• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafikkarte kaputt / Welche als Ersatz?

LegaControl

Schraubenverwechsler(in)
Hi

ich hoffe ihr könnt mir bei meiner Entscheidung helfen.

Mir ist heute meine alte ASUS GTX 660TI nach nun fast 5 1/2 Jahren (fast täglicher Gebrauch) abgeraucht. Ein Haufen grüne pixelige Streifen auf dem Bildschirm und die Karte selbst wird gar nicht mehr erkannt.
Kabel ist in Ordnung und im Moment lässt mich die interne Grafikeinheit meiner CPU erstmal weiterarbeiten.

Mein System

CPU: Intel Core I5-3470 3.20 GHz
Arbeitsspeicher: 16 GB Corsair Vengeance LP Black DDR3-1600 DIMM CL9
Mainborad: Asus P8Z77-V LX Intel Z77 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX Retail
SSD: Samsung 840 Pro 120 GB
Festplatte: Samsung Spinpoint M8 1TB
Netzteil: BeQuiet PurePower L7-430 Watt

Habe im Moment leider nicht genug Geld um mein komplettes System neu zu kaufen und möchte daher zunächst eine Ersatzgrafikkarte kaufen.
Diese sollte leistungsfähig genug sein um mir die nächsten ca. 2 Jahre das Spielen von Spielen wie PUBG, League of Legends und eventuell BF4 oder älteren CoD Teilen
in maximal 1920x1080 Pixeln zu ermöglichen. Sollte aber wenn es geht nur um die 150€ kosten.

Ich habe nun 2 konkrete Fragen

1. Welche Grafikkarte kann ich mir als Ersatz kaufen?

2. Wie sind eure Erfahrungen mit gebrauchten Computerteilen insbesondere Grafikkarten?

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Moin,
(1) bei dem Budget ist die Auswahl natürlich stark begrenzt. Da wird es wohl zwangsweise auf eine GTX 1050 Ti hinauslaufen. Wenn mittlere Grafikeinstellungen und das Bedienen von Reglern für dich kein Hindernis sind, dann solltest du mit der Grafikkarte auskommen.
Vorteil der 1050 Ti sind der geringe Stromverbrauch und 4 GB VRAM (gegenüber einer 1050 2 GB), die immerhin hohe Textur-Details zulassen. Ich würde auf ein Modell mit zusätzlichem 6-Pin Stromanschluss achten, da das die Stromversorgung der Karte per Mainboard entlastet und diese noch einen leicht höheren Boost-Takt anlegt. ;)

Palit GeForce GTX 1050 Ti Dual Preisvergleich | Geizhals Deutschland

2. Ich habe schon gute und schlechte Erfahrungen gemacht. Manche Hardware geht natürlich ohne Garantie nach 3 Wochen über den Jordan, andererseits habe ich meine R9 290 2016 für 100€ geschossen.
Generell würde ich davon abraten, außer man sucht ein bestimmtes Modell Grafikkarte oder das Angebot ist einfach sehr gut (evtl. Paypal-Zahlung, Restgarantie, Abholung der Ware wird angeboten).
 
TE
L

LegaControl

Schraubenverwechsler(in)
Mittlere Einstellungen sind für mich kein Problem, da ich in Sachen Grafik nicht immer das schönste brauche um Spaß zu haben.

Wo liegen die Vor- bzw. Nachteile der GTX 1050TI im Vergleich zur RX560 4GB?

Werde ich mit meinem Setup wohl die nächsten maximal 2 Jahre auskommen bei maximal Full-HD und mittleren Einstellungen wenn man berücksichtigt, dass
ich eigentlich keine Triple A spiele spielen werde?
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Dann solltest du mit einer 1050 Ti auf jeden Fall die nächsten 2 Jahre hinkommen. Die mittleren Einstellungen in 1080p bezogen sich da schon auf AAA-Titel, selbst Kingdom Come läuft dann zwischen 30 und 50 fps.
So gerne ich auch die Radeon empfehlen würde, so ist die 1050 Ti einfach schneller in dieser Klasse. Gerade in dieser Preisklasse, wo Käufer oft härter kalkulieren mussten, ist mir die Performance fast wichtiger als bei einer 400€-Karte.
Da kommt noch hinzu, dass bei der RX 560 Modelle mit weniger aktiven Shaderprozessoren im Umlauf sind.
 
TE
L

LegaControl

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die Empfehlung schonmal

Sind die Shaderprozessoren in den letzten Jahren so viel effizienter geworden oder warum hat die GTX 1050 TI nur 786 meine alte GTX 660 TI aber 1344?
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Kurz gesagt: Ja, da hat sich schon einiges getan, vor allem im Vergleich mit einer alten Kepler-GPU wie auf deiner ehemaligen Karte. Die größeren Modelle müssen schließlich Auflösungen wie 1440p oder gar 2160p stemmen können - bei hohen Details in AAA-Titeln.
 
Oben Unten