News Gigabyte: Neue RTX 4090 Windforce mit 12VHPWR-"Cutaway"

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Gigabyte: Neue RTX 4090 Windforce mit 12VHPWR-"Cutaway"

Gigabyte hat in China eine neue Revision der Geforce RTX 4090 Windforce veröffentlicht, die versucht, das 12VHPWR Kabel der GPU durch einen "Cutaway" auf der Rückseite zu verstecken.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Gigabyte: Neue RTX 4090 Windforce mit 12VHPWR-"Cutaway"
 
Ob das jetzt der Weißheit letzter Schluß ist wage ich zu bezweifeln. Jetzt bläst der letzte Lüfter fleißig die Abwärme auf das Kabel. Könnte dann auch in einem thermischen Problem enden:ka:
 
WTF?
Hat denen bei Gigabyte mal wer gesagt, dass
a) die Rückseite und die Oberkante von Grafikkarten in eingebautem Zustand meist die am besten sichtbaren Bereiche sind und so ziemlich jeder andere Quadrant besser geeignet wäre, um etwas zu verstecken?
b) ein 12VHPWR-Kabel maximal 2 cm in der Breite und maximal 1 cm in der Tiefe belegt und man dafür somit nicht Kühlkörperabschnitte von 5-6 cm Breite und 1,5 bis 2 cm Dicke opfern muss?
c) das Lufströme den Weg mit dem geringsten Widerstand bevorzugen, in dem Fall also den mit 0 mm Kühlkörperdicke, was weitere Kühlleistung auf dem verbleibenden Stummel kostet?

Aber immerhin: Der Stecker zeigt endlich nach rechts und sie haben bei der Gelegenheit auch die überhohe Platine abgeschafft, sodass die linken beiden Lüfter jetzt auch einen Teil ihrer Luft geradeaus durch Kühlkörper blasen können, anstatt gegen ein leere PCB zu arbeiten. Davon können viele Hersteller noch was lernen – und mit Wasserkühler dürfte es einen wirklich schönen, schlanken Look ergeben.
 
Folge solchen Diskussionen gerne, nur verstehen tue ich sie nicht... :haha::haha:
 

Anhänge

  • 4090.jpg
    4090.jpg
    300 KB · Aufrufe: 103
WTF?
Hat denen bei Gigabyte mal wer gesagt, dass
a) die Rückseite und die Oberkante von Grafikkarten in eingebautem Zustand meist die am besten sichtbaren Bereiche sind und so ziemlich jeder andere Quadrant besser geeignet wäre, um etwas zu verstecken?
b) ein 12VHPWR-Kabel maximal 2 cm in der Breite und maximal 1 cm in der Tiefe belegt und man dafür somit nicht Kühlkörperabschnitte von 5-6 cm Breite und 1,5 bis 2 cm Dicke opfern muss?
c) das Lufströme den Weg mit dem geringsten Widerstand bevorzugen, in dem Fall also den mit 0 mm Kühlkörperdicke, was weitere Kühlleistung auf dem verbleibenden Stummel kostet?

Aber immerhin: Der Stecker zeigt endlich nach rechts und sie haben bei der Gelegenheit auch die überhohe Platine abgeschafft, sodass die linken beiden Lüfter jetzt auch einen Teil ihrer Luft geradeaus durch Kühlkörper blasen können, anstatt gegen ein leere PCB zu arbeiten. Davon können viele Hersteller noch was lernen – und mit Wasserkühler dürfte es einen wirklich schönen, schlanken Look ergeben.
Wie ich die Materialkosten für den Kühler senke und es dem Kunden als Vorteil verkaufe.
 
Zwei verschiedene Lamellenformen, ein nicht-rechteckiger Grundriss für die Backplate, ein zusätzliche Abdeckungselement für den freien Teil der Lüfter-Rückseite, zusätzliche Schrauben für selbigen – die hier gezeigte Variante könnte bei Handling und Tooling sogar mehr zusätzliche Kosten verursachen, als durch zweimal 7 cm Heatpipe-Länge weniger und ein paar entfallende cm² Alu-Dünnblech eingespart werden. Davon ausgehend, dass man den vollflächigen Kühler schon hat und die Werkzeuge für diese Version komplett zusätzlich angeschafft werden müssen, zahlt Gigabyte ziemlich sicher drauf.
 
Zurück