Intel Core i9-11900K: CPU-Z-Score geleakt, im Singlecore schneller als Ryzen 9 5950X

R

ragnaro3k

Guest
fürs Gaming sollte ein 16 Kerner niemals empfohlen werden, da sind wir uns absolut einig.

Warum nicht? Es gibt nicht nur Ego Shooter und RPGs sondern auch Strategie wie Total War welches 16 Kerne nutzt oder Anno 1800, welches ebenfalls bis zu 24 Threads nutzt. Es kommt auf das Spiel an und da bewegen wir uns immer weiter, 8 Kerne + sind heute absoluter Standard.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Also eigentlich wäre es ja gut, wenn Intel und AMD sich jetzt wieder gegenseitig überholen und zu neuen Leistungsschüben gegenseitig anspornen würden.
Sollte der Normalzustand sein.
Nur so bleiben beide Vereine wirtschaftlich am Leben und wir bekommen preilich und leistungstechnisch attraktive Angebote und Fortschritte auf den Gabentisch.
Die nächsten Jahre werden aber hart sein, denn die seit 10 Jahren bestehende, ominöse 5Ghz Wall bei Takt, die Fertigungsprobleme hinunter bis auf 2nm, und die Kernzahl jenseits von 16 derer, lassen eigentlich darauf schließen, dass man grundlegend mehr aufs Chipdesign und dessen Effizienz und Optimierung Wert legen muss, um da überhaupt zweistellige Leistungsschübe herauszukitzeln, was einem vorher jedes Jahr automatisch durch die anderen Faktoren einfach so ohne großes Zutun in die Hände gefallen ist.
Spätestens ab jetzt wird einem nichts mehr geschenkt werden.
Warum nicht? Es gibt nicht nur Ego Shooter und RPGs sondern auch Strategie wie Total War welches 16 Kerne nutzt oder Anno 1800, welches ebenfalls bis zu 24 Threads nutzt. Es kommt auf das Spiel an und da bewegen wir uns immer weiter, 8 Kerne + sind heute absoluter Standard.
Jep.
PCGH hat ja schon gezeigt, das eine handvoll Spiele gut von 12 Kernen, oder ganz leicht sogar von 16 Kernen profitieren können.
Diese Spielezahl wird sich auch vermehren, vor allem bei Wirtschafts- und Aufbausimulationen, aber auch Open-World-Spiele.
Shooter und Rennspiele brauchen natürlich eher dann weiterhin reine Grafikpower, aber auch da kommt die Kernoptimierung, halt zeitversetzt.
Die neuen Konsolenspiele werden ihr übriges dazu beisteuern, wenn deren Ryzen 3000 8 Kerner erst einmal superoptimal voll ausgelastet wird.
Dann ist man als Spieler froh, wenn man dann 12 oder 16 Kerne im System hat, wo man nebenher auch noch Browser, Chatprogramm etc. mit offen haben kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

BigBoymann

BIOS-Overclocker(in)
Warum nicht? Es gibt nicht nur Ego Shooter und RPGs sondern auch Strategie wie Total War welches 16 Kerne nutzt oder Anno 1800, welches ebenfalls bis zu 24 Threads nutzt. Es kommt auf das Spiel an und da bewegen wir uns immer weiter, 8 Kerne + sind heute absoluter Standard.
Asche über mein Haupt!

Ja klar, da hast du zu 100% Recht und ich hab es in meiner Verallgemeinerung einfach außen vorgelassen, sorry!

Für mich selbst kommt nun eigentlich auch kein 8 Kerner mehr in Frage, ich spiele zwar ausschließlich Spiele die maximal 8 Kerne wirklich skalieren, aber ich mache eben tatsächlich noch andere Sachen mit meinen PCs und dabei geht es dann vor allem um Videorendering (Hobby), und Fotobearbeitung (mittlerweile ist man da vor allem auf SSD und Arbeitsspeicher abhängig, daher 32GB und PCIe 4.0). Aber auch hierbei kann ein 12 Kerner (der 16er ist mir tatsächlich dann einfach zu teuer) wirklich gute Dienste leisten und ich halte ihn für die insgesamt beste CPU im Portfolio von AMD, der Aufpreis ist zwar heftig, aber mit nicht einmal 20% mehr UVP ist das Ding eigentlich ein P/L Monster.
 
R

ragnaro3k

Guest
Ich spiele gerne Anno 1800 und mein 3600@4300 Allcore kommt da schon echt an seine Grenzen. Wenn sich die Preise nächstes Jahr hoffentlich etwas gefangen haben, werden ich Upgraden. Zumindest meine CPU + Board, meine 5700XT reicht für WQHD völlig aus, einzig meine CPU kommt in dem ein oder anderen Spiel limitierend an seine Grenzen. Denke es wird auf einen 5900X hinauslaufen.
 
N

Nebulus07

Guest

Hätte am Releasetag, niemand das Produkt zum UVP gekauft, wäre heute der Preis unter UVP.
Denkt sich nicht mit CPU z, sind doch sehr abweichend
Natürlich deckt sich das, da alle CPUs bei 4GHz laufen.
AMD war schon seit Zen2 bei gleichem Takt schneller als eine Intel CPU. Nur Intel kann seine CPUs halt bis 5.2Ghz takten lassen. Zen3 kommt auf einem Core mit etwas Glück auf 4.8-4.9GHz.
Und nochmal, CPU-Z ist kein Benchmark!
 

onlinetk

PC-Selbstbauer(in)
Hätte am Releasetag, niemand das Produkt zum UVP gekauft, wäre heute der Preis unter UVP.

Natürlich deckt sich das, da alle CPUs bei 4GHz laufen.
AMD war schon seit Zen2 bei gleichem Takt schneller als eine Intel CPU. Nur Intel kann seine CPUs halt bis 5.2Ghz takten lassen. Zen3 kommt auf einem Core mit etwas Glück auf 4.8-4.9GHz.
Und nochmal, CPU-Z ist kein Benchmark!
Ne deckt sich nicht! Ich habe das schon auf die 4,8Ghz vom 5800x/11700K hoch gerechnet
 
R

ragnaro3k

Guest
Was geilt ihr euch eigentlich an diese CPUz Werte auf? Die Realität sieht halt anders aus.
 

glatt_rasiert

Freizeitschrauber(in)
Schön freut mich für Intel.
Ob das nun mit 14nm, 10nm oder 7nm zustande kam interessiert mich nicht die Bohne, man muss auch nicht so kleinlich sein.:D

Das läßt nur eine Vermutung zu. Die CPU kann AMD nicht paroli bieten! Der Benchmark wurde von Intel initiiert um positive Schlagzeilen zu generieren.
Weil Intel böse und AMD gut ist, nicht wahr?:lol:

Made my Day:daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Probably 400€ fürn 6 Kerner ups war wohl nichs. Mein i7 hat 2kerne mehr liefert mehr FPS und kostet 100€ weniger ups.
Dein i7? Ich sehe in deiner Hardware-Anzeige einen i9 und falls du auf den 5600X anspielst, der macht deinen 9900K trotzdem platt, trotz deiner zwei Kerne mehr. Ist auch logisch, wenn er sogar einen 10900 übertrifft. Was wolltest du jetzt damit aussagen?
Ohja..die XT Nr. von AMD hat ja schon bei ZEN2 ne Menge gebracht:banane:.
Genau das Quäntchen mehr, worin der 11900 die X-CPUs sie übertroffen hat. Mehr als 2-3% sind das oftmals nicht. Das ist mir klar.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Genau das Quäntchen mehr, worin der 11900 die X-CPUs sie übertroffen hat. Mehr als 2-3% sind das oftmals nicht. Das ist mir klar.

Gaming IPC ungleich Anwendungs IPC.
Der 11900k wird die klar schnellste Gaming CPU und daran werden auch XT Modelle nichts ändern.
In Anwendungen hat auch Comet Lake bereits gegen Zen 2 verkackt, in Games sieht das anders aus.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Zen2 und Zen3 kann man da nicht in einen Topf werfen. Zen3 hat eben gerade in der Gamingleistung zugelegt weil das CCX<CCD Konstrukt weggefallen ist.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Zen2 und Zen3 kann man da nicht in einen Topf werfen. Zen3 hat eben gerade in der Gamingleistung zugelegt weil das CCX<CCD Konstrukt weggefallen ist.

Einfach mal einen Blick auf die Cinebench Ergebnisse Comet Lake vs Zen 3 werfen und dann auf die Ergebnisse beim Gaming. Ein 5950X taktet in Games sowieso ähnlich hoch wie ein 10900k (in Cinebench taktet er vermutlich sogar niedriger also ist der reale Unterschied noch größer).
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Zen2 und Zen3 kann man da nicht in einen Topf werfen. Zen3 hat eben gerade in der Gamingleistung zugelegt weil das CCX<CCD Konstrukt weggefallen ist.
Ganz so trivial ist das Thema nicht. Out Of The Box ist Zen 3 definitiv „deutlich“ schneller als Comet Lake, wenn man aber beide manuell an ihre Grenzen bringt dreht sich das Verhältnis wieder.
Bei Comet Lake kann man in Spielen grob 30 bis 40%, in Ausnahmen sogar noch mehr, rausholen, während es bei Zen 3 im besten Fall 15% sind. Das reicht für Comet Lake aus um die Lücke wieder zu schließen. Zen 2 hingegen ist in Spielen hoffnungslos abgeschlagen.

Anwendungen hingegen sind ein ganz anderes Thema. Da hat Comet Lake, außer in sehr speziellen Sonderfällen, gar nichts zu melden und wird schon von Zen 2 abgehängt.
 

Bluebird

Software-Overclocker(in)
Wie viel Energie verballert wird ist ja jetzt auch auf einmal Nebensache , Hauptsache schnellste Gaming CPU , wobei wie einige schon sagten das bei vielen Spielen mit 12 Kernen > auch nicht so wirklich zutrifft :)
Naja soll jeder machen wie er will , ich für meinen Teil denke aber trotzdem das die Ryzen aktuell das wesentlich rundere Paket sind ...
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Wie viel Energie verballert wird ist ja jetzt auch auf einmal Nebensache , Hauptsache schnellste Gaming CPU , wobei wie einige schon sagten das bei vielen Spielen mit 12 Kernen > auch nicht so wirklich zutrifft :)
Naja soll jeder machen wie er will , ich für meinen Teil denke aber trotzdem das die Ryzen aktuell das wesentlich rundere Paket sind ...
Zen 3 ist in Spielen eine ganze Menge, aber effizient definitiv nicht.
Hier ist ein kleiner Vergleich inkl. Verbrauchswerte. Im GPU Limit sieht es noch mal etwas schlechter für AMD aus, weil Intel bei Teillast deutlich effizienter ist.
 

BigBoymann

BIOS-Overclocker(in)
Wie viel Energie verballert wird ist ja jetzt auch auf einmal Nebensache , Hauptsache schnellste Gaming CPU , wobei wie einige schon sagten das bei vielen Spielen mit 12 Kernen > auch nicht so wirklich zutrifft :)
Naja soll jeder machen wie er will , ich für meinen Teil denke aber trotzdem das die Ryzen aktuell das wesentlich rundere Paket sind ...
Der Energie verbrauch wird erst wieder bei Alder Lake interessant, weil dann 1W weniger im Idle auf das Jahr gerechnet die Welt retten wird.

@blautemple : wie Holst du denn 40% aus Comet Lake? Ich weiß das die Chips mehr Potenzial bieten als Zen3, aber ich weiß auch, dass bei zwei hochgezüchteten Exemplaren die Zen3 noch immer besser abschneiden. Klar gibt es Spiele und auch Anwendungen in denen Intel sogar Stock vorne liegt. Aber mit Zen3 hat sich das Blatt doch weitestgehend geändert. Für RKL wird es ganz maßgeblich auf den Takt ankommen, gerade hier wird AllCore wichtig werden, im Single Foren werden die Chips mutmaßlich 5,3 GHz Boost bekommen und vermutlich wird man bis 5,5 -5,7 hochkommen. Aber AllCore? Da spielt dann 14nm mit rein und man wird thermische Probleme und Powerlimits bekommen. Mit 400W braucht man dann nicht mehr ernsthaft benchen.
Da bin ich gespannt, 5Ghz AllCore wird man aber wohl benötigen um auf Augenhöhe zu kommen, alles darüber hinaus wird Vorsprung bedeuten, 10% sind aber schon ein gewaltiger Sprung.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Der Energie verbrauch wird erst wieder bei Alder Lake interessant, weil dann 1W weniger im Idle auf das Jahr gerechnet die Welt retten wird.

@blautemple : wie Holst du denn 40% aus Comet Lake? Ich weiß das die Chips mehr Potenzial bieten als Zen3, aber ich weiß auch, dass bei zwei hochgezüchteten Exemplaren die Zen3 noch immer besser abschneiden. Klar gibt es Spiele und auch Anwendungen in denen Intel sogar Stock vorne liegt. Aber mit Zen3 hat sich das Blatt doch weitestgehend geändert. Für RKL wird es ganz maßgeblich auf den Takt ankommen, gerade hier wird AllCore wichtig werden, im Single Foren werden die Chips mutmaßlich 5,3 GHz Boost bekommen und vermutlich wird man bis 5,5 -5,7 hochkommen. Aber AllCore? Da spielt dann 14nm mit rein und man wird thermische Probleme und Powerlimits bekommen. Mit 400W braucht man dann nicht mehr ernsthaft benchen.
Da bin ich gespannt, 5Ghz AllCore wird man aber wohl benötigen um auf Augenhöhe zu kommen, alles darüber hinaus wird Vorsprung bedeuten, 10% sind aber schon ein gewaltiger Sprung.
Im Prinzip ausschließlich mit Ram OC. Hier sind ein paar aktuelle Werte:
CapFrameX - 6529ac86-d8a4-482e-894d-61850ea66e21 - Sessioncollection

Ich halte mich dabei exakt an die Vorgaben von PCGH:
Benchmark-FAQ 2020/2021 (Prozessoren): 16 Spiele und 4 Anwendungen inklusive Anleitung und Savegames (pcgameshardware.de)

Aktuelle Stock Werte siehst du hier:
AMD Ryzen 9 5950X und Ryzen 9 5900X im Test: Spiele- und Anwendungs-Benchmarks (pcgameshardware.de)

Prozentual sind das damit:
Battlefield V:
AVG: 32%
P1: 27%

Borderlands 3:
AVG: 47%
P1: 35%

F1 2020:
AVG: 33%
P1: 33%

Shadow of the Tomb Raider:
AVG: 36%
P1: 37%

Hier findest du meine OC Werte für den 5900X und die alten für den 10900K: https://www.capframex.com/blog/post/Das Duell der Giganten
Der jetzige 10900K ist also noch mal ein ganzes Stück schneller. Da beißt sich jeder Zen 3 die Zähne dran aus bis die Ram Probleme endlich gefixt sind.

Da ist also schon sehr viel zu holen. Allerdings erfordert das natürlich einen hohen Zeit- und Geldeinsatz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten