• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

i5 3570k Temperaturen

SoftLight

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich bräuchte mal ein wenig Input zum Thema OC auf meinem 3570k und die Temps.

Ich hatte ihn bis vor kurzem sehr moderrat laufen auf 3,8 Ghz und undervolting auf 0,995 vcore und meine Temps lagen bei maximal 56grad auf dem heißesten core und 49 grad auf dem kühlsten.
jetzt wollte ich den guten allerdings mal etwas pushen, da ich bei ein paar Games an den Punkt komme, dass meine CPU limitiert bevor die gtx 970 auf full load laufen kann.

Also:

4,2 Ghz Minimum vcore auf dem er bei prime stable läuft: 1.100

Wie siehts mit den temperaturen aus? Wenn ich 15 Minuten Prime laufen lasse bekomme ich max werte über ctemp von 80 Grad. Das wiederum aber auch nur bei prime. bei normalem Workload, wie z.b cinebench sitze ich auf 69-70 Grad max. (Und dazu ist das Wetter grade auch absolut nicht optimal) Sind die Werte soweit okay? Weil wenn ich z.b in games oder cpu heavy apps auf max. 70 Grad (38-54 im idle) lande bei dem Wetter klingt das für mich so grade noch akzeptabel. Wenn ichz außerhalb von prime nie auf Werte von 80 Grad komme, who cares? Das ganze wird gekühlt mit nem Scythe Mugen 3 auf dem ein Noctua NF-F12 sitzt auf nem asrock z77 extreme 4. Die CPU ist nicht geköpft (was ich irgendwann eigentlich mal vor habe... Hat evtl jemand von euch nen Tool zum Köpfen und wohnt in der Nähe von Krefeld der mir dabei behilflich sein würde? ) Dazu habe ich grade arctic mx4 drauf, hab gehört die soll wohl für OC nicht ganz so gut sein? Welche könntet ihr denn empfehlen? Könnte die Temperaturen ebenfalls nochmal um 4-5 Grad senken, wenn ich die Front von meinem Gehäuse abnehme, allerdings möchte ich das ehrlich gesagt nur bedingt, weil da doch schon relativ viel Staub mit rein kommt
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Ich würde mir nicht mehr den Aufwand mit dem Köpfen geben, nicht bei einer so alten CPU. Den Delit Die Mate gab es glaube für Ivybridge noch nicht, weswegen man da noch mit Rasierklinge arbeiten müsste.
Ich würde bei den aktuellen Hardwarepeisen aber eher zu einem Upgrade raten. Für ~250€ hättest Du massiv mehr CPU-Leistung in Form eines R5 2600, 16GB DDR4 3000 und B450-Board. Mit ein wenig Glück gehen da die Preise sogar noch ein wenig runter, lohnt sich meines Erachtens aber nicht wirklich. Beim RAM wird demnächst durch technische Probleme in den Chipfabriken und einer ansteigenden Nachfrage wegen Zen 2 sich der Preis eher wieder deutlich erhöhen.
 
TE
SoftLight

SoftLight

Komplett-PC-Käufer(in)
Der Punkt ist, ich brauche kein Upgrade. Es lohnt sich für micht nicht, für das was ich spiele. Abgesehn davon bin ich kein Fan von AMD. Ich plane nicht zu upgraden, es geht lediglich um Temps. Abgesehn davon, ist Teil von meinem Hobby und warum ich PC Hardware mag nicht die, neue hardware zu kaufen sondern hauptsächlich used price/performance. Beispiel zu deinem R5 2600. Du bekommst auf ebay nen e5-2420 v2 xeon für unter 30 Euro. Und der der rennt mit seinen 6c12t in Benchmarks head to head mit dem r5 2600. Kostet weniger als nen virtel vom ryzen für nahezu identische performance + jeder hat ddr3 ram irgendwo rumliegen. Oder ich hab z.b neulich nen Projekt gehabt bei dem nen Kollege noch ne alte Möhre zu hause liegen hatte mit nem i5 750 auf nem x58 board. Jetzt läuft bei ihm nen x5650 auf 4,3 ghrz auf 12t und tripple channel memory. An sowas hab ich spaß. Ich bastel. Nen R5 Ryzen zu kaufen war nie eine Option hier
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Temps sind mehr wie ok, mach dir keine Sorgen. Wir haben ja auch Hochsommer draußen. Und Prime95 ist eh das WorstCase-Szenario für CPU`s...

Gruß
 

schmiddi2106

Software-Overclocker(in)
Mach dir keinen Kopf. Gerade heute hatte ich bei Anno auch mal kurzzeitig 84 Grad auf einem Kern. Ansonsten zwischen 70-80 Grad. Ist alles noch im Rahmen. :daumen:
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Beispiel zu deinem R5 2600. Du bekommst auf ebay nen e5-2420 v2 xeon für unter 30 Euro. Und der der rennt mit seinen 6c12t in Benchmarks head to head mit dem r5 2600. Kostet weniger als nen virtel vom ryzen für nahezu identische performance + jeder hat ddr3 ram irgendwo rumliegen.

Wie kommst Du darauf? Der Xeon hat knapp die Hälfte der Performance eines R5 2600X und das selbst mit OC@3,6 Ghz. Sollte mich dann doch sehr wundern, wenn er in irgendeiner Form mit dem R5 2600 gleichziehen würde.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Ich respektiere Deinen Drang nach dem Basteln, aber lass Deine Wahrnehmung nicht verzerren. Ein alter S1156 Xeon hat keine Chance gegen neue Prozessoren und das selbst bei höherem Takt.
 
TE
SoftLight

SoftLight

Komplett-PC-Käufer(in)
vllt habe ich mich etwas falsch ausgedrückt. Natürlich ist ein neuer ryzen besser. Allerdings sind neue cpu´s nicht um ein vielfaches besser in relation mit den Preis und schon lange nicht in Games die vorher GPU limitieren. Es geht mir primär um Preis/performance und mixed mit gebruchter Hardware. Ich spiele z.b meist recht wenig tripple a games, und fast nur esports title, da ist es sowieso egal. Aber z.b Forza Horizon 4 was ich momentan gerne zocke läuft bei mir mit around 100 fps mit max settings und 4msaa/supersampling. Mein pc kostet dich gebraucht was? weniger als ne neue midrange graka alleine. Und es ist absolut spielbar wenn du nicht grade kp. 8k ultra whatever (was fürn singleplayer game auch grade so neu ist) spielen willst. Ich habe keine schlechte experience beim zocken und bevor ich z.b 1500 euro in nen neuen pc investiere, finde ich lieber bei irgendwem nen x58 gratis im keller, kauf nen x5650 für 20, und kp, ne used gtx 1060 und hab quasi für 150 euro nen mehr als spielbares system und fahr von den restlichen 1350 euro in den Urlaub. Natürlich wär ein 1000 Euro teureres System "besser" aber ist es von der spielerfahrung 1000 euro besser? Bezweifle ich irgendwie. aber hey, thats just me.
 
TE
SoftLight

SoftLight

Komplett-PC-Käufer(in)
Hab dann jetzt grade in aller früh, wo s noch kühl draußen ist nochmal 15 min prime laufen lassen. Sah danach so aus. Denke das ist vollkommen solide. Mein soonTM Plan was es noch mein Glas Front Panel durch nen Mesh Gitter zu ersetzen (hab nochmal 5 grad weniger wenn ich die Front abnehme) und die cpu zu köpfen. Hoffe beides zusammen gibt mir nochmal ca. 10 Grad und spielraum nach oben. :D Hab nicht gedacht, dass der Unterschied so krass ist. 62 grad max auf nem core. Gestern Mittag waren das 80
 

Anhänge

  • temps2.JPG
    temps2.JPG
    40 KB · Aufrufe: 51

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Du hast das Glück, dass man deine CPU noch per Schraubstock köpfen kann, da das Substrat erst ab Skylake dünner ist. Jegliches Spezialwerkzeug ist rausgeworfenes Geld.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Hab mit der Methode meinen 4790K und den 3770K eines Freundes geköpft. Ist nahezu idiotensicher.

Wenn du keinen Schraubstock da hast, kannst du das auch im nächsten Baunarkt machen. Die werden bestimmt welche da haben.
 

Zocker_Boy

PCGH-Community-Veteran(in)
Die Mühe mit dem Köpfen würde ich mir auch nicht mehr machen. Die Temps sind schon in Ordnung. Gib dem mal 1.3 V und schau nach, ob der auch mit 4.5 GHz noch sauber läuft. Meiner macht das.
 
TE
SoftLight

SoftLight

Komplett-PC-Käufer(in)
warum soll ich denn direkt auf 1.3 volt hoch? Ich bin jetzt bei 4,2 GHz bei 1.110
 

deady1000

BIOS-Overclocker(in)
warum soll ich denn direkt auf 1.3 volt hoch? Ich bin jetzt bei 4,2 GHz bei 1.110
Berechtigte Frage. Das würde die Effizienz ziemlich killen bzw den Stromverbrauch und die Temperatur massiv anheben.
Aber glaube es ging mehr darum zu gucken wieviel die CPU überhaupt an Takt mitmacht. Man sollte immer nur soviel Spannung geben, wie benötigt wird um 24/7 stabil zu sein.

Zu deinem Eingangspost:
Die CPU darf im alltäglichen Betrieb ruhig auf 85°C laufen - das juckt die überhaupt nicht.
Wenn die bei Prime95 (Worst-Case-Szenario) nach 15 Minuten gerade mal bei 85°C ankommt, dann brauchst du dir überhaupt keinen Stress machen.

Köpfen würde ich nur, wenn du wirklich vorhast die CPU deutlich höher zu übertakten mit 1.3-1.4 Volt.
Aber wie gesagt, mach dir wegen der Temperatur keine Gedanken. Unter 90°C fühlt die CPU sich pudelwohl und bei 105°C schützt sie sich selbst durch heruntertakten.

Ein Kumpel von mir hatte bei Battlefield mal Lags/Ruckler und wollte, dass ich mir das mal angucke.
Die CPU (Intel Core i7) lief beim Zocken permanent auf 100°C+ und das schon seit Monaten. :devil:
Da passiert nix.

Haben neue Wärmeleitpaste aufgetragen und den Boxed-Lüfter entstaubt. Danach war wieder alles easy.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Kurz gesagt:

Die Temperaturen deines 3570k sind unkritisch.

Sie sind allerdings etwas ungewöhnlich angesichts deines Kühlers, sofern du nicht gerade in einer unklimatisierten Mansardenwohnung mit Südlage wohnst. Ich würde mal den Sitz des Kühlers prüfen, evtl. vorsorglich die WLP erneuern und generell mal den Airflow im Gehäuse untersuchen.

Du planst offensichtlich kein Extrem-OC, also musst du auch nicht köpfen. Ich halte 4,2 Ghz bei moderater Spannung für vernünftiger, also höhere Taktraten zu erzwingen, die kaum Mehrwert bringen. Ob du 4,2 oder 4,5 GHz hast, macht keinen nennenswerten Unterschied.
 
Oben Unten