• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Hilfe] Gigabyte GTX 980 ti, kein Bild. Bios QLED Code 62

Dommy89

Kabelverknoter(in)
Hallo,
ich habe mich nach langer Zeit dazu entschlossen, die Wärmeleitpaste bei meiner GTX 980 ti zu wechseln. Habe das dann auch gemacht und alles lief problemlos. Kühler ab, Flüssigmetallpaste verteilt, zum Schluss wieder Kühler drauf und eingebaut. Wenn man den PC nun einschaltet bleibt das Bild schwarz und die QLED auf dem Board zeigt Code 62 an. Es scheint so, als würde die Grafikkarte sich nicht initialisieren. Denn die Lüfter bleiben auf 100 %. Wenn ich die Karte entferne und mit der
Intel iGPU starte, läuft alles. Mit der GTX 980 ti dann wieder nicht. Hab ich vielleicht beim Umbau was kaputt gemacht?

Hat jemand eine Idee wie ich dem PC starthilfe geben kann?
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Warum verwendest du Flüssigmetall?
Ich vermute stark dass du irgendwo etwas von der Flüssigmetallpaste verteilst hast wo es nicht hingehört.

Karte wieder auseinander bauen und dann alles akribisch checken und säubern.
 
TE
Dommy89

Dommy89

Kabelverknoter(in)
Warum verwendest du Flüssigmetall?
Ich vermute stark dass du irgendwo etwas von der Flüssigmetallpaste verteilst hast wo es nicht hingehört.

Karte wieder auseinander bauen und dann alles akribisch checken und säubern.

Ok. Das wars. Ein Fleck hat anscheinend etwas kurzgeschlossen. :D Hab alles entfernt und normale verwendet. Danke!
 

Chinaquads

Volt-Modder(in)
Ohne Witz, manchmal muss man eben Glück haben. Normalerweise kannst dann die Karte in die Tonne drücken, wenn FM auf Stellen kommt, wo es nicht hin soll.

Aber wieso FM unbedingt, ist der Kühlkörper dafür ausgelegt ?
 
TE
Dommy89

Dommy89

Kabelverknoter(in)
Ein Versuch wars wert... Kp was es jetzt genau war. Habe die Karte mit einem weichen Lappen und Spiritus gesäubert. Danach die gute Paste von Thermal Grizzly drauf gemacht und alles wieder zusammengebaut. Die Wärmeleitpads vom RAM haben ein wenig gelitten (viel Staub und ein paar Fusseln vom Lappen). Läuft aber wieder. Ob der Kühler dafür geeignet war, weis ich nicht.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Also ich würde dir raten bei einer GPU kein Flüssigmetall in Zukunft zu verwenden.
Wie Chinaquads schon sagte, man kann da richtig Pech haben wenn da irgendwo an der falschen Stelle ein Kurzschluss verursacht wird.

Aber es läuft ja wieder alles zum Glück bei dir:)
Wie gesagt, Flüssigmetall ist so ne Sache, die 1-2 Grad ist das Risiko das mit der "Paste" einhergeht nicht wirklich wert, dazu kommt noch das anstrengende auftragen auf die Fläche. Bei einer CPU geht dass noch, bei einer GPU sind aber so viele empfindliche Teile in der Nähe dass ich es dabei nie verwende. Es gibt auch Spezialisten die Ihre ungemoldeten Vegas damit zerstört haben.
 
Oben Unten