• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

[KAUFBERATUNG,Durchsicht;Optimierung und Alternativen]

Snake7171

Kabelverknoter(in)
hi

ich habe viel hier gelesen ein paar antworten bekommen auf meine frage aber dennoch wurden nicht alle beantwortet. ich möchte mir einen gaming pc zusammenstellen mit einer kleinen sicherheit für die zukunft (3 jahre erst dann upgrades erforderlich) ,
wobei das mainboard sollte etwas länger als 3 jahre im pc sein und kein aussterbender sockel.
grob dachte ich an folgendes

grobe vorgabe:
kein OC, den sobald ich OC machen muss wird sowieso neu eingekauft. preislich max 1400€, mainborad mit sockel 2011-3, min 4 rambänke dazu die billigtse cpu für den sockel. also so ein intel ,gpu, damit ich gta5 und batman arkham knight flüssig auf einem 24zoll monitor mit einer auflösung von ca 2500x........ spielen kann und auf hoch (nicht extra hoch oder gar 4k etc) sodass auch bei der gpu luft nach oben offen ist für kommende titel in den nächsten 3 jahren.

habe mal etwas zusammengestellt.
https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php
http://fs2.directupload.net/images/150626/zjl2of22.jpg

fragen an euch:
1) wie findet ihr meine konfiguration, rein von den geräten her ob sie so zusammenpassen und ob alles ins gehäuse past.
vielleicht könnt ihr es ja noch (da bin ich mir sicher) optimieren in punkto (leistung-kein flaschenhals, grösse wegen gehäuse, wärmeableitung etc)
2)welcher monitor wäre ideal max 200€ und min 24 zoll mit sound fürs gaming
3) woher weiss man wieviel strom ich fürs system bzw netzteil braucht um alles zu betreiben, meist steht bei denentzteilen etwas von 80+ gold
4) ist die radeon r9 390gut mit 8gb, die sehe ich in keiner testüberischt meist nur die 290x und welche gpu als alternative um ein wenig strom zu sparen da ich sehr oft gelesen habe das die radeons sehr hungrig sind.

sollte andere hardware reichen für die angeführten spiel bin ich offen für vorschläge, ich dachte nur da es der neuste sockel ist. (soweit ich das weiss) und habe so eben mein pc zusammen gestellt.

vielen lieben dank
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Preis-Leistungs-PC unter 1.000 Euro: Unser Beispiel für Spieler
Beantworte mal diese Fragen, die Konfig kann man eigentlich gleich in die Tonne werfen:

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
 
1) 1400
2) nein alles andere vorhanden
3) mir egal solang tutifruti gut zusammen baut
4) keine organspende ausser tastatur,maus und windows
5) kein monitor
6) gta 5 und batman arkahm knight
7) 1tb für daten und eine ssd dachte ich mir
8) kein oc
9) wlan , sound im monitor reicht aus
 
ist der sockel nicht kurz vor dem aussterben? ich meine die config hier gelesen zu haben. wieso die sapphire (welche vorteile), so eine ähnliche gibts billiger.
 
Haswell Refresh und Haswell-E sind beide dieselbe Architektur und damit fast EOL. Da aber Skylake wieder nur max. 5% schneller sein wird als Haswell, ist man mit Haswell auch ziemlich gut aufgestellt.
 
Alle Sockel sterben aus.
Intel Cpus sind immer nur 5-10% schneller als die Vorgänger...
Der Sockel 1150 ist am aussterben, da hast du recht.
Sklake braucht Sockel 1151.
Cannonlake passt vllt. noch auf 1151, oder braucht vllt. auch noch einen neuen Sockel.

Auch dass Argument, dass man DDR4 Ram für neue Setup weiterverwenden kann ist hinfällig...
Wenn man 16gb DDR3 1600 Ram für 100€ Bekommt, dann zahlt an zur zeit für 16gb DDR4 2800, 320€.
Beim Release von Sklake gerät dieser in den Mainstream und man zahlt vllt. noch 250€.
Wenn man 2017 auf Cannonlake upgraded zahlt man vllt. noch 120€.
Dann hat man gegenüber einem Kauf bei Skylake 30€ gespart.
Diese Rechnung kann natürlich anders ausgehen, wen man die Variablen ändert.
Allerdings soll das auch keine Prognose sein, sondern nur aufzeigen, dass es sich nicht lohnt auf Sklake zu warten.

Da man derzeit allerdings meistens eh im Gpu Limit landet, reicht es ca. alle 5 Jahre aufzurüsten.
2020 ist dann evtl. auch DDR5 schon im Mainstream, wer weiß...
 
ah so ist das, also cpu unwichtig gpu viel wichtiger, okay das wollte ich wissen. 5 jahre klingt doch super ich dachte da schon an 3 jahre

update: was könnte man noch ändern damit alles max 1400€ erreicht wird. ich nehme an cpu und graka oder? preis nach alternate.at, config vom markus 1 seite
 
Zuletzt bearbeitet:
ein neuer gaming pc für einen freund budget liegt bei max 1350€ wobei alles dabei sein muss im budget, wie monitor asus usb wlan stick dvd brenner und maus

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
max 1350€

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
asus wlan usb stick, ist schon fix sprich vom bidget abziehen und ein monitor wird noch gebraucht

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
eigenbau

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
nichts

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
nein, keiner vorhanden

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
neuesten spiele gta5,witcher,eurotrucksimulator

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
1tb gesamt reicht

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
nein

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
wlan asus usb stick, monitor mit lautsprecher, maus, dvd brenner


ich habe ihm meine config gezeigt die jedoch um 300€ teurer ist (mit versandgebühr) und allem drum und dran ich jedoch nicht weiss wo man einsparen könnte bzw welche teile sinnvoll wären zu wechseln. deshalb frage ich einfach euch.
 
das ist interessant, ich hätte ihm beinhart zum i5 geraten, weniger ram, kleinere ssd und ein anderes gehäuse.
scheint so also ob die cpu doch sehr wichtig ist genauso wie der ram. danke dir, wir bestellen zusammen, halbe versandkosten.
 
Zurück