• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Indiana Jones 5 und der Fluch des Produktionplans: Disney verschiebt Kinostart

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Indiana Jones 5 und der Fluch des Produktionplans: Disney verschiebt Kinostart

Die Produktionsprobleme bei Disney Lucasfilm-Projekten reißen nicht ab. Nun wurde Indiana Jones 5 verschoben und das deutlich. Medienberichten zufolge gibt es Probleme mit dem Script.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Indiana Jones 5 und der Fluch des Produktionplans: Disney verschiebt Kinostart
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
Bleibt zu hoffen, dass es für Indiana Jones 5 besser wird und Fehler aus dem vierten Teil wiederholt werden.
Da hat sich wohl ein kleiner Fehler eingeschlichen... hoffe ich zumindest! Die Fehler sollten doch bitte nicht wiederholt werden. ;)

Von mir aus können sie den Film ganz einstampfen. An die 3 Filme wird es sowieso niemals heranreichen und gerüchteweise soll es ja auch noch einen vierten Teil geben... naja, es wird viel Unsinn erzählt... womöglich ginge es dann da auch noch um so einen Quatsch wie Aliens oder so ein absurdes Zeug... das wäre ja lächerlich... ;D

Im Nachgang wünschten sich viele, Disney würde das James Bond-Konzept verfolgen, wo der Darsteller schlichtweg wechselt. Ford wäre dann immer noch "der Indy" wie Connery für viele "der Bond" ist.
Das macht aber doch überhaupt keinen Sinn. Bei James Bond ist es ein Deckname bzw. eine Zahl 007, aber bei Indy ist es doch mehr oder weniger sein Name und es geht um einen ganz gezielten Abenteurer und Professoren. Das fänd ich seltsam, wenn das dann ständig wechseln würde, zumindest wenn man es so erklären wollen würde. Eine einfache Umbesetzung würde aber auch schwer, wie man bei Solo sehen konnte. Der neue Solo kommt auch nicht an Fors ran, wenn man erstmal ein Fan von ihm war.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DesinformierterLoser

Guest
Disney will wohl die Kindheitserinnerungen aller Zerstören mit ihren dämlichen Fortsetzungen.
Schon der 4 Teil war Müll und Star Wars ist auch Müll.
Wieso zerstören? Man ist doch nicht verpflichtet, sich das anzuschauen.
Ich schaute Episode 7 zwar, habe allerdings schon längst vergessen/verdrängt, was dort passiert. :)
 

Bevier

Volt-Modder(in)
Das macht aber doch überhaupt keinen Sinn. Bei James Bond ist es ein Deckname bzw. eine Zahl 007, aber bei Indy ist es doch mehr oder weniger sein Name und es geht um einen ganz gezielten Abenteurer und Professoren. Das fänd ich seltsam, wenn das dann ständig wechseln würde, zumindest wenn man es so erklären wollen würde. Eine einfache Umbesetzung würde aber auch schwer, wie man bei Solo sehen konnte. Der neue Solo kommt auch nicht an Fors ran, wenn man erstmal ein Fan von ihm war.

Sie könnten ja die Idee einer prominenten Serie "kopieren", in der der originale Darsteller irgendwann zu alt wurde: Regeneration. Sollte mit ausserirdischer Technik sicher möglich sein... ^^
Vielleicht findet er auch noch eine blaue Telefonzelle.
 

Freakless08

Volt-Modder(in)
Greenscreen CGI?
Boah. Wird mir schlecht. Das sieht fast immer unheimlich schei?? aus und hat mir das Screenplay von Star Wars E1-3 versaut (von der Story will ich erstmal nicht reden) und die neueren SW Teile habe ich mir erst gar nicht angetan.
 

Muxxer

Freizeitschrauber(in)
Hallo Honkywood wie wär es mal mit was neuem starwars ausschlachten, indy auskochen....
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Wenn schon Indiana Jones, dann nicht als Prequel, in denen man guten, aber in die Jahre gekommen Schauspielern irgendwelche Knilche zur Seite stellt, die zufällig gerade im Trend liegen, sondern als eine Art Reimagination mit unverbrauchten Darstellern. Was Indiana Jones bis zu den Ereignissen in "Der letzte Kreuzzug" erlebt hat interessiert mich mehr als das, was ein alternder Abenteurer-Archäologe treibt, und das der Darsteller dann ein anderer ist strapaziert mein Abstraktionsvermögen weniger als das Gekasper, was man in Teil 4 über sich ergehen lassen musste.

Das ist das selbe Problem wie bei Star Wars. Ausgerechnet Disney, die sonst nahezu krankhaft auf Nummer sicher gehen, gehen das Risiko ein, eine ikonische Saga so fortzusetzen, dass sie Vielen nicht zusagt, anstatt erst einmal zeitliche Lücken in der bestehenden Handlung zu schließen. Aber das geht ja nicht, da könnte man ja versehentlich lernen, was damals den Erfolg der Reihe ausgemacht hat und findet es zunehmend schwerer, mit Gewalt die eigene Marke draufzupinkeln ...
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Tjoa, dann geht Ford im 5. Teil eben im Rollstuhl oder mit Krückstock auf Schatzsuche :ugly:

Ich frage mich, warum Ford nicht von sich aus einfach Schluss macht. Finanziell hätte er es sicher schon längst nicht mehr nötig. Genug Einsicht, dass er für die Rolle zu alt ist sollte eigentlich auch vorhanden sein.
 

Nightlight

BIOS-Overclocker(in)
Von Hollywood darf man zu diesen Zeiten leider nichts mehr erwarten und dieser aufdringliche SJW/Aktivisten-Müll, der einem zunehmend in jedem Disney-Film aufgezwungen wird, macht alles noch viel schlimmer :wall:
 
B

BabaYaga

Guest
Das Problem lässt sich ganz einfach lösen. Man sieht sich die alten Teile immer wieder an und ignoriert alles was da noch nachkommt. Wieso sich selbst ins Knie schießen?
 

Noxxphox

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich habe soeben erst mal mitbekommen das ein neuer Indiana Jones in Produktion bzw in der mache ist.
Naja bin mal gespannt was die aus dem alten Ford noch alles rausholen bzw aus den doubles für stunts etc.
 
Zuletzt bearbeitet:

DasBorgkollektiv

Software-Overclocker(in)
Von Hollywood darf man zu diesen Zeiten leider nichts mehr erwarten und dieser aufdringliche SJW/Aktivisten-Müll, der einem zunehmend in jedem Disney-Film aufgezwungen wird, macht alles noch viel schlimmer :wall:

Immer wenn ich etwas von "aufgezwungenem SJW/Aktivisten-Müll" lese, muss ich an das hier denken:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Immer wenn ich etwas von "aufgezwungenem SJW/Aktivisten-Müll" lese, muss ich an das hier denken:

YouTube

Ja, man könnte immer meinen, die SJWs zwingen einen mit Waffengewalt, das man ihren - zuweilen allerdings tatsächlich stark überspitzten - Anschauungen folgt. Dabei vertreten die einfach nur extreme (und gelegentlich alberne) Gegenpositionen zu anderen extremen (und gelegentlich albernen) Positionen, die einfach nur den Vorteil haben, dass man mit diesen aufgewachsen ist und sich daran gewöhnt hat.

Dabei ist es so einfach, extreme (und gelegentlich alberne) Positionen - egal an welchem Punkt des Spektrums - einfach mal gepflegt zu ignorieren oder sich bei Lust und Laune ein Späßchen daraus zu machen. Und eine ganz eigene Position zu finden ist ja auch nicht sooo schwer, sofern zwischen den Ohren kein Vakuum herrscht.
 
Oben Unten