• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Kaufberatung Ryzen 7 + Vega 56

Noy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi, nachdem mein PC etwas in die Jahre gekommen ist (Q6600 auf 4x 3GHz @ 60°C bei Prime95+ DFI Bloodiron + 6GB HyperX + GTX460 Hawk ) :-)
Soll mal was neues her, habe lange auf Ryzen gewartet... anschließend auf Vega... so langsam gibt es ja alles endlich...

Folgendes Setup ist angedacht:

MSI B350 TOMAHAWK AMD (einizg vernünftiges Mainboard mit 2x PCI welche auch mit Grafikkarte nutzbar sind (habe hier einige alte aber sehr teure Karten (NI CAN / Altera PCI FPGA) die ich ggf. hier weiter nutzen möchte) )
AMD Ryzen 7 1700X 8x 3.40GHz So.AM4 WOF oder AMD Ryzen 7 1700 8x 3.00GHz So.AM4 BOX (bin mir nicht sicher was besser wäre (TDP / Binning), da ich ggf. übertakten wollte auf 3,9/4 GHz)
250GB Samsung 960 Evo M.2 2280 (nur System (Win / Linux dualboot), Windows nur zum gelegentlichen Zocken und Linux für die Arbeit CAD/CAE/GCC ;-))
2000GB WD Gold WD2005FBYZ 128MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s (Datengrab zusätzlich zu meinen 10 Jahre alten Samsung Spinpoint Platten)
650 Watt Seasonic Prime Titanium Modular 80+ Titanium (reicht dieses Netzteil für CPU + GPU übertaktet + Rest (Wasserkühlung) ? Finde hier sehr viele verschiedene Aussagen von min. 850W bis 600W Gold reichen bei Vega)
Vega RX 56 (wenn dann verfügbar) oder doch lieber Nvidia 10X0? Oder zu einer RX580 greifen?
16GB G.Skill Flare X schwarz DDR4-3200 DIMM CL14 Dual Kit oder eines der 16GB G.Skill Trident Z DDR4-3200 DIMM CL14Dual Kits ?

Alles zusammen sitzt in einem Enthoo Luxe

Gekühlt wird wie folgt:

3x Noctua 140mm A14 PWM + Noctua PWM Hub im Pull OUT auf einem Nemesis 420GTX (hoffe der reicht für CPU + GPU) im Deckel inkl. 7mm Shrouds

Über Lüfter HUB vom Enthoo:
1x 200mm Phantek Front IN
1x 140mm Phantek Bottom IN
1x 140mm Phantek Back IN (+ Demciflex Staubfilterpassend für das Luxe)
2x 60mm Aktiv RAM Kühler (alter HyperX Kühler mit neuen Xilence XF032)

1x Alphacool HDX oder EK Water Blocks EK-M.2 NVMe Heatsink schwarz (je nachdem wann was verfügbar)
1x Heatkiller IV Pro AMD Pure Copper
1x Alphacool Nexxos GPX für RX Vega (sofern dann verfügbar und passend) oder ggf. einen Watercool Heatkiller wobei cih den Nexxos ganz nett finde wegen der möglichkeit den bei anderen Karten mit einem Kit weiterzuverwenden.

Die Wasserkühlung läuft mit einem Watercool Heatkiller Tube 150mm inkl. Liang DDC-1 (Industrievariante von Delphi) und 16/10er Schläuchen.

Passt mein Setup?
Offene Punkte wären RAM / PSU Power / 1700 oder 1700x ?
Reicht das B350 Tomahawk mit den VRM aus?
Welche Kühl-Leitpaste ist momentan gut / die beste?

Ggf. werde ich noch die 30€ in die passenden Dämmmatten von Caseking investieren oder wenn jemand sein Enthoo Pro Closed auf Fenster umrüsten will, würde ich ggf. gerne tauschen. Das Seitenteil mit Fenster + PSU Shroud passt ja in beiden Gehäusen was ich so gelesen habe. Bin nicht von der LED / Fenster Fraktion aber in das geschlossene Enthoo Pro hätte der Radiator nicht in den Deckel gepasst. Mit 2 geschlossenen Seiten könnte ich auf beide Seitenteile Dämmmatten aufbringen.

Ich möchte den PC wieder so auslegen, dass ich diesen ggf. wieder 10 Jahre auf der Basis laufen lasse, daher darf es jetzt auch ein wenig teurer sein. Ich gehe von 2k- 2.5k inkl. Wakü aus. Wenn es mal eng wird werde ich ggf. noch den RAM auf 32GB erhöhen und vll. mal auf eine schnellere CPU wechseln (Ryzen 2 ?? solange AM4 ) falls ich mit übertakten die 10 Jahre nicht überbrücken kann.

Achja Monitore behalte ich vorerst die alten (2x 22 Zoll 1680*1050) auch meine Roccat Kone+ bleibt. Eine neue Tastatur suche ich noch, am liebsten (gibt es die schon irgendwo zu kaufen?): CHERRY MX BOARD 1.0 TKL
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Günstiger Spiele-PC für ca. 640 Euro: PCGH-Beispiel
Mainboard: Du kannst ruhig zu einem X370 Board greifen, die haben bessere Spannungsversorgung und ist empfehlenswert für die 8-Kerner
CPU: Da kannst du zu einem R7 1700X greifen, der Chip hat eine höhrere Güte und erreicht eher die höheren Taktraten
Netzteil: Sagt mir jetzt nichts, da würde ich eher zu einem be Quiet! Dark Power P11 550 Watt greifen

Hast du jetzt noch irgendeinen Luftzug um Gehäuse? Weil eigentlich brauchst du keinen RAM oder M.2 Kühler.
 
Meines wissens nach gibt es keine X370 Boards mit PCI Steckplätzen. Und da ich kein SLI / Crossfire nutzen will wüsste cih nicht wozu dann ein X370.
Bzgl. Netzteil nach allem was ich gelesen habe, ist es eines der besten die es momentan zu kaufen gibt sieht man auch allein an der Titanium Zertifizierung. Soll halt noch Luft für ggf. spätere Upgrades /Speicher/CPU/Graka bieten. Und bei 12 Jahren Garantie könnte es ggf. in 10 Jahren mit umziehen :-D
Ja Luftzug ist vorhanden, RAM Kühler komtm aus dem alten PC daher bereits vorhanden und die 10€ für M2 ist auch noch drin ;-) vor allem habe ich gelesen ggf. geht die Schreibgeschwindigkeit in die Knie wenn die Temps höher sind.
 
Wegen der Spannungsversorgung.
B350 hat einfach eine Spannungsversorgung, die nicht besonders toll für die 8 Kerner ist.
Wofür benötigst du denn die alten PCI Karten?

Das Prime ist jetzt nicht das leiseste NT, das P11 ist da besser.
Das P11 550W reicht auch locker für das System mit GPU und CPU-OC + Wasserkühlung.
Wenn ein Netzteil für spätere Upgrades nicht mehr reicht, kauft man sich einfach ein neues NT.
Dir sollte auch klar sejn, dass in 10 Jahre aktuelle Hardware komplett veraltet ist und sich die Anforderungen wohl dementsprechend geändert haben.
Ob das System also 10 Jahre hält, kann man so nicht sagen.

Ja, nur brauchst du dafür dementsprechend lange Dauerlast an der M.2 und ich bin mir sicher, dass man eine M.2 mit deinen Anwendungsszenarien nicht zum Drosseln bringen wird.

Bist du dir eigentlich sicher wegen der Wakü? Für das System braucht man das absolut nicht, das lässt sich auch unter Luft flüsterleise kühl halten.
Kauf dir halt einen EKL Olymp und bau auf die Vega 56 einen Accellero drauf, dann passt das.

An deiner Stelle würde ich auch in größere SSDs investieren, da Spiele immer häufiger von SSDs profitieren und aber auch immer größer werden.
 
Was heißt denn "nicht besonders toll" in der [FONT=Verdana, Arial, Tahoma, Calibri, Geneva, sans-serif]PGA VRM Liste [/FONT]schneidet es doch ganz gut ab oder?

Naja wie gesagt, das eine ist eine National Instruments CAN Karte und das andere wäre eine Altera FPGA Development Karte gehört beides zur Arbeit. Wenn DFI Mainboards für Ryzen hätte würde cih sowas nehmen... Und allgemein nervt es mich das auf vielen Mainboards nur noch PCIe klein/groß drauf sind. Mir reicht 1x pcie klein und 1x pcie groß. Die meißten Karten für Industrie Anwendungen sind halt leider noch PCI teilweise ISA.

Hm das Prime soll doch Semipassiv bis 50% Last sein und daher hatte ich gehofft im "Idle" (surfen usw.) gerade wegen Titanium im Passiv Bereich zu liegen. Das P11 ist ein Multirail gibt es da nicht ggf. Probleme mit der Vega sofern man nciht dauerhaft den Schalter auf Singlerail setzt?

Hatte sonst noch an einem Corsair RMi überlegt. Aber den Link kann ich unter Linux (80% Linux / 20% Windows) eh nicht nutzen. RMi nur wegen dem besseren Lüfter gegenüber RMx.

Naja Ziel wäre 10 Jahre.. Wie oben geschrieben reicht der Q6600 momentan aber meine Festplatten sind über pcie zu sata angeschlossen weil die sata vom Mainboard nicht mehr gehen.. Beim einschalten braucht es eine Gedächtnisminute bevor es hochfährt. Und ein 8 Kerner ist für "Yoto Builds" nicht zu verachten...

Kühlung verlängert Lebenszeit.. und bei 10€ warum nciht die SSD kühlen? ;-) Aber tut jetzt hier nichts zur Sache ob Kühlkörper oder nicht...

Mein Q6600 läuft mit Wakü und eigentlich will ich es nicht mehr missen... Vor allem so ne Wakü kauft man sich einmal richtig und kann diese auch noch in 20 Jahren nutzen. Die am Q6600 ist jedoch etwas veraltet (damals auf Ebay geschossen) 240mm Radiator Eheim 1048 und ein ganz schlechter uralt Plexi CPU Kühler...

Und einen 1700x unter Luft auf 4GHz stabil und leise? Spätestens bei der ggf. Vega wird es laut...

Wie gesagt 80% unter Linux... mein System braucht da keine 25GB ohne "/opt" und "/home" welche auf die WD kämen. Und Windows bleibt bis auf die Spiele (auf die WD) jungfräulich wenn es überhaupt mit auf die SSD darf...

Eine 500GB Evo 960 kostet leider auch mal eben 100€ mehr...
 
Da man das Netzteil nach 5 Jahren wechseln sollte, brauch man keine 10 Jahre Garantie. Auch fällt einem nicht auf, ob das Netzteil nun 1% effizienter ist.

Bei Vega56 natürlich erst mal die Customkarten abwarten.
 
Warum sollte denn ein aktuelles Netzteil nach 5 Jahren ausgewechselt werden? Wenn man was vernünftiges kaufst, sind die Schutzschaltungen doch so gut, dass man keine bedenken haben muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
Allerdings altern Kodensatoren, sodass nach einem gewissen Zeitraum (viele sprechen von 5 Jahren) ein ordnungsgemäßes Verhalten der Schutzschaltungen nicht garantiert werden kann.
 
Ein R7 1700X ist gut kühlbar, da AMD die Dinger verlötet und daher die Abwärme gut abtransportiert werden kann. Die genauen Werte weis ich leider nicht auswendig, aber wäre mir neu, dass jemand behauptet, dass die Dinger unkühlbar sind bej entsprechender Lautstärke.

Das mit der Wasserkühlung verstehe ich eh an sich - sei dir nur bewusst, dass die sicher auf einen 1k zugeht und man seine CPU und GPU auch mit Luft leise gekühlt kriegt.

Wenn du es aber quasi wirklich "tot still" haben willst (und ja, in eine gut investierte Wasserkühlung kann man viele Jahre benutzen), dann führt an Wasser kein Weg vorbei, kostet dann aber auch.
Da solltest du aber im hier entsprechenden Unterforum einen Thread aufmachen, sobald die Hardware dann einmal feststeht!
 
Die Spannungswandler werden halt ganz gut war mit einem 8 Kerner drauf.

Semipassiv ist unnötig.
Das P11 ist trotz Lüfter im Idle sehr leise und ein leiser Lüfter ist besser als gar kein Lüfter.
Wo sollte das P11 da Probleme haben? Einfach beide Rails beim Anschließen benutzen, also über 2 Kabel an Anschluss 1 und 3, so wie empfohlen wird, dann gibt es auch keine Probleme mit der Vega.
Multirail ist btw beinahe immer besser als Singlerail.

Das RMi ist auch eher überteuerter Durchschnitt.

Willst du Kühler auf die M.2 kleben oder was?
Das wird nicht funktionieren, denn dann passt die Grafikkarte nicht rein.

Ja, der 1700X bleibt ziemlich kühl, weil er verlötet ist.

Bist du dir sicher, dass die M.2 dir einen Vorteil bringt.
Wenn nicht, kauf dir einfach eine 500GB SATA SSD.
 
Zurück