• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafikprobleme bei neuem Rechner

absilicious

Schraubenverwechsler(in)
Hi.

Habe mir frisch einen kompletten neuen Rechner zusammengebaut. (nur der Monitor wurde vom alten Rechner übernommen) Anfangs hatte ich noch meine alte Grafikkarte (die hat am Tag davor im alten Rechner auch noch einwandfrei funktioniert) im neuen Rechner drin; da hatte ich die folgenden Probleme ebenfalls..jetzt ist meine neue Graka da und die Probleme bestehen weiterhin.

Allerdings habe ich seit dem Installieren von Windows starke Anzeigeprobleme. Das Bild flackert, Elemente verschieben sich, sobald sich was am Bildschirm ändert (selbst wenn ich nur den Text hier schreibe), das Bild verfärbt sich (Teile von der Anzeige - siehe angehängter Screenshot ... da haben sich nur die Elemente in der Taskleiste verfärbt), angezeigte Smileys in Whatsapp verändern ihr Aussehen/verrutschen, etc

Mein System:
Ryzen 5 5600x mit Alpenföhn Brocken 3 Lüfter
32 GB G.Skill Ripjaws V RAM (2 Riegel)
2x M.2 SSD (je 2 TB)
550W beQuiet Netzteil
Radeon RX6800 (die alte Graka war eine Geforce GTX 760 OC

Bisher probiert:
- Grafikkarte getauscht und beide ausprobiert -> selbes Ergebnis
- RAM Riegel einzeln und in unterschiedliche Bänke gesteckt -> keine Besserung
- Kabel zum Monitor mit DVI und HDMI getestet (mit der alten Graka - neue geht nur HDMI mit meinem aktuellen Monitor)
- Temperaturen der Komponenten sind in Ordnung (laut HWMonitor CPU 49°C, SYS 33°C, MOS 43°C, Chipset 36°C, GPU 31°C, Hot Spot (der Graka) 34°C
- Wenn ich einen Screenshot in Windows davon machen will, werden die Fehler dort nicht angezeigt...hab nur die Möglichkeit mit Handy ein Foto davon zu machen.
- Windows Updates sind alle installiert...von den Herstellerseiten habe ich die Chipset- und Grakatreiber seperat runtergeladen


Hoffe ihr versteht in etwa, was mein Problem ist. Ansonsten probiere ich irgendwie ein Video davon zu machen, dass es deutlicher wird.

Des Weiteren stürzt der Firefox nach kurzer Benutzung ab, Chrome hängt sich auf und reagiert nicht mehr und Edge zeigt mir nach kurzer Benutzung den status_acces_violation Fehler an
 

Anhänge

  • 20201217_135405.jpg
    20201217_135405.jpg
    3,7 MB · Aufrufe: 62

Richu006

Software-Overclocker(in)
Hmm sieht merkwürdig aus... hätte aufs Kabel oder denMonitor getippt.

Hast du ein anderen Monitor wo du testen könntest? Notfalls mal mit hdmi am fernseher anschlliessen?

Edit: wobei die Fehler mit chrom etc. Klingen wiederum nicht nach einem Monitor Problem.

Hast du Windows komplett neu installiert, dabei die festplatte formatiert?

Würde ich wohl gleich nochmal windows drab schmeissen und neu installieren. Evtl. Lief da was schief.

Wie sahs denn beim Windows Setup so aus (die Farben)?
 
TE
A

absilicious

Schraubenverwechsler(in)
Windows wurde auf frisch gekaufte M.2 SSDs installiert. Habe sie vom Windows Installationsprogramm formatieren lassen. Wie es direkt nach der Installation aussah, kann ich dir leider nicht mit 100%iger Sicherheit sagen. Ich weiß nur, dass mir das Problem sehr früh aufgefallen ist.

Rechner habe ich gerade über HDMI mit meinem Fernseher probiert und dort tritt das Selbe auf.
 
TE
A

absilicious

Schraubenverwechsler(in)
Habe das MSI B550-A Pro.

Wie wird das UEFI aktualisiert? Per Bios flash oder Windows Treiber? Musste das Mainboard flashen, um den Ryzen 5600x zum laufen zu bringen.
 
TE
A

absilicious

Schraubenverwechsler(in)
Gerade mal Prime95 laufen lassen. Kann es am CPU liegen? (stress.txt File habe ich keine im Ordner) Fehler trat bei 1 Worker auf...die anderen laufen noch.

[Dez 17 15:05] Torture Test ran 2 minutes - 1 errors, 0 warnings.
[Dez 17 15:05] Worker stopped.

In der result.txt steht dann

[Thu Dec 17 15:05:54 2020]
FATAL ERROR: Final result was 2B988D3D, expected: E1CE3C1A.
Hardware failure detected, consult stress.txt file.
 
TE
A

absilicious

Schraubenverwechsler(in)
UEFI ist das BIOS

Wenn das so ist liegt es zu 99% an Kabel/Monitor/Anschluss.
Als ich meine alte Graka (GTX 760) eingebaut hatte, habe ich sowohl HDMI Kabel als auch DVI Kabel ausprobiert. Mit der neuen Graka kann ich nur HDMI testen und bei allen 3 Tests war es das selbe Resultat.
HDMI auf Fernseher hat ebenfalls zu selbigen Probleme geführt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

absilicious

Schraubenverwechsler(in)
Nach 27 Minuten Prime95 ist der zweite Worker wegen einem FATAL ERROR ausgestiegen. Werde demnächst mal Memtest86 durchlaufen lassen.
 
TE
A

absilicious

Schraubenverwechsler(in)
Musste im BIOS in den OC Einstellungen die DDR4-3600 (ist auch dir original RAM Bezeichnung) auswählen. XMP Profil ist aktiviert...muss aber dazu sagen, dass ich von BIOS Einstellungen relativ wenig Ahnung habe. Kann gleich mal ein paar Screenshots reinstellen. Vielleicht hab ich da was falsches eingestellt.
Hab es aber auch spaßhalber mal mit den Standardeinstellungen (laufen dann auf 2100 MHz) probiert aber auch da traten die Fehler auf.

Edit: Bilder angehängt. Was oben das "Creator Genie" bedeutet, weiß ich nicht. CPU lässt sich an und abwählen.
 

Anhänge

  • 20201217_154311.jpg
    20201217_154311.jpg
    2,6 MB · Aufrufe: 34
  • 20201217_154337.jpg
    20201217_154337.jpg
    2,6 MB · Aufrufe: 32
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
muss aber dazu sagen, dass ich von BIOS Einstellungen relativ wenig Ahnung habe.
Dann fummel da auch nicht groß dran rum ;) XMP aktivieren ist erstmal gut. Bzw. deaktiveren wenn es Probleme gibt.

Dein BIOS/UEFI ist eine beta-Version und könnte deshalb auch noch Fehlerbehaftet sein.
Teste mal die letzte offiziell freigegebene:


Ist nur ein paar Tage jünger und beinhaltet auch support für Zen3/Ryzen5000
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Musste im BIOS in den OC Einstellungen die DDR4-3600 (ist auch dir original RAM Bezeichnung) auswählen. XMP Profil ist aktiviert...muss aber dazu sagen, dass ich von BIOS Einstellungen relativ wenig Ahnung habe. Kann gleich mal ein paar Screenshots reinstellen. Vielleicht hab ich da was falsches eingestellt.
Hab es aber auch spaßhalber mal mit den Standardeinstellungen (laufen dann auf 2100 MHz) probiert aber auch da traten die Fehler auf.

Edit: Bilder angehängt. Was oben das "Creator Genie" bedeutet, weiß ich nicht. CPU lässt sich an und abwählen.
Hmm ich bin nicht 100% sicher... aber ich habe das MSI Bios irgendwie "roter" in Erinnerung (kann natürlich evtl. Von Board zu Board varieren)

Hat jemand das selbe Board, und ist dort auch alles Blau?

Bei meinem Board ist alles mehr rötlich.

Bei mir siehts so aus:

Evtl. Hast du den Fehler sogar im Uefi. Was für ein Mainboard defekt sprechen würde
 

Anhänge

  • 20201217_160625.jpg
    20201217_160625.jpg
    3,9 MB · Aufrufe: 32
TE
A

absilicious

Schraubenverwechsler(in)
Dann fummel da auch nicht groß dran rum ;) XMP aktivieren ist erstmal gut. Bzw. deaktiveren wenn es Probleme gibt.

Dein BIOS/UEFI ist eine beta-Version und könnte deshalb auch noch Fehlerbehaftet sein.
Teste mal die letzte offiziell freigegebene:


Ist nur ein paar Tage jünger und beinhaltet auch support für Zen3/Ryzen5000
Hab auch nicht wirklich viel geändert. Eigentlich nur die Bootreihenfolge angepasst und den RAM eingestellt. Einstellungen von den Screenshots passen soweit?

Lasse grad noch Memtest86 durchlaufen und wenn da kein Fehler Auftritt versuche ich mal deinen Link vom BIOS/UEFI
 
TE
A

absilicious

Schraubenverwechsler(in)
Memtest86 ist ohne Fehler durchgelaufen.

Habe daraufhin das UEFI geflasht auf die von chill_eule gepostetem Link. Sowohl mit Standardeinstellungen als auch mit dem Korrekt eingestelltem RAM jeweils keine Besserung.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Sieht das immer direkt beim booten so aus? oder flackert das Bild irgendwie... wie muss man sich das Vorstellen?

Ich habe schon einiges Erlebt... einfrieren, Abstürze, nicht Booten, Grafikfragmente etc. Aber sowas hab ich echt noch nie gesehen... Vorallem ich hätte gesagt wenn... dann ligts am Kabel, Monitor oder zu guter Letzt an der GPU... allerdings hast du all diese Dinge schon getauscht.

Ich bin leider mit meinem Latein durch... Tut mir leid. Hoffe jemand hat noch eine bessere Idee!
 
TE
A

absilicious

Schraubenverwechsler(in)
Sieht das immer direkt beim booten so aus? oder flackert das Bild irgendwie... wie muss man sich das Vorstellen?

Ich habe schon einiges Erlebt... einfrieren, Abstürze, nicht Booten, Grafikfragmente etc. Aber sowas hab ich echt noch nie gesehen... Vorallem ich hätte gesagt wenn... dann ligts am Kabel, Monitor oder zu guter Letzt an der GPU... allerdings hast du all diese Dinge schon getauscht.

Ich bin leider mit meinem Latein durch... Tut mir leid. Hoffe jemand hat noch eine bessere Idee!
Das is komplett unterschiedlich. Manchmal ist das Bild direkt nach dem Boot so bunt, manchmal normal. Am einfachsten kann ich den Fehler rekonstruieren, wenn ich mit der Maus über die Taskleistensymbole fahre...dann springen die ein paar Pixel nach oben und unten oder verzerren sich, dass sie die gewohnte Breite aber nur halbe Höhe haben. Ist echt schwer zu beschreiben :-/
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Hast du deine alte Hardware noch da?

Wenn du dir da was zusammenbastelst, könntest du da wenigstens nochmal die neue Grafikkarte auf dem alten Board checken. Und wenn es das kann auch den DDR4 RAM.

Ansonsten habe ich auch nicht mehr viele bzw. garkeine Ideen mehr, außer auf ein defektes Board oder CPU zu tippen :ka:
 
TE
A

absilicious

Schraubenverwechsler(in)
RAM geht nicht. Mein altes Board unterstützt nur DDR3 1600 ... aber ein Kumpel hat sich jetzt auch einen neuen Rechner bestellt...da können wir die RAM gegenseitig mal testen. Graka sollte kein Problem sein (ggf. selber Test mit seinem Rechner)

Kann ich irgendwie rausfinden, ob es am Board oder CPU liegt oder muss ich da ins blaue "raten"?
 
TE
A

absilicious

Schraubenverwechsler(in)
Ja hat er ... aber er lässt ihn mit Wasserkühlung schon vom Händler zusammenbauen :D Da weiß er noch nicht, ob er den Schraubenzieher dran ansetzen will :(
 
Oben Unten