluss auf das System. Ein Prefix kannst du dir wie eine Box vorstellen, in der sich alle wichtigen DLL Bibliotheken und das Programm selbst befinden. Die DLL Dateien werden für Windows Programme verwendet. Es handelt sich also nicht um einen Emulator im herkömmlichen Sinne, sondern das Programm selbst wird mit den Dlls ausgeführt. Das ist ein Riesenvorteil Performancetechnisch. Ein Prefix ist also wie eine eigenständige rudimentäre Windows Installation mit den wichtigsten benötigten Dateien und dem Programm selbst. Natürlich kannst du auch mehrere Programme in einem Prefix installieren oder pro Programm ein Prefix nutzen :)

DirectX Aufrufe werden hierbei über eine Schnittstelle namens dxvk in Vulkan umgeparst. Sollte das Spiel jedoch wie zb. Path of Exile über eine Vulkan Schnittstelle verfügen, dann greift das Programm direkt auf die installierte Vulkan API zu, welches der Optimalfall darstellt. Man braucht daher gar nicht wirklich native Linux Spiele.

Viel wichtiger wäre performancetechnisch daher, dass die Entwickler die Vulkan API nutzen anstelle von DirectX. Leider checken das einige nicht und meinen in Diskussionen, sich für DirectX11 einsetzen zu müssen... Dabei kämen die Geschwindigkeitsvorteile auch ihnen zugute:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Aber auch über DirectX11 -> dxvk gibt es meinst kaum fps Einbussen. Kommt sicherlich auch etwas auf das Spiel draufan.

Eingaben in Menues zb. sind unter Linux um einiges reaktiver. Es wirkt nicht mehr alles so verzögert.

Hast du esync aktiviert gehabt und den Gamemode installiert? Wenn du Fragen hast, melde dich einfach wieder :)

Bis dann!
 
Zuletzt bearbeitet:

Cyberian

Freizeitschrauber(in)
@TE ich verstehe nicht ganz warum du nicht auf eine AMD Graka wechseln möchtest das macht mittlerweile viel weniger Stress auf Linux. Denn wenn dir Raytracing erstmal egal ist hast du 16GB Videospeicher bei AMD's 6XXX Generation. Ansonsten würde ich aber einfach die 1080Ti behalten und noch ne Generation auslassen die ist immernoch sehr stark.

@sinchilla es läuft nicht so richtig emuliert auf Linux es werden nur vereinfacht gesagt manche Windows API's also z.B. DX11 per DXVK (Direct X to Vulkan) eben auf offene API's umgesetzt und Windows Bilbiotheken durch WINE zur Verfügung gestellt. Es gibt aber auch schon einiges an Triple A als native Linuxversionen, z.B.: Alle Teile vom Tomb Raider Reboot, quasi alle Total War - und viele Paradoxspiele.

Das ganze funktioniert bei Steamspielen mit Valves Proton immer öfter einfach out of the Box, teilweise muss man aber auch basteln es ist nicht so "einfach" wie auf Windows aber meistens klappt es recht gut. Bei älteren Spielen sowieso, bei neueren teilweise auch recht flott. Sogar Cyberpunk lief schon ab Release auf Linux bei sehr vielen. Ich zocke seit ca. 2 Jahren nur noch auf Linux. Bezogen auf nicht Steamspiele empfehle ich dir mal lutris.net anzusehen das ist eine Art Gamelauncher für Linux der die Spiele dann für dich installiert und dir Tips gibt welche Bibliotheken du brauchst usw.. Ist alles etwas komplex und ich habe es ziemlich verinfacht aber es geht wirklich immer mehr auf Linux.

Als Beispielt für nicht Steamspiele die ich z.B. auf Linux problemlos spiele: Star Citizen, World of Tanks, Jedi Fallen Order (wobei es das auch bei Steam gibt mittlerweile), usw..

Eine Ausnahme und Warnung allerdings einige Anti-Cheat Softwares funktionieren einfach nicht auf Linux daher kann man einige Multiplayer titel komplett vergessen.

Wenn du generell nachschauen willst was z.B. auf Linux wie gut läuft www.protondb.com da werden die Games nach kategorien sortiert von borked (geht gar nicht) über Bronze, Silber, Gold, Platin zu Nativ eben (Also es gibt ne echte Linuxversion).
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
E

Eidgenosse1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@TE ich verstehe nicht ganz warum du nicht auf eine AMD Graka wechseln möchtest das macht mittlerweile viel weniger Stress auf Linux. Denn wenn dir Raytracing erstmal egal ist hast du 16GB Videospeicher bei AMD's 6XXX Generation. Ansonsten würde ich aber einfach die 1080Ti behalten und noch ne Generation auslassen die ist immernoch sehr stark.

@sinchilla es läuft nicht so richtig emuliert auf Linux es werden nur vereinfacht gesagt manche Windows API's also z.B. DX11 per DXVK (Direct X to Vulkan) eben auf offene API's umgesetzt und Windows Bilbiotheken durch WINE zur Verfügung gestellt. Es gibt aber auch schon einiges an Triple A als native Linuxversionen, z.B.: Alle Teile vom Tomb Raider Reboot, quasi alle Total War - und viele Paradoxspiele.

Das ganze funktioniert bei Steamspielen mit Valves Proton immer öfter einfach out of the Box, teilweise muss man aber auch basteln es ist nicht so "einfach" wie auf Windows aber meistens klappt es recht gut. Bei älteren Spielen sowieso, bei neueren teilweise auch recht flott. Sogar Cyberpunk lief schon ab Release auf Linux bei sehr vielen. Ich zocke seit ca. 2 Jahren nur noch auf Linux. Bezogen auf nicht Steamspiele empfehle ich dir mal lutris.net anzusehen das ist eine Art Gamelauncher für Linux der die Spiele dann für dich installiert und dir Tips gibt welche Bibliotheken du brauchst usw.. Ist alles etwas komplex und ich habe es ziemlich verinfacht aber es geht wirklich immer mehr auf Linux.

Als Beispielt für nicht Steamspiele die ich z.B. auf Linux problemlos spiele: Star Citizen, World of Tanks, Jedi Fallen Order (wobei es das auch bei Steam gibt mittlerweile), usw..

Eine Ausnahme und Warnung allerdings einige Anti-Cheat Softwares funktionieren einfach nicht auf Linux daher kann man einige Multiplayer titel komplett vergessen.

Wenn du generell nachschauen willst was z.B. auf Linux wie gut läuft www.protondb.com da werden die Games nach kategorien sortiert von borked (geht gar nicht) über Bronze, Silber, Gold, Platin zu Nativ eben (Also es gibt ne echte Linuxversion).

In der Tat sympathisiere ich mit AMD. Als mein Monitor ausfiel musste damals dringend Ersatz her und dann habe ich mir den Acer X34 mit Gsync gekauft. Mir wäre im Nachhinein lieber, die ersten Modelle wären auch schon mit Freesync ausgeliefert worden.

Was rätst du mir in dieser Situation? Wenn ich eine Radeon kaufe, dann müsste ich auf Gsync verzichten. Das heisst ich müsste garantieren, dass ich in jedem Falle in allen spielen sicher die 100Fps erreiche.

Deine Einschätzung zu Linux als Gamingsystem teile ich. Aufpassen muss man, wie du bereits angeführt hast, vor allem bei Shootern wie COD, Battlefield und Spiele, die Punkbuster und das Zeugs verwenden. Das meiste läuft sehr gut, man muss aber je nach Spiel auch etwas Recherche betreiben. Hierfür gibts diese Seite:

Vor 3-4 Tagen gabs ebenfalls ein Update, Vulkan unterstützt jetzt ebenfalls Nvidia Raytracing. Kann man also nun auch unter Linux nutzen.

Linux gaming is BETTER than windows?
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Cyberian

Freizeitschrauber(in)
Hmm da bin ich tatsächlich überfragt ich habe weder G-Sync noch Freesync im Betrieb wenn es dir wichtig ist und es sauber auf Linux funktioniert dann würde ich wohl tatsächlich bei NVidia bleiben ich mag halt die AMD Mesa Treiber sehr mit NVidia hatte ich viel mehr Probleme auf Linux.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Oha... mein Bruder hat mir den PC zusammengestellt und meinte, so 5 Jahre würde der gut genügen.
Würdest du mir in dem Falle empfehlen, den ganzen PC für die 3080 auszuwechseln oder kann ich noch die 3080 mit dem PC zur Genüge befeuern?

Game starten, Hoch einstellen, Auflösung auf 720p, Anti-Aliasing und Ambient-Occlusion aus, Texturen auf Minimum.
Hinschauen.
Das was Du jetzt siehst sind CPU-FPS, da wird die Graka so dermaßen unterfordern, dass sie auf die CPU warten muss.

Genug FPS: CPU behalten.
Nicht genug FPS: CPU austauschen.

Was wo befeuert wird, hängt zu allererst von Dir und Deinen Ansprüchen ab, und dann erst vom Namen der Hardware und dem was Dein Bruder sagt und ganz zuletzt von der Graka. Die interessiert bei der Betrachtung nämlich gar nicht.

Aber das hab ich in #5 ja schonmal erklärt.
Schau Dir meinen Greedfall-Screen an. Die 3090 langweilt sich und meine CPU stemmt gerade so die 100 FPS.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Oha... mein Bruder hat mir den PC zusammengestellt und meinte, so 5 Jahre würde der gut genügen.

Schon vor Jahren war absehbar, dass der 7700k nicht 5 Jahre reichen wird um High-End zu sein (das war er schon damals nicht). Du musst Dir vor Augen halten, dass ein moderner i3 10100 für ~75€ die gleiche Leistung bringt und Du da eine 700€ GPU hinzustecken willst. In z.B. Cyberpunk 2077 verlierst Du mal schnell 30-40% an Fps mit nur 4 Kernen und 8 Threads. 16GB RAM sind auch schon 2016 recht spärlich gewesen, aber RAM war zu der Zeit gerade recht teuer, darum sei das verziehen. Momentan sollte man ein System mit 8 Kernen und 16 Threads sowie 32GB RAM haben um die nächsten Jahre gut rum zu kommen.
 
TE
E

Eidgenosse1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Schon vor Jahren war absehbar, dass der 7700k nicht 5 Jahre reichen wird um High-End zu sein (das war er schon damals nicht). Du musst Dir vor Augen halten, dass ein moderner i3 10100 für ~75€ die gleiche Leistung bringt und Du da eine 700€ GPU hinzustecken willst. In z.B. Cyberpunk 2077 verlierst Du mal schnell 30-40% an Fps mit nur 4 Kernen und 8 Threads. 16GB RAM sind auch schon 2016 recht spärlich gewesen, aber RAM war zu der Zeit gerade recht teuer, darum sei das verziehen. Momentan sollte man ein System mit 8 Kernen und 16 Threads sowie 32GB RAM haben um die nächsten Jahre gut rum zu kommen.
Zu seiner Verteidigung muss ich noch erwähnen, dass mein Bruder selbst die technischen Entwicklungen der Gamingindustrie nicht wirklich kennt, da er nur sehr wenig spielt. Es wäre in meiner Verantwortung gewesen, die Specs abzuklären. Aufgrund von Zeitdruck war mir das damals jedoch nur beschränkt möglich.

Ich danke dir auf alle Fälle für deine Einschätzung, du hast mir sehr geholfen. Ich werde wohl nächstes Jahr das gesamte System wechseln und mich dann bis auf die Grafikkarte auf AMD fokussieren. Da mein Monitor über Gsync verfügt und ich ihn nach 3 Jahren nicht schon wieder umtauschen möchte, bin ich für die nächsten Jahre an Nvidia gebunden.

Mein nächster Monitor wird sicherlich über Freesync verfügen.

Würdest du mir zur 3080TI FE oder einem Custom Modell raten?
Game starten, Hoch einstellen, Auflösung auf 720p, Anti-Aliasing und Ambient-Occlusion aus, Texturen auf Minimum.
Hinschauen.
Das was Du jetzt siehst sind CPU-FPS, da wird die Graka so dermaßen unterfordern, dass sie auf die CPU warten muss.

Genug FPS: CPU behalten.
Nicht genug FPS: CPU austauschen.

Was wo befeuert wird, hängt zu allererst von Dir und Deinen Ansprüchen ab, und dann erst vom Namen der Hardware und dem was Dein Bruder sagt und ganz zuletzt von der Graka. Die interessiert bei der Betrachtung nämlich gar nicht.

Aber das hab ich in #5 ja schonmal erklärt.
Schau Dir meinen Greedfall-Screen an. Die 3090 langweilt sich und meine CPU stemmt gerade so die 100 FPS.

Sobald ich etwas Zeit finde, werde ich dem nachgehen. Auch dir, vielen Dank für deine wervollen Tipps!
 

Eivor

PC-Selbstbauer(in)
Meine 3090 stemmt keine 100 FPS in HZD in 3440x1440 auf Hoch (kein Benchmark, einfach die Stelle, an der ich gerade stehe). Unter Windows. Wie es unter Linux läuft ..... keine Ahnung. RT hat das Game nicht.
Bei "ich spiele eigentlich alles" kann ich leider nicht helfen. Die Zeit habe ich nicht.

Anhang anzeigen 1347339

Witcher3 mit der 3090 in 3440x1440 auf Hoch
Anhang anzeigen 1347340

Die Frage ob Deine CPU das auch packt stellst sich dann natürlich auch.
Schon mal Hoch in 720p ausprobiert? Ohne Anti-Aliasing und Ambient-Occlusion?
Wenn sich da die Graka langweilt und trotzdem keine 100 FPS rauskommen, darf auch die CPU ausgetauscht werden.

Das könnte in Greedfall interessant werden, meine CPU ist nämlich kaum in der Lage die 100 FPS zu halten, während sich die Graka langweilt in 3440x1440 auf Hoch unter Windows.

Anhang anzeigen 1347341


BTW .. wie zockst Du eigentlich unter Linux? Mein letzten Versuche in der Richtung waren Erbärmlich von der Performance hat. Da darfste von meinen Screens immer noch ne fetter Portion abziehen.
sorry für das ot aber sehe ich da richtig 177fps in tw3? wtf
 

Eivor

PC-Selbstbauer(in)
uwqhd ist doch keine kleine Auflösung ^^ habe tw 3 noch nicht probiert mit der 3080 warte auf den Raytracing patch dann sind wir wieder bei 60 fps keine sorge:-D
 
Zuletzt bearbeitet:

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Würdest du mir zur 3080TI FE oder einem Custom Modell raten?

Ich sage es mal so, man bekommt wofür man bezahlt. Ich glaube schon, dass man mit einer guten Custom besser fährt, aber das ist vielleicht auch nur ein Glaubenskrieg. Ein e3080Ti kannst Du anstreben, Dir sollte jedoch klar sein, dass diese recht teuer werden wird. Sie wird so dicht an der 3090 platziert, so dass sie sich bei mindestens 1000€ UVP und realistischen sofort erhältlichen 1200-1400€ bewegen wird.

@Eivor Witcher 3 ist >5 Jahre alt und heutzutage fast ein Toaster-Test. Interessant wird es bei der Remaster, die bestimmt wie die ursprüngliche Version vor dem Downgrade aussehen wird.
 
Oben Unten