• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafikkartenmarkt: Wachstum von fast 40 % im Vergleich zum letzten Jahr

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Grafikkartenmarkt: Wachstum von fast 40 % im Vergleich zum letzten Jahr

Analysten zufolge konnte der Grafikkarten-Markt im ersten Quartal 2021 um beinahe 40 Prozent im Vergleich zum letzten Jahr zulegen. Das Analystenhaus Jon Peddie Research geht davon aus, dass der Markt auch in den kommenden Jahren weiter wachsen wird. Im Zeitraum 2020 bis 2025 wird von einer jährlichen Wachstumsrate von 2,87 Prozent ausgegangen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Grafikkartenmarkt: Wachstum von fast 40 % im Vergleich zum letzten Jahr
 

SueLzkoPP

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Andere Quellen beharren darauf das es an der erhöhten Nachfrage durch die Korinna Pandemie kommt. Was soll man denn nun glauben ?

Jedenfalls sind in meinem Bekannten, Verwandten, Kollegen und Familien Kreis keine neuen PC Gamer dazu gekommen. Konsoleros spielen immer noch auf ihren Konsolen und nicht Spieler sind diese geblieben.
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
Wie lange sich dieses dämliche Gerücht wohl noch hält.

Andere Quellen beharren darauf das es an der erhöhten Nachfrage durch die Korinna Pandemie kommt. Was soll man denn nun glauben ?
Nvidia und LTT behaupten, dass die Miner nicht das Hauptproblem sind, sondern nur einen kleinen Teil ausmachen.
Nur ein paar schräge User hier im Forum behaupten das Gegenteil, aber keiner von denen kann dir dafür konkrete Beweise liefern.
Es betraf nicht nur GPUs, sondern auch CPUs, Konsolen, Kameras, Drucker etc. Wird das alles von Minern gekauft? Wohl eher nicht. Der Notebookmarkt ist ebenfalls um fast 50% gestiegen.

Jedenfalls sind in meinem Bekannten, Verwandten, Kollegen und Familien Kreis keine neuen PC Gamer dazu gekommen. Konsoleros spielen immer noch auf ihren Konsolen und nicht Spieler sind diese geblieben.
Bei mir schon. Gerade Coronabedingt wurde aufgestockt, weil viele von zu Hause arbeiten.
Ein paar Kollegen haben sich einen neuen Rechner zugelegt und einige andere haben mich vor kurzem gefragt, ob ich ihnen ein System zusammenstelle.
 
Zuletzt bearbeitet:

gerX7a

Software-Overclocker(in)
Andere Quellen beharren darauf das es an der erhöhten Nachfrage durch die Korinna Pandemie kommt. Was soll man denn nun glauben ?
Beides trägt dazu bei. Beispielsweise sind die Mobile-Absätze in der Zeit ebenso signifikant gestiegen und die verwendet sicherlich keiner zum Mining (und hier stecken bis zu zwei GPUs in einem System).
 

Ganjafield

Freizeitschrauber(in)
Nur ein paar schräge User hier im Forum behaupten das Gegenteil, aber keiner von denen kann dir dafür konkrete Beweise liefern.
Es betraf nicht nur GPUs, sondern auch CPUs, Konsolen, Kameras, Drucker etc. Wird das alles von Minern gekauft? Wohl eher nicht. Der Notebookmarkt ist ebenfalls um fast 50% gestiegen.
Bauholz und Dämmung wird schließlich auch knapp weil es verheizt wird um genug Strom für die Bitcoin-Miner zu liefern. ;)
 

SimonG

Software-Overclocker(in)
Jedenfalls sind in meinem Bekannten, Verwandten, Kollegen und Familien Kreis keine neuen PC Gamer dazu gekommen.
Es müssen keine neuen Gamer sein. Urlaub ist vielfach flachgefallen, genauso Freizeit-Veranstaltungen wie Konzerte etc. Wer nicht gerade pandemie-bedingt Gehaltseinbußen hinnehmen musste, hat vergangenes Jahr unfreiwillig viel Geld gespart und das vielleicht in den PC investiert.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Nvidia und LTT behaupten, dass die Miner nicht das Hauptproblem sind, sondern nur einen kleinen Teil ausmachen.
Nur ein paar schräge User hier im Forum behaupten das Gegenteil, aber keiner von denen kann dir dafür konkrete Beweise liefern.
Es betraf nicht nur GPUs, sondern auch CPUs, Konsolen, Kameras, Drucker etc. Wird das alles von Minern gekauft? Wohl eher nicht.

Über die PS5 können wir sagen, dass Sony korrekterweise angibt noch nie so schnell so viele Konsolen verkauft zu haben.

Die PS4 hatte nach 10 Monaten 10 Millionen Stück verkauft und das auf der Gamescom gefeiert. Die PS5 hat nach 4 Monaten 7,8 Millionen Stück verkauft. Das ist definitiv Rekord, ABER, Sony wollte 10 Millionen Stück in dem Zeitraum verkaufen und das hat nicht ganz geklappt wegen einem Engpass. Aber der Engpass ist nicht der Unterschied zwischen Konsole vergriffen und Konsole erhältlich, sondern zwischen 7.8 Millionen vergriffen und 10 Millionen vergriffen. Weil die Nachfrage da ist.

Der Rest der Engpässe betraf den Home-Office Bereich. Webcams, Laptops, MiniPCs, Drucker, alles was man für ein HomeOffice braucht. Hier war es aber so, dass man für 10-20% Aufpreis IMMER etwas bekommen hat was den Zweck zu 100% erfüllt und nur schlimmstenfalls nicht die bevorzugte Marke ist.

Was die Miner mit dem GPU Markt gemacht haben ist einzigartig im Vergleich zu einer kleinen Home-Office Verknappung, oder der PS5. Das merkt man auch an der Reaktion der Spielehersteller. Oft für tot erklärt, sind Konsolen wieder oberste Priorität weil der Markt stark wie nie ist und das Produkt in den Händen der Spielekonsumenten.

Nvidia kann zwar behaupten eine Menge Karten verkauft zu haben, aber die sind nicht in den Händen der Konsumenten und man wird auch der E3 sehen, dass dadurch das Interesse am PC deutlich abgekühlt sein wird. Achtet darauf für welche Plattform die Hersteller spezifische Features anbieten werden. Ich wette mehr Triple-A Spiele werden irgend ein PS5 Controllergimmick unterstützen als verbesserte Grafikfeatures für den PC.
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
Nvidia und LTT behaupten, dass die Miner nicht das Hauptproblem sind, sondern nur einen kleinen Teil ausmachen.
Nur ein paar schräge User hier im Forum behaupten das Gegenteil, aber keiner von denen kann dir dafür konkrete Beweise liefern.
Es betraf nicht nur GPUs, sondern auch CPUs, Konsolen, Kameras, Drucker etc. Wird das alles von Minern gekauft? Wohl eher nicht. Der Notebookmarkt ist ebenfalls um fast 50% gestiegen.
Nvidia hat das auch beim letzten Mining Boom behauptet, nur um danach zu sagen, dass sie gar nicht wüssten, an wen die AIB Karten verkauft werden - woher auch?
Außerdem gab es dann später Berichte um die Bilanzierung, dass nämlich statt 200 Mio über 1 Mrd USD eigentlich dem Mining hätte zugeschrieben werden müssen.
Daher ist Nvidia jetzt nicht wirklich eine der glaubwürdigsten Quellen für die Behauptung, Miner hätten kaum Einfluss.
Wenn dem so wäre, bräuchte es doch auch keine LHR Karten.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)

FKY2000

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
joah, gutes geschäft wenn man direkt an miner verkauft,... oder wie kann mann es erklären das eine privat person ein paar tage nach release ein "paar" 3060 ti bekommt und ein paar monate später im "bundle" verkauft?

Anhang anzeigen 1366276Anhang anzeigen 1366277
Bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen.

Wie der sehr gut informierte und stets unvoreingenommene User "owned139" bereits unlängst vermeldet hat, handelt es sich hier lediglich um unspekatuläre Einzelfälle.
Dem irrtümlich platzierten Verkaufshinweis "Get into cryptomining [...]" zum Trotz, werden hier lediglich Überbestände der zügellosen Produktion des Herstellers NVIDIA zu marktgerechten Preis angeboten, um auch sozial benachteiligte Gamer zu erreichen.
 

Scorpio78

Software-Overclocker(in)
momentan versuchen einige ihre 3080 ti's für um die 2200 euro auf ebay los zu werden,...
zum vergleich mindfactory jetzt gerade.. die verkaufen seit 11 uhr heute morgen und seit 12 uhr hat sich an den verkaufszahlen nichts geändert:
1623160140848.png
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
@Khabarak @4thVariety Im Newsartikel steht aber auch, dass der Notebook-Sektor um 49% gewachsen ist.
Auch Miner? Natürlich haben bei den GPUs auch Miner zugegriffen, aber ich glaube nicht, dass sie der Hauptgrund für die Knappheit sind. Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass wir ohne Mining heute immer noch keinen RTX Karten zu vernünftigen Preisen kriegen würden.

Ich meine schau dir das Steam Survey an. RTX 3070-3090 sind dort viel viel häufiger vertreten als RDNA2. Alle RDNA2 Karten kommen auf 0,46% bei DX12 und Ampere 3070-3090 auf 2,75%. Das ist mehr als das 5x. Könnte nicht einfach die hohe Nachfrage schuld sein? Ist das wirklich so abwegig?

Ach Quatsch, laut unseren Experten spielt Mining keine Rolle
Hör auf Lügen zu verbreiten oder wir beide kriegen ein persönliches Problem. Ich habe das NIRGENDS behauptet.

Bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen.

Wie der sehr gut informierte und stets unvoreingenommene User "owned139" bereits unlängst vermeldet hat, handelt es sich hier lediglich um unspekatuläre Einzelfälle.
Dem irrtümlich platzierten Verkaufshinweis "Get into cryptomining [...]" zum Trotz, werden hier lediglich Überbestände der zügellosen Produktion des Herstellers NVIDIA zu marktgerechten Preis angeboten, um auch sozial benachteiligte Gamer zu erreichen.
Achso. Notebooks steigen um 49%, Konsolen, Kameras etc. auch, aber nur bei GPUs sind es einzig die Miner? Was ist das bitte für ein dämliches Argument?!

Ich bin mal auf eure Ausreden gespannt, wenn die Miningblase platzt und es trotzdem kaum GPUs gibt bzw. nur zu überteuerten Preisen. Wer dann wohl der Schuldige ist...
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Könnte nicht einfach die hohe Nachfrage schuld sein? Ist das wirklich so abwegig?
Es ist schlicht eine Mischung aus allem, die Miner haben die Preise aber massiv getrieben weil für Sie die Karten bis Preis X rentabel sind. Der normale Konsumermarkt hätte irgendwann abgeschaltet und das hätte sich eingependelt, da die Miner aber weitergekauft haben gab es keinen Stop und auch die Scalper arbeiten mehr oder minder für die Miner.

Es gibt keinen rationalen grund eine 5700XT z.B. für 900 Euro zu kaufen.
momentan versuchen einige ihre 3080 ti's für um die 2200 euro auf ebay los zu werden,...
zum vergleich mindfactory jetzt gerade.. die verkaufen seit 11 uhr heute morgen und seit 12 uhr hat sich an den verkaufszahlen nichts geändert:
Anhang anzeigen 1366278
Ohne Miner bleiben die Dinger liegen.
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
Es ist schlicht eine Mischung aus allem, die Miner haben die Preise aber massiv getrieben weil für Sie die Karten bis Preis X rentabel sind. Der normale Konsumermarkt hätte irgendwann abgeschaltet und das hätte sich eingependelt, da die Miner aber weitergekauft haben gab es keinen Stop und auch die Scalper arbeiten mehr oder minder für die Miner.
Ich würde eher behaupten, dass es Scalper sind, die günstig alles aufkaufen und teuer verkaufen. Genau das selbe gab es bei den Konsolen auch und genau das siehst du regelmäßig im AH von WoW, aber das kann es bestimmt nicht sein ;)
Bei Mediamarkt und co. haste zum Release die 3080/90 fast zur UVP bekommen. Ich weiß das, denn ich habe meine dort ergattert. Auf Ebay gabs dir ersten Angebote mit 200-x € Zuschlag. Natürlich passt sich der Markt dementsprechend an. Alles andere wäre ja dämlich aus Verkäufersicht.

In Deutschland haben wir doch auch das Problem und wer betreibt hier bitte Mining im großen Stil? Das lohnt sich, dank unserer hohen Strompreise, am wenigsten und trotzdem gibt es auch hier kaum Karten.

Es gibt keinen rationalen grund eine 5700XT z.B. für 900 Euro zu kaufen.
Doch hohe Nachfrage und ein niedriges Angebot.
 

Scorpio78

Software-Overclocker(in)
@Khabarak @4thVariety Im Newsartikel steht aber auch, dass der Notebook-Sektor um 49% gewachsen ist.
Auch Miner? Natürlich haben bei den GPUs auch Miner zugegriffen, aber ich glaube nicht, dass sie der Hauptgrund für die Knappheit sind. Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass wir ohne Mining heute immer noch keinen RTX Karten zu vernünftigen Preisen kriegen würden.

Ich meine schau dir das Steam Survey an. RTX 3070-3090 sind dort viel viel häufiger vertreten als RDNA2. Alle RDNA2 Karten kommen auf 0,46% bei DX12 und Ampere 3070-3090 auf 2,75%. Das ist mehr als das 5x. Könnte nicht einfach die hohe Nachfrage schuld sein? Ist das wirklich so abwegig?


Hör auf Lügen zu verbreiten oder wir beide kriegen ein persönliches Problem. Ich habe das NIRGENDS behauptet.


Achso. Notebooks steigen um 49%, Konsolen, Kameras etc. auch, aber nur bei GPUs sind es einzig die Miner? Was ist das bitte für ein dämliches Argument?!
ne, die laptops wurden nicht zu minen gekauft.
die hat man schön in regale gestellt, oder halb geklappt auf den boden natürlich zum heizen.
oder es war ein trend, vieleicht eine challenge, wer die meisten laptops halb aufgeklappt aufstellen kann :lol:
1623160460491.png
1623160525085.png
1623160553193.png
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
ne, die laptops wurden nicht zu minen gekauft.
die hat man schön in regale gestellt, oder halb geklappt auf den boden natürlich zum heizen.
oder es war ein trend, vieleicht eine challenge, wer die meisten laptops halb aufgeklappt aufstellen kann :lol:
Ja aber das kam erst mit den Mobilen Ampere-Chips, welche relativ spät kamen. Das sind keine 59%. Dafür ist der Zeitraum zu kurz. Hast du die News überhaupt gelesen? Dort ist auch von Chromebooks die rede und die sind definitiv nicht zum minen geeignet.

Ich hab die letzten 2 Monate 5x 5700er Karten verkauft. Auf Kleinanzeigen gingen die nicht weg, bei eBay gingen die nicht weg innerhalb Deutschlands. Schalte ich auf innerhalb der EU verkaufen dauert es 5 Minuten und das Ding wird aus nem Land mit niedrigen Strompreisen gekauft. Noch Fragen?
Du privat auf Ebay, aber Alternate, CaseKing und Mediamarkt verkaufen nicht dort hin. Du sagtest selbst, dass RDNA2 eher nicht so zum Minen geeignet ist. Da lohnt sich Ampere mehr. Wenn die Hauptsächlich von Minern gekauft werden, wie kommt es dann, dass Ampere 5x häufiger im Steam Survey vertreten ist? Minen die alle in Steam?

Die 3080 TI ist genau so begehrt und schnell vergriffen gewesen wie alle anderen Karten, trotz Miningbremse. Das ergibt für mich keinen Sinn, sorry.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Beides trägt dazu bei. Beispielsweise sind die Mobile-Absätze in der Zeit ebenso signifikant gestiegen und die verwendet sicherlich keiner zum Mining (und hier stecken bis zu zwei GPUs in einem System).
Homeoffice?
Mobile office?
In meinem Dunstkreis gab es auch keine neuen Gamer. Leider!
Und fürs Office benötigt man keine wie-auch-immer-geartete-dezidierte-GPU.
Ergo, die Miner waren es :nicken:
Gruß T.
 

Govego

Software-Overclocker(in)
Die 3080 TI ist genau so begehrt und schnell vergriffen gewesen wie alle anderen Karten, trotz Miningbremse. Das ergibt für mich keinen Sinn, sorry.
Anfangs ist das Angeobt bei einem neuen Produkt immer dünn, sehr dünn. Warte ein paar Monate, damit sich die Preise einpendeln und NVIDIA mit dem Liefern hinterher kommt!
 

Scorpio78

Software-Overclocker(in)
Ja aber das kam erst mit den Mobilen Ampere-Chips, welche relativ spät kamen. Das sind keine 59%. Dafür ist der Zeitraum zu kurz.


Du privat auf Ebay, aber Alternate, CaseKing und Mediamarkt verkaufen nicht dort hin. Du sagtest selbst, dass RDNA2 eher nicht so zum Minen geeignet ist. Da lohnt sich Ampere mehr. Wenn die Hauptsächlich von Minern gekauft werden, wie kommt es dann, dass Ampere 5x häufiger im Steam Survey vertreten ist? Minen die alle in Steam?
auf dem weg zum zenit der bitcoin hatte sich sogar eine alte 1080 ti gelohnt.
alles was verfügbar war wurde gekauft, am liebsten natürlich alles mit RTX-Sticker.
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
auf dem weg zum zenit der bitcoin hatte sich sogar eine alte 1080 ti gelohnt.
alles was verfügbar war wurde gekauft, am liebsten natürlich alles mit RTX-Sticker.
Ist seit mehreren Tagen lagernd. Warum kauft die kein Miner, wenn sich alles lohnt?
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
@Khabarak @4thVariety Im Newsartikel steht aber auch, dass der Notebook-Sektor um 49% gewachsen ist.
Auch Miner? Natürlich haben bei den GPUs auch Miner zugegriffen, aber ich glaube nicht, dass sie der Hauptgrund für die Knappheit sind. Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass wir ohne Mining heute immer noch keinen RTX Karten zu vernünftigen Preisen kriegen würden.

Ich meine schau dir das Steam Survey an. RTX 3070-3090 sind dort viel viel häufiger vertreten als RDNA2. Alle RDNA2 Karten kommen auf 0,46% bei DX12 und Ampere 3070-3090 auf 2,75%. Das ist mehr als das 5x. Könnte nicht einfach die hohe Nachfrage schuld sein? Ist das wirklich so abwegig?

Ein indirekter Nachweis von Verkäufen an Miner ist die ETH Mining Difficulty. Die ist seit Release der 3000er Sere steil nach oben gestiegen. (Quelle: https://2miners.com/de/eth-network-difficulty) Das geht nur wenn erheblich viele Karten mit dem Mining anfangen.

Ein indirekter Nachweis ist es die öffentlichen Quartalszahlen von Nvidia mit den Zahlen von Einkaufsverbänden zu vergleichen. Was Stückzahl angeht ist da einfach tote Hose im Vergleich zu RTX 2000. Aber an den Einnahmen von Nvidia sehen wir ja, dass es die Karten geben muss, sie gehen also woanders hin.

Im Steamvergleich liegen die Karten aus der 2000er Serie die mit 70 oder 80 enden bei 6,5% und denen haftet das Image an, dass sie selbst keine Rekorde aufstellen. Aber es gibt eine Präsenz, die Frage ist nur, sollte man darauf blicken?

Denn sieht man sich die Top10 der meistverkauften Karten in Steam an, und die machen zusammen 40% der Karten aus, gibt es gleich ein anderes Bild. Nimm die 1070 und die 2070 raus und es bleiben ~35% und alles Karten unter 300€. Selbst wenn es ein Lichtblick ist, dass sich auf Steam ein paar 3080 und 3070 tummeln, so ist es aus Sicht des Mainstreams ein Totalausfall was Nvidia da liefert. Dieses Jahr pushen die Konsolen unheimlich. Ein Entwickler sollte in die Tabelle schauen, weit oben 3060 und 3050 Varianten sehen die mit der PS5 auf einem Leistungsniveau liegen (wenn auch weniger RAM) und sagen, wow, die Karten sind im Markt, da soll mein Spiel auch drauf laufen.

Die Corona Ausreden sind faul. Klar sind ein paar Schüler daheim geblieben und ein Altenheime hat es böse erwischt, aber dort wo produziert wird ist produziert worden, gnadenlos.
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
Du privat auf Ebay, aber Alternate, CaseKing und Mediamarkt verkaufen nicht dort hin. Du sagtest selbst, dass RDNA2 eher nicht so zum Minen geeignet ist. Da lohnt sich Ampere mehr. Wenn die Hauptsächlich von Minern gekauft werden, wie kommt es dann, dass Ampere 5x häufiger im Steam Survey vertreten ist? Minen die alle in Steam?

Die 3080 TI ist genau so begehrt und schnell vergriffen gewesen wie alle anderen Karten, trotz Miningbremse. Das ergibt für mich keinen Sinn, sorry.
Wie kommst du darauf, dass die Firmen nicht EU weit verschicken?
Alternate z.B. schreibt nur, dass die angegebenen Versandkosten auf Deutschland bezogen sind - was an sich schon wieder ein Hinweis ist, dass sie nicht abgeneigt sind, auch in andere Länder zu verkaufen.
Mediamarkt ist sowieso international aufgestellt.
CaseKing hat eine sehr lange Liste für Versandkosten ins Ausland:
 

Scorpio78

Software-Overclocker(in)
Ist seit mehreren Tagen lagernd. Warum kauft die kein Miner, wenn sich alles lohnt?
das ist es was ich mich auch frage. aber ne 6900xt hat nur ein MH von ca. 60,... und das für den preis.
mindfactory hat ja auch den "ich nehm mal 70-90% luxus aufschlag".
ist mir auch aufgefallen, dass die die karten seit wochen im regal liegen haben.
würde gerne mal eine 6900xt gegen meine 3090 antreten lassen in ein paar programmen....
für 1000-1200euro msrp würde ich auch eine nehmen, aber nur zum testen das fast doppelte ausgeben, weiss nicht.
ich will die auch nicht durchnudeln und dann im asi-move nach 13 tagen ohne kommentar zurückschicken.
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
Ein indirekter Nachweis von Verkäufen an Miner ist die ETH Mining Difficulty. Die ist seit Release der 3000er Sere steil nach oben gestiegen. (Quelle: https://2miners.com/de/eth-network-difficulty) Das geht nur wenn erheblich viele Karten mit dem Mining anfangen.

Ein indirekter Nachweis ist es die öffentlichen Quartalszahlen von Nvidia mit den Zahlen von Einkaufsverbänden zu vergleichen. Was Stückzahl angeht ist da einfach tote Hose im Vergleich zu RTX 2000. Aber an den Einnahmen von Nvidia sehen wir ja, dass es die Karten geben muss, sie gehen also woanders hin.
Releasezeitpunkt war September. Zu dem Zeitpunkt ist die Linie aber relativ eben. Erst im Januar ging es steil nach oben und wir hatten zuvor schon mit der Knappheit zu kämpfen.

Im Steamvergleich liegen die Karten aus der 2000er Serie die mit 70 oder 80 enden bei 6,5% und denen haftet das Image an, dass sie selbst keine Rekorde aufstellen. Aber es gibt eine Präsenz, die Frage ist nur, sollte man darauf blicken?
Weiß ich nicht, allerdings weiß ich von Gurdi, dass sich RDNA2 weniger zum Minen lohnt. Die 3080 TI soll wohl selbst mit Bremse fast schneller sein und dennoch sind die Karten im Gamingbereich auch wesentlich häufiger vertreten und zwar um den Faktor 5. Wenn die meisten an Miner gehen, wieso zocken dann so viele mit Ampere?

Wie kommst du darauf, dass die Firmen nicht EU weit verschicken?
Alternate z.B. schreibt nur, dass die angegebenen Versandkosten auf Deutschland bezogen sind - was an sich schon wieder ein Hinweis ist, dass sie nicht abgeneigt sind, auch in andere Länder zu verkaufen.
Mediamarkt ist sowieso international aufgestellt.
CaseKing hat eine sehr lange Liste für Versandkosten ins Ausland:
Gut, CaseKing war möglicherweise ein schlechtes Beispiel, aber Alternate handhabt das anders:
Da Bestellungen über den deutschen Webshop an eine ausländische Anschrift nicht die korrekten Versandkosten erfassen, sind Sie lediglich als Angebotsanfrage zu verstehen. Unser Team wird Ihnen schnellstmöglich ein Angebot mit angepassten Kosten für eine Lieferung in Ihr gewünschtes Land per E-Mail zuschicken.
Und das steht bei Saturn/MM: "SATURN bietet keinen Versand außerhalb Deutschlands an. Eine Lieferung Ihrer Bestellung ist ausschließlich an eine Adresse in Deutschland möglich."

Es gibt Indizien, aber in Summe ist das für mich einfach nicht schlüssig. Bei der Behauptung, dass Miner uns alles wegkaufen gibt es einfach zu viele "abers".
 
Zuletzt bearbeitet:

Scorpio78

Software-Overclocker(in)
Bei den Aufschlägen aktuell wird das Mindfactory verkraften.
Alternativ Amd Drop, da werden einem die 6900xt quasi hinterhergeworfen :D
977,48 euro,... leider out of stock.
für die uvp gehen die weg, aber nicht für 70+% mehr.
als ich überlegte ob ich ne 3090 oder 6900xt will,... ging der mauszeiger kurz auf die 6900xt, aber es wurde eine 3090 weil:
-besserer treiber support
-besserer game support
-"besseres" raytracing
ich komme von ner 1080 ti, die 2000er serie war für mich persönlich nen flopp, aber die 3000 so interessant, auch wenn die auf einmal kräftig an der steckdose nuckelt.
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
Gute CaseKing war möglicherweise ein schlechtes Beispiel, aber Alternate handhabt das anders:

Und das steht bei Saturn/MM: "SATURN bietet keinen Versand außerhalb Deutschlands an. Eine Lieferung Ihrer Bestellung ist ausschließlich an eine Adresse in Deutschland möglich."

Es gibt Indizien, aber in Summe ist das für mich einfach nicht schlüssig. Bei der Behauptung, dass Miner uns alles wegkaufen gibt es einfach zu viele "abers".
Du vergisst, dass alle genannten Firmen eigene Zugänge / Plattformen für Firmenkunden haben.
große Miner treten sicher als Firma auf.
Die siehst du nicht über die normalen Portale bestellen. Und da ist es auch normal, dass die weit im Voraus Angebote einholen - natürlich vor Release der Karten.
Immerhin kaufen die auch palettenweise direkt an der Fabriktür der AIBs.

Edit2:
Natürlich hat Saturn auch ein eigenes Geschäftskunden Portal:

Ich weiß schon länger, was alles mit einem Geschäftskundenzugang so geht - Familienbetrieb sei Dank.
Seit ich selbst an was eigenem Baue, sind da noch einige interessante Möglichkeiten dazugekommen.

u.A. "Versand an deutsche Adressen" gilt nur für Privatkunden.

Edit:
als ich überlegte ob ich ne 3090 oder 6900xt will,... ging der mauszeiger kurz auf die 6900xt, aber es wurde eine 3090 weil:
-besserer treiber support

Schön, dass sich die Mär noch immer hält.
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
große Miner treten sicher als Firma auf.
Kannst du diese Behauptung auch irgendwie mit Fakten/Daten/Beweisen untermauern?

Unbenannt.JPG


Release der 3080 und 3090 war bei Punkt 1. Bis Punkt 2 ist die Linie fast durchgehend gleichbleibend. Eine minimale Steigung ist drin. Erst ab Punkt 2, also im Januar, gehts Steil nach oben.
Wenn die Miner alles wegkaufen, wieso bleibt die Linie dann über 3 Monate lang stabil?
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
Kannst du diese Behauptung auch irgendwie mit Fakten/Daten/Beweisen untermauern?

Anhang anzeigen 1366286

Release der 3080 und 3090 war bei Punkt 1. Bis Punkt 2 ist die Linie fast durchgehend gleichbleibend. Eine minimale Steigung ist drin. Erst ab Punkt 2, also im Januar, gehts Steil nach oben.
Wenn die Miner alles wegkaufen, wieso bleibt die Linie dann über 3 Monate lang stabil?
Sehr simpel... einfach mal die Historie von Nvidia Launches anschauen.
in den ersten drei Monaten ist die Verfügbarkeit der top Karten traditionell fürn Allerwertesten - egal, was der liebe her Huang so sagt.
In der Zeit beschwerten sich die AIBs auch drüber, dass sie PRO WOCHE ein paar hundert Chips bekamen - was dann unter normalen Umständen nicht mal eine Schicht der Tagesproduktion auslasten würde.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Andere Quellen beharren darauf das es an der erhöhten Nachfrage durch die Korinna Pandemie kommt. Was soll man denn nun glauben ?

Wenn es wirklich durch die Coronapandemie gekommen wäre, dann hätte es die Preisexplosion im Frühjahr 2020 gegeben. Stattdessen war die RTX 2080Ti damals für gut 1000€ verfügbar, während die schlechtere RTX 3070 zwischenzeitlich für 1500€ wegging. Es ergibt keinen Sinn, dass die Leute geduldig über ein Jahr warten, nur um sich dann alle zur selben Zeit krampfhaft die schlechtere RTX 3070 zu kaufen, wenn sie doch die bessere RTX 2080Ti haben hätten können und das für weniger Geld.

Nvidia und LTT behaupten, dass die Miner nicht das Hauptproblem sind, sondern nur einen kleinen Teil ausmachen.

Wie so oft gesagt: Linus ging von 30% aus, die an die Miner gehen und das ist schon einige Monate her. Die Miner sind das Problem, hinter dem Preisanstieg. Wie schonmal gesagt: beim Klopapier haben 20-30% mehr Nachfrage dazu geführt, dass alles ausverkauft war.

Nur ein paar schräge User hier im Forum behaupten das Gegenteil, aber keiner von denen kann dir dafür konkrete Beweise liefern.

Du Lügst!

Ich habe dir sehr wohl den Graphen der globalen Rechenleistung des Ethereumnetzwerks geliefert und dir ausgerechnet, wieviele Karten da etwa drinstecken. Dann habe ich auch noch den Graphen des Etherkurses geliefert, der sich nahezu perfekt, mit den Preisen der Grakas deckt.

Es betraf nicht nur GPUs, sondern auch CPUs, Konsolen, Kameras, Drucker etc. Wird das alles von Minern gekauft? Wohl eher nicht.

Laß mich überlegen: Die CPUs sind mittlerweile fast alle etwa auf Normalniveau angekommen. Im übrigen gab es auch immer relativ preiswerte CPUs, die hohen Preise haben eigentlich nur AMD CPUs betroffen. Konsolen sind im ersten Halbjahr immer vergriffen, wobei es die Series S durchweg für unter 300€. Die meisten Preise haben sich mittlerweile normalisiert.

Der Notebookmarkt ist ebenfalls um fast 50% gestiegen.

Klar, das sind Ausweichbewegungen. Wenn die RTX 3070 alleine schon 1500€ kostet, dann ist der Laptop, mit einer RTX 3080 16GB, für 2500€, plötzlich sehr attraktiv.

Bei mir schon. Gerade Coronabedingt wurde aufgestockt, weil viele von zu Hause arbeiten.
Ein paar Kollegen haben sich einen neuen Rechner zugelegt und einige andere haben mich vor kurzem gefragt, ob ich ihnen ein System zusammenstelle.

Haben die Leute alle knapp ein Jahr gewartet oder haben die schon im Frühjahr 2020 zugeschlagen? Die meisten, die ich kenne, haben im ersten Lockdown zugeschlagen. Es ist auch relativ dämlich, gut ein Jahr zu warten, wenn man den Krempel jetzt braucht.

Ist seit mehreren Tagen lagernd. Warum kauft die kein Miner, wenn sich alles lohnt?

Die meisten Miner kaufen die Karten für den Ertrag, den sie aus 3 Monaten Ethereummining gewinnen können. In etwa da pendeln sich die Preise ein. Zum Glück ist der Ethereumkurs in letzter Zeit etwas gefallen.
 
Oben Unten