• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel 10600 ohne K oder Ryzen 3600XT

markus8691

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

ich möchte meine GTX 1080ti gerne demnächst durch eine RTX 3080 ersetzen.
Zum Verkaufen ist sie mir aber eigentlich zu Schade.
Darum habe ich mir gedacht ich bau mir einen Wohnzimmer PC damit, auf dem ich normale Spiele in 60FPS Full-HD und Emulatoren in 4K am TV spielen kann.

Nun stellt sich mir die Frage ob es ein Intel 10600 ohne K werden soll oder ein Ryzen 3600XT.
Ich hab an den 10600 ohne K gedacht, da die Z490 Mini-ITX Boards (noch) zu teuer sind.

Persönlich tendiere ich ein wenig mehr zu den Intels, da diese angeblich ein wenig besser mit einigen Emulatoren performen.

Wie seht ihr das, mit welchen fahre ich wohl besser? Preislich sind aktuell beide gleich.

Merkt man überhaupt einen Unterschied vom non-K zum K Prozessor unter Last, denn der Boosttakt ist ja identisch bei beiden oder gibt es Situationen unter Last wo der Boosttakt nicht anliegt, denn dann wäre der Ryzen mit seinem Grundtakt theoretisch wieder schneller.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Würde ganz klar den Ryzen nehmen, ein 3600er würde reichen. Da hast du aufjedenfall die aktuellere Technik und pci-e 4.0, was Intel nicht kann.
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Leider lassen sich die Taktraten nicht übertragen
4200 MHz Intel sind nicht gleich 4200 MHz amd als Beispiel
Es gibt auch immer Situationen wo Mal der Intel und Mal der AMD vorne sind
Generell würde ich als Preis-Leistung Tipp den AMD vorschlagen
Intel liegt in spielen etwas vorne also wenn's unbedingt die 10 FPS mehr sein müssen
Ich würde warten auf die neue ryzen Reihe
Einerseits weil die Preise der 3000er fallen oder die Leistung der 4000er höher ist
Ich gehe davon aus das der 4600 Leistungstechnisch über dem 10600 einzuordnen ist vllt zum gleichen Preis oder weniger
 
TE
M

markus8691

Kabelverknoter(in)
Auf Ryzen 4000 warten habe ich auch schon überlegt, aber die werden ja wahrscheinlich erst irgendwann Mitte bis Ende Oktober vorgestellt und damit dann auch nicht sofort verfügbar sein samt Boards. Ich möchte gerne in den nächsten 2-3 Wochen damit starten.
Der 3600 kostet aktuell 180€, was zur Zeit kein guter Preis ist, für 20€ mehr gibt es den 3600XT.
Zum gleichen Preis gibt es aber eben den 10600 von Intel und wenn er tatsächlich ein wenig mehr FPS liefert, wäre dies schon schön. Aber was ich bei den Nicht-Z490 Boards nicht verstehe, läuft der Ram wirklich nur auf 2933MHZ und kann nicht höher gestellt werden.
Und meine Frage zum Boosttakt, liegt dieser immer an wenn Leistung gefordert wird? Weil dann wäre die Leistung des 10600 non-K theoretisch gleich zu einen K wenn man davon ausgeht das beide auf einen Nicht-Z490 Board verwendet werden.
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Also wenn du ein nicht z board bei intel kaufst kannst du den Ram Takt nicht erhöhen. Zum AMD System du kannst auch jetzt nen b550 Board und einen 3600 non x (oder XT wenn du möchtest) kaufen. Und dann wie schon gesagt einfach upgraden wenn Ryzen 4000 rauskommt. Das b550 funktioniert auch mit ZEN 3
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Am RAM kannst du ohne z Board nichts machen sowie die k Version dort sinnlos ist
Der boost liegt meist nur auf wenigen Kernen an das heißt wenn mehrere kerne gebraucht werden taktet er runter
Das ist bei AMD sowie bei Intel
Ich würde sagen das der Intel über dem AMD liegen wird
Z boards gibt's für 150 Euro aufwärts
Bei AMD wenn kein PCI 4.0 gebraucht wird gute b450 Board liegen bei 90 aufwärts
Auf beiden Plattformen wirst du nochmal zur nächsten Generation wechseln können

Es sind aber nur 2666 MHz beim RAM ohne z Board
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Was soll denn mit der neuen CPU gespielt werden?
Ist es dir wichtig statt 120fps 130 zu haben? Bist du mit einem Auge immer beim FPS Zähler? Stellst du deine Grafiksettings so ein, dass du im CPU Limit zockst?
Meines Erachtens hast du 2 Möglichkeiten. Auf Zen3 warten oder den 3600 nehmen.
 
TE
M

markus8691

Kabelverknoter(in)
Ein B550 liegt preislich wieder nahe beim Z490 zumindest bei Mini-ITX
PCI 4.0 wird wirklich nicht gebraucht, da soll die 1080ti rein und die bleibt da auch ein paar Jahre drin.
Aber das mit dem RAM ist schon übel, heißt wenn ich einen 3600MHz RAM in ein Nicht-Z490 Board einbaue dann wird er nur auf 2933MHz laufen, der RAM wird ja nicht übertaktet, sein XMP Profil würde ja wirklich 3200MHz aussagen.
 
TE
M

markus8691

Kabelverknoter(in)
Was soll denn mit der neuen CPU gespielt werden?
Ist es dir wichtig statt 120fps 130 zu haben? Bist du mit einem Auge immer beim FPS Zähler? Stellst du deine Grafiksettings so ein, dass du im CPU Limit zockst?
Meines Erachtens hast du 2 Möglichkeiten. Auf Zen3 warten oder den 3600 nehmen.

Nein ist natürlich nicht wichtig, aber für die Emulatoren die ich verwenden möchte wird aus irgendeinen Grund meistens Intel empfohlen, ich möchte dann nicht im Nachhinein feststellen dass ich auf die falsche Plattform gesetzt habe. Aber wahrscheinlich sind das auch nur Nuancen im Vergleich zu einen Ryzen.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Das werden nur Nuancen sein. Mein Bruder spielt Emulatoren auf einem Raspberry Pi. Von daher gehe ich davon aus, dass es völlig wumpe ist ob du einen 3600 oder einen 10600 nimmst. Die bessere Plattform bekommst du mit AMD auch hinsichtlich pcie4. Diese Schnittstelle nutzt auch Nvidia mit den Ampere Karten.
 

slasher

Freizeitschrauber(in)
Als direkten Vergleich kannst du hier mal schauen: https://cpu.userbenchmark.com/Compare/Intel-Core-i5-10600-vs-AMD-Ryzen-5-3600XT/4069vsm1211585

Ansonsten spielt es bei Intel mit dem "K" nur das du den einen frei Übertakten kannst den anderen nicht.

Beim Ryzen würde ich z.zt. keinen XT kaufen, da zum einen teurer und zum anderen musst du bei den meisten Boards ein Bios Update machen, da nur die neuen BIOS Versionen diese Unterstützen.
Mehrleistung vom X zu XT hast du fast gar nicht wenn überhaupt nur marginal 1-3%
 
TE
M

markus8691

Kabelverknoter(in)
ok, ich nehme den Ryzen 3600 oder würdet ihr sagen ich spüre einen Unterschied zum XT, wenn man bedenkt, dass er aktuell nur 20€ teurer ist.
Chipsatz ist völlig egal? Wenn ich kein PCIE 4.0 benötige?
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Wenn du kein 4.0 brauchst nimm ein gutes b450 Board
Aber ich würde ein Auge auf die Zukunft legen und zumindest für die Grafikkarten Unterstützung auf 4.0 setzen
Würde dir ein b550 Board empfehlen von Msi oder Gigabyte
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Da er ja mini itx will , ist die Auswahl nicht groß https://geizhals.de/asrock-b550m-itx-ac-a2299233.html
und das falls ein USB TYP C header gewünscht ist
 
TE
M

markus8691

Kabelverknoter(in)
4.0 bringt doch laut diversen Tests auch nur die letzten Nuancen oder wie seht ihr das.
Außerdem bevor ich die 1080ti in diesen "Zweit-PC" austausche, muss ich den Prozessor wohl auch tauschen und bis dahin wird es wohl schon andere Sockel geben.
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Also ich sehe das so du kannst gerne ein b450 board nehmen . Nur aus meiner Sicht macht ein b550 Board halt einfach mehr sinn. Und ja PCI-E 4.0 bringt dir bei deiner 1080ti nichts und warscheinlich auch bei einer 3070 nicht viel . Aber wer sagt nicht das du nicht doch irgendwann eine 3080 oder was von AMD einbaust. PCIe 4.0 ssd sind ja noch so ein faktor.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Wie die ampere architektur im cpu limit liegt ist völlig offen
tendenziel, ist intel aufgrund des höheen takltes im vorteil aber nur wenn dieser min 5ghz dauerhaft läuft also OC ist
Ohne OC ist der r5 3600 besser
Wie gesagt das cpu limit werden wir beim Test am montag sehen
Das es einen gibt ist sicher nur wie hoch weiß noh keiner
nach den ersten benchleaks zu rtx3080 scheint diese massiv zu sein.
+60% zur rtx2080s borderlands 3 4k
8704 vs 4352=+100%
160%/8704*4352=80%
Also min ein 20% cpu limit, Takt ungeklärt ich gehe von 1,71ghz aus.
Dagegen hilft nur mehr cpu takt und ich zweifle das man nen ci9 10850k über 5,2ghz prügeln kann
Die meiste test sind auf amd r9 3950x und oder hedt ci9 10980x


Es tritt genau das ein was ich vor 3 Jahren prophezeit habe
GPu werden in ein massives cpu limit rennen wenn nicht die api und software angepasst werden und ein mcm design wird zwangsläufig kommen
Somit ist ampere die letzte monolythische design am markt.
Obwohl ich anfangs eher dachte das nvidia jetzt schon auf aktiven interposer und mcm setzen wird.
Aber es schein so als ob amd diesmal wieder vorher was bringt, letzte Gerücht war das n21 ein mcm ist
2* n10 mit neuer isa
Wenn das stimmt wird amd kräftig an der Preisschraube ziehen.
Dann ist es egal ob amd mit der rtx3070 oder rtx3090 konkuriert
7nm P und die isa Verbesserung lassen schon 20% takt zu
das sind min 2,2ghz einzig ein Logik Problem hindert den max takt ich gehe hier von max 2,1ghz aus.
Das wären bei amd 24,5tf
nvidia wird wohl wegen dem cpu limit auf etwa 25tf landen ohne 30tf
ich hoffe ja das die gpu so schlau ist bei weniger last den takt herabzusetzen auf baseclock.1,44ghz
Keiner braucht nee heizung wen die gpu nicht ausgelastet ist.
 

Siriuz

Freizeitschrauber(in)
Wie die ampere architektur im cpu limit liegt ist völlig offen
tendenziel, ist intel aufgrund des höheen takltes im vorteil aber nur wenn dieser min 5ghz dauerhaft läuft also OC ist
Ohne OC ist der r5 3600 besser
Wie gesagt das cpu limit werden wir beim Test am montag sehen
Das es einen gibt ist sicher nur wie hoch weiß noh keiner
nach den ersten benchleaks zu rtx3080 scheint diese massiv zu sein.
+60% zur rtx2080s borderlands 3 4k
8704 vs 4352=+100%
160%/8704*4352=80%
Also min ein 20% cpu limit, Takt ungeklärt ich gehe von 1,71ghz aus.
Dagegen hilft nur mehr cpu takt und ich zweifle das man nen ci9 10850k über 5,2ghz prügeln kann
Die meiste test sind auf amd r9 3950x und oder hedt ci9 10980x


Es tritt genau das ein was ich vor 3 Jahren prophezeit habe
GPu werden in ein massives cpu limit rennen wenn nicht die api und software angepasst werden und ein mcm design wird zwangsläufig kommen
Somit ist ampere die letzte monolythische design am markt.
Obwohl ich anfangs eher dachte das nvidia jetzt schon auf aktiven interposer und mcm setzen wird.
Aber es schein so als ob amd diesmal wieder vorher was bringt, letzte Gerücht war das n21 ein mcm ist
2* n10 mit neuer isa
Wenn das stimmt wird amd kräftig an der Preisschraube ziehen.
Dann ist es egal ob amd mit der rtx3070 oder rtx3090 konkuriert
7nm P und die isa Verbesserung lassen schon 20% takt zu
das sind min 2,2ghz einzig ein Logik Problem hindert den max takt ich gehe hier von max 2,1ghz aus.
Das wären bei amd 24,5tf
nvidia wird wohl wegen dem cpu limit auf etwa 25tf landen ohne 30tf
ich hoffe ja das die gpu so schlau ist bei weniger last den takt herabzusetzen auf baseclock.1,44ghz
Keiner braucht nee heizung wen die gpu nicht ausgelastet ist.
Das stimmt doch gar nicht :D
Der 10600K ist beim reinen Spielen ohne OC sogar dem 3900X überlegen. :daumen:
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Das stimmt doch gar nicht :D
Der 10600K ist beim reinen Spielen ohne OC sogar dem 3900X überlegen. :daumen:
Hier geht's aber nicht um den 10600k. Und ausserdem gibt es nicht nur die average FPS.

Also:
Wo liegt er denn technisch dahinter? PCI 4.0? Was mit einer AMD Karte gerade mal 2-3% ausmachen würde? Ist doch Unsinn. Er will Spielen - also der Intel 10600(k).
Was macht der 10600 besser?
Übrigens bringt auch Ampere Pcie4. 0.
Was es bringt wird sich zeigen. Aber warum jetzt durch Intel limitieren lassen.
Intel macht jetzt einfach keinen Sinn.

Auch mit einem 3600 kann man zocken. Man mag es kaum glauben.

Du darfst dir gern einen 10600k kaufen, auf 5GHz übertakten. Aber Sinn macht es keinen.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Intel macht schon Sinn
Aber wenn mit z Board k version und guten RAM
Aber dann ist es etwas teurer
Und für den Preis wartet man wenn möglich auf Zen3 oder nimmt nen 8 Kerner 3700x. Wie gesagt gibt es abgesehen von avg FPS noch minfps und Frametimes.

Der 3600 ist und bleibt für den Preis unschlagbar. Auch fürs Zocken sehe ich einen 3600 konkurenzlos.
 

slasher

Freizeitschrauber(in)
Moah Leute kommt mal wieder runter!

Beide unterscheiden sich nur marginal. Das liest sich wieder der eine ist Pro Intel, der andere Pro AMD.

Intel = weniger Hitze, stabiler
AMD = höhere Temperatur aber bessere OC Kapazitäten

Beim zocken werden die 100% keinen großen Unterschied aufzeigen, paar FPS rauf und runter. Völlig Wurst mit Brot ;P
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Der RAM beim Intel läuft auf einem non Z Board auf den größeren Intel Modellen mit 2933MHz bei den kleineren noch langsamer soweit ich weiß. Wenn Intel dann Z Board wäre meine Devise. Ansonsten würde ich sowieso auf Zen3 warten, sind ja kurz vorm Release.
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Moah Leute kommt mal wieder runter!

Beide unterscheiden sich nur marginal. Das liest sich wieder der eine ist Pro Intel, der andere Pro AMD.

Intel = weniger Hitze, stabiler
AMD = höhere Temperatur aber bessere OC Kapazitäten

Beim zocken werden die 100% keinen großen Unterschied aufzeigen, paar FPS rauf und runter. Völlig Wurst mit Brot ;P


Höhere Hitze kann ich nicht bestätigen
Mein 3900x 4.2 ghz läuft genauso warm wie mein 8700k auf 5 ghz
Und der 10600k läuft auch nicht kühler
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pseudonymx

Guest
Wenn du Zeitnahe ne neue Plattform willst solltest über B550/x570 + Ryzen 3100 Nachdenken.... Die CPU kostet keine 100€ Und performt dafür Wunderbar... In hohen Auflösungen wirst eh im GPU limit Hängen und der 3100 macht in AC Odyssey z.b auch seine 80FPS und das bei Underclocking 3,6GHz 1,050v(wenn die graka hinterherkommt ;) ) Wenn Zen3 Kommt kannst dann upgreaden... b550/X570 Gibts auch geniale kleine Boards. Und auch wenns jetzt eventuell noch nicht ins gewicht fallen mag.... aber PCI-e 4.0 WIRD in Zukunft vorteile bringen. bei ner voll ausgelasteten 3090 z.b bin ich mir sicher macht es wegen dem Brutal schnellen VRAM definitiv nen merkbaren unterschied.... und auch wenn ne 3090 ATM 1500+ euro kostet... dahin geht die reise ja in den nächsten paa jahren
 
Oben Unten