• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafikkartenknappheit: Kommt auch Nvidias Geforce GTX 1080 Ti zurück?

Olstyle

Moderator
Teammitglied
In Anbetracht der Beschwerden über Chipmangel auch außerhalb des PC-Marktes, wo zum Teil sogar noch deutlich gröbere Prozesse genutzt werden, würde ich keine "freien" Kapazitäten erwarten.
Das ist halt alles nicht so einfach zu übertragen. Die meisten Microcontroller Hersteller haben eigene Fabs mit deutlich anderen/gröberen Prozessen (und Renesas ist eine davon abgefackelt..).
16nm FinFet dürfte im Moment der Bereich BiligHandys sein. Das ist zwar sicher auch nicht ungefragt, aber die Preise bekommt man eventuell überboten.
Aber auch der Einwand ist natürlich eher theoretisch. Realistisch betrachtet war der hier thematisierte Chip jedenfalls nicht neu.
 

Hagelzuckererbse

Freizeitschrauber(in)
Krass, war jetzt ungefähr 2 Monate nicht mehr hier uns es hat sich einfach nichts verändert, im Gegenteil, es hat sich einfach alles noch mehr verschlimmert...
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Krass, war jetzt ungefähr 2 Monate nicht mehr hier uns es hat sich einfach nichts verändert, im Gegenteil, es hat sich einfach alles noch mehr verschlimmert...
Ist auch keine Besserung in Sicht.
Auch die Nachricht das Ethereum bald (?) nicht mehr über GPU läuft dürfte die Situation nicht wirklich verbesseren.
Wird eben nach Bitcoins & Ethereum dann eben eine andere Sache generiert.

Bis jezt konnte mir überigens keiner erklären warum es so viele Kryptowährung gibt.
 

Gordon-1979

Volt-Modder(in)
Lol diese Vergleiche mit der GTX1080ti und der RTX 2xxx und 3xxx.
Was nützen Vergleiche wen es keine Karten gibt oder diese für Mondpreise verkauft werden.
Na klar wird die 1080ti keine 400€ kosten, sondern 750€ oder mehr, da die nicht existierende RTX 2xxx und 3xxx auch doppelt, dreifach oder vierfach so teuer ist.
Manche sind froh überhaut eine bezahlbare und gute Karte zu bekommen.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Ist auch keine Besserung in Sicht.
Auch die Nachricht das Ethereum bald (?) nicht mehr über GPU läuft dürfte die Situation nicht wirklich verbesseren.
Wird eben nach Bitcoins & Ethereum dann eben eine andere Sache generiert.

Bis jezt konnte mir überigens keiner erklären warum es so viele Kryptowährung gibt.

Letzteres ist einfach zu erklären: Github. Es dauerte mit relativ rudimentären Programmierkenntnissen keine fünf Minuten, um eine neue Blockchain aus der Taufe zu heben, solange man technisch alles genauso wie die Platzhirsche macht. Und es ist nicht so, als würden komplexe Änderungen über den Erfolg oder Misserfolg entscheiden – sonst wäre Gridcoin ja längst Marktführer und der sinnlose Stromverbrauch von BTC und ETH Geschichte.

Allerdings bedeutet genau das auch, dass eine x-beliebige Kryptowährung keinerlei Attraktivität für Miner hat. Damit sich der Strom fürs Schürfen lohnt, müssen Investoren echtes Geld in dem System versenken und zwar in einer der Zahl der Miner/deren Aufwand angemessenen Menge. An Bitcoin und Ehtereum kommt in dieser Hinsicht keine dritte Währung auch nur annähernd ran und bei Bictoin sind die ASICs so viel effizienter, dass sich GPUs dafür nicht lohnen. Wenn ETH auf Stacking umstellt (was sie jetzt seit drei Jahren versprechen und nicht fertig bringen, obwohl es auch dafür Code c & p gäbe – erwähnte ich ETH?), steht also auf einmal jede Menge Minig-Hardware auf der Straße, deren Wert die gesamten Coins, die man damit noch mint, bei weitem übertriftt. Ein großer Abverkauf wäre die naheliegende Folge. Alternativ müsste man mal durchrechnen, wie viele der größten ETH-Farmen sich zusammenschließen müssten, um eine 51-Prozent-Attacke auf Doge, Ripple oder [was auch immer gerade noch einen gewissen Restwert hat] zu starten. Ich persönlich würde letztere Option ja feiern, da der resultierende Vertrauensverlust vermutlich auch BTC und ETH auf angemesse Niveaus reduzieren würde. :-)
 

unti20

PC-Selbstbauer(in)
Meine läuft mit 1.4ghz bei 0.724 volt

Speicher ist bis zum Anschlag auf +1500mhz übertaktet.

Aber wärmer als 90°C wird der nie :)

Könnte dran liegen, das meine Strix Wassergekühlt ist mit aktiver Backplatekühlung.

Oh boi^^
Meine Jahre in denen ich genügend Zeit für eine Wakü hatte sind leider vorbei und gut darin war ich leider auch nie^^.
Wakü ist echt was feines, wenn man es denn gut kann, ich hab da 2 linke Hände, einzige Erfahrung die ich mal mit 17 gemacht hatte war ein schöner "Wusch" Wasser über mein X58 Board :schief: :ugly: :lol:
Seitdem hab ich mich nie wieder da dran getraut^^.

Aber gut, in diesem Falle hast du kein Problem damit... unter Luft wird der Speicher unsäglich heiß, also nicht beim Gaming, nur beim Minen..... Ingame meist nie über 100°C....

Pervers wie kühl und zugleich heiß die 3090 ist.... so einen krassen Temp Unterschied hatte ich noch nie bei einer Karte von GPU zu VRAM...
 

zinki

Software-Overclocker(in)
Ich würde mich "freuen": wenn meine 1080 ti - aus welchen Gründen auch immer - in die Krätsche geht, bekomme ich im RMA Fall Ersatz.

Ansonsten gibt's in der heutigen Zeit wahrscheinlich nur Geld zurück und für die 599€ bekomme ich sicherlich keine adäquate Leistung...

Aber Vorsicht ist besser als Nachsicht: wird jeden Tag gestreichelt und bekommt auch kein OC :ugly::)
 
Oben Unten