• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

i5 3570k+Mainboard+SSD aufrüsten

Mekus_Kekus

Schraubenverwechsler(in)
Nach Jahren als stiller Leser wende ich mich nun doch an euch für sämtliche Tipps/Ideen zur Nachrüstung meines zukünftigen Systems :)
Die Basis meines Systems stammt aus 2012, das einzige Hardware-Update was ich vorgenommen habe war 2017 eine GTX 1080 sowie die SSD.


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
CPU: i5 3570k @stock
CPU-Kühler: Zalman CNPS 9900 Max
Mainboard: Gigabyte GA-Z77X-D3H
RAM: 16GB (4x4) Corsair Vengeance DDR3 1600MHz CL9
Speichermedien: 500GB Samsung SSD 850 EVO, 1TB Samsung HDD@7200rpm (uralt)
Grafikkarte: Gainward GTX 1080 Phoenix @stock
Netzteil: be quiet! Straight Power E9 600W
Gehäuse: CoolerMaster HAF-X
Gehäuselüfter: 1x140mm Enermax T.B. Apollish (bläst nach oben hinten raus), 2x200mm CoolerMaster MegaFlow (blasen nach oben raus), 2x200mm Serienlüfter(saugen von der Front und der Seite rein)
Soundkarte: Asus Xonar DG

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
AOC AGON AG241G: 1440p, 144Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Hunt: Showdown CPU/GPU Auslastung =100%/ 60-80%
Rainbow: Six Siege CPU/GPU Auslastung= 100% /70-90%
Also definitiv CPU Limit
Die RAM Auslastung ist gut und gerne auch zweistellig

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Auf jeden Fall noch vor Q3 2021

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Ich bin noch tatsächlich am überlegen ob ich nicht doch bei Windows 7 bleibe...

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Definitiv.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Ich würde es sehr begrüßen wenn es im Rahmen von 500-600 Euro bleibt :D Hauptsache es ist sinnvoll investiert

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Hauptsächlich Hunt: Showdown und Rainbow: Six Siege, jedoch warte ich gespannt auf Dying Light 2 und evtl Battlefield 6 (GTA 6 dauert ja noch), Anwendungen eigentlich keine außer TS/Discord/Musikplayer/Browser und gelegentlich AutoCAD

Als Aufrüstoption hätte ich tatsächlich an den Ryzen 5600X in Verbindung mit einem B550 Board gedacht (bspw. das Asus B550 F Gaming aufgrund des guten Soundchips S1220 ,was evtl meine Soundkarte ersetzt, und der vielen Lüfteranschlüsse).
Bei der Aufrüstung der SSD hätte ich an eine PCI-E 3.0 1TB Samsung SSD 970 Evo Plus gedacht, die nur ~30€ mehr als eine SATA SSD kostet. Ob das booten/Ladezeiten in Games dadurch schneller wird weiß ich allerdings nicht.
Mit dem Aufrüsten wollte ich auf jeden Fall noch den Release der kommenden Rocket Lake-S Generation abwarten, evtl. tut sich ja was preislich bei AMD. Klar, ein 11700K wäre bestimmt top aber in Verbindung mit den Z590 Mainboards wahrscheinlich wesentlich teurer als AMD. Das Warten auf Zen4 geschweige Alder Lake wäre für mich eher zu lang.
Eine weitere Möglichkeit wäre evtl. der 2600X, da bei WQHD die Grafikkarte tendenziell ins Limit rennt, was ich vielleicht als Übergang zu Zen 4 nutzen könnte?
Weiterhin bin ich mir mit der Kühlungsmöglichkeit der CPU unsicher, ob eine AiO-Wakü( zb. NZXT X73, Arctic Liquid Freezer II 360 oder Alphacool Eisbär 360 ) nicht doch die bessere Option wäre (statt eines Luftkühlers) obwohl ich auch gelesen habe, dass der 5600X sich aufgrund der Architektur schwieriger kühlen lässt und es somit nicht ein allzu großer Unterschied sein soll was die Kühlleistung betrifft.
Die GTX 1080 würde ich gerne bis zur RTX4000er Reihe behalten, da die momentane Marktsituation ein Update in diese Richtung sowieso unmöglich macht.
Ein Update des Netzteils schätze ich auch als nicht notwendig ein.
Ich weiß zwar nicht ob es Sinn macht aber mit dem Update des RAMs würde ich auch noch gerne etwas warten, bis sich die Preise etwas normalisieren oder ist DDR4 unbedingt notwendig?

Ich danke euch jetzt schon mal für sämtliche Beiträge und Ideen :)
Cheers!
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Mit dem Aufrüsten wollte ich auf jeden Fall noch den Release der kommenden Rocket Lake-S Generation abwarten,
Dann sprechen wir uns in ein paar Wochen wieder. ;)
Jetzt schon etwas zu empfehlen ist dann kaum sinnvoll :ka:

Außer was allgemeines:
Ich weiß zwar nicht ob es Sinn macht aber mit dem Update des RAMs würde ich auch noch gerne etwas warten, bis sich die Preise etwas normalisieren oder ist DDR4 unbedingt notwendig?
Ja ist es. Dein DDR3 RAM passt nicht auf die neuen Mainboards.

Bei der Aufrüstung der SSD hätte ich an eine PCI-E 3.0 1TB Samsung SSD 970 Evo Plus gedacht, die nur ~30€ mehr als eine SATA SSD kostet. Ob das booten/Ladezeiten in Games dadurch schneller wird weiß ich allerdings nicht.
Gegenüber einer HDD sind sowohl SATA SSDs als auch NVMe SSDs deutlich schneller.
Zwischen den beiden Varianten hingegen gibt es kaum einen merklichen Unterschied bei Lade- und Bootzeiten.

Weiterhin bin ich mir mit der Kühlungsmöglichkeit der CPU unsicher, ob eine AiO-Wakü( zb. NZXT X73, Arctic Liquid Freezer II 360 oder Alphacool Eisbär 360 ) nicht doch die bessere Option wäre (statt eines Luftkühlers) obwohl ich auch gelesen habe, dass der 5600X sich aufgrund der Architektur schwieriger kühlen lässt und es somit nicht ein allzu großer Unterschied sein soll was die Kühlleistung betrifft.
Ein guter Luftkühler für 40€-50€ reicht für den 5600X locker aus. 360er AiO ist da unnötig teuer.
Dein bisheriges Budget von max. 600€ ist sowieso recht knapp für die Teile die du neu brauchst: CPU/Board/RAM/Kühler/SSD

Deswegen vertagen wir das. Preise können evtl. sinken und dein Budget evtl. noch steigen.
 

glurak100

Kabelverknoter(in)
3600XT.JPG

Mit 5600XT 100 Euro mehr oder mit eine 3 3500 50 Euro weniger
 

onygen

Schraubenverwechsler(in)
Crucial Ballistix , 3200 MHz, DDR4 >>>>>70 euro
WD BLACK SN750 High-Performance NVMe M. 2 >>>>>70 euro
Cpu ryzen 3900x gebraucht kaufen >>>>>350 euro
 

glurak100

Kabelverknoter(in)
aber ist 3500mb/s Klar geht eine Crucial M1 (90€)

3600XT war nur eine vorschlag naturlich geht eine 5 5600 oder für 320€ eine 7 3700
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Mekus_Kekus

Schraubenverwechsler(in)
Kurzer Dank an die Beiträge!
Ein paar Fragen bleiben jedoch: Macht es dennoch mehr Sinn auf den 5600X (statt Intel) zu setzen, da die Boards von AMD auch günstiger sind? Ist beim momentanen Markt auch schlecht abzuschätzen aber wie seht ihr die Preisentwicklung falls der 11700k rauskommen sollte (der soll ja laut Benchmarks 5-10fps mehr bringen)? Weil sonst könnte ich ja eig direkt aufrüsten :D
Weiterhin habe ich ein Video gesehen indem es (bei 1440p) kaum einen Unterschied machen sollte ob man mit einem 5600x oder einem 2600x/ respektive 3600 zockt, da sowieso die Grafikkarte dann der limitierende Faktor ist. Und evtl dann die CPU nochmal ausrüsten wenn AM5 ausgereift ist? Ich weiß es einfacht nicht...
Welchen Luftkühler könntet du denn empfehlen? Möglichst mit LED evtl :ugly: den Dark Rock Pro 4 würde ich denk ich trzdm in meinen HAF X reinbekommen falls sich kein annähernd guter LED-Kühler findet
Bei NVME SSDs würde ich auf die Samsung 970 Evo Plus 1TB zurückgreifen, was meint ihr dazu?
Zuletzt hat PCGH ein Video dazu gemacht dass Ryzen 5000 schon ziemlich von Dual Rank RAM profitiert also ein 2x8 Corsair Vengeance 3600 oder 3800er sollte passen oder?

Nochmals vielen Dank für eure Beiträge
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Macht es dennoch mehr Sinn auf den 5600X (statt Intel) zu setzen
Der 5600X ist stand heute eine der schnellsten verfügbaren CPUs fürs Gaming und kann teilweise mit einem Intel 8-Kerner mithalten. Tests dazu gibts ja reichlich.
aber wie seht ihr die Preisentwicklung falls der 11700k rauskommen sollte
Das weiß kein Mensch, sorry :ka:
kaum einen Unterschied machen sollte ob man mit einem 5600x oder einem 2600x/ respektive 3600 zockt, da sowieso die Grafikkarte dann der limitierende Faktor ist.
So ist es oft. Und wenn die Grafikkarte doch nicht limitiert, dann dreht man halt die Regler "weiter nach rechts" für ein hübscheres Bild.
Welchen Luftkühler könntet du denn empfehlen? Möglichst mit LED evtl
Für einen 5600X Kühler "in Farbe und Bunt" gibt es reichlich Auswahl. Kommt drauf an wie Bunt du es gern hättest ;)
Bei NVME SSDs würde ich auf die Samsung 970 Evo Plus 1TB zurückgreifen, was meint ihr dazu?
Ich meine: Es geht auch günstiger. Die paar mehr oder weniger MB/s merkt man im Zocker-Alltag nicht.
dass Ryzen 5000 schon ziemlich von Dual Rank RAM profitiert also ein 2x8 Corsair Vengeance 3600 oder 3800er sollte passen oder?
Bitte nicht dualrank mit dualchannel durcheinander werfen!
Dualchannel, sprich mindestens 2 RAM Riegel sind quasi das minimum.
Dualranked Module bringen dann noch einen kleinen Mehrwert im einstelligen %-Bereich.
Dann müsstest du aber schon 2x16GB dualranked Module finden und kaufen, da es eigentlich keine dualranked 8GB Module (mehr) gibt.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
wie seht ihr die Preisentwicklung falls der 11700k rauskommen sollte (der soll ja laut Benchmarks 5-10fps mehr bringen)?
Wenn man das wüsste, könnte man sich einen schönen Nebenverdienst machen ;)
Weiterhin habe ich ein Video gesehen indem es (bei 1440p) kaum einen Unterschied machen sollte ob man mit einem 5600x oder einem 2600x/ respektive 3600 zockt, da sowieso die Grafikkarte dann der limitierende Faktor ist. Und evtl dann die CPU nochmal ausrüsten wenn AM5 ausgereift ist? Ich weiß es einfacht nicht...
AM5 bekommt auch einen neuen Sockel. Also mit "nur CPU aufrüsten" ist dann nicht. Auch DDR 5 Ram könnte bis dahin Stand der Dinge sein, sodass man einen kompletten Unterbau braucht.
Bei NVME SSDs würde ich auf die Samsung 970 Evo Plus 1TB zurückgreifen, was meint ihr dazu?
Gute SSD, kannst du nehmen.
Zuletzt hat PCGH ein Video dazu gemacht dass Ryzen 5000 schon ziemlich von Dual Rank RAM profitiert
Hast du einen Link zu dem Video?
 
TE
M

Mekus_Kekus

Schraubenverwechsler(in)
Der 5600X ist stand heute eine der schnellsten verfügbaren CPUs fürs Gaming und kann teilweise mit einem Intel 8-Kerner mithalten.
Ja genau, aber meinte hinsichtlich des Preisleistungsverhältnisses mit Intels 1200er Boards+ 11700K CPUs. Der 5600x schlägt den 10700k ist aber dem 11700k um ca. 5-10fps unterlegen.
Und wenn die Grafikkarte doch nicht limitiert, dann dreht man halt die Regler "weiter nach rechts" für ein hübscheres Bild.
Hm ja gut macht Sinn... wobei es ja auch Spiele gibt die tendenziell prozessorlastig sind (wie z.B. Hunt)
Deswegen stellt sich ja die Frage: Nicht doch lieber eine günstigere CPU und dafür 2022(oder später) nochmal upgraden? Oder hat man mit dem 5600x für längere Zeit Ruhe, da der Leistungssprung zu Zen 4 nicht allzu groß ist.
Kommt drauf an wie Bunt du es gern hättest ;)
Hauptsache man kann die Farbe einstellen :D solange er nicht wesentlich schlechter als zb der Dark Rock Pro 4 ist

Kingston A2000 NVMe PCIe SSD 1TB ab € 102,90 (2021) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

✔ Preisvergleich für Kingston A2000 NVMe PCIe SSD 1TB ✔ Bewertungen ✔ Produktinfo ⇒ Bauform: Solid State Module (SSM) • Formfaktor: M.2 2280 • Schnittstelle: M.2/M-Key (PCIe 3.0 x4) • Lesen… ✔ Solid State
Ahh oke, ist notiert
Dann müsstest du aber schon 2x16GB dualranked Module finden und kaufen
Stimmt ja :wall:... 32GB wären aber für quasi fast reine Zocken bisschen Overkill richtig? Gibt es eig eine generelle Empfehlung der MHz? Hab viele gesehen die sowohl 3200 MHz als auch 3600/3800MHz empfehlen.


Wenn man das wüsste, könnte man sich einen schönen Nebenverdienst machen ;)
:D ja zurzeit ists am Chipmarkt echt ein Durcheinander
Also mit "nur CPU aufrüsten" ist dann nicht
Stimmt, da hast du recht. Aber vllt. dauert es ja bis die AM5 Kinderkrankheiten aus der Welt sind und ich könnte vom evtl. 3500/2600x auf den 5600x günstiger upgraden :D und dann erst später auf AM5 upgraden wenn alles ausgereift ist.
Hast du einen Link zu dem Video?
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

PC-Builder hat dazu auch ein Video gemacht:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Ja genau, aber meinte hinsichtlich des Preisleistungsverhältnisses mit Intels 1200er Boards+ 11700K CPUs. Der 5600x schlägt den 10700k ist aber dem 11700k um ca. 5-10fps unterlegen
Welche Benchmarks?
Sorry, aber Bullshit und nur Gerüchte bisher. Keine neue Intel CPU die so auch im Handel landet ist bisher irgendwo ordentlich getestet worden.
Außerdem hat die CPU nicht viel oder teilweise auch überhaupt nichts mit den FPS zu tun.
5-10FPS sagen überhaupt nichts aus... Wieviel % mehr wären es denn von angenommen 130FPS mit einem 5600X zu 135-140FPS? 4-7% oder so, also quasi nix...
Außerdem prophezeihe ich einfach mal recht hohe Preise am Anfang für die neuen Intel 500er Boards und 11er Core Generation. Intel verschenkt seine Hardware auch nicht.
Nicht doch lieber eine günstigere CPU und dafür 2022(oder später) nochmal upgraden? Oder hat man mit dem 5600x für längere Zeit Ruhe, da der Leistungssprung zu Zen 4 nicht allzu groß ist.
Dann müsstest du jetzt einen 3600er auf ein B550 Board schnallen oder einen 10400F auf ein Z490 Board und dann schauen was in 2 Jahren los ist. :ka:
Jetzt einen 5600X oder in 6-8 Wochen einen 11700K kaufen und dann in 24 Monaten schon wieder ablösen macht nicht so viel Sinn, grad im Hinblick darauf, dass deine bisherige Plattform auch 8 Jahre durchgehalten hat.
32GB wären aber für quasi fast reine Zocken bisschen Overkill richtig?
Kommt auf die Spiele an, manche von meinen freuen sich über 32GB. Aber bei kleinem Budget kommt man auch mit 16GB erstmal locker hin.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Man muss sich wirklich entscheiden. Wenn man darauf setzt, ohnehin im GPU-Limit unterwegs zu sein, genügt auch ein Ryzen 5 3600 für 200 Euro oder, wenn man gerne in paar Kerne mehr hätte, ein 3700X für 300 Euro. Oder eben von Intel ein 10600K für 210 Euro bzw. ein 10700K für 320 Euro - die Übertaktbarkeit würde ich hier mitnehmen, um um längerfristig den IPC-Nachteil auszugleichen, aber bei engem Budget tut es auch ein 10400(F) oder ein 10700 (non-K).

Der 5600X ist allerdings für eine 6C/12T-CPU wirklich sehr flott unterwegs und konkurriert in Spielen im Durchschnitt sogar mit den Zehnkernern. Ich habe nicht widerstehen können, als der Preis kurz auf 320 Euro runter war, und bereue nichts: Der "Kleine" ist schnell, energieeffizient, läuft kühl und hat noch etwas Luft nach oben.
 
Oben Unten