• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel Core i9-9900K: Leistungsaufnahme, Temperaturen und Overclocking im Test

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung zu Intel Core i9-9900K: Leistungsaufnahme, Temperaturen und Overclocking im Test gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Intel Core i9-9900K: Leistungsaufnahme, Temperaturen und Overclocking im Test
 

9maddin9

Software-Overclocker(in)
Guter Test [emoji1303] aber vom CPU habe ich mehr erwartet, vor allen wenn er schon verlötet ist aber das haben sie ja mal wirklich nicht gut hinbekommen (siehe das Video von 8auer)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
K

Killer-Instinct

Guest
Im Ryzen IPC Thread hatten wir schon die TDP- Diskussion, aber hier nochmals: Bei so einer Auslegung von TDP kann man die Bezeichnung bei 9900K gleich weglassen und das K bringt kaum Mehrleistung im Vergleich von den K- Serien von früher, wo man von 3.3 Ghz auf 4.5 Ghz übertakten konnte und das eine ordentliche Mehrleistung war.
 
Zuletzt bearbeitet:

LaCain1337

PC-Selbstbauer(in)
Das teil ist doch fail und für die Füße :/

vllt gibt es ja eine verspätette Geburtstags 9900k cpu die etwas besser
gefertig wird...^^

Die Temperaturen sind ja nicht gerade normal würd ich mal sagen...
ou man. Da stimme ich den vorpost nur zu "viel wirbel und dann das !"

Bei den bleibenden preisen und Watt verbrauch , greif ich zu nem TR
taugt mehr.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Im Ryzen IPC Thread hatten wir schon die TDP- Diskussion, aber hier nochmals: Bei so einer Auslegung von TDP kann man die Bezeichnung bei 9900K gleich weglassen und das K bringt kaum Mehrleistung im Vergleich von den K- Serien von früher, wo man von 3.3 Ghz auf 4.5 Ghz übertakten konnte und das eine ordentliche Mehrleistung war.

Im Grunde nach kommt es auf den Endtakt an, Intel hatte es lange Zeit nicht nötig die CPU an der Kotzgrenze auszuliefern, jetzt sind sie nicht mehr weit davon entfernt. Gäbe es immer noch nur die FX CPU's von AMD hätten wir jetzt den 8700k mit deutlich niedrigerem Takt, statt einem 8 Kerner mit fast 5 ghz. Ich finde es gut, wenn versucht wird das Maximum herauszuholen, um so mehr Konkurrenz um so schneller bekommen wir flottere CPU's :D.
 

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
Im Grunde nach kommt es auf den Endtakt an, Intel hatte es lange Zeit nicht nötig die CPU an der Kotzgrenze auszuliefern, jetzt sind sie nicht mehr weit davon entfernt. Gäbe es immer noch nur die FX CPU's von AMD hätten wir jetzt den 8700k mit deutlich niedrigerem Takt, statt einem 8 Kerner mit fast 5 ghz. Ich finde es gut, wenn versucht wird das Maximum herauszuholen, um so mehr Konkurrenz um so schneller bekommen wir flottere CPU's :D.

Übertakteten CPU mit Garantie:daumen:
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Ich bleib dabei, entweder nen 8700k oder nen 2700x. High Ende Gaming ist mit den beiden auf dem Niveau des 9900k möglich. Der 8700k läuft Recht gut bei 4,9-5ghz allcore und der Ryzen braucht nur etwas von dem guten scharf getimten RAM und schwupps sind beide vor dem 9900k anzusiedeln. Der profitiert nicht vom RAM und Takt ist auch nicht drin, dazu der Preisunterschied.
Ernsthaft betrachtet mit aktuellen Marktpreis ist sowieso alles außer dem 2700x reine Geldverschwendung.
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
Für den aktuell Preis würde ich doch lieber hierzu greifen:


der8auer Core i7-8086K @ 5,1 GHz - Advanced Edition. 709€

Oder

der8auer Core i7-8086K @ 5,0 GHz - Advanced Edition 649€

Und die erreichen keine 70C in Prime mit OC unter Wasser.

Wenn ich überlege letztes Jahr für einen 8700k von der8auer mit 5Ghz Advanced nur 489€ gezahlt zu haben.

Sind die aktuelle Preise eine Zumutung.

Schätze mal die neuen Skylake X CPUs werden unter der gleichen Krankheit leiden mit dem Lot.

Zuviel des Guten.
 
Zuletzt bearbeitet:

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Für den aktuell Preis würde ich doch lieber hierzu greifen:


der8auer Core i7-8086K @ 5,1 GHz - Advanced Edition. 709€

Oder

der8auer Core i7-8086K @ 5,0 GHz - Advanced Edition 649€

Und die erreichen keine 70C in Prime mit OC unter Wasser.

Wenn ich überlege letztes Jahr für einen 8700k von der8auer mit 5Ghz Advanced nur 489€ gezahlt zu haben.

Sind die aktuelle Preise eine Zumutung.

Schätze mal die neuen Skylake X CPUs werden unter der gleichen Krankheit leiden mit dem Lot.

Zuviel des Guten.

Warum?

649 Eur für nen Intel mit 6x5Ghz, der dann in Games ca. 5% schneller ist als ein Ryzen 2700x @4,2Ghz und gutem RAM (der Aufpreis bei 16GB dürften 50€ nicht überschreiten, die spart man in aller Regel beim Board aber ohnehin). Sind knapp 350€ Aufpreis für 5% mehr Leistung. Noch dazu würde ich ohnehin maximal nen 8700k nehmen, hab noch keinen gesehen der die 5ghz nicht geschafft hat. Spart man sich im Vergleich zum Bauer Mal eben 100€. Dafür ist die Kerntemperatur 5° höher. Aber für die 100€ bekommt man nen extrem guten Kühler 420mm AIO z.B
 

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
Für den aktuell Preis würde ich doch lieber hierzu greifen:


der8auer Core i7-8086K @ 5,1 GHz - Advanced Edition. 709€

Oder

der8auer Core i7-8086K @ 5,0 GHz - Advanced Edition 649€

Und die erreichen keine 70C in Prime mit OC unter Wasser.

Wenn ich überlege letztes Jahr für einen 8700k von der8auer mit 5Ghz Advanced nur 489€ gezahlt zu haben.

Sind die aktuelle Preise eine Zumutung.

Schätze mal die neuen Skylake X CPUs werden unter der gleichen Krankheit leiden mit dem Lot.

Zuviel des Guten.

Da fehlen aber 2 Kerne/ Thr.:D
 

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
Warum?

649 Eur für nen Intel mit 6x5Ghz, der dann in Games ca. 5% schneller ist als ein Ryzen 2700x @4,2Ghz und gutem RAM (der Aufpreis bei 16GB dürften 50€ nicht überschreiten, die spart man in aller Regel beim Board aber ohnehin). Sind knapp 350€ Aufpreis für 5% mehr Leistung. Noch dazu würde ich ohnehin maximal nen 8700k nehmen, hab noch keinen gesehen der die 5ghz nicht geschafft hat. Spart man sich im Vergleich zum Bauer Mal eben 100€. Dafür ist die Kerntemperatur 5° höher. Aber für die 100€ bekommt man nen extrem guten Kühler 420mm AIO z.B








Also im PCGH Leistungsindex 2018/9 ist schon der Intel i7 8700K @ Stock ca.10% schneller als der Amd 2700x der sich unter Luft - Wasser nicht mal über 4,2 GHZ ( max Werksturbo ) ) übertakten lässt.

Woher hast du diese ca. 5 % mehr eines i9 9900K @ 6x 5.0GHZ zum Amd 2700x @4,2 Ghz ?

Hat Intel den i9 9900K langsamer gemacht als den alten i7 8700K ?
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Ich bleib dabei, entweder nen 8700k oder nen 2700x. High Ende Gaming ist mit den beiden auf dem Niveau des 9900k möglich. Der 8700k läuft Recht gut bei 4,9-5ghz allcore und der Ryzen braucht nur etwas von dem guten scharf getimten RAM und schwupps sind beide vor dem 9900k anzusiedeln. Der profitiert nicht vom RAM und Takt ist auch nicht drin, dazu der Preisunterschied.
Ernsthaft betrachtet mit aktuellen Marktpreis ist sowieso alles außer dem 2700x reine Geldverschwendung.

2700X vor dem 9900k? Hast du mal links dazu?
Glaubst doch nicht wirklich, dass du mit optimierten Timings diesen Unterschied aufholen kannst zum 9900k YouTube
und der 9900k soll nur mit 2666er RAM laufen obwohl 4000MHz ohne Probleme funzen?
 

DaHell63

Volt-Modder(in)
Sonderbar ist zum Beispiel der Far Cry 5 benchmark bei deinem Link
Ein i9 7960X @4,6GHz ist mit einer RTX 2080 Ti auf 1080p normal gerade mal 5FPS AVG schneller als ich mit meinem i9 7920X @4.4GHz und einer GTX 1080 Ti. Aber meine Einstellungen waren ultra/TAA.
Auch die ACO Ergebnisse zu zu gering.
Am meisten stört mich bei den ganzen Tests, daß auf high/medium oder sogar auf niedrig getestet wird. Alles CPU lastige einfach mal auch mit ausgeschaltet oder reduziert.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaHell63

Volt-Modder(in)
Selber hab ich nur einem 3000MHz Ram. Ramoptimierungen habe ich keine vorgenommen.
Mal 3 Vergleiche mit dem Luux Test.

7Zipp meiner stock mit @3.8GHz
7Zipp.PNG2.PNG

Far Cry 5 das ja der Luxx unsinnigerweise komplett auf niedrig getestet hat :daumen2: dazu mein Ergebnis auf ultra/TAA
FC5.PNG1080p.PNG

Geek Bench
Geek Luxx.PNGGeek.PNG

Ich takte auch für Benchmarks meine CPU nicht unsinnigerweise bis zur Kotzgrenze. Mit @4.4GHz ist er ausreichend schnell und hatte bis jetzt in keinem Szenario Instabilitäten. Gefordert wird er hauptsächlich beim konvertieren.

Bei einem Vergleich mit Handbrake ein UHD HDR Video zu konvertieren bin ich mit meinem Kleinen nur unwesentlich langsamer als ein TR 2990X @4.1GHz
Threadripper 2990X.PNGHandbrake 4K.PNG
 

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
Warum?

649 Eur für nen Intel mit 6x5Ghz, der dann in Games ca. 5% schneller ist als ein Ryzen 2700x @4,2Ghz und gutem RAM (der Aufpreis bei 16GB dürften 50€ nicht überschreiten, die spart man in aller Regel beim Board aber ohnehin). Sind knapp 350€ Aufpreis für 5% mehr Leistung. Noch dazu würde ich ohnehin maximal nen 8700k nehmen, hab noch keinen gesehen der die 5ghz nicht geschafft hat. Spart man sich im Vergleich zum Bauer Mal eben 100€. Dafür ist die Kerntemperatur 5° höher. Aber für die 100€ bekommt man nen extrem guten Kühler 420mm AIO z.B









Also im PCGH Leistungsindex 2018/9 ist schon der Intel i7 8700K @ Stock ca.10% schneller als der Amd 2700x der sich unter Luft - Wasser nicht mal über 4,2 GHZ ( max Werksturbo ) ) übertakten lässt.

Woher hast du diese ca. 5 % mehr eines i9 9900K @ 6x 5.0GHZ zum Amd 2700x @4,2 Ghz ?

Hat Intel den i9 9900K langsamer gemacht als den alten i7 8700K ?


Würde mich ,über eine durch Fakten belegte Antwort von dir sehr freuen ;)
 
Oben Unten