• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Google Play Store: Google verbannt Werbeblocker wie Adblock Plus - bald auch bei Chrome?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Google Play Store: Google verbannt Werbeblocker wie Adblock Plus - bald auch bei Chrome?

Google hat mehrere Werbeblocker aus seinem Play Store für das Android-Betriebssystem verbannt, darunter auch das bekannte Adblock Plus. Laut Google verstoßen die Entwickler gegen die Vorschriften und stören andere Dienste oder Apps. Doch das ist auch im Chrome Web Store der Fall, wo die Werbeblocker noch angeboten werden.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Google Play Store: Google verbannt Werbeblocker wie Adblock Plus - bald auch bei Chrome?
 

JoshuaNRW

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ist doch klar, solange es zum Nachteil von Google und Co. ist wird alles verbannt, blockiert denn es ist ja zum Vorteil der User!
Geld, Geld, Geld...... Internet was wurde aus dir gemacht, der Anfang war so unbeschwert, es war schwer das ganze auf dem Heim PC einzurichten aber wenn es lief, jetzt ist alles einfach aber nur ausgerichtet nach dem streben nach GELD.... Böse Menschen die anderen nur unbeschwert das surfen im WWW ermöglichen wollen!!!
 

dymas

PC-Selbstbauer(in)
Ob da mal nicht die Auswirkungen eines Shitstorms größer sind...?

Viele Apps hol ich mir schon gar nicht mehr ausm Store, da sie aus anderen Quellen aktueller (zb. Whatsapp) und/oder über mehr Funktionen verfügen (zb. LTE Privacy Master, in der Beta Security Master) oder einfach gar nicht im Store zu finden sind (viele...).

Viele Apps hol ich mir inzwischen direkt aus dem xda-developers Forum. Wenns was neues, interessantes gibt, dann dort.
 

Pixy

Software-Overclocker(in)
Oh hatte Google Schwierigkeiten beim lesen von Interessen von Usern.
Konnte man nicht mehr genau Feststellen, auf welche Seiten Herr/Frau Mustermann sich bewegt haben.

Ich persönlich würde auf den Adblock Plus Blocker nie mehr verzichten wollen, dabei ist es mir egal, ob Seiten von der Werbung leben.
Ich erinnere mich noch gut an die Zeiten wo ich keins hatte und PCGH so gelesen habe.
Überall blinkt es, irgendwelche Seiten ploppen auf die man erstmal wieder zu machen muss nur um den einen Artikel zu lesen.

Nein Danke.


Wenn ich irgendwann darauf verzichten müsste, würde ich schlicht und einfach nicht mehr solche Seiten nutzen.
 

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
Für mich wäre so eine Entscheidung jedenfalls Grund genug den Browser zu wechseln. Meine DSL-Leitung hat leider nicht genug Kapazität für Werbe-Bling-Bling und meine Stromrechnung ist auch ohne Flash-CPU-Lastspitzen hoch genug.
 

Jackjan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Eigentlich ist es Googles gutes Recht, die zu entfernen, weil die AdBlocker Apps anderen Apps einen Dienst verwehrt, wovon die Entwickler nunmal von Leben oder sich was dazu verdienen, aber andererseits ist es logisch, dass User(unter anderem auch ich) das nicht gut finden, weil es Werbung gibt, die man einfach nicht sehen möchte, egal wie gut die Uhren oder sind, die die mir da andrehen wollen, oder egal mit wieviele Bedrohungen auf meinem Handy gefunden wurde, die schleunigst mit einer Abofalle gelöscht werden müssen.
 

bluecube

Schraubenverwechsler(in)
@ JoshuaNRW

unterschrieben!

und wie gesagt, der wissende User nimmt eben andere Quellen. Sollte Onkel G. die Nutzung solcher Apps unterbinden, anderer Browser!:P
 

KornDonat

Software-Overclocker(in)
Kann mir relativ egal sein da ich Kaspersky nutze und da schon ein Adblocker integriert ist, der egal bei welchem Browser funktioniert. Von daher bleib ich bei Chrome, sollen se doch machen ;)
 

Willforce

Freizeitschrauber(in)
Ich verstehe garnicht warum jemand den Chrome überhaupt benutzt?!?!
Schon allein weil er sich einfach und unkontrolliert ins System installiert ignoriere ich diesen Browser.
 

majinvegeta20

Lötkolbengott/-göttin
Für mich wäre so eine Entscheidung jedenfalls Grund genug den Browser zu wechseln. Meine DSL-Leitung hat leider nicht genug Kapazität für Werbe-Bling-Bling und meine Stromrechnung ist auch ohne Flash-CPU-Lastspitzen hoch genug.

Gerade du als Modi solltest gut darüber bescheid wissen, das sich viele Seiten damit finanzieren.
Videos auf YouTube das selbe Spiel.

Hab z.B. meinen Adblocker für bestimmte Seiten und Kanäle deaktiviert, weil ich die Arbeit die andere für uns kostenlos ins Netz stellen würdigen will.

Derjenige sollte schon entlohnt werden. Gerade auf YouTube sollte man das schon bei seinen Abonnierten Kanälen so machen. ;)
 

FreezerX

BIOS-Overclocker(in)
Hab z.B. meinen Adblocker für bestimmte Seiten und Kanäle deaktiviert, weil ich die Arbeit die andere für uns kostenlos ins Netz stellen würdigen will.

Ich mache das genauso. Für Seiten die mir gefallen und die ich gerne unterstütze gucke ich gerne etwas Werbung an, bzw. "ignoriere ich gerne die Werbung an :ugly:". Aber nur, falls die Werbung nicht extrem nervig wird.
 

locojens

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich erinnere mich noch gut an die Zeiten wo ich keins hatte und PCGH so gelesen habe.
Überall blinkt es, irgendwelche Seiten ploppen auf die man erstmal wieder zu machen muss nur um den einen Artikel zu lesen.

Nein Danke.


Wenn ich irgendwann darauf verzichten müsste, würde ich schlicht und einfach nicht mehr solche Seiten nutzen.

Das Ding an der ach so tollen "Aufploppenden" Werbung ist: Es schaut sie keiner aktiv an ... man sucht nur den Schließen-Button.
(Das blöde dabei ist nur das Unterbewußtsein ... man bekommt alles mit was da steht!):ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: mgf

Rizoma

PCGH-Community-Veteran(in)
Gerade du als Modi solltest gut darüber bescheid wissen, das sich viele Seiten damit finanzieren.
Videos auf YouTube das selbe Spiel.

Hab z.B. meinen Adblocker für bestimmte Seiten und Kanäle deaktiviert, weil ich die Arbeit die andere für uns kostenlos ins Netz stellen würdigen will.

Derjenige sollte schon entlohnt werden. Gerade auf YouTube sollte man das schon bei seinen Abonnierten Kanälen so machen. ;)

Sorry aber da muss ich auch egoistisch sein ich habe mein Addblock überall an weil mich die Werbung nicht interessiert wie die Webseiten ihr Geld bekommen interessiert mich genau so wenig sollen sie eben auf ein System umstellen wo man für Beitrage um sie zu lesen zahlen muss auf jeden Fall wird bei mir alles was Werbung ist gnadenlos geblockt.
 

majinvegeta20

Lötkolbengott/-göttin
Sorry aber da muss ich auch egoistisch sein ich habe mein Addblock überall an weil mich die Werbung nicht interessiert wie die Webseiten ihr Geld bekommen interessiert mich genau so wenig sollen sie eben auf ein System umstellen wo man für Beitrage um sie zu lesen zahlen muss auf jeden Fall wird bei mir alles was Werbung ist gnadenlos geblockt.

Dann brauchst du dich nicht wundern, wenn viele Inhalte irgendwann eben nicht mehr kostenlos sind bzw. Videos ihre Qualität verlieren. ;)

Spätestens wenn du mal auf der anderen Seite sitzt und nicht nur konsumierst, wirst du anders darüber denken. ^^
 

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
Dann brauchst du dich nicht wundern, wenn viele Inhalte irgendwann eben nicht mehr kostenlos sind

Wo wäre da das Problem? Ich zahle so einiges an Webseiten mit Internetinhalten und hätte kein Problem damit, wenn das mehr Verbreitung finden würde. Besser, als gängelnde Werbung.

Ich sitze übrigens auf beiden Seiten: Konsument, als auch Urheber von Internetinhalten.
 

majinvegeta20

Lötkolbengott/-göttin
Wo wäre da das Problem? Ich zahle so einiges an Webseiten mit Internetinhalten und hätte kein Problem damit, wenn das mehr Verbreitung finden würde. Besser, als gängelnde Werbung.
Ich denke mal 5 Sekunden Werbung bei einem Video, indem man dann die Möglichkeit hat es danach auf Wunsch wegzuklicken, ist ja wohl auszuhalten. ;)

Ich sitze übrigens auf beiden Seiten: Konsument, als auch Urheber von Internetinhalten.
Wie bei mir. Darum halte ich es lieber persönlich so, wie es mir anders herum auch lieb wäre. ;)
 

Rizoma

PCGH-Community-Veteran(in)
Dann brauchst du dich nicht wundern, wenn viele Inhalte irgendwann eben nicht mehr kostenlos sind bzw. Videos ihre Qualität verlieren. ;)

Spätestens wenn du mal auf der anderen Seite sitzt und nicht nur konsumierst, wirst du anders darüber denken. ^^


Soll mir recht sein aber warum soll die Qualität der Videos darunter leiden im gegen teil sie wird besser werden weil die User nur dann bezahlen werden wenn es gut ist.
 

Rizoma

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich denke mal 5 Sekunden Werbung bei einem Video, indem man dann die Möglichkeit hat es danach auf Wunsch wegzuklicken, ist ja wohl auszuhalten. ;)


Wie bei mir. Darum halte ich es lieber persönlich so, wie es mir anders herum auch lieb wäre. ;)

Wenn es wenigstens nur 5 Sekunden am Tag wären aber nein man wird von allen Seiten Tag für Tag mit Werbung zu gemüllt in der heutigen zeit ist es dabei sogar unwichtig ob das beworbene Produkt wirklich gut ist nein selbst für den letzten Dreck wird versucht ein bedarf zu schaffen und irgend wann geht es einen auf die Eier. Von daher jeder ist sich selbst der nächste, Addblock an und wenn dabei websiten hops gehen "shit happens" es wird ne neue kommen.
 

Pixy

Software-Overclocker(in)
Wenn es wenigstens nur 5 Sekunden am Tag wären aber nein man wird von allen Seiten Tag für Tag mit Werbung zu gemüllt in der heutigen zeit ist es dabei sogar unwichtig ob das beworbene Produkt wirklich gut ist nein selbst für den letzten Dreck wird versucht ein bedarf zu schaffen und irgend wann geht es einen auf die Eier. Von daher jeder ist sich selbst der nächste, Addblock an und wenn dabei websiten hops gehen "shit happens" es wird ne neue kommen.
Sehe ich genauso.
Man ist am Tag ja sonst mehr mit wegklicken beschäftigt, als für das, was man eigentlich lesen/machen wollte.

Es lebe der Adblock Plus Blocker und ich habe ihn seit locker nun mehr 4-5 Jahren aktiv und es ist das erste was installiert wird, wenn der Rechner mal neu gemacht wird.
Wenn Seiten dabei hobs gehen, wäre es mir sch..... egal.

Wie bereits erwähnt, kenne ich noch die Zeiten ohne diesen Blocker.:kotz:
Das erste was man immer machen musste, wenn man einen Artikel lesen wollte, mindestens 2 aufploppende Seiten wegdrücken und diesen nervigen "schliessen" Button suchen, hallo, gehts noch.:daumen2:
 

turbosnake

Kokü-Junkie (m/w)
Sorry aber da muss ich auch egoistisch sein ich habe mein Addblock überall an weil mich die Werbung nicht interessiert wie die Webseiten ihr Geld bekommen interessiert mich genau so wenig sollen sie eben auf ein System umstellen wo man für Beitrage um sie zu lesen zahlen muss auf jeden Fall wird bei mir alles was Werbung ist gnadenlos geblockt.
Auch bei gedruckten Zeitschriften brauchen sie die Werbung um es zu finanzieren.
Sonst hätten wir mind. 2stellige Beträge die wir zahlen müssten.
Für Webinhalte dürfte ähnliche Preise gelten.
 

Pixy

Software-Overclocker(in)
Bevor ich auf den Adblock Blocker verzichten müsste, würde ich lieber PCGH Abonnent werden, in Zeitschriften kann zum Glück noch nix Blinken oder aufploppen.
 

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
Für mich wäre so eine Entscheidung jedenfalls Grund genug den Browser zu wechseln. Meine DSL-Leitung hat leider nicht genug Kapazität für Werbe-Bling-Bling und meine Stromrechnung ist auch ohne Flash-CPU-Lastspitzen hoch genug.

Die Lastspitzen hast du auch mit Adblockern... schließlich muss bei jedem Adressaufruf eine Riesenliste abgeklappert werden.

Ist Adblockplus nicht einer von den Blockern, von denen die hosts-Datei zugemüllt wird?
Das ist sowieso in Leistungshinsicht eine der übelsten Methoden, Werbung zu blocken.

Ansonsten - tja nu - Google ist nicht Robin Hood. Mal nachdenken - womit erzielen die einen Großteil ihrer Einnahmen? :)
 

=Achilles=

Komplett-PC-Käufer(in)
Das Webseiten Werbung schalten um sich zu finanzieren ist ja absolut ok. Aber wenn die Ads mitten auf der Seite aufpoppen, einem ins Gesicht springen und man die Dinger nicht schnell wegbekommts nervts einfach nur.
Und genau aus zweiterem habe ich überall den Adblocker an.

Ja, damit mein ich auch die liebe computec GmbH ;)

//edit
Firebuster war 2 mins schneller, aber schön das ich nicht der einzige bin.
 

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
Auch bei gedruckten Zeitschriften brauchen sie die Werbung um es zu finanzieren.
Sonst hätten wir mind. 2stellige Beträge die wir zahlen müssten.
Für Webinhalte dürfte ähnliche Preise gelten.

Im Spiegel oder der PCGH zappelt die Werbung aber nicht rum oder legt sich über den Text. :D
2stellige Preise - hm, meine letzte PCGH hat mich über 500 Cent gekostet, das sind schon 3 Stellen. ;)
 

Sauerland

PC-Selbstbauer(in)
Wer wundert sich denn über diesen konsequenten Schritt.

Google lebt von Werbeinnahmen, eben von AdWords, was Google sich pro Klick gut bezahlen lässt.

Da sind die vielen Unternehmer die den Zugang zur Masse der Kunden doch heutzutage nur noch über die AdWords Werbung erzielen können, weil Sie insgesamt betrachtet viel günstiger ist als irgendwelche Zeitungsanzeigen etc..

Die AdWords Werbung braucht aber eben Werbeeinblendungen.

Andererseits ist die Macht von Google im Web bereits derart groß, dass die sich alles leisten könne. Ich denke dabei unter anderem an der Streit mit unseren Datenschützern, weil die Krake auch da unbeeindruckt vom Deutschen Recht zuschlägt.

Wer sich mit Google auseinandersetzt, der wird schon in deren Geschäftsbedingungen lesen, dass dort alles auf den amerikanischen Servern gespeichert wird.

Genau da wundert es mich bei der doch so gebildeten Jugend, wie unbeschwert die Goggle alles zur Verfügung stellen, eben weil Google raffiniert unzählige Programme auch kostenlos zu Verfügung stellt.

Den AGB von Google kann man entnehmen, dass sich diese nach dem amerikanischen Recht richten. Das bedeutet im Endeffekt, dass alle bei Google gespeicherten Daten den amerikanischen Verfolgungsbehörden seit 2001 uneingeschränkt zur Verfügung gestellt werden müssen (Patriot Act). Na wundern sich manche, warum sie in Amerika nicht einreisen dürfen, tja so ist das halt. Wundern sich manche warum ein Arbeitgeber sie nicht will, tja bei den unzähligen Partys im Netz.

Was Google nicht passt, wird rausgeschmissen, ich war einst auch dabei als kleiner Unternehmer, der nebenbei noch fremde Werbung gegen Klickgebühr geschaltet. Das passte denen dann auch nicht und Schwubs wurde der Werbeacount gekündigt.

So ist das eben, dann muss man sich nach alternativen umschauen.

Google selbst wird nur auf marktmacht reagieren, alles andere lässt die ganz kalt.


Gruß
 

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
Noch was: Warum soll Google Werbeblocker in Chrome blockieren?
Das ist eine ganz andere Baustelle - gilt für Werbeblocker-Plugins in Browsers allgemein. Die filtern nur Webinhalte.

Globale Adblocker, die nicht in Browsern stecken, erfreuen sich z.B. unter Android besonderer Beliebtheit, weniger wegen des heuchlerischen Arguments, nervige Webwerbung zu blockieren, sondern weil man damit fröhlich werbefinanzierte Apps werbefrei nutzen kann.
Das dürfte der eigentliche Grund für die Googleverbannung sein.
So nebenbei - einen resourcenfressenden Adblocker braucht man dafür sowieso nicht, das ist Kinderkram und völlig überflüssig.
 

Torsley

BIOS-Overclocker(in)
dann wird die app halt wie zb. proxtube über eine eigene seite geladen und manuell hinzugefügt. ist halt ein arbeitsschritt mehr aber das endresultat ist das gleiche.
 

Leandros

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn ich das hier lesen muss bekomme ich Kotzkrämpfe. :kotz: Wie kann man nur so Egoistisch und Engstirnig sein. Gehts euch noch gut? :wall:

Diese "Alles Kostenlos" Einstellung ist bei der heutigen Jugend ja leider sehr verbreitet. Es gibt nur eine Sache im Leben die Kostenlos ist, und das ist der Tod.


Ich habe nichts gegen die Verwendung von AdBlockern bei extrem aufdringlichen Seiten (gibt da ja so einige), aber wenn die Werbung nicht unaufdringlich ist sollte man sie Whitelisten um die Entwickler / Publisher / etc zu unterstützen. Bei Mobilen Geräten kann ich es zum im Browser Surfen vollkommen verstehen (Chrome Extension wären halt total geil!), aber wenn da ein kleiner 200x48dp Banner am unteren Bildschirmrand einer App ist muss man nu nicht gleich pauschal alles Blocken und sich auch noch toll dabei fühlen, das man möglicherweise anderen Menschen damit Finanziellen Schaden zufügt. Ist das selbe wie eine App zu raubkopieren, nur in Grün. Wenn ihr keine Werbung wollt, kauft die Premium Version (die sind meist vorhanden und ohne Werbung).

Wisst ihr wieviel Arbeit das ist eine App / Website zu entwerfen und Programmieren? Das würde 99% der User hier im Thread Geistig überfordern. Könnt euch ja demnächst alles selber coden, dann habt ihr keine Werbung.


PS: Um auf den Thread zurück zu kommen, ich denke nicht das Google so etwas in Chrome vorhat. Dies ist eine völlig andere Baustelle.
 

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
@turbosnake - Ja, ist wirklich dumm - genau 500 Cent wären mir lieber - einen einzelnen 5er hat man ja oft genug. Aber bei dem krummen Preis muss man entweder nach Kleingeld kramen oder bekommt unerwünschtes Kleingeld zurück. :D
Ach ja - auch bei der billigen Version (3,99 € ?) zähle ich drei Stellen. :P
 
Zuletzt bearbeitet:

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
Wisst ihr wieviel Arbeit das ist eine App / Website zu entwerfen und Programmieren? Das würde 99% der User hier im Thread Geistig überfordern. Könnt euch ja demnächst alles selber coden, dann habt ihr keine Werbung.

Die meisten haben nur was gegen aufdringliche Werbung. Wem seine Webseite am Herzen liegt, sollte deshalb darauf achten - denn entweder stösst man potentielle Viewer ab oder es wird geblockt. Und keine dieser Möglichkeiten ist wirklich erstrebenswert.


PS: Um auf den Thread zurück zu kommen, ich denke nicht das Google so etwas in Chrome vorhat. Dies ist eine völlig andere Baustelle.
Meine Rede. ;)
 
Oben Unten