• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Jetzt ist Ihre Meinung zu Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei
 

CentaX

BIOS-Overclocker(in)
Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

1,25 Milliarden... Wenn man jetzt bedenkt, dass Intel Dell (?) alleine 6 Milliarden gezahlt hat, ist das ein WITZ... Intel hätte vor Gericht mal richtig ausgenommen werden sollen, für diese Aktionen hätten sie es verdient...
Für AMD ist wohl ein Schaden entstanden, der WEIT höher ist als 1,25 Milliarden :schief:

Aber an sich ... solange jetzt nicht so ein Kinderkrieg wie zwischen Intel und Nvidia entflammt, ist doch alles in Butter.
 

ITpassion-de

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Wenn man sieht wieviel Gewinne AMD in den letzten 20 Jahren eingefahren hat (oder eben nicht :lol:). Ist das doch ein top Deal :daumen: .

Also Friede, Freude, Eierkuchen......
 

TroyAnner

PC-Selbstbauer(in)
Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

25%:D

Mag auf den ersten Blick nach ner Menge ausschaun, aber ist trozdem nur um 1Punkt gestiegen:lol:.

Aber ne sehr schöne Entwicklung:daumen:
 
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Ich finde es sehr gut. Es nervt einfach wenn sich diese beiden Ständig bekriegen wie Bruder und Schwester...:ugly:
 

GR-Thunderstorm

BIOS-Overclocker(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Hmm ein Schuldeingeständnis seitens Intel? ^^

Aber ich muss sagen, damit ist Intel mir zum ersten mal seit Langem wieder sympathischer geworden, und das nicht wenig. Die Summe ist in der Tat ziemlich großzügig, ich hätte mit ein paar hundert millionen gerechnet. Vermutlich hätte man bei einer Niederlage vor Gericht wesentlich mehr zahlen müssen. Die Verfahren des Staates New York und des Kartellamts laufen allerdings unabhängig davon weiter.

Edit: Dass Intel auch freiwillig auf derartige Rabattaktionen künftig verzichten will, finde ich löblich. Jetzt müssen sie sich nur noch dran halten. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

timee95

PC-Selbstbauer(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

1,25 Milliarden... Wenn man jetzt bedenkt, dass Intel Dell (?) alleine 6 Milliarden gezahlt hat, ist das ein WITZ... Intel hätte vor Gericht mal richtig ausgenommen werden sollen, für diese Aktionen hätten sie es verdient...

Ist die frage ob New York etc. nicht ihre Klage aufrecht erhalten.
 

N-Golth-Batai

Freizeitschrauber(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

man darf gespannt sein wie amd das jetzt nutzt!
es freut mich zu hören das die beiden den streit beiseite gelegt haben. über die höhe der zahlung kann man sich wie immer streiten...viel wichtiger ist die frage was kommt unterm strich dabei für amd raus, so in bezug auf gf etc?
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

1,25 Milliarden... Wenn man jetzt bedenkt, dass Intel Dell (?) alleine 6 Milliarden gezahlt hat, ist das ein WITZ... Intel hätte vor Gericht mal richtig ausgenommen werden sollen, für diese Aktionen hätten sie es verdient...
Für AMD ist wohl ein Schaden entstanden, der WEIT höher ist als 1,25 Milliarden :schief:

Aber an sich ... solange jetzt nicht so ein Kinderkrieg wie zwischen Intel und Nvidia entflammt, ist doch alles in Butter.
alter du schwafelst so viel Müll in einen Post, das halt ich nicht aus. Klar, Intel hat Dell nicht nur rabatte gegeben, die haben auch noch BEZAHLT, dass die Prozessoren von Intel genommen haben. 6 Milliarden. Komisch das fiel nie in auch nur einem einzigen Quartalsbericht auf.
Noch dazu versteh ich nicht ganz, warum Intel jetzt AMD was zahlt. Gut wegen der nicht ganz so feinen Praktiken etc, aber immerhin nutzt AMD die Lizenz von Intel, also müssten eher DIE zahlen. AM64 hin oder her.
Dell hätte außerdem das Geld nicht nehmen müssen, wenns so gewesen wäre. Außerdem: nimmt da nicht gerade AMD auch geld von Intel. Dafür, dass sie deren Lizenz nehmen? Ist das nicht auch schon wieder bestechung ;) ?

Wenn man sieht wieviel Gewinne AMD in den letzten 20 Jahren eingefahren hat (oder eben nicht :lol:). Ist das doch ein top Deal :daumen: .

Also Friede, Freude, Eierkuchen......

ja ich würde sagen, das nächste Quartal meldet AMD rekordgewinn und umsatz, denn in den letzten 20 Jahren hat man nicht so viel verdient. Wie geil ist das denn.

Aber ich muss sagen, damit ist Intel mir zum ersten mal seit Langem wieder sympathischer geworden, und das nicht wenig. Die Summe ist in der Tat ziemlich großzügig, ich hätte mit ein paar hundert millionen gerechnet.
ja ich hätte auch mit Millionen gerechnet... aber von AMD... und zwar, das sie die Lizenz verwenden dürfen. Es ging doch hier hauptsächlich um die Lizenz und nicht um die Praktiken von Intel (die werden eh vor Gericht ausgetragen), weshalb ich nicht verstehe, warum Intel zahlt.

man darf gespannt sein wie amd das jetzt nutzt!
gar nicht, bei AMD fliegt ja das Geld derzeit schneller ausm Fenster raus, als bei mir die warme Luft und ich lüfte gerade

Sie haben es nicht geschafft mit absolut überlegenen Produkten großen Gewinn zu erwirtschaften, ich erwarte nicht, dass das anders wird. Vielleicht können sie ein paar Schulden abbezahlen
 

Wargrown

Freizeitschrauber(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

AMD bezahlt doch shon für die Lizenz oder wie ist das jetzt zu verstehen?
 

CentaX

BIOS-Overclocker(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

alter du schwafelst so viel Müll in einen Post, das halt ich nicht aus. Klar, Intel hat Dell nicht nur rabatte gegeben, die haben auch noch BEZAHLT, dass die Prozessoren von Intel genommen haben. 6 Milliarden. Komisch das fiel nie in auch nur einem einzigen Quartalsbericht auf.
Noch dazu versteh ich nicht ganz, warum Intel jetzt AMD was zahlt. Gut wegen der nicht ganz so feinen Praktiken etc, aber immerhin nutzt AMD die Lizenz von Intel, also müssten eher DIE zahlen. AM64 hin oder her.
Dell hätte außerdem das Geld nicht nehmen müssen, wenns so gewesen wäre. Außerdem: nimmt da nicht gerade AMD auch geld von Intel. Dafür, dass sie deren Lizenz nehmen? Ist das nicht auch schon wieder bestechung ;) ?

Ahja? Dann mach dich mal schlau drüber, Intel hat SEHR WOHL dafür bezahlt. War neulich ne News auf PCGH. Sie wurden dafür bezahlt, nur maximal 5% AMD-Systeme anzubieten oder so ähnlich. Wieso das nicht aufgeflalen ist? Frag mich nicht. Aber die werden das da schon gut verheimlichen können.
Ach, und AMD nutzt also die x86- Lizenz von Intel ... und sollten dafür zahlen, na klar ... wie viel Bit hat dein Betriebssystem? Mein Win7 ist ein x64 - und diese Technologie stammt von AMD! Man hätte die sich natürlich schön gegenseitig wegnehmen können, dann hätte AMD aber nen unglaublichen Vorteil gehabt, da x64 ja sowieso die Zukunft ist - Intel hätte praktisch ganz von vorne beginnen müssen, was vernünftiges dafür zu entwickeln. Wie lange dauert sowas? Ein Jahr, um alles vernünftig hinzukriegen?

Wenn man keine Ahnung hat ... :daumen2:

@ andere: Ich find immer noch, 1,25 Milliarden ist nicht so viel, vorallem das Argument mit dem "wie viel Gewinn AMD in den letzten Jahren eingefahren hat" passt gar nicht - bestimmt 40% der PCs in Deutschland werden im Media Markt gekauft, schätze ich mal, wenn man sich da mal umguckt, haben die auch fast ausschließlich Intel-Rechner da stehen. AMD hätte bei nem ehrlichen Wettbewerb wohl sehr viel mehr Gewinn gemacht.
 

Bucklew

Gesperrt
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Da hat Intel wohl Angst die einzige "Konkurrenz" zu verlieren :ugly:

Immerhin können sie jetzt den Verlust eines (!) ihrer Rekordquartale in Sachen Verlust zurückzahlen - wieviel hatten sie davon nochmal? 3?
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

alter du schwafelst so viel Müll in einen Post, das halt ich nicht aus.

Den Ball kann man auch zurückwerfen ...

Klar, Intel hat Dell nicht nur rabatte gegeben, die haben auch noch BEZAHLT, dass die Prozessoren von Intel genommen haben.[...] Komisch das fiel nie in auch nur einem einzigen Quartalsbericht auf.
Noch dazu versteh ich nicht ganz, warum Intel jetzt AMD was zahlt. Gut wegen der nicht ganz so feinen Praktiken etc, aber immerhin nutzt AMD die Lizenz von Intel, also müssten eher DIE zahlen. AM64 hin oder her.
Dell hätte außerdem das Geld nicht nehmen müssen, wenns so gewesen wäre.

Wäre Dell die einzige Marke, die PCs vertreibt, hätten sie es nicht nehmen müssen ...
Jaja, wegen den "nicht ganz feinen Praktiken" wurde Intel halt nur in mehreren Staaten und der EU verurteilt, ohne AMD64 schauts mit dem C2D etc. schlecht aus und Cross-Licensing sagt dir etwas? Woher nimmst du das Wissen, dass es nur die 64bit-Erweiterung ist, woher willst du wissen, wie die gegenseitige Lizensierung vertraglich geregelt wurde?

Außerdem: nimmt da nicht gerade AMD auch geld von Intel. Dafür, dass sie deren Lizenz nehmen? Ist das nicht auch schon wieder bestechung ;) ?

Witzig, aber nein.


ja ich hätte auch mit Millionen gerechnet... aber von AMD... und zwar, das sie die Lizenz verwenden dürfen. Es ging doch hier hauptsächlich um die Lizenz und nicht um die Praktiken von Intel (die werden eh vor Gericht ausgetragen), weshalb ich nicht verstehe, warum Intel zahlt.

Weil Intel illegal gehandelt hatte, was zu mehreren Urteilen führte? Wie oben: Ohne zu wissen wie die Lizenzabkommen lauten, solltest du lieber die Füße still halten, anstelle hier Millionen von AMD für Intel zu fordern. Warum hat also Intel gezahlt? Vllt um Schadensersatzforderungen zu vermeiden und so sehr günstig weggekommen ist?

gar nicht, bei AMD fliegt ja das Geld derzeit schneller ausm Fenster raus, als bei mir die warme Luft und ich lüfte gerade

Dafür machen die Prozessor- und Grafiksparte aber Gewinn, auch wenn er im Endeffekt aufgefressen wird durch GF.

Sie haben es nicht geschafft mit absolut überlegenen Produkten großen Gewinn zu erwirtschaften, ich erwarte nicht, dass das anders wird. Vielleicht können sie ein paar Schulden abbezahlen

Rate mal, warum Intel mehrmals verurteilt wurde... Aber ja: Schulden abzahlen ist immens wichtig.

e:/ Ach, bevor ich gar nichts zu Meldung sag: Hiermit dürfte GF offiziell ohne Rechtsschwierigkeiten nun bestehen, rechtliche Unsicherheit beseitigt worden sein und das wichtigste: AMD wird wohl schon wissen, warum genau sie das so ausgehandelt haben, anstelle die ganze Geschichte vor Gericht auszufechten... Wird wohl mehr Vorteile als Nachteile bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ob4ru|3r

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Angesichts dessen, was Intel in den USA/Delaware für eine Strafe gedroht hätte, wenn das Antitrust-Verfahren da durchverhandelt worden wäre sicher ein guter Kompromiss für Intel. :ugly:

Und so wären die vielen Milliönchen/Milliarden die Intel in den Jahren des P4 sich über Marktmanipulation ergaunert hat auch endlich "legalisiert".

Auch gut für AMD, die erhalten nicht nur weiter 5 Jahre Zugriff auf Intellizenzen, sondern AMD könnte nach 12 roten Quartalen mal wieder in die Gewinnzone kommen. :D
 

>ExX<

Volt-Modder(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Da kann ich Kreisverkehr nur zustimmen.
Amd muss es wohl so hinnehmen mit dem Geld, denn das können sie derzeit sehr gut gebrauchen.
 

Toxi1965

PC-Selbstbauer(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Oooh man .... einige haben mit Millionen gerechnet????

Leute ...ist stand einen Schadenersatzklage alleine in den USA von 10 Milliarden im Raum !!!

Das hätte Intel an AMD abdrücken müssen .

AMD stand juristisch am längeren Hebel.

Was auch immer genau im Vertrag steht ...wir werden es nie erfahren !

Aber anscheint sind beide jetzt zufrieden ;)

Und bei Intel sind bestimmt nicht Sektkorken hoch gegangen...die haben bestimmt Kröten schlucken müssen ;)
 

PCGH_Stephan

Administratives Postpanoptikum
Teammitglied

ka!Tee

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Ach ist das mal eine schöne Meldung. 2 ewige Streithähne vertragen sich ganz einvernehmlich. Großes Kino, dass ich das nochmal erleben durfte..:daumen:
 

Sularko

Freizeitschrauber(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Finde ich voll Klasse.
Hauerei nützt keinem was und kostet nur Geld. Etwas mehr Zusammenarbeit würde uns alle schneller weiterbringen.
 

M4xw0lf

Lötkolbengott/-göttin
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

das läuft wohl unter der kategorie: "pudel beißt pitbull"
da wunderts mich nicht wenn dirk meyer davon spricht nächstes jahr gewinn zu erwarten... 1,25 milliarden hat er ja schon mal in der kasse ^^
 

ITpassion-de

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Oooh man .... einige haben mit Millionen gerechnet????

Leute ...ist stand einen Schadenersatzklage alleine in den USA von 10 Milliarden im Raum !!!

Das hätte Intel an AMD abdrücken müssen .

AMD stand juristisch am längeren Hebel.

Eben. Und wenn es so ist dann ist es doch fast logisch mit einem Achtel zufrieden zu sein :lol: .

Wenn man mal den eigenen Fanboytum im Keller lässt wo er hin gehört, dann sieht man das es eine Win-Win-Situation ist. AMD bekommt Geld ohne den geringsten Aufwand dafür getrieben zu haben. Denn die eigenen Produkte haben in den letzten 8 Jahren nur Kosten produziert aber unter dem Strich keine Gewinne. Insfoern ist es für AMD gut. Und Intel kann sich weitere peinliche Medienberichte ersparen. Insfoern ist das auch für Intel gut.

Also nochmal: Friede, Freude, Eierkuchen.
 

einblumentopf

PC-Selbstbauer(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Ich finde die Entscheidung seitens AMD doch eher in soweit bedenklich, als das es jetzt den Anschein hat das die finanzielle Lage bei AMD so angespannt ist, das sie lieber jetzt die 1,25Mrd nehmen, als auf die wesentlich größeren Entschädigungen zu warten, die man evtl. hätte zivilrechtlich einklagen können. DAS ist für mich die größte Überraschung an dem Deal.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Edit: Dass Intel auch freiwillig auf derartige Rabattaktionen künftig verzichten will, finde ich löblich. Jetzt müssen sie sich nur noch dran halten. ;)

Kaum einer der Vorwürfe, die gegen Intel erhoben werden, bezieht sich auf laufende Geschäftspraktiken ;)
Die Grenze scheint ~bei den Preisschlachten gegen Ende der Pentium D Zeit zu verlaufen, als Intel angefangen hat, schlichtweg das gleiche Verfahren wie AMD anzuwenden: Niedrigere Verkaufspreise, für alle.
(Dumping ist zwar auch nicht wirklich legal, aber da kann AMD schlecht gegen klagen)


Ist die frage ob New York etc. nicht ihre Klage aufrecht erhalten.

In nem Rechtsstaat sollte die Staatsanwaltschaft eigentlich unberührt von sowas weitermachen.

In sofern hat Intel sich also nur von einem Teil möglicher Zahlungen freigekauft, einem unwahrscheinlichen zudem.


AMD bezahlt doch shon für die Lizenz oder wie ist das jetzt zu verstehen?

Die genauen Regelungen sind geheim, aber es wird davon ausgegangen, dass die Lizensierungsabkommen der letzten Jahre reine Austauschprogramme waren. In den Bilanzen hat afaik niemand Transferzahlungen gefunden.


Da hat Intel wohl Angst die einzige "Konkurrenz" zu verlieren :ugly:

Das glaub ich allerdings auch.
Das AMD endgültig in die Pleite abgerutscht, wär das schlimmste gewesen, was dem x86 Markt hätte passieren können. Als Quasi-Monopolist hätte Intel massive Restriktionen zu fürchten gehabt, jede Nische selbst versorgen müssen - und das in einem Umfeld, in dem die Produzenten von "Coprozessoren" immer mehr Aufgaben an sich ziehen und vielen Haushalten fast soviele PowerPC wie x86-CPUs zu finden sind.
So hat man weiterhin den "Konkurrenten" an der kurzen Leine und ist nebenbei auch noch einiges an Ärger los. (ob nun kostengünstig sei dahingestellt: Vermutlich ist AMD mehr Schaden entstanden, als nun ersetzt wurde. Aber mit ziemlicher Sicherheit hätte AMD dicht machen müssen, ehe sie das auch nur in der ersten von 3-4 Instanzen bewiesen hätten*)


* Pleite@AMD: Nur wenig neue und wenig revolutionäre Produkte für 2010, jetzt schon eher eine Produktpalette auf dem Stand von 2008, die einzige lukrative Sparte (GPU) mit Fertigungsproblemen und Rückstand bei der Erschließung neuer Anwendungsgebiete, gestiegene Ausgaben für die Fertigung mangels eigener Kompetenzen, quasi alle Aktivitäten in Randbereichen eingestellt/verkauft,... und vor allem: Wichtige Lizenzen für das Kerngeschäft vor dem auslaufen.
 

Milkyway

PC-Selbstbauer(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Ich finde die Entscheidung seitens AMD doch eher in soweit bedenklich, als das es jetzt den Anschein hat das die finanzielle Lage bei AMD so angespannt ist, das sie lieber jetzt die 1,25Mrd nehmen, als auf die wesentlich größeren Entschädigungen zu warten, die man evtl. hätte zivilrechtlich einklagen können. DAS ist für mich die größte Überraschung an dem Deal.

Nach 12 Roten Quatalen hätte eins denke ich nicht zu viel ausgemacht..
Ich denke eher, das es da doch mit den Lizensen (Ja nicht nur X86 sondern auch z.b. SSE, ohne das die prozis wohl teilweise nen ganzes stück langsamer wären) noch probleme gegeben hätte. Ich mein, kein neues abkomen wär doch praktisch die "Apokalypse des Prozessormarktes" gewesen.
 

micky23

Software-Overclocker(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Das ist das beste was AMD passieren konnte.
Endlich mal positive Bilanzen.
Abwendung des Konkurses.
Planungssicherheit mit der X86 Lizenz.

Einen Rechtsstreit hätte AMD eh nie bis zum Ende mitführen können, da Sie vorher Pleite gegangen wären.
Und so herrscht auch endlich mal etwas Ruhe in der Branche.
 

TerrorTomato

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

trotz den 1,25 mrd. von intel wird AMD trotzdem die nächsten jahre damit zu kämpfen haben. die ganzen rabatten von intel haben einfach zu tiefe Narben in AMD reingerissen die wohl noch eine lange zeit zum ausheilen brauchen...
 

Do_0mi

Kabelverknoter(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Ich freu mich für AMD.
Und, dass die Aktie gestiegen ist: Glückwunsch!

... jetzt muss man nurnoch wieder für 3 Eur kaufen ;)

edit:
Wieso haut ihr da oben im Post so ein riesiges Intel Logo hin? also ich persönlich finde eher, da müsste ein AMD logo hin oder ahlt beides ...
 
Zuletzt bearbeitet:

GR-Thunderstorm

BIOS-Overclocker(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

alter du schwafelst so viel Müll in einen Post, das halt ich nicht aus. Klar, Intel hat Dell nicht nur rabatte gegeben, die haben auch noch BEZAHLT, dass die Prozessoren von Intel genommen haben. 6 Milliarden. Komisch das fiel nie in auch nur einem einzigen Quartalsbericht auf.
Noch dazu versteh ich nicht ganz, warum Intel jetzt AMD was zahlt. Gut wegen der nicht ganz so feinen Praktiken etc, aber immerhin nutzt AMD die Lizenz von Intel, also müssten eher DIE zahlen. AM64 hin oder her.
Dell hätte außerdem das Geld nicht nehmen müssen, wenns so gewesen wäre. Außerdem: nimmt da nicht gerade AMD auch geld von Intel. Dafür, dass sie deren Lizenz nehmen? Ist das nicht auch schon wieder bestechung ;) ?

Jetzt hast du aber eine ganze Menge Unsinn gepostet. :ugly: Dass es nicht auffiel ist auch kein Wunder, man wird es sicherlich nicht unter "Bestechungszahlungen zum Ausschluss der Konkurenz" vermerkt haben, sondern wie üblich mit Rabatten, die an niedliche kleine Knebelverträge gebunden waren.
Nebenbei nutzen beide Unternehmen Technologien des jeweils anderen, da sie sich afaik zu einem derartigen Tauschgeschäft entschieden haben, um wichtige Technologien schneller am Markt durchzusetzen. Also eine Win-Win-Situation, da man so einiges an Geld sparen kann, wenn man vergleichbare Technologien selbst entwickeln möchte. AMD stellt Intel X64 zur Verfügung, Intel gibt AMD X86, AMD gibt Intel SSE2, Intel gibt AMD SSE1 + 3, AMD gibt Intel EVP (von letzteren als NX-Bit vermarktet), usw.
Letzten Endes wurden ca. 50% aller Intel-Features von AMD entwickelt und umgekehrt ist es genauso.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

oder AMD aufgekauft von Intel für 1,25 .... AMD übernimmt das Billigsegment für Intel ....... und wir sind wieder bei den Anfängen von AMD .....

nur so mal dahingesponnen oder etwa doch war ;)
 

Bucklew

Gesperrt
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Letzten Endes wurden ca. 50% aller Intel-Features von AMD entwickelt und umgekehrt ist es genauso.
Naja, das halte ich mal für ein ziemliches Gerücht. Es geht ja nicht nur um die Nutzung der Features, wie sie uns als Endkunden verkauft werden, sondern auch um die ganzen Patente, die da im Hintergrund laufen.
 

goldeye

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

CentaX schrieb:
Ach, und AMD nutzt also die x86- Lizenz von Intel ... und sollten dafür zahlen, na klar ... wie viel Bit hat dein Betriebssystem? Mein Win7 ist ein x64 - und diese Technologie stammt von AMD! Man hätte die sich natürlich schön gegenseitig wegnehmen können, dann hätte AMD aber nen unglaublichen Vorteil gehabt, da x64 ja sowieso die Zukunft ist - Intel hätte praktisch ganz von vorne beginnen müssen, was vernünftiges dafür zu entwickeln. Wie lange dauert sowas? Ein Jahr, um alles vernünftig hinzukriegen?

Zu den 64Bit Erweiterungen muss ich hier aber auch mal was sagen.

Wenn Intel Amd x86 entzieht, bringt AmD64 alleine garnix, da könnt ihr noch so ein 64Bit BetriebsSystem haben. Amd64 ist nur eine Erweiterung des x86 Befehlssatzes um 64Bit Register.

Intel hatte mit dem Itanium auch schon einen neuen 64Bit only Prozessor, welcher nicht, und das ist das was den Pc ausmacht, abwärtskompatibel war.
Der kam nicht gut an, weil x86 emuliert werden musste und daher Lahm war.

@Topic
Sieht demnach also so aus, als dass der eine nicht ohne den anderen kann, Fein!
 
Zuletzt bearbeitet:

MixMasterMike

Gesperrt
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Interessant ist folgendes:

"Das Abkommen mit AMD bedeutete indes noch nicht das Ende der wettbewerbsrechtlichen Probleme von Intel. In der Vorwoche hatte der Generalstaatsanwalt des US-Bundesstaats New York Ermittlungen gegen Intel wegen des Verdachts auf Missbrauch seiner marktbeherrschenden Stellung aufgenommen. Er warf dem Konzern "Bestechung und Nötigung" vor. Erst im Mai hatte die EU-Kommission das Unternehmen zu einer Rekordstrafe von gut einer Mrd. Euro verurteilt."

Source:
Wieder Friede, Freude, Eierkuchen - Intel einigt sich mit AMD - n-tv.de

Es wird also für Intel noch nicht ganz zu Ende sein.

AMD hätte auf sturem Weg noch deutlich mehr rausholen können, aber es ist gut, dass Intel quasi seine Schuld eingesteht, man kann nur hoffen, dass die Mafiamethoden nun wirklichaufhören.

PS: Dass hier wieder nur son fetter Intel Banner in so einer Nachricht schwebt ist mal wieder typisch Intel-Fanboy-PCGH -.-
 

General-W

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Schön zu hören das ganze :) Haben sich da etwa 2 vertragen um jetzt einen baldigen mitspieler das Geschäft zur hölle zu machen ?? Das wird Nvidia nicht gerade toll finden das sich Intel / AMD so gut "verstehen "...

@ evilfridolin Geiles Pic:) passt sogar , nur das Intel & amd sich die hände reichen und zwielichtig auf Nvidia schielen:)
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Jetzt hast du aber eine ganze Menge Unsinn gepostet. :ugly: Dass es nicht auffiel ist auch kein Wunder, man wird es sicherlich nicht unter "Bestechungszahlungen zum Ausschluss der Konkurenz" vermerkt haben, sondern wie üblich mit Rabatten, die an niedliche kleine Knebelverträge gebunden waren.

Einer der Gründe, warum sich die Verhandlungen so in die Länge zogen ist, dass es keine Knebelverträge gab, sondern bestenfalls Absprachen.
Und die hier genannten Summen, die angeblich Dell geschenkt wurden, entsprechen immerhin ~dem Jahresgewinn von Intel. Sowas verheimlicht man nicht mal ebenso, dass fällt entweder auf - oder die Behauptung ist, wie von Rollara etwas unfreundlich vormuliert, "Müll".


Nebenbei nutzen beide Unternehmen Technologien des jeweils anderen, da sie sich afaik zu einem derartigen Tauschgeschäft entschieden haben, um wichtige Technologien schneller am Markt durchzusetzen. Also eine Win-Win-Situation, da man so einiges an Geld sparen kann, wenn man vergleichbare Technologien selbst entwickeln möchte. AMD stellt Intel X64 zur Verfügung, Intel gibt AMD X86, AMD gibt Intel SSE2, Intel gibt AMD SSE1 + 3, AMD gibt Intel EVP (von letzteren als NX-Bit vermarktet), usw.
Letzten Endes wurden ca. 50% aller Intel-Features von AMD entwickelt und umgekehrt ist es genauso.

SSE2 ist von Intel und wurde AMD zur Verfügung gestellt. Die einzigen Techniken, die von AMD an Intel gingen, waren AMD64 und EVP, wobei erstere nicht zu 100% in Intel-CPUs wiederzufinden ist und beide in Kernen aktiviert wurden, die bereits im Prototypen-Stadium waren, bevor die AMD64 Architektur auf den Markt kam und bevor M$ festlegte, welcher 64Bit-Technik die Zukunft gehört. (in die Liste könnte man auch noch Vanderpool und Pacifica aufnehmen, die ähnliche Funktionen haben afaik aber komplett ohne Austausch auf den Markt kamen) Darüber hinaus gab es noch ein Abkommen über Powernow, wobei afaik nie offiziell geklärt wurde, ob Intel die Prinzipien geklaut oder aus eigener Überlegung heraus etwas identisches gebaut und als zweiter veröffentlicht hat.
 

delaSmo

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Ich weiß nicht wie die Leute darauf kommen das AMD fastpleite ist war etc.
Ein Verlust wegen Abschreibungen sind für Unternehmen unbedenklich.
Vodafone hat auch einen Konkurrenten zu teuer aufgekauft und hatte 2 Jahre lang einen Verlust von 7 Milliarden und heute noch negative Auswirkungen.
Passiert ohne die Ati übernahme wären die Verluste deutlich geringer oder es wäre sogar ein Plus. Ihr dürft nicht Ausgaben mit Auszahlungen vermischen.

die 1.2 Milliarden sind eigentlich Gut , wenn die noch bei den Lizenzen sparen können , was der fall sein wird , weil die hätten Locker 10 Milliarden bekommen können. Die haben bestimt noch wo anders die richtigen Vertragsänderungen ausgehandelt. Zb das sie keine Anteile an Globel Foundries haben müssen damit die von externen Prziss bauen lassen dürfen.
Kann unter umständen extrem viel Geld sparen wenn man nicht so eine hohe Auslastung hat wie Intel. Gesetzt der Massenproduktion , gilt auch in der Chip Industrie. Aber wäre natürlich schön wenn sie das Geld in Vertrieb und in Forschung stecken würden oder in den Ausbau der Fertigung , wenn ich sehe was die noch alles vor haben denke die sollten da die Kapa bisl erhöhen
 

cl55amg

BIOS-Overclocker(in)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Wäre Intel in den USA verurteilt worden, und das wären sie, dann wäre die Summe die Intel hätte zahlen müssen schwindelerregend.

Die 1,25 Millarden sind für Intel ein "Schnäpchen".

Aber ich denke das AMD jetzt für eine sehr lange Zeit alles von Intel lizenzsieren kann und es keine Probleme wegen der x86 Lizenz in Zusammenhang mit der Ausgliederung der Fertigung gibt.

AMD wird schon einiges dafür bekommen haben, damit sie eine Klage fallen lassen die schon so gut wie gewonnen war...
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Intel und AMD legen überraschend Rechtstreit bei

Verluste wegen Zinszahlungen sind es nicht. Und AMD hat trotz massiver Verkäufe wertvoller Firmenteile (und damit Reduzierung der künftigen Gewinne) i.d.R. auch ohne die Tilgung der ATI-Kredite Miesen gemacht.
 
Oben Unten