• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Kaufberatung] PC für VirtualDub (Software)

IllllllI

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

ich suche eine Preisgünstige Möglichkeit mir einen zweiten Rechner/Laptop anzulegen damit ich nebenbei "VirtualDub" laufen lassen kann.

Was ist VirtualDub?
"VirtualDub ist eine freie Software zum Bearbeiten und Erstellen von Videodateien unter Windows. Vorkompilierte Ausgaben des Programms sind für alle Windows-Versionen ab Windows 98 verfügbar."
(http://www.virtualdub.org/)

Requirements: Microsoft Windows 98, ME, NT4, 2000, XP, Vista, 7, 8, 8.1, Server, or newer; 80486 or higher CPU; 16MB of memory. This version will run on both x86 (32-bit) and x64 (64-bit) versions of Windows. Sorry, but there is no native version for Mac OS X or Linux.

Mit VirtualDub möchte ich eine AVI Datei (beispielsweise von 256x224 Pixel auf 2560x2240 Pixel) hochskalieren. Da ich absolut verloren bin mit Hardware bin, bitte ich euch mir Vorschläge zu machen.


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
-

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Wird noch angeschafft (durch eBay Kleinanzeigen / gebraucht).
Eventuell der "Monitor LG FLATRON W 2252 TQ" - 22 Zoll

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Aktuell benutze ich einen "AMD Ryzen 7 3700X 8x 3.60 Ghz So. AM4 Box" der beim laufen des Programmes ca. 30% Leistung erbringt.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Sofort

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
-

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Bitte Preisgünstig da es nur für das Programm gebraucht wird. GPU nicht nötig, falls notwendig dann Ja.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Anwendungen > VirtualDub (http://www.virtualdub.org/) und im Browser surfen.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
1TB sind ausreichend.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
-

Bitte nicht zu streng sein, ist mein erster Thread in diesem Forum.

Gruß,
IllllllI
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
I

IllllllI

Schraubenverwechsler(in)
Hallo iLi!

Willkommen im PCGHx_Forum! ;)

Was soll da rauskommen?
Hallo wuselsurfer,

ich spiele sehr gerne alles was mit retro zutun hat per Emulator und nehme dies nebensächlich im AVI Format auf.
Dabei kommen Dateien zustande mit beispielweise 256x224 Pixel und diese werden durch VirtulDub hochskaliert auf beispielsweise 2560x2240 Pixel (mal 10) damit sie eine bessere Auflösung für diverese Videoportale haben.
 
TE
I

IllllllI

Schraubenverwechsler(in)
Da kommt aber nur Matsch raus.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
(ein Test)

Sind doch 4k und kein Matsch?
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Sind doch 4k und kein Matsch?
Ist das von der XBOX?
Dann sind doch alle Auflösungen unter 1080p heruntergerechnet.

Und aufwärts sehe ich keine Veränderung.

Aber bei 256x256 auf 2560x2560 sieht man jeden Fehler im Ausgangsmaterial.

Aber, wenn es Spaß macht ... .

Im Moment macht es gar keinen Spaß, PCs zu bauen, wenn das Geld nicht egal ist.
Auch die Teileverfügbarkeit läßt sehr zu wünschen übrig.

Mit der vorhandenen Hardware dürfte es doch keine Probleme mit Virtual Dub geben.
Alles, was über den R7 3700 hinaus geht, geht halt schmerzhaft ins Geld.

Ein Ryzen 5 5600 wäre noch etwas schneller:
https://www.pcgameshardware.de/Verm...00X-Benchmark-Ryzen-5-5600X-vs-3600X-1361527/ .

Ob sich das aber lohnt, bei den heitigen Preisen:
https://geizhals.de/amd-ryzen-5-5600x-100-100000065box-a2392524.html?hloc=at&hloc=de ?

Und ein BIOS-Upgrade ist bestimmt auch erforderlich.

Welches Motherboard hast Du?
 
TE
I

IllllllI

Schraubenverwechsler(in)
Das Video wurde per BizHawk (Emulator am PC) aufgenommen und als AVI (Lagarith Lossless Codec) Format gespeichert. Daraus entsteht ein Video mit der Auflösung 256x224 welches ich per VirtualDub auf das zehnfache hochskaliere.

Meine aktuelle Hardware hat damit keinerlei Probleme... die CPU hat eine Auslastung von ~30% beim skalieren.
Ich möchte mir einen zweiten Rechner anschaffen der nebenbei mit VirtualDub läuft.

RAM, GPU haben bei diesem Prozess vielleicht 2% Auslastung, also werden nicht beansprucht.

Unbenannt.png
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Meine aktuelle Hardware hat damit keinerlei Probleme... die CPU hat eine Auslastung von ~30% beim skalieren.
Nein, das Skalieren als Klemmbaustein-Klötzchegrafik braucht exakt 0% Rechenleistung (ok, 0,1-1% werden es sein da VDub das per CPU machen dürfte anstatt GDI zu nutzen). Der Rest ist der Encoder für das fertige Video und u.U. noch für den Ton.

Mein i9-9900K kommt bei ähnlichen (320x180 -> 2560x1440) dabei auf geschlagene 11 fps (Ton kopieren, Ziel-Codec Video 1, da ich so einen alten WfW Plunder nicht installiert habe) und lastet exakt einen Kern zu 100% aus (mehr kann der Video 1 CoDec halt nicht).

Mache ich ähnliches mit AVIDemux (wobei der kein nearest neighbour kann, von Klötzchengrafik hält er wohl nichts) und speichere mit NVEnc, dann bremst nur noch die Grafikkarte bei ca. 210 fps.

Also entweder einen alten Laptop kaufen und warten (wobei Du auch einfach mit dem vorhandenen PC warten könntest, der wird wohl keine 24/7 zum Spielen genutzt) oder viel Geld für einen neue PC ausgeben, der dann geringfügig schneller sein wird, also vermutlich ein aktueller Intel (z.B. i5-11400 oder u.U. auch nur i3-10100) oder der kleinste Ryzen 5xxx plus billige Grafikkarte.

Mit beidem wirst Du wohl nicht weit unter 500€ landen (CPU+Board+Ram+Netzteil+Gehäuse+kleine SSD). Bei genügend Leidensfähigkeit wird es natürlich billiger.
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Mit VirtualDub möchte ich eine AVI Datei (beispielsweise von 256x224 Pixel auf 2560x2240 Pixel) hochskalieren. Da ich absolut verloren bin mit Hardware bin, bitte ich euch mir Vorschläge zu machen.
Der ganze Kram läuft nur auf einem Kern, da kannst du auch einen gebrauchten 7700k kaufen oder so, reicht dicke.
 
TE
I

IllllllI

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für die Hilfestellungen und Tipps. Wie gesagt habe ich mehr oder weniger keine Erfahrung mit der Konfiguration eines PC und kann nur wiedergeben was mir verschiedene Tools anzeigen.

Wenn VirtulDub läuft wird nichts beansprucht außer die CPU und diese hat eine Auslastung von ca. 30%.
Der Gedanke mir eine alte Mühle über eBay / ebay Kleinanzeigen anzuschaffen kam mir auch schon.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Er hat doch aber ein AMD-Board
Er will aber einen zweiten PC haben und nicht seinen PC (für die Aktion nutzlos) aufrüsten.

Für das Programm brauchst du single Core Leistung.
Ohne dass er selber weiss, wie er das Video komprimiert, braucht er auch dafür keine Rechenleistung.

Selbst mit StaxRip, "nearest neighbour" als MT-Implementierung (damit dann ein paar Threads mit 1-2% ausgelastet sind), bleibt es bei mir bei den 210-220 fps Encoding per NVEnc (und 446 fps per h.264 "ultra fast" in SW, dann wenigstens mit 100% CPU-Auslastung). Die Rechenleistung geht auch bei ihm einzig für das De- und Encoding drauf. Da muss man halt die passenden Encoder suchen, die mit der Uralt-SW noch zurecht kommen.

Ein i5-2540M kommt bei dem selben Humbug mit h.264 (ultra fast) in SW auf immerhin 80 fps (beim Profil "fast" sind es dann nur noch 10 fps). Und da es ja nicht auf die Zeit oder die Kosten ankommmt, sondern einzig darum , den wertvollen Haupt-PC nicht mal für ein paar Minuten zu belengen, könnte man sich fast ein Atom-Tablet für 50€ kaufen. Oder einen 10 Jahre alten Laptop, bie dem man wenigstens auch einen Monitor und eine Windows-Lizenz dabei bekommt (x.B. Lenovo x220/x230 ab ca. 150€).
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Er will aber einen zweiten PC haben und nicht seinen PC (für die Aktion nutzlos) aufrüsten.
Daß das im Moment nicht als Neuware geht, ist doch längst geklärt.

Oder einen 10 Jahre alten Laptop, bie dem man wenigstens auch einen Monitor und eine Windows-Lizenz dabei bekommt (x.B. Lenovo x220/x230 ab ca. 150€).
Dann lieber einen T 520.
Mit i5 und Dockingstation ist der auch heute noch gut brauchbar.

Eine SSD für 30.- EUR rein und ein 8GB RAM-Riegel (2GB sind meist festgelötet) und die Kiste ist schneller, als im Neuzustand.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Daß das im Moment nicht als Neuware geht, ist doch längst geklärt.
Habe ich eine Preisgrenze überlesen? Ich lese nur etwas von Preisgünstig. Da kann man auch einen i3-10100 mit einem 60€ Mainbaord, 8 GB Ram, einem gerade noch passenden Netzteil und einer passenden SSD kaufen. Das dürften derzeit höchstens 100€ mehr sein wie das reine Aufrüsten auf einen 5600X. Mit einem Laptop mag man nochmal 100€ sparen, und wenn die Eltern den Strom zahlen ist die Rechenzeit irrelevant.

Das Aufrüsten von 3700X auf einem 5600X bringt für VDub nahezu nichts (von den 15-20% IPC Steigerung dürften dort nicht mehr wie 5-10% ankommen) und er muss sich die CPU während der Videokonvertierung immer noch mit seinen Spielen teilen.

Dann lieber einen T 520.
Mit i5 und Dockingstation ist der auch heute noch gut brauchbar.
Mein x220 ist ebenso heute noch gut brauchbar. Alles aber m.M.n. Geldverschwendung egal, wie lange die Konvertierung auf dem 3700X dauert.

Einfach irgendein alter Laptop (SB oder neuer, mind. 2+2 Kerne) CPU reicht. 4 GB Ram und 2,5" HDD genügen für VDub völlig. U.U. sollte ich das mal auf meinem Atom-Tablet benchen, das wäre wenigstens lüfterlos.
 
Oben Unten