Intel 12900k, 3080 und Rest?

ChillerT

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo ihr Lieben,

ich habe einen neuen PC auf dem Plan und bin mit der theoretischen Planung auch schon relativ weit. Ein paar Teile fehlen mir noch, da weiß ich zwar schon was ich in etwa will, habe aber noch keine passenden Komponenten gefunden, vielleicht könnt ihr mir da etwas empfehlen. Die bereits ausgewählten Teile könnt ihr auch gerne Bewerten oder Anmerkungen hinterlassen :)

Der Computer wird sowohl fürs Arbeiten (Programmierung, Bild- und Videobearbeitung, Multi-tabbing) als auch fürs Spielen verwendet. Ich bin kein Vollzeit-Gamer, möchte aber keine Abstriche machen müssen, wenn ich mal ein Game anschmeiße.
Generell kaufe ich mir sehr selten neue Computer, weshalb ich wenn dann meist auf gute Hersteller und mehr Leistung als nötig achte, damit ich noch Raum nach oben habe.


Soundkarte brauche ich nicht, habe eine externe.

Was noch fehlt & Fragen:

1) Motherboard
Wünsche:
- Z-Chipsatz passivgekühlt
- DDR4/PCIe 4
- 1x 2,5 GB LAN
- min. 2x M.2 PCIe4 passivgekühlt
- TPM 2.0
- Bluetooth 5.2
- Q-Code-Debug-Display (nach Möglichkeit)

2) Arbeitsspeicher / RAM
- 64GB
- DDR4-3600
- CL 16-22-22-38 (nach Möglichkeit)
- gute Marke (Crucial, G.Skill, Kingston)

3) SSD Seagate FireCuda 530 vs. Samsung 980 PRO

Habe in einem Bericht jetzt mal die Seagate FireCuda 530 SSD + Rescue 2TB, M.2 (ZP2000GM30013 / ZP2000GM3A013) gesehen. Von den Werten her ist die ja nochmal deutlich besser als die Samsung SSD 980 PRO 2TB, M.2 (MZ-V8P2T0BW). Habe ich da etwas übersdehen oder sind das einfach bessere Schreib/Lesewerte für ~60€ mehr?

4) PSU / Netzteil
Sind hier die 1000W angemessen/ausreichend oder würdet ihr mir zu mehr oder weniger raten?

5) Gehäuse
Bin mir mit dem gewählten Gehäuse noch nicht ganz sicher. Habe einfach mal ein schlichtes Gehäuse ausgewählt. Die Scheibe brauche ich eigentlich nicht, aber habe das Gehäuse nicht ohne gefunden.
Möchte ein großes Gehäuse mit ausreichend Platz für die Luftzirkulation.
Schlicht, schwarz/dunkel, brauche kein RGB-Schischi oder Fenster zum Bestaunen, da der PC eh unter dem Schreibtisch stehen wird.
Guter Staubschutz ist mir wichtig. Schallgedämpft nur in soweit, dass es die Temperaturregelung nicht all zu sehr behindert.


Ich danke euch schonmal viielmals im Voraus und freue mich auf eure Expertenmeinungen :)
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Wenn du den PC nur für Games brauchst hole dir den 12700k
Macht keinen Unterschied
Auch in Anwendungen nur sehr bedingt schwächer da nur 4 effizienz Kerne weniger
Für etwas mehr Zeit in der Bearbeitung locker 200 Euro günstiger

Ich nutze das Asus z690 strix a D4
Keinerlei Probleme musst nur am Anfang das Powerlimit selber einstellen
Optisch musst du das selber entscheiden

Ich selber habe die oben genannte Kombi mit einer 3080ti und nutze ein be quiet straight Power 11 850 Watt ohne Probleme

64 GB je nach Anwendung
32 GB reicht z.b in Games locker aus

Ich habe das DARK Base 900
Groß dunkel wie der airflow ist weiß ich nicht da extern gekühlt
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
1) Motherboard
Wünsche:
- Z-Chipsatz passivgekühlt
- DDR4/PCIe 4
- 1x 2,5 GB LAN
- min. 2x M.2 PCIe4 passivgekühlt
- TPM 2.0
- Bluetooth 5.2
- Q-Code-Debug-Display (nach Möglichkeit)
Mit DDR4 ist die Auswahl nicht sehr groß.
Achte einfach auf die Ausstattung was du haben möchtest.

Habe mir das MSI Edge Z690 DDR4 Board verbaut, was ich sehr gut finde.
Ist aber mit 300 Euro auch nicht so günstig. Aber es gibt auch noch andere Mainboards ab 160 Euro aufwärts.

2) Arbeitsspeicher / RAM
- 64GB
- DDR4-3600
- CL 16-22-22-38 (nach Möglichkeit)
- gute Marke (Crucial, G.Skill, Kingston)
3600 MHz sind gut, ich würde nur schauen, dass du ggf. mit den Timings niedriger kommt. Ist natürlich auch eine Kostenfrage. Habe G.Skill mit 3600 MHz (16-16-16-36) verbaut, die ich auch mit 4000 MHz Gear 1 laufen lassen kann.

3) SSD Seagate FireCuda 530 vs. Samsung 980 PRO
Habe in einem Bericht jetzt mal die Seagate FireCuda 530 SSD + Rescue 2TB, M.2 (ZP2000GM30013 / ZP2000GM3A013) gesehen. Von den Werten her ist die ja nochmal deutlich besser als die Samsung SSD 980 PRO 2TB, M.2 (MZ-V8P2T0BW). Habe ich da etwas übersdehen oder sind das einfach bessere Schreib/Lesewerte für ~60€ mehr?
Ich würde da nur auf den Preis schauen, denn egal wie schnell sie sind...
1. Ist es immer nur messbar.
2. Ist immer von der Gegenstelle abhängig.

4) PSU / Netzteil
Sind hier die 1000W angemessen/ausreichend oder würdet ihr mir zu mehr oder weniger raten?
Habe mit meinem 12900K und meiner RTX 3080 das be quiet! Straight Power 11 Platinum 850W verbaut und das reicht dicke. Normalerweise würden sogar 750 Watt ausreichen.

5) Gehäuse
Bin mir mit dem gewählten Gehäuse noch nicht ganz sicher. Habe einfach mal ein schlichtes Gehäuse ausgewählt. Die Scheibe brauche ich eigentlich nicht, aber habe das Gehäuse nicht ohne gefunden.
Möchte ein großes Gehäuse mit ausreichend Platz für die Luftzirkulation.
Schlicht, schwarz/dunkel, brauche kein RGB-Schischi oder Fenster zum Bestaunen, da der PC eh unter dem Schreibtisch stehen wird.
Guter Staubschutz ist mir wichtig. Schallgedämpft nur in soweit, dass es die Temperaturregelung nicht all zu sehr behindert.
Dazu kann ich nicht viel aussagen, da ein Gehäuse auch viel mit dem eigenen Geschmack was zu tun hat. Ich würde nur mit darauf achten, dass du keine verschlossene Front hast. Lieber was mit Mash, damit die Luft besser und leichter angesaugt werden kann. Eine gute Belüftung wäre mir mit einem Gehäuse sehr wichtig.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

im Allgemeinen bietet sich immer der oben in diesem Unterforum angeheftete Fragebogen an:
Du hast zwar viel geschrieben, aber mir fehlt z.B. ein Budget, das Modell vom Monitor, und was du spielst.

Die CPU würde ich nach deiner Priorisierung und den PCGH-Benchmarks wählen:
Wenn du eine PCIe 4.0-SSD brauchst/möchtest, kannst du dich hier orientieren:
In der Regel machen zwei nur dann Sinn, wenn du täglich sehr viel hin- und her kopierst, z.B. aus beruflichen Gründen.
Ansonsten ist folgende Video zu dem Thema hilfreich:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Bei Leistungsstarker Hardware, rate ich in jedem Fall zu einem luftigeren Gehäuse:
Beim be quiet! würde ich die mitgelieferten Mesh-Panele nutzen:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Ein Lüfter für den Deckel hinten bietet sich an, der Arctic P14 wäre gut und günstig:
Gruß,

Lordac
 
TE
TE
C

ChillerT

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielen Dank für die fixen Antworten.

Mit DDR4 ist die Auswahl nicht sehr groß.
Nunja, mit DDR5 ist die Auswahl aktuell auch nicht deutlich größer.
Habe G.Skill mit 3600 MHz (16-16-16-36) verbaut, die ich auch mit 4000 MHz Gear 1 laufen lassen kann.
Das klingt sehr gut, mein Problem ist nur, dass es diese guten LAtenzen meist nur bis 32GB gibt. Bei 64 ist die Auswahl dann nurnoch verschwindend gering.
Macht es denn eventuell Sinn 4x 16GB zu nehmen oder sind 2x 32 deutlich besser?
Habe mit meinem 12900K und meiner RTX 3080 das be quiet! Straight Power 11 Platinum 850W verbaut und das reicht dicke. Normalerweise würden sogar 750 Watt ausreichen.
Pff, nennt seinen Build "Projekt Unvernunft" und spart dann das 12er Titanium weg :D
Scherz beiseite, ist der Effizienzunterschied zwischen dem 11 Platinum und dem 12 Titanium irgendwie erkennbar außer auf dem Papier im Dezimalstellenbereich?
Du hast zwar viel geschrieben, aber mir fehlt z.B. ein Budget, das Modell vom Monitor, und was du spielst.
Oh, das tut mir Leid, Budget habe ich aktuell keine wirklich große Grenze. Ich muss mir keine 2 RTX 3090 einbauen, übertreiben will ich es also nicht, aber ich nehme hier und da lieber etwas mehr und hochwertigeres mit und bin dann nach hinten raus etwas länger gut versorgt. Ich denke so rund 3500 ist so ne grenze.
Monitor kommt ehr neu (werden wohl später 2 WQHD sein).
Games kann ich aktuell schwer sagen, RDR2, Witcher 3, Eldenring, Hogwarts Legacy, Battlefield (wenn dann nochmal ein gutes kommt) so in die Richtung spiele ich aktuell bzw. habe ich vor. Aber wie ich bereits sagte möchte ich auch in 3 Jahren oder so noch aktuelle games gut spielen können, auch wenn dann nicht auf Ultra.

Bei Leistungsstarker Hardware, rate ich in jedem Fall zu einem luftigeren Gehäuse:
Gibt es die luftigeren auch mit gutem Staubschutz/Filter?
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
der 12900k ist total sinnlos. 12700k rein und fertig. 8550w reichen da auch locker wenn nicht sogar weniger. bei kühlung solltest du mit 12700k auch keine probleme haben. der 12900k läuft immer am absoluten limit egal mit welchem kühler
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Scherz beiseite, ist der Effizienzunterschied zwischen dem 11 Platinum und dem 12 Titanium irgendwie erkennbar außer auf dem Papier im Dezimalstellenbereich?
Zumindest nicht in einem Bereich, wo es in kurzer Zeit einen großen Unterschied machen würde. Ich sehe den Unterschied eher im Geldbeutel.

Macht es denn eventuell Sinn 4x 16GB zu nehmen oder sind 2x 32 deutlich besser?
Intel reagiert nicht so feinfühlig darauf.
Zwar habe ich jetzt keine 64 GB verbaut, aber 4x 8 GB (32GB), die problemlos laufen.
Auch zuvor mit meinem 9900K liefen dieselben Arbeitsspeicher sehr gut.

der 12900k läuft immer am absoluten limit egal mit welchem kühler
Wieso nehmt ihr immer welche Tests als Vergleiche? In bestimmte Tests kommen auch Programme im Einsatz, was den Prozessor bis ans äußerste Limit treibt. Dann ist es auch kein Wunder, dass fast Stickstoff oder Trockeneis benötigt wird. Mit normalen Anwendungen und Games wird es nie so krass ausfallen. Klar reicht für Gaming ein 12700K oder gar ein 12600K völlig aus, aber es kommt noch mit an, was für Anwendungen genutzt werden. Denn hier kann sich der 12900K von seiner besseren Seite zeigen. Der 12900K hat daher schon seine Daseinsberechtigung, aber eher im Bereich wo rechenintensive Aufgaben verarbeitet werden.

In Games kommt mein Prozessor nicht über 55 °C und lass es mit Luftkühlung 65-70 °C sein, dann ist es immer noch kein Problem. Dass z.B. Cinebench R23 oder Prime95 den Prozessor auf alle Kerne voll auslastet und so auch 250 Watt erreicht werden, ist auch kein Wunder.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
C

ChillerT

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielen Dank euch

CPU
Ich weiß, der 12900 ist sehr überdimensioniert aber das ist eines der wenigen dinge wo ich eventuell auch einfach "haben wollen" mit anführe. (*IICARUS zuzwinker*)
Bei der RTX 3080 vs. RTX 3080 TI fand ich das Verhältnis zwischen Mehrpreis und Mehrleistung nicht angemessen um mich für die Ti zu entscheiden.

SSD
Ich werde dann wohl einfach bei der Samsung SSD bleiben, ist was günstiger und ich denke zwischen den unterschieden in den Schreib und Leseraten werde ich im Alltag nichts merken.
Ich habe mich für 2 SSDs entschieden, da ich auf der 1TB meine Systemplatte einrichten werde auf der Windows und Anwendungen liegen und auf der 2TB Spiele und häufig verwendete Daten speichern werde. Für eine Datensicherung habe ich eine HDD die völlig ausreicht.

PSU/Netzteil
Werde dann wohl auch zu 850W greifen
Zumindest nicht in einem Bereich, wo es in kurzer Zeit einen großen Unterschied machen würde. Ich sehe den Unterschied eher im Geldbeutel.
Bezogen nur auf den Anschaffungspreis oder auch den Strompreis beim Verbrauch? :D

RAM
Gibt es eigentlich Gründe für/gegen die Nutzung von 2 vs. 4 RAM Riegeln?
Also wären zB 4x 16 GB 16-16-16-36 schneller/besser als 2x 16 GB 16-22-22-38?

Motherboard
Hier könnte ich wirklich noch eure Hilfe gebrauchen, könnt ihr mir anhand der Spezifikartionswünsche einen Rat /eine Empfehlung geben?
@IICARUS habe gesehen dein MSI MPG Z690 Edge WIFI DDR4hat PCIe5 als Steckplatz und PCIe4 für die M2 Slots. PCIe ist soweit ich weiß ja abwärtskompatibel, bringt denn der PCIe5 bereits etwas mit der RTX 3080 oder ist das ausschließlich Vorsorge für die Zukunft?
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
4x16 GB belasten den internen memory Controller mehr und es können dadurch weniger Takt gefahren werden

Wie es beim 12th Intel aussieht kann ich nicht sagen da ich selber nur 4x8gb nutze
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bezogen nur auf den Anschaffungspreis oder auch den Strompreis beim Verbrauch?
Bezog sich auf den Anschaffungspreis. :)
Weil das Netzteil wird keine 1000 Watt ziehen, wenn die Leistungsaufnahme dazu nicht anliegt.

Hier mal als Beispiel, was mein System die letzte Stunde (Idle/Office) an Watt gezogen hat.
Ashampoo_Snap_Donnerstag, 17. Februar 2022_21h58m57s_001_.png

@IICARUS habe gesehen dein MSI MPG Z690 Edge WIFI DDR4hat PCIe5 als Steckplatz und PCIe4 für die M2 Slots. PCIe ist soweit ich weiß ja abwärtskompatibel, bringt denn der PCIe5 bereits etwas mit der RTX 3080 oder ist das ausschließlich Vorsorge für die Zukunft?
Meine Grafikkarte hat nur PCIe 4.0, daher kann ich auch nur dieses nutzen.
In meinem Fall komme ich aber von einem Z390 Board und konnte zuvor nur PCIe 3.0 nutzen. Für meinen Umbau habe ich mir auch extra noch ein Rieserkabel für PCIe 4.0 kaufen müssen.

Bezüglich Arbeitsspeicher kann ich mich nur @Noel1987 anschließen. Konkretes dazu kann ich nicht berichten, da ich noch keine 64 GB verbaut hatte. In meinem Fall machte es einen kleinen Unterschied, weil ich Sinkel Ranked verbaut habe. Aber 16 GB Riegel sind in der Regel Dual Ranked. Aber wir sprechen hier von Unterschiede, die du selbst nie merken wirst. Es sind daher immer nur messbare Unterschiede, wie z.B. mit Aida64.
 
TE
TE
C

ChillerT

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielen Dank für eure Hilfestellung. Ich überlege ob ich vorerst nicht doch erstmal 32GB RAM nehmen soll und wenn das nicht reichen sollte später auf 64 noch upzugraden.
16er CL ist ja schneller standard, gibt es gründe warum ungerade zahlen nicht so weit verbreitet sind? habe zB 14-15-15-35 gesehen, wobei die ungeraden schon eher selten sind. Gibt es irgendwelche Probleme oder so bei ungeraden Latenzen?

Hätte auf jeden Fall gerne mindestens 16-16-16-36er, weiß nur nicht ob sich bei den 14-14-14-34er zB ein Mehrpreis von 90 € wert ist oder ob 14-15-15-35er gut sind.
 

noO_F3Ar

Freizeitschrauber(in)
P/L ist 3200 CL16 am besten die zb


Der Kompromiss aus Performance und Preis ist 3600 CL16 die zb


Schnellerer RAM ist in der Regel zu teuer und hat nur messbaren Mehrwert

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Zuletzt bearbeitet:

lucky1levin

Software-Overclocker(in)
Schnellerer RAM ist in der Regel zu teuer und hat nur messbaren Mehrwert
Kommt aber auch darauf an, beispiel gibs Spiele die machen die Frame times etwas besser, aber spürbar wird es erst mit 2000 CL16 und das ist einfach zu teuer als das sich es lohnt.

Meine 3866 Cl18 welche Samsung B-Die sind schaffen die 2000 mit Cl 16-16-16-36...weniger timings nicht versucht. Performance ist schon krass aber das will auch bezahlt werden. Und dann kommt auch noch die Lotterie beim Speichercontroller dazu.

Damals (2017) konnte man sich Samsung B-Die noch recht günstig kaufen aber heute zahlt man für solche Riegel einfach zuviel.

Daher meine Empfehlung, gerade da du Vollbestückung willst, nehme einfach 3600 Cl16 und schaue was am ende geht. Bei 4x8GB in Single Rank wird es noch gehen aber Dual Rank könnte zum Problem werden.
 
TE
TE
C

ChillerT

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich würde nach Möglichkeit schon auf 3600 statt 3200 setzen.
Der Kompromiss aus Performance und Preis ist 3600 CL16 die zb
Die haben auch so krumme Latenzwerte, wäre lieb wenn mir diesbezüglich jemand die Frage aus meinem letzten Beitrag beantworten könnte:
Gibt es irgendwelche Probleme oder so bei ungeraden Latenzen?

@lucky1levin
Habe da ein paar Verständnisprobleme. Was meinst du mit 2000? Und was ist Samsung-B?
gerade da du Vollbestückung willst,
Das habe ich garnicht gesagt, ich hatte mal gefragt wo die Vor- und Nachteile bei 2er und 4er Kits liegen, aber da die 4er Kits gegenüber den 2ern ja Nachteile bringen, würde ich doch eher 2 Riegel nehmen.

Bezüglich Single und Dual Rank habe ich leider auch keinen Durchblick :-/
Und dann kommt auch noch die Lotterie beim Speichercontroller dazu.
Wird der bei DDRs nicht angegeben? Also welcher verbaut ist? Ist das auch bei gleichen Artikeln unterschiedlich?
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Samsung Bdie sind die RAM Chips auf den Sticks
Das sind sehr gute die man richtig gut übertakten kann (DDR4)

Der Speichercontroller sitzt in der CPU
Dort gibt es unterschiedliche Fertigungsqualität. Mit Glück bekommt man eine besseren oder wenn man Pech hat einen schlechteren. Aber immer läuft das was spezifiziert wird.

Auch wenn man 4 Sticks verbaut kann man meistens weniger Takt des RAMs fahren als mit 2 Sticks
 

lucky1levin

Software-Overclocker(in)
Habe da ein paar Verständnisprobleme. Was meinst du mit 2000? Und was ist Samsung-B?
Die 2000 MHz bzw. 4000 MHz da man das Mal 2 nimmt ist der RAM Takt durch OC.

Samsung B-Die sind Chips auf den Arbeitsspeicher. Da du nur XMP anwendest, musst du da nichts beachten.

Also besser ignorieren, das würde zu lange dauern um das zu verstehen 😁


Das habe ich garnicht gesagt, ich hatte mal gefragt wo die Vor- und Nachteile bei 2er und 4er Kits liegen, aber da die 4er Kits gegenüber den 2ern ja Nachteile bringen, würde ich doch eher 2 Riegel nehmen.

Bezüglich Single und Dual Rank habe ich leider auch keinen Durchblick :-/
Aso, gut dann hab ich es dann wohl falsch aufgenommen, manche mögen es ja, wenn die Bänke voll sind.

Single Rank ist immer vorzuziehen, da man da nicht zu sehr dessen Speichercontroller in der CPU belastet.


Wird der bei DDRs nicht angegeben? Also welcher verbaut ist? Ist das auch bei gleichen Artikeln unterschiedlich?
Nein, der Speichercontroller sitzt ja in der CPU. Bei der 12. Gen garantiert Intel nur 3200 DDR4 und bei DDR5 4800 und alles was darüber ist, ist OC.
 
TE
TE
C

ChillerT

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Gibt es bei der CPU denn eine Möglichkeit festzustellen welchen Controller man erwischt hat wenn man gekauft hat?

Nach den derzeitigen Berichten scheint die AlderLake reihe ja aber 3600 problemlos zu schaffen oder?
manche mögen es ja, wenn die Bänke voll sind.
Rein optisch ist es mir egal und soweit ich es ja verstanden habe, sind 2er kits performanter.

Könnt ihr mir noch einen Hinweis bezüglich der ungeraden Latenzen geben? Danke schonmal ;)
 

lucky1levin

Software-Overclocker(in)
Gibt es bei der CPU denn eine Möglichkeit festzustellen welchen Controller man erwischt hat wenn man gekauft hat?
Nicht ohne es getestet zu haben.

Nach den derzeitigen Berichten scheint die AlderLake reihe ja aber 3600 problemlos zu schaffen oder?
Nein, es gibt auch welche die dicht über 3466 MHz machen.

Hier gibs jemand mit einer non K 12700 CPU, die Abstürzen mit 3600 MHz tut.

Thread: https://extreme.pcgameshardware.de/...e-erfahrungen-core-12xxx.613435/post-10963778

Ob es die CPU oder MB oder Speicher ist, Versuchen wir gerade herauszufinden.
sind 2er kits performanter.
Richtig.

Könnt ihr mir noch einen Hinweis bezüglich der ungeraden Latenzen geben? Danke schonmal ;)
Kannst du irgnorieren, das merkt man höchsten beim Messen aber nicht in Gaming. Wobei merken das falsche Wort ist, sagen wir besser sehen :D
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
soweit ich es ja verstanden habe, sind 2er kits performanter.
Nein, pauschal nicht.
Das hängt an vielen Sachen.

Erfahrungsgemäß kann man mit 2 Riegeln oft höhere Datenübertragungsraten erreichen, aber 4er Kits können genau so gut laufen. (Ich hab z.B. 4x 3200MT/s die aber problemlos mit 3600MT/s laufen [und das sind noch nicht ein mal 100% die gleichen Riegel, sondern zwei ähnliche, aber doch verschiedene 2er Kits])

Im Gegenteil haben 4er Kits oft einen minimalen Leistungsvorsprung, wenn man 4 singlerank statt nur 2 singlerank module betreibt (bei gleichen Taktraten)
Siehe bspw.:

Gibt es bei der CPU denn eine Möglichkeit festzustellen welchen Controller man erwischt hat wenn man gekauft hat?
Die Controller sind prinzipiell erstmal alle gleich :-D
Ob der tatsächlich etwas robuster ist, als vermeintlich gleiche Modelle, kann man (siehe oben) nur durch RAM OC austesten.
 

lucky1levin

Software-Overclocker(in)
Wobei man sagen muss, das Vollbestückung den IMC mehr belastet, was nicht heißt das es nicht läuft.

Aber wie mein Vorposter schon schrieb, das hängt an vielen Sachen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten