(Gelöst) Neuer PC stürzt nur bei grafisch anspruchsvollen Anwendungen ab trotz guter Hardware – Hardwarezusammenbau fehlerhaft?

TE
TE
T

tomjuggles329

Kabelverknoter(in)
Das Netzteil kann bis zu 850 Watt. Bequiet Straight Power 11. Graka mit dem 6+2 Pin Connector angestöpselt. Die zeigt in Benchmarks auch auf 100% auf Dauerlast was sie kann. Also Stromproblem würde ich ausschließen.

@Schori Wo kann ich den RAM auf Auto Settings umstellen? Im BIOS hab ich diesen XMP mal eingestellt, jetzt hab ich mehr Frequenz auf dem RAM, aber das Problem ist unverändert. Abstürze in anspruchsvolleren Spielen (AC Valhalla, Flugsim etc.), obwohl die Graka nachweislich läuft. RAM Problem könnte gut sein, weil ich ja permanent Abstürze kassiere. Aber dieser Corsair vengeance rgb pro ist doch eigentlich recht gut... Screenshot bei aktiviertem XMP:
1619639574978.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Rattan

PC-Selbstbauer(in)
Bist du sicher auch den richtigen NVidia Treiber zu haben. Habe selbst mal den Fehler gemacht und habe im Gerätemanager von Windows auf "Treiber aktualisieren" gedrückt.
Windows hat mir dann einen allgemeinen Windows-Grafiktreiber installiert, mit der Aussage ...auf dem aktuellsten Stand...

Meine Probleme waren deinen sehr ähnlich.

Poste doch mal die Treibersignatur...
 
TE
TE
T

tomjuggles329

Kabelverknoter(in)
@Rattan Aktueller NVIDIA Treiber. Grafikkarte ist die GTX1070 von Asus.
1619640982320.png

@cordonbleu Sorry für den Fehler. Ich hab einfach um Fehler auszuschließen mal mit & ohne XMP bei 8GB und 16GB versucht. Also alle 4 möglichen Szenarien. Screenshots folgen gleich.
#1 ohne XMP
1619641026351.png

Und #2 mit XMP.
Im BIOS werden mir die "richtigen Werte" angezeigt. Also 2,1Ghz ohne XMP und 3,2 Ghz mit XMP. CPU-Z in Windows sagt was anderes.
1619641242294.png
1.jpg
2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Sieht bzg. Ram alles normal aus. Scheinbar hast du die Screenshots mit nur einem Riegel gemacht?
Wenn bei beiden Riegeln dann oben Size 16 GBytes und bei Channel Dual steht, passt das soweit.
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Ach und unter CPU z steht immer nur die Hälfte des takts wie im BIOS . Ist ja ddr ram also double data rate . Effektiver Takt ist also 3200mhz realer Takt 1600mhz . Da zwei Bits pro Takt übertragen werden .
 
TE
TE
T

tomjuggles329

Kabelverknoter(in)
Gibt es noch irgendeine Möglichkeit, um herauszubekommen, ob es a) ein Problem des Mainboard ist b) ein Problem des RAM ist c) mit den Treibern zusammenhängt (Chipsatz, BIOS, Geforce Experience, Windows alles aktuell) oder d) was vollkommen anderes ist.
Ich hab mittlerweile alles mögliche durchprobiert und suche einfach nach Diagnoseideen.
Einfach auf Verdacht mal was Neues kaufen habe ich beim Netzteil gemacht ohne Erfolg. Ich kann jetzt einfach noch so n anderen 100€ RAM bestellen oder für 180€ ein Zweitmainboard, aber das ist ja Blindarbeit und Geldverbrennung. Daher die Frage nach Diagnoseideen :(
 

TweakerNerd

PC-Selbstbauer(in)
Wenn die gtx 1070 im anderen Rechner läuft könntest du den pci-e slot mal reinigen. Vielleicht ist da ein Fremdkörper drin.

Eher unwahrscheinlich aber mann weiss ja nie.

Sonst mal einen slot drunter versuchen... Nur zu test Zwecken.


MfG
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Ich wusste gar nicht, dass Corsair sogar Nanya verbaut. Wieder was gelernt. :D Glaub die haben ne Partnerschaft mit Micron. Dürften somit Rev E "Clone" sein. Nur keine Ahnung wie gut das BIOS von deinem Gigabyte Board mit denen klarkommt. Versuche mal bitte folgendes:

Stell mal die Voltage für die Sticks auf 1,4v und setz die Command Rate auf 2T

Und btw. crasht das System auch wenn Du Sticks mit dem JEDEC Profil auf 2133mhz laufen lässt?
 
TE
TE
T

tomjuggles329

Kabelverknoter(in)
@TweakerNerd Das merkwürdige ist ja, dass die GTX1070 auch im neuen PC unter Benchmarks voll performt und stabil läuft. Deswegen hatte ich nicht an ein Problem mit dem Slot gedacht. Aber gerade auch nochmal versucht, ohne Erfolg.
@Shinna Ich nehme an das kann auch irgendwo im BIOS machen, oder? Warum gerade 1,4V und Command Rate auf 2T? Das sind für mich total böhmische Dörfer, was du da schreibst. Danke!
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Es kann zwar bei RAM der nicht auf der QVL ist zu Problemen kommen. Aber das, dass hier das Problem ist denke ich nicht. Ich meine die QVL sagt nur welche Kits auf dem Board getestet wurden sind nicht das alle anderen Kits nicht gehen.
 
TE
TE
T

tomjuggles329

Kabelverknoter(in)
Nach kurzer Pause nochmal 2 Updates von mir:

- RAM wurde ausgetauscht, aber das Ergebnis ist dasselbe. Keine Verbesserung. Wieder mit und ohne XMP versucht. Wieder Abstürze bei grafiklastigen Anwendungen wie seit Anfang April in diesem neuen PC.() https://www.amazon.de/gp/product/B083VN3YF9/

- Neue Idee: Die alte SSD wurde in den neuen PC eingebaut. SanDisk Ultra mit SATA Anschluss. Diese SSD wurde zuvor im alten PC betrieben, auf dem AC Odyssey und der Flugsimulator problemlos liefen und weiterhin laufen, sofern ich meine GTX1070 in den alten PC baue. Weil das alte System läuft wollte ich dessen SSD mal in den neuen PC bauen. Auf dieser SSD ist ein Win 10, das von 8.1 geupgraded wurde statt direkt per USB Stick Download installiert. Leider wieder ohne Erfolg. Auf HDD, SATA SSD und PCI-e SSD machen die Spiele Probleme trotz Netzteilupgrade und RAM Austausch, während sie im alten System laufen. Das alte System ist ein I5 3570k, 12GB RAM, Gigabyte Z77 D3H.
 
TE
TE
T

tomjuggles329

Kabelverknoter(in)
@wuselsurfer Bitte sehr :( Die Festplatte läuft im Zweit-PC ohne Probleme. Danke für jedes Feedback.
 

Anhänge

  • 12-Mai-2021_20-09.png
    12-Mai-2021_20-09.png
    37,2 KB · Aufrufe: 22
  • 12-Mai-2021_20-14.png
    12-Mai-2021_20-14.png
    44,9 KB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
T

tomjuggles329

Kabelverknoter(in)
Bist du sicher, dass "chkdsk: X: /r /f /b" stimmt?
Bei mir wird der Befehl nicht gefunden.
D.h: "chkdsk: C: /r /f /b"
Bzw. "chkdsk: D: /r /f /b"
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Bist du sicher, dass "chkdsk: X: /r /f /b" stimmt?
Ich schrieb doch:
X = Partitionsname(n) auf der HD
Ich hab's extra nicht rot geschrieben.

D.h: "chkdsk: C: /r /f /b"
Bzw. "chkdsk: D: /r /f /b"
Genau das müßte laufen (ohne An- und Abführungszeichen).


Die Firecuda sieht aber nicht so prickelnd aus.

Wieviel Stunden hat die runter:
https://crystalmark.info/en/software/crystaldiskinfo/ ?

Ist sie optimiert?
 
TE
TE
T

tomjuggles329

Kabelverknoter(in)
Die ist <1 Monat alt.
1620901395882.png

Ich würde die NVME SSD auch ausschließen, weil ich den neuen PC auch mit der SATA SSD und sogar mit HDD getestet habe. Also Win 10 auf HDD uns SATA SSD installiert, identische Konfiguration ohne NVME SSD und das Ergebnis war dasselbe. Wieder Abstürze mit den Reports aus Zuverlässigkeitsverlauf und Ereignisanzeige, die ich bereits gepostet habe.
Das ist der Punkt, den ich nicht verstehe. Speichermedium ausgetauscht, Netzteil Austausch, RAM Austausch, alles dasselbe Ergebnis. Graka extern eingebaut, dort läuft sie tadellos und im neuen PC laufen zumindest Benchmarks.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten