• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 3060 mit 12 GiB vorgestellt: Mehr Speicher als RTX 3080 wohl wegen Interface

Richu006

Software-Overclocker(in)
nvidia ist nur noch das reinste meme wenn es um VRAM geht.
ich kaufe erst ab 16gb.
die 3090 hat zuwenig mehrleistung im vgl. zur 3080, fällt somit raus.
Bisschen wiedersprüchlich klingt das schon!...

Ne 3080 runter machen, wegen zu wenig vram.

Und dann behaupten eine 3090 (mit mehr sls doppelt so viel vram und mehr rechen kernen) bringe keinen mehrwert?

Ja was denn nun?
 

Eragoss

Freizeitschrauber(in)
Man stelle sich vor Nvidia würde eine RTX 3060 mit 6 GB Speicher bringen? Der Shitstorm wäre gigantisch und die Teile würden wie Blei in den Lagern der Onlinehändler liegen bleiben. Betriebswirtschaftlich hat Nvidia alles richtig gemacht. Die RTX 3070 / 3080 hat gerade so noch genug Speicher und ist überall ausverkauft - kleine Kosten, guter Umsatz. RTX 3060 musste mit 2Mbit Speichermodulen versorgt werden, sonst wäre die Karte zu schwer verkäuflich. Bei der 3070/3080 könnte mit wenig Aufwand der Speicher bei Bedarf verdoppelt werden, vielleicht Mitte-/Ende 2021.
 
Zuletzt bearbeitet:

zotac2012

Software-Overclocker(in)
Schon ein Schlag unter die Gürtellinie, für alle Besitzer der 3080, da argumentierte ja Nvidia damit, die würden vollends reichen, eine Karte mit halbierter Leistung bekommt zwei GB mehr, ergibt Sinn, Nicht!
So ein Blödsinn, im Gegenteil bin ich froh, dass ich einer der Besitzer einer RTX 3080 bin und seit nun 2.Monaten meinen UHD Monitor damit befeuern und die Games in Ihrer vollen Grafikpracht genießen kann. Und ja die 10GB reichen bei mir bisher in allen Games in der UHD Auflösung völlig aus und was in 5. oder 6. Jahren ist, geht mir am Arsch vorbei, dann habe ich sowieso sicherlich wieder eine neue Grafikkarte mit neuen Innovationen und Features!

Ob 12GB und somit 2GB VRam mehr bei einer RTX 3060 jetzt der Knaller sind und sich jetzt alle auf eine solche Grafikkarte stürzen, wage ich mal zu bezweifeln! :hmm:
Für die 8GB einer 3070 oder 10 GB einer 3080 gerade im Hinblick auf höhere Auflösung und eine Zielgruppe, die die Settings gerne maximiert, hätte ich aber niemals so viel Geld für so wenig Speicher hingelegt.
Es zwingt Dich ja auch keiner, wem die 10GB der RTX 3080 zu wenig sind, der kann sich doch eine AMD RX 6800XT kaufen, steht doch auch jedem frei. Nur sollte man den Usern, die sich einer RTX 3080 mit 10GB gekauft haben, nicht ständig mangelnde Kenntnisse und irgenwelche Bauchschmerzen oder sonstiges unterstellen, nur weil vielleicht demnächst irgendwelche Versionen mit mehr VRam Speicher kommen.

Ob 12GB und somit 2GB VRam mehr bei einer RTX 3060 jetzt der Knaller sind und sich jetzt alle auf eine solche Grafikkarte stürzen, wage ich mal zu bezweifeln! :hmm:
Ich habe meine 3080 jedoch trotzdem wieder zurückgeschickt. Sie war die teuerste Grafikkarte, die ich mir privat je angeschafft habe und das schlechte Gewissen war deswegen ohnehin schon recht groß. Der geringe Speicherausbau hat mir nach ein paar Tagen obendrauf noch ein so schlechtes Bauchgefühl verpasst, dass es mir geradezu unmöglich wurde, den Kauf irgendwie zu genießen.
Ich denke die VRam Bestückung war weniger der ausschlaggebende Punkt bei Dir, sondern der Preis den Du dafür gezahlt hast. So etwas sollte man sich eigentlich vorher überlegen und dann auch konsequent handeln und nicht im Nachhinein das schlechte Gewissen bezüglich des hohen Preises auf den Vram schieben.​
Nun Ruckel ich mich eben doch wieder mit meiner 1070 durch die Covid19-Zeit.
Toll, jetzt hast Du ein Scheiss Gamefeeling, aber Dein Gewissen ist beruhigt, also das nächste mal vor dem Kauf vielleicht mehr informieren und sich klar machen, was man wirklich will und was man dafür bereit ist zu zahlen.​
 

hellm

Software-Overclocker(in)
Wenn man davon ausgeht, dass die willige Käuferschaft einer 3060 nicht Raytracing in 4K im Plansoll hat, noch den Fokus auf nur eines der beiden Merkmale richtet, dann beinhaltet die im Artikel zitierte Aussage natürlich noch ganz andere Wahrheiten.

Aber wie Eragoss gerade erwähnt hat, das kauft doch niemand. Nun, ich kaufe diesen Spruch nicht. Frak Ampere.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Nvidia ist schon mit der 20er Serie der Preis langsam entglitten, jetzt ist er komplett entgleist und man muss klipp und klar sagen, dass die PS4 mit der 970 für 330€ hervorragend gekontert wurde (Speicherärger hin oder her), die 3060 als Konkurrenz zur PS5 jedoch nicht geeignet ist. Die 970 konnte der PS4 davonziehen in Sachen Bildqualität und fps, die 1060 hat die gleiche Leistung mit einem Preis von 250€ in fette Marktanteile konvertiert. Diese Eigenschaft sehe ich bei der 3060 nicht, die ist höchsten gleich auf mit der PS5.

Es hinkt in der Hinsicht, dass die GTX 970 schon knapp eine Generation weiter, als die PS4 ist. Wenn wir da noch eine Generation weiter gehen, dann sieht es wohl schon anders aus, wenn die RTX 4060 auf die PS5 trifft.

Zusätzlich ist es auch relativ egal, solange man nicht die PC Spiele auf der PS5 zum laufen bekommt. Und ja: AMD und Nvidia haben die Preise stark angezogen.

Der High-End Markt wird es überstehen, aber dem Massenmarkt sehen wir gerade beim Sterben zu.

Das habe ich in den letzten Jahrzehnten so oft gehört.

Ausgegangen ist es immer folgendermaßen: Bis die Konsolen ihre volle Leitung nutzen konnten, war der PC schon mehrere Schritte weiter. Am Ende sahen die Konsolen buchstäblich alt aus. Außerdem hat der PC seine Vorteile: wesentlich billigere Spiele, bessere Hardware (egal ob Monitore, GPUs usw.), sehr viele Exklusivspiele und vorallem die wesentlich bessere Steuerung.

Solange es besonders bei letzterer keine Verbesserung gibt (und darauf warte ich seit gut 1,5 Jahrzehnten) sind die Konsolen keinerlei Konkurrenz.
 

Karotte81

Software-Overclocker(in)
Es hinkt in der Hinsicht, dass die GTX 970 schon knapp eine Generation weiter, als die PS4 ist. Wenn wir da noch eine Generation weiter gehen, dann sieht es wohl schon anders aus, wenn die RTX 4060 auf die PS5 trifft.

Zusätzlich ist es auch relativ egal, solange man nicht die PC Spiele auf der PS5 zum laufen bekommt. Und ja: AMD und Nvidia haben die Preise stark angezogen.



Das habe ich in den letzten Jahrzehnten so oft gehört.

Ausgegangen ist es immer folgendermaßen: Bis die Konsolen ihre volle Leitung nutzen konnten, war der PC schon mehrere Schritte weiter. Am Ende sahen die Konsolen buchstäblich alt aus. Außerdem hat der PC seine Vorteile: wesentlich billigere Spiele, bessere Hardware (egal ob Monitore, GPUs usw.), sehr viele Exklusivspiele und vorallem die wesentlich bessere Steuerung.

Solange es besonders bei letzterer keine Verbesserung gibt (und darauf warte ich seit gut 1,5 Jahrzehnten) sind die Konsolen keinerlei Konkurrenz.
Du meinst wohl, PCs sind keine Konkurrenz für Konsolen, schließlich dominieren sie bei den VK Zahlen seit Jahren bei fast allen Titeln. Und ohne die Konsolen, hätte man die Hälfte der Spiele weniger am PC.

Und rate mal was Max Mustermann kauft, wenn er aktuell die Wahl hat.... 1000€ für ne GPU oder 500€ für ne PS5/XBX?

Genau.

Mal ganz davon ab, niemand steht mit irgendwem in Konkurrenz, das gibt's nur in euren starren Masterrace Köpfen. Auf beiden Systemen wird gespielt und allein aufgrund der Einfachheit der Konsolen gegenüber der Komplexität der PCs, haben beide eine absolute Daseinsberechtigung.

Und alt sahen Konsolen selten aus, wie sieht denn ein Last of Us 2 auf der PS4 aus, HW von 2013? Nicht mal ein 3000 PC kann das toppen, weils einfach keine Spiele in der Richtung gibt. Der PC würde solche Spiele nicht mal starten, also würde ich mal ganz dezent vorsichtig sein mit solchen Aussagen. So ziemlich alle Grafikkracher der letzten u aktuellen Gen kommen von den Konsolen, PC exklusive Titel haben da genau gar nichts zu bieten.

Immer die gleichen dummen Diskussionen, anstatt einfach mal ne friedliche Koexistenz u akzeptieren.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Du meinst wohl, PCs sind keine Konkurrenz für Konsolen, schließlich dominieren sie bei den VK Zahlen seit Jahren bei fast allen Titeln. Und ohne die Konsolen, hätte man die Hälfte der Spiele weniger am PC.

Wenn man sie alle zusammen nimmt, dann ja, wenn man es einzeln betrachtet, dann ist der PC das erfolgreichste System

Und rate mal was Max Mustermann kauft, wenn er aktuell die Wahl hat.... 1000€ für ne GPU oder 500€ für ne PS5/XBX?

Max Mustermann kauft sich eine 250-350€ Graka (so wie diese hier) und wertet seinen Office PC noch mit etwas RAM und einer schnelleren CPU auf. Dann kommt man etwa auf das gleiche.

Mal ganz davon ab, niemand steht mit irgendwem in Konkurrenz, das gibt's nur in euren starren Masterrace Köpfen.

Ich habe auch nie behauptet, dass es da keine Konkurrenz gäbe. Wobei ich der Meinung bin, dass man sich im Zweifel auch mehr als nur ein Gerät zulegen kann.

Zum Thema Masterrace: lies dir die letzte Zeile meiner Signatur durch.

.Und alt sahen Konsolen selten aus, wie sieht denn ein Last of Us 2 auf der PS4 aus, HW von 2013? Nicht mal ein 3000 PC kann das toppen, weils einfach keine Spiele in der Richtung gibt. Der PC würde solche Spiele nicht mal starten, also würde ich mal ganz dezent vorsichtig sein mit solchen Aussagen. So ziemlich alle Grafikkracher der letzten u aktuellen Gen kommen von den Konsolen, PC exklusive Titel haben da genau gar nichts zu bieten.

Das gleiche hat man auch von RDR2 behauptet, auch dem PC sind das die ultra niedrigen Details. 2013 gab es schon die erste Titan, die macht die alten Konsolen fertig (hat auch einiges gekostet, auch wenn 950€ nicht mehr so irre sind, wie damals).

Momentan gibt Cyberpunk 2077 den Ton an und da sehen die Konsolen relativ alt aus (Raytracing und DLSS sei dank)

Immer die gleichen dummen Diskussionen, anstatt einfach mal ne friedliche Koexistenz u akzeptieren.

Ich habe nicht angefangen, dass der PC angeblich ausstirbt. Wer soetwas sagt, der muß damit rechnen, dass ihm widersprochen wird.

Wobei den Konsolen auch seit gut 15-20 Jahren auch der Tod vorhergesagt wird. Ich schätze, dass es auch eine PS6 und PS7 geben wird und dass der PC auch da noch die stärkere (und wenn Tastatur und Maus nicht unterstützt werden auch bessere) Alternative sein wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
PS5 Digital Edition 399€
Das allein macht dieses Nvidia Produkt schon sehr fragwürdig.
Nvidia ist schon mit der 20er Serie der Preis langsam entglitten, jetzt ist er komplett entgleist und man muss klipp und klar sagen, dass die PS4 mit der 970 für 330€ hervorragend gekontert wurde (Speicherärger hin oder her), die 3060 als Konkurrenz zur PS5 jedoch nicht geeignet ist. Die 970 konnte der PS4 davonziehen in Sachen Bildqualität und fps, die 1060 hat die gleiche Leistung mit einem Preis von 250€ in fette Marktanteile konvertiert. Diese Eigenschaft sehe ich bei der 3060 nicht, die ist höchsten gleich auf mit der PS5.
Gerade weil TSMC und AMD für Sony noch in Millionen Stückzahlen liefern können, während Nvidia rein gar nichts hat was in Sachen Menge, Leistung oder Preis konkurrieren könnte, ist dieses Quartal in Sachen marktpräsenz und Anteile ein totales Desaster, selbst wenn wegen überteuerter Preise Gewinn erzielt wird.
Wenn Nvidia schon mit Sprüchen wie 30% schneller als eine PS5 wirbt, dann ist das als Pfeifen im Wald zu bewerten. Was wir erleben ist ein sehr herber Rückschlag für den PC Gaming Massenmarkt. Der High-End Markt wird es überstehen, aber dem Massenmarkt sehen wir gerade beim Sterben zu.
Totaler Unsinn, eine RTX 3060 ist bereits eine ganz andere Klasse wie die PS5.
Laut Digital Foundry ist die PS5 in RT Use Cases (was bald der Normalität entsprechen wird) etwa auf dem Niveau einer RTX 2060 Super, eine RTX 3060 ist da ein ordentliches Stück weit schneller, und mit DLSS sehen wir wohl einen Performancesprung im dreistelligem Prozentbereich gegenüber der PS5.
Und welche Stückzahlen Nvidia mit der RTX 3060 liefern wird wissen wir auch nicht, aber das Teil wird sicher ein Millionenseller weil sie der Nachfolger der GTX 1060 wird, welches die meistbenutzte GPU ist derzeit.

Die GTX 970 erschein btw erst fast ein ganzes Jahr nach der PS4.
Du meinst wohl, PCs sind keine Konkurrenz für Konsolen, schließlich dominieren sie bei den VK Zahlen seit Jahren bei fast allen Titeln. Und ohne die Konsolen, hätte man die Hälfte der Spiele weniger am PC.
Das ist Unsinn, schau Dir Verkaufszahlen aktueller AAA Spiele an, CP 2077 hat z.Bsp. am PC mehr Verkäufe wie alle Konsolen zusammen.
Und rate mal was Max Mustermann kauft, wenn er aktuell die Wahl hat.... 1000€ für ne GPU oder 500€ für ne PS5/XBX?
Max Mustermann kauft sich keine 1000 Euro GPU, sondern wohl eher eine RTX 3060/RX 6700.
Und alt sahen Konsolen selten aus, wie sieht denn ein Last of Us 2 auf der PS4 aus, HW von 2013? Nicht mal ein 3000 PC kann das toppen, weils einfach keine Spiele in der Richtung gibt. Der PC würde solche Spiele nicht mal starten, also würde ich mal ganz dezent vorsichtig sein mit solchen Aussagen. So ziemlich alle Grafikkracher der letzten u aktuellen Gen kommen von den Konsolen, PC exklusive Titel haben da genau gar nichts zu bieten.
Das ist doch Unsinn, die grafischen Topkracher findest Du am PC, schau Dir mal Digital Foundry Liste für 2020 an.
Spoiler:
Cyberpunk 2077 ist auf Platz 1!
Immer die gleichen dummen Diskussionen, anstatt einfach mal ne friedliche Koexistenz u akzeptieren.
Niemand möchte den Konsolen das Existenzrecht absprechen.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Max Mustermann kauft sich eine 250-350€ Graka (so wie diese hier) und wertet seinen Office PC noch mit etwas RAM und einer schnelleren CPU auf. Dann kommt man etwa auf das gleiche.
Max Mustermann hat überhaupt keine Ahnung davon wie er bei seinem PC den Speicher aufwertet, geschweige denn eine CPU, oder dass er das überhaupt machen müsste...Mal ganz davon abgesehen dass NTs von Office PCs auf Kante genäht sind und für große Aufrüstaktionen mit ggf. höherem Verbrauch gar nicht ausgelegt sind, und auch die Cases von Office PCs stehen der Nutzung als Gaming PC mit dedizierter GPU oftmals entgegen (zu klein, zu schlechte Belüftung)

Ein PC ist nun mal nun mal nicht für jeden das Richtige (gilt umgekehrt natürlich auch für Konsolen).
Ich persönlich sehe Max Mustermann jedenfalls nicht unbedingt als Käufer der 3060, sondern eher PC Gamer mit schmalem Geldbeutel.
Das ist Unsinn, schau Dir Verkaufszahlen aktueller AAA Spiele an,
Ja dann zeige doch bitte mal Verkaufszahlen verschiedener aktueller AAA Games ohne Cyberpunk Cherrypicking. Würde mich mal interessieren wie das Verhältnis der VK Zahlen im Schnitt über verschiedene aktuelle AAA Games hinweg so ist.

Meine Einschätzung: Das Pendel schlägt je nach Spiel mal zur einen, mal zur anderen Seite aus. Wenn ich mich recht entsinne, verkaufen sich CoD oder FIFA auf den Konsolen besser, während sich z.B. ein Cyberpunk auf dem PC besser verkauft (was aufgrund der Umstände nicht verwunderlich ist...).
Einen allgemeinen Sieger dürfte es in meinen Augen nicht geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
´´
Max Mustermann hat überhaupt keine Ahnung davon wie er bei seinem PC den Speicher aufwertet, geschweige denn eine CPU, oder dass er das überhaupt machen müsste...Mal ganz davon abgesehen dass NTs von Office PCs auf Kante genäht sind und für große Aufrüstaktionen mit ggf. höherem Verbrauch gar nicht ausgelegt sind, und auch die Cases von Office PCs stehen der Nutzung als Gaming PC mit dedizierter GPU oftmals entgegen (zu klein, zu schlechte Belüftung)
Ein PC ist nun mal nun mal nicht für jeden das Richtige (gilt umgekehrt natürlich auch für Konsolen).
Ich persönlich sehe Max Mustermann jedenfalls nicht unbedingt als Käufer der 3060, sondern eher PC Gamer mit schmalem Geldbeutel.
Max Mustermann weiß heute wie man sich einen Rechner zusammenbaut, Channel's wie LinusTechTips auf Youtube die das mehr oder weniger jeden Tag thematisieren haben viele Millionen Abonennten (LTT alleine fast 13 Millionen).
Ja dann zeige doch bitte mal Verkaufszahlen verschiedener aktueller AAA Games ohne Cyberpunk Cherrypicking. Würde mich mal interessieren wie das Verhältnis der VK Zahlen im Schnitt über verschiedene aktuelle AAA Games hinweg so ist.
Meine Einschätzung: Das Pendel schlägt je nach Spiel mal zur einen, mal zur anderen Seite aus. Wenn ich mich recht entsinne, verkaufen sich CoD oder FIFA auf den Konsolen besser, während sich z.B. ein Cyberpunk auf dem PC besser verkauft (was aufgrund der Umstände nicht verwunderlich ist...).
Einen allgemeinen Sieger dürfte es in meinen Augen nicht geben.
Natürlich schlägt das Pendel je nach Genre oder Spiel in eine andere Richtung, die CP 2077 galten btw nur für die Preorder Zahlen, da war von der Konsolenproblematik noch nichts bekannt.
Schau Dir mal den letzten Quartalbericht von Ubisoft an, einem der größten AAA Publisher weltweit an:
1610601174408.png
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Max Mustermann weiß heute wie man sich einen Rechner zusammenbaut
Kurz: Nö. Wie man sich selber einen Rechner zusammenbaut wissen nach wie vor die wenigsten. Man muss dafür die Lust, Zeit und das Interesse haben. Und das haben nun mal bei weitem nicht alle Gamer, und Max Mustermann schon gar nicht. DIY ist mMn nach wie vor eher als Nische anzusehen.
Natürlich schlägt das Pendel je nach Genre oder Spiel in eine andere Richtung
Dann sind wir uns ja einig.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Kurz: Nö. Wie man sich selber einen Rechner zusammenbaut wissen nach wie vor die wenigsten. Man muss dafür die Lust, Zeit und das Interesse haben. Und das haben nun mal bei weitem nicht alle Gamer, und Max Mustermann schon gar nicht. DIY ist mMn nach wie vor eher als Nische anzusehen.
Das ist defintiv keine Nische mehr, sonst wäre das Interesse an Build Guildes nicht so enorm. Schau Dir mal auf Youtube an wieviele Views solche Videos haben. Z.Bsp.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
PC Gaming Komponenten als solches erwirtschaften immer höhere Rekordumsätze.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Das ist defintiv keine Nische mehr, sonst wäre das Interesse an Build Guildes nicht so enorm. Schau Dir mal auf Youtube an wieviele Views solche Videos haben. Z.Bsp.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
PC Gaming Komponenten als solches erwirtschaften immer höhere Rekordumsätze.
Doch, es ist eine Nische. Wer mal die Augen aufmacht, und die Entwicklung betrachtet, dem dürfte auffallen, dass speziell ein Geschäft zu boomen scheint: Der Verkauf von Fertig-Gaming-PCs. So ziemlich alle Firmen, die früher nur PC Einzelteile verkauften, bieten mittlerweile etliche Fertig-Gaming-PCs an: Zotac, MSI, Asus, Gigabyte usw. Traditionelle Computerhersteller wie Acer, HP usw. bieten mittlerweile ein umfangreiches Portfolio an Fertig-Gaming-PCs. Hardware Magazine wie PCGH, Golem oder Game Pro bieten Fertig-Gaming-PCs an. Hardwareversender wie Alternate oder Caseking usw. bieten Fertig-Gaming-PCs an. Das sind in meinen Augen die Wachstumstreiber beim PC Gaming: Vorgefertige Gaming PCs, denn die sprießen ohne Ende aus dem Boden und die Firmen würden dies nicht machen wenn es s ich nicht lohnen würde.
Und auch deren Komponenten sorgen für die von dir erwähnten Umsätze. DIY hingegen war schon immer eine Enthusiasten Nische und wird es auch bleiben,
 
Zuletzt bearbeitet:

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Oder er spart sich den ganzen Krempel und kauft sich der Einfachheit halber eine Konsole, weil es so schwierig ist sein Notebook aufzurüsten... :P

Klar, dann kann Max Mustermann versuchen Anno 1800, CS:GO und einen Haufen anderer Spiele auf der Konsole zu laufen zu bringen.

Solange die Konsolen nicht homebrewreif gecrackt wurden wird das nichts (und selbst wenn, ist es deutlich komplizierter). Wer auf dem PC zocken will, entscheidet sich meist bewußt genau dafür.
 

Firefox83

Freizeitschrauber(in)
also die Max Mustermanns die ich kenne, bevorzugen den Abend mit der Freundin/Freund zu verbringen: Restaurant, Kino, Disco und abschliessenden wilden Bettgeschichten. Nicht jeder ist so ein Gaming & PC Nerd. Eine Konsole um im Freundeskreis FIFA oder CoD zu spielen reicht denen allemal.

Und viele haben gar keine Interesse an PCs und wie die funktionieren, YT Video hin oder her. Ist wie bei den Autos. Jeder fährt so eins, aber nur ein Bruchteil davon weiss was unter der Haube steckt und wie man erfolgreich den Ölmessstab benutzt.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Doch, es ist eine Nische. Wer mal die Augen aufmacht, und die Entwicklung betrachtet, dem dürfte auffallen, dass speziell ein Geschäft zu boomen scheint: Der Verkauf von Fertig-Gaming-PCs. So ziemlich alle Firmen, die früher nur PC Einzelteile verkaufen, bieten mittlerweile etliche Fertig-Gaming-PCs an: Zotac, MSI, Asus, Gigabyte usw. Hardware Magazine wie PCGH, Golem oder Game Pro bieten Fertig-Gaming-PCs an. Hardwareversender wie Alternate oder Caseking usw. bieten Fertig-Gaming-PCs an. Das sind in meinen Augen die Wachstumstreiber beim PC Gaming: Vorgefertige Gaming PCs, denn die sprießen ohne Ende aus dem Boden und die Firmen würden dies nicht machen wenn es s ich nicht lohnen würde.
Und auch deren Komponenten sorgen für die von dir erwähnten Umsätze. DIY hingegen war schon immer eine Enthusiasten Nische und wird es auch bleiben,
Absoluter Unsinn, das entspricht nicht einmal ansatzweise der Realität.
Dass viele Hersteller auch Fertig PC's anbieten ist in einem so stark wachsendem Markt wie der PC Gaming Markt logisch. PCGH, Gamestar und co. bieten schon seit gefühlt 15 Jahren Fetig PC's an, genauso Hardwareshops wie Alternate oder Caseking.
Einen PC zu bauen ist aber defintiv keine Nische mehr, und seit Jahren absoluter Mainstream, sonst gäbe es die Komponenten heute gar nicht in dem Umfang wie sie eben existieren.
Das BitWit Build Guide Video hat btw mehr Views als der Trailer zu Horizon Forbidden West oder God Of Ragnarok.

Um den Unsinn auch statistisch zu belegen eine Umfrage in reddit:
1610604528034.png

 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Klar, dann kann Max Mustermann versuchen Anno 1800, CS:GO und einen Haufen anderer Spiele auf der Konsole zu laufen zu bringen.
Interessant dürfte es auch sein, wie er Spider-Man, God of War oder The Last of Us auf seinem tollen Office-Gaming-PC spielt...ach nee, kann er ja so ohne weiteres nicht.
Es dürfte wohl selbstredend sein, dass das was man spielen möchte, (unter anderem) festlegt wo man spielt :schief:
Danke für die sachliche Diskussion. Ich verabschiede mich dann mal...
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
also die Max Mustermanns die ich kenne, bevorzugen den Abend mit der Freundin/Freund zu verbringen: Restaurant, Kino, Disco und abschliessenden wilden Bettgeschichten. Nicht jeder ist so ein Gaming & PC Nerd. Eine Konsole um im Freundeskreis FIFA oder CoD zu spielen reicht denen allemal.

Und viele haben gar keine Interesse an PCs und wie die funktionieren, YT Video hin oder her. Ist wie bei den Autos. Jeder fährt so eins, aber nur ein Bruchteil davon weiss was unter der Haube steckt und wie man erfolgreich den Ölmessstab benutzt.
Danke, genau darauf wollte ich hinaus.
Die sachliche Diksuission hast Du in dem Moment zerstört indem Du messbare Fakten als solche geleugnet hast.
Ignore...das einzige was bei dir hilft.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Eine weitere Umfrage auf Gamestar:
1610604772401.png


Die Behauptung dass Selbstbau eine Nische wäre, angesichts der Rekordumsätze von PC Gaming Komponenten, dem enormen Interesse in sozialen Medien, und der Tatsache dass selbst der Superman und Witcher Darsteller Henry Cavill einen PC zusammenbaut und das auf Instagram stellt (fast 6 Millionen Views)
Zeigt eindeutig dass Du da zu 100% falsch liegst.
Ignore...das einzige was bei dir hilft.
Ja tu das doch, Du bist immer der der auf meine Posts antwortet.:ugly:
also die Max Mustermanns die ich kenne, bevorzugen den Abend mit der Freundin/Freund zu verbringen: Restaurant, Kino, Disco und abschliessenden wilden Bettgeschichten. Nicht jeder ist so ein Gaming & PC Nerd.
Was hat denn bitte das eine mit dem anderen zutun?
 
Zuletzt bearbeitet:

purzelpaule

Software-Overclocker(in)
Absoluter Unsinn, das entspricht nicht einmal ansatzweise der Realität.
Dass viele Hersteller auch Fertig PC's anbieten ist in einem so stark wachsendem Markt wie der PC Gaming Markt logisch. PCGH, Gamestar und co. bieten schon seit gefühlt 15 Jahren Fetig PC's an, genauso Hardwareshops wie Alternate oder Caseking.
Einen PC zu bauen ist aber defintiv keine Nische mehr, und seit Jahren absoluter Mainstream, sonst gäbe es die Komponenten heute gar nicht in dem Umfang wie sie eben existieren.
Das BitWit Build Guide Video hat btw mehr Views als der Trailer zu Horizon Forbidden West oder God Of Ragnarok.

Um den Unsinn auch statistisch zu belegen eine Umfrage in reddit:
Anhang anzeigen 1350709
Eine Umfrage würde ich nicht als Datengrundlage nutzen. Wer wurde den da gefragt? Ist es unter Umständen so, dass die Befragten in der Mehrheit eh die "Self-built"-Gruppe ist, weil die übrigen Gruppen nicht in angemessener Zahl teilnahmen?
Ich selbst sehe es in meiner kleinen Realwelt, in der ich der Einzige bin der einen Rechner baut und bauen kann. Ich baue im Jahr zig Rechner für Bekannte und Freunde, welche alle samt ein Merkmal teilen: Sie haben von den Teilen und dem Aufbau so gut wie keine Ahnung. Da kommen dann eher so Sätze wie: "AMD stellt Grafikkarten her? Sind die den gut? Ach, es gibt auch noch andere Prozessoren als von Intel? Ist eine HDD nicht besser, weil größer?".
Ich kenn genug Leute die nen ganz ordentlichen PC haben und Spiele nicht einmal ansatzweise an die Leistung anpassen. Da wird maximal die Auflösung auf die des Bildschirms gestellt und das war es dann.

Zum Thema: 3060 mit 12Gb sind sehr gut.... ausreichend Speicher in der Mittelklasse gab es bei NV eher selten bis gar nicht. Nun mal doch. Dennoch sieht es auf den ersten Blick schon bissl doof aus, dass die Ti weniger Speicher hat, obwohl höher angesiedelt. So etwas gab es auch selten, dass höhere Karten weniger Speicher haben (selten, nicht nie).
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Eine Umfrage würde ich nicht als Datengrundlage nutzen. Wer wurde den da gefragt? Ist es unter Umständen so, dass die Befragten in der Mehrheit eh die "Self-built"-Gruppe ist, weil die übrigen Gruppen nicht in angemessener Zahl teilnahmen?
Ich selbst sehe es in meiner kleinen Realwelt, in der ich der Einzige bin der einen Rechner baut und bauen kann. Ich baue im Jahr zig Rechner für Bekannte und Freunde, welche alle samt ein Merkmal teilen: Sie haben von den Teilen und dem Aufbau so gut wie keine Ahnung. Da kommen dann eher so Sätze wie: "AMD stellt Grafikkarten her? Sind die den gut? Ach, es gibt auch noch andere Prozessoren als von Intel? Ist eine HDD nicht besser, weil größer?".
Ich kenn genug Leute die nen ganz ordentlichen PC haben und Spiele nicht einmal ansatzweise an die Leistung anpassen. Da wird maximal die Auflösung auf die des Bildschirms gestellt und das war es dann.
Gamestar ist meines Wissens nach das größte PC Gaming Magazin im deutschsprachigem Raum, da sind sicher alle Zielgruppen enthalten. Und damit sicher deutlich aussagekraftiger als das eigene nahe Umfeld. Jeder den ich kenne hat seinen Gaming PC selber zusammengebaut, egal ob das Bekannte in Kanada sind oder Freunde in Deutschland bzw hier in Österreich.
 

Firefox83

Freizeitschrauber(in)
Was hat denn bitte das eine mit dem anderen zutun?

wollte nur aufzeigen, dass nicht überall PC oder Konsolen Nerds lauern. In meinem Bekannten- und Freundenkreis interessiert sich praktisch niemand für PC Komponenten. Und ich wohne nicht gerade im Amazonas in einem Ureinwohnerdorf.

ob deine aufgezeigten Statistiken stimmer oder auch nicht, möchte ich nicht anfechten. Ich sehe leider diesen grossen Ansturm von PC Fanatiker nicht. Vielleicht ist das in China so, aber nicht in meinem Breitengrad. Zudem, wenn ich eine Umfrage in einem Gartenforum stelle, wer seine Tomaten selbst zieht, dann würe das Resultat dementsprechend positiv und hoch ausfallen, aber ich kann nicht daraus ableiten, dass die gesamte Welt nun Tomaten im Garten hat. Verstehe mich nicht falsch, aber bei einer Umfrage mit rund 6500 Teilnehmer kann diese nicht repräsentativ für die gesamte Welt dastehen.

edit: ich möchte das PC Gaming Hobby nicht kleinreden und freue mich jedes mal wie in kleines Kind, wenn neue HW auf dem Markt kommt, aber ich sehe das Hobby mit dem PC Selbstbau nach wie vor als Nische, wie es vermutlich viele hier drin auch sehen. Zum Vergleich PC - Konsole wurde schon viel darüber geschrieben. Jedem das Seine.
 
Zuletzt bearbeitet:

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
wollte nur aufzeigen, dass nicht überall PC oder Konsolen Nerds lauern. In meinem Bekannten- und Freundenkreis interessiert sich praktisch niemand für PC Komponenten. Und ich wohne nicht gerade im Amazonas in einem Ureinwohnerdorf.
Nochmal:
Was hat das eine mit dem Anderen zutun? Dein Post impliziert dass PC Spieler keine Freunde haben und keinen sozialen Aktivitäten nachgehen.
Und Dein nahes Umfeld hat keinerlei Aussagekraft.
ob deine aufgezeigten Statistiken stimmer oder auch nicht, möchte ich nicht anfechten. Ich sehe leider diesen grossen Ansturm von PC Fanatiker nicht. Vielleicht ist das in China so, aber nicht in meinem Breitengrad. Zudem, wenn ich eine Umfrage in einem Gartenforum stelle, wer seine Tomaten selbst zieht, dann würe das Resultat dementsprechend positiv und hoch ausfallen, aber ich kann nicht daraus ableiten, dass die gesamte Welt nun Tomaten im Garten hat. Verstehe mich nicht falsch, aber bei einer Umfrage mit rund 6500 Teilnehmer kann diese nicht repräsentativ für die gesamte Welt dastehen.
Eine Umfrage im wohl größten deutschsprachigem PC Gamingmagazin hat deutlich mehr Aussagekraft wie das nahe Umfeld (die 6700 Befragten galten für eine andere Umfrage auf Reddit), die Umsatzzahlen von PC Gaming Komponenten und das enorme Interesse in den sozialen Medien, bis hinauf auf diverse Hollywood Stars die sich einen eigenen Rechner zusammenbauen und diese präsentieren (Henry Cavill, Terry Crews...) zeigt dass Selbstbau PC's alles andere wie eine Nische sind, das war vor 15 Jahren vielleicht der Fall, aber seit vielen jahren ist DIY im absoluten Mainstream angekommen.
 

purzelpaule

Software-Overclocker(in)
Eine weitere Umfrage auf Gamestar:
Anhang anzeigen 1350710

Die Behauptung dass Selbstbau eine Nische wäre, angesichts der Rekordumsätze von PC Gaming Komponenten, dem enormen Interesse in sozialen Medien, und der Tatsache dass selbst der Superman und Witcher Darsteller Henry Cavill einen PC zusammenbaut und das auf Instagram stellt (fast 6 Millionen Views)
Zeigt eindeutig dass Du da zu 100% falsch liegst.

Gamestar ist meines Wissens nach das größte PC Gaming Magazin im deutschsprachigem Raum, da sind sicher alle Zielgruppen enthalten. Und damit sicher deutlich aussagekraftiger als das eigene nahe Umfeld. Jeder den ich kenne hat seinen Gaming PC selber zusammengebaut, egal ob das Bekannte in Kanada sind oder Freunde in Deutschland bzw hier in Österreich.
Dann kennst Du also eher Interessierte. Meine Bekannten und Freunde treiben sich aber nicht auf PC-Seiten herum und spielen nur am PC. Eine Umfrage auf der Straße wäre da sicherlich deutlich aussagekräftiger, denn auf PC-Seiten sind eben meist nur jene unterwegs, die auch explizit Interesse zeigen.
 

derdvbsfan

Komplett-PC-Käufer(in)
Eine 3060 mit 12 GB wird den 192 Bit Bus haben.

Die 3060 Ti mit 8 GB hat einen 256 Bit Bus.

Und die 2080 Ti mit 11 GB und 352 Bit.
Nur Speicherbestückung auf einer GraKa ist bei weitem nicht alles. Mehr RAM bedeutet nicht automatisch "mehr Rechenleistung", dazu wenn es um einiges langsamer ist.

Die 3060 mit 12 GB wird gegenüber einer 3060 Ti mit 8 GB sogar Rechenleistung verlieren, weil die 26% weniger Shader hat, zusätzlich zu dem langsameren Speicher. Wenn man bedenkt dass die 3060 Ti die Performance einer 2080 Super liefert, und die 3060 ungefähr auf 2070 Super Niveau landen wird, so wird eine 2080 Ti mehr als 30% schneller sein, wie eine 3060 wenn sie erscheint. Da werden die FPS auf der 3060 irgendwann schneller limitieren, als es zu einem Speicherbottleneck kommt.

Da braucht man kein schlechtes Gewissen zu haben, eine rundum bessere Karte da gekauft zu haben.
war bezogen auf der 3080... Die 3060 wird sich Leistungstechnisch auf dem Niveau der 5700xt bewegen wenn die dann mit 12 Gb günstiger als die 5700XT ist, wäre das doch ein Kaufargument für Leute die dann Nachts zumindest mit einem ruhigen Bauchgefühl schlafen können.

Sich jetzt hier rumzustreiten wer welche Freunde wo hat und was die in Ihrer Freizeit betreiben, ist zumindest in diesem Fred falsch ;)
Hier geht es um die 3060er Karte hab ich so, jedenfalls hier herauslesen konnen.
 

Firefox83

Freizeitschrauber(in)
Nochmal:
Was hat das eine mit dem Anderen zutun? Dein Post impliziert dass PC Spieler keine Freunde haben und keinen sozialen Aktivitäten nachgehen.
Und Dein nahes Umfeld hat keinerlei Aussagekraft.

meine Musterfreunde haben einfach andere Hobbies und Prioritäten im Leben. Und wieso hat mein nahes Umfeld keinerlei Aussagekraft? Weil sie nicht PC Fanatiker sind, sind sie automatisch ausgeschlossen und dürfen nicht in deiner Wertung einfliessen?


Eine Umfrage im wohl größten deutschsprachigem PC Gamingmagazin hat deutlich mehr Aussagekraft wie das nahe Umfeld (die 6700 Befragten galten für eine andere Umfrage auf Reddit), die Umsatzzahlen von PC Gaming Komponenten und das enorme Interesse in den sozialen Medien, bis hinauf auf diverse Hollywood Stars die sich einen eigenen Rechner zusammenbauen und diese präsentieren (Henry Cavill, Terry Crews...) zeigt dass Selbstbau PC's alles andere wie eine Nische sind, das war vor 15 Jahren vielleicht der Fall, aber seit vielen jahren ist DIY im absoluten Mainstream angekommen.

naja, schau dir mal die reddit Umfrage genauer an und vor allem die Kommentare dazu. Sorry, da haben wirklich nur Gamer und Hobbymusiker teilgenommen, die ihre Maschinen selber zusammenbauen. und eine weitere Umfrage in einem PC Gaming Magazin, das Endresultat ist vorhersehbar.

edit: aus meiner Sicht sehe ich diese Mainstreamwelle im PC Selbstbausegment nicht. Vermutlich werden auch mehr PC Komponenten verkauft, da die Weltpopulation auch stetig wächst. Zudem spielt auch das Mining von Kryptowährungen im eigenen Keller eine signifikante Rolle beim PC Komponenteneinzelverkauf. ich lasse das mal so stehen. bye
 
Zuletzt bearbeitet:

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Dann kennst Du also eher Interessierte. Meine Bekannten und Freunde treiben sich aber nicht auf PC-Seiten herum und spielen nur am PC. Eine Umfrage auf der Straße wäre da sicherlich deutlich aussagekräftiger, denn auf PC-Seiten sind eben meist nur jene unterwegs, die auch explizit Interesse zeigen.
Wenn Du einen Gaming PC besitzt, egal ob selbst gebaut oder ein Fertig PC, dann ist zweifellos ein gewisses Interesse am PC Gaming vorhanden. Und woher willst Du wissen wo Deine Freunde sich rumtreiben? Man muss nicht aktiv in Foren sein, die allermeisten werden sich sicher auf Gamestar, PCGH und co. die eine oder andere News ansehen.
meine Musterfreunde haben einfach andere Hobbies und Prioritäten im Leben. Und wieso hat mein nahes Umfeld keinerlei Aussagekraft? Weil sie nicht PC Fanatiker sind, sind sie automatisch ausgeschlossen und dürfen nicht in deiner Wertung einfliessen?
Nein, Dein ursprünglicher Post implizierte dass PC Spieler keine Freunde haben, keinen sozialen Aktivitäten nachgehen und das weibliche Geschlecht nur aus Spielen kennen.
Und nein, das nahe Umfeld ist statistisch irrelevant.
naja, schau dir mal die reddit Umfrage genauer an und vor allem die Kommentare dazu. Sorry, da haben wirklich nur Gamer und Hobbymusiker teilgenommen, die ihre Maschinen selber zusammenbauen. und eine weitere Umfrage in einem PC Gaming Magazin, das Endresultat ist vorhersehbar.
Wo sollte man sonst eine solche Umfrage erstellen? In der Oper?
Naürlich sind Jene die einen Gaming PC besitzen, ganz egal ob Fertig oder Selbstgebaut, Gamer, oder baust Du Dir solche Dinger als Deko?
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Also von mir aus... ist die Diskussion pc vs Konsole völlig unbegründet.

Es ist doch wie äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Der PC ist so viel mehr als eine Gaming Konsole.

Jeder büroangestellte, der Zuhause ein Gaming PC stehen hat, dürfte dies jetzt merken, zb. Beim Thema Home Office. Mit welcher Konsole kann ich nochmal Zuhause Arbeiten?

Ich mache in den Ferien paar Videos... mit welcher Konsole kann ich dann diese Videos schneiden?

Gaming ist beim PC nur ein Teil des ganzen.

Im Gegensatz dazu kaufe ich als gaming Pc besitzer mir auch noch eine Konsole, einfach um die exklusiv Spiele zu zocken.

Die 400 Euro... dürften viele PC besitzer auch nicht gross schmerzen.

Kaufst du dir 1 festplatte weniger für den PC und dafür noch ne PS5... kommt preislich etwa aufs selbe xD
 

Firefox83

Freizeitschrauber(in)
Nein, Dein ursprünglicher Post implizierte dass PC Spieler keine Freunde haben, keinen sozialen Aktivitäten nachgehen und das weibliche Geschlecht nur aus Spielen kennen.

sorry, das habe ich so nie behauptet und möchte hier drin mit dir zusammen auch nicht das soziale Leben der Gamer analisieren. Meine Freunde bevorzugen einfach andere Hobbies. Punkt.
 

purzelpaule

Software-Overclocker(in)
Wenn Du einen Gaming PC besitzt, egal ob selbst gebaut oder ein Fertig PC, dann ist zweifellos ein gewisses Interesse am PC Gaming vorhanden. Und woher willst Du wissen wo Deine Freunde sich rumtreiben? Man muss nicht aktiv in Foren sein, die allermeisten werden sich sicher auf Gamestar, PCGH und co. die eine oder andere News ansehen.
...
Jain, wenn jeder der einen Gaming-PC besitzt auf den einschlägigen Seiten unterwegs wäre, würden diese sicherlich bei Weitem höhere Besucherzahlen haben. Und ja ich weiß wo sich meine Freunde so rumtreiben, denn schließlich unterhalte ich mich ja auch mal mit ihnen :D. Die meisten davon gucken vielleicht mal bei Youtube und Konsorten um Infos über Spiele zu holen. Sie erkundigen sich aber nicht nach Hardware und schnappen wenn dann eher zufällig bissle was auf. Die Meisten haben wirklich technisch so gut wie keine Anhnung… und wenn ich denen nicht die Rechner bauen würde, dann würden sie nen Fertig-PC bei MediaMarkt und Konsorten kaufen.
PC-Gaming an sich ist sicherlich keine Nische und breit in der Gesellschaft über alle Altersstufen aufgestellt. Aber spielen am PC und sich mit der Technik dahinter beschäftigen sind 2 Paar Schuhe. Das ist wirklich noch eine Nische. Nicht umsonst ist der Absatz von Fertig-PC (auch Gamer-Bereich) deutlich höher als der für die Einzelkomponenten.
Genau für diese Leute ist die 3060 mit Ihren 12Gb von Seiten NV wirklich super. Da werden viele im MediaMarkt stehen und sehen.... "wow 12GB.... die anderen haben weniger... also muss die ja besser sein" …. und die dann kaufen wie blöde.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Jain, wenn jeder der einen Gaming-PC besitzt auf den einschlägigen Seiten unterwegs wäre, würden diese sicherlich bei Weitem höhere Besucherzahlen haben. Und ja ich weiß wo sich meine Freunde so rumtreiben, denn schließlich unterhalte ich mich ja auch mal mit ihnen :D. Die meisten davon gucken vielleicht mal bei Youtube und Konsorten um Infos über Spiele zu holen. Sie erkundigen sich aber nicht nach Hardware und schnappen wenn dann eher zufällig bissle was auf. Die Meisten haben wirklich technisch so gut wie keine Anhnung… und wenn ich denen nicht die Rechner bauen würde, dann würden sie nen Fertig-PC bei MediaMarkt und Konsorten kaufen.
Du machst aber denselben Fehler und schließt aufgrund Deines nahen Umfeldes auf alle.
Man muss betonen dass das nahe Umfeld statistisch vollkommen irrelevant ist, mein nahes Umfeld ist da z.Bsp. zur Gänze anders wie Deines. Die Umfragen auf Reddit und Gamestar sind da erheblich aussagekräftiger. Und die Besucherzahlen auf den Seiten ist sicherlich hoch, Gamestar hat allein auf Youtube 1,3 Millionen Abonennten.
Die englischsprachigen Youtubechannel die sich damit beschäftigen noch deutlich deutlich mehr.
PC-Gaming an sich ist sicherlich keine Nische und breit in der Gesellschaft über alle Altersstufen aufgestellt. Aber spielen am PC und sich mit der Technik dahinter beschäftigen sind 2 Paar Schuhe. Das ist wirklich noch eine Nische. Nicht umsonst ist der Absatz von Fertig-PC (auch Gamer-Bereich) deutlich höher als der für die Einzelkomponenten.
Wie kommst Du darauf? Hast Du dazu entsprechende Umsatzzahlen?
Interessanterweise ist die einzige Möglichkeit eine RTX 3000 zu bekommen derzeit der Kauf eines Fertig PC's, während die GPU's alleine innerhalb von Sekunden ausverkauft sind. Das allein verdeutlicht die Nachfrage.
Jegliche Einzelkomponenten, egal ob GPU's, CPU's sogar Netzteile, sind fast restlos ausverkauft.
Ich sage nicht dass die Nachfrage an Fertig PC's nicht vorhanden ist, ganz im Gegenteil, die ist sicher sehr groß, nur sind DIY PC's sicher keine Nische.
 

purzelpaule

Software-Overclocker(in)
Du machst aber denselben Fehler und schließt aufgrund Deines nahen Umfeldes auf alle.
Man muss betonen dass das nahe Umfeld statistisch vollkommen irrelevant ist, mein nahes Umfeld ist da z.Bsp. zur Gänze anders wie Deines. Die Umfragen auf Reddit und Gamestar sind da erheblich aussagekräftiger. Und die Besucherzahlen auf den Seiten ist sicherlich hoch, Gamestar hat allein auf Youtube 1,3 Millionen Abonennten.
Die englischsprachigen Youtubechannel die sich damit beschäftigen noch deutlich deutlich mehr.

Wie kommst Du darauf? Hast Du dazu entsprechende Umsatzzahlen?
Interessanterweise ist die einzige Möglichkeit eine RTX 3000 zu bekommen derzeit der Kauf eines Fertig PC's, während die GPU's alleine innerhalb von Sekunden ausverkauft sind. Das allein verdeutlicht die Nachfrage.
Jegliche Einzelkomponenten, egal ob GPU's, CPU's sogar Netzteile, sind fast restlos ausverkauft.
Ich sage nicht dass die Nachfrage an Fertig PC's nicht vorhanden ist, ganz im Gegenteil, die ist sicher sehr groß, nur sind DIY PC's sicher keine Nische.
Nochmal, Umfragen können nur relevant sein, wenn die Befragten zufällig ausgewählt werden. Auf einer PC-Seite sind am Ehesten die unterwegs die sowieso eine Affinität dazu haben. Die gleiche Umfrage in einer Fußgängerzone würde ein gänzlich anderes Bild erzeugen. Bedenke das in Deutschland ca. 90 % aller Haushalte einen PC besitzt (Statista; 2020). Das heißt ca. 73 Millionen PCs... glaubst Du ernsthaft, dass davon auch nur die Hälfte selbst gebaut wurde? Das ist nur ein winziger Bruchteil. Und die RTX3000er als Beispiel sind völlig daneben. Grafikkarten über 500 € sind definitiv Nische! Mit meinem Umfeld kann ich denke ich schon das Bild gut einsehen, da mein Umfeld die Gesellschaft ganz gut widerspiegelt. Da sind Menschen in allen Alterklassen dabei von Teenagern (über meinen Sohn) bis hin zu Leuten um die 60 Jahre, von einfachen Arbeitern bis zu Akademikern. Also ein Abbild unserer Gesellschaft. Die meisten kaufen (oder würden) Fertig-PCs... und wenns mal hakt dann wird maximal Arbeitsspeicher, Festplatte oder Grafikkarte nachgekauft. Aber nur selten ein PC von Grund auf selbst gebaut.
 

-THOR-

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe mehr als genug Spiele hier wo selbst meine 2080 Super in FHD mit ihren 8 GB an die Kotzgrenze gekommen ist, ihr solltet vielleicht mal aufhören CSGO usw zu spielen und euch mal ins hier und jetzt begeben, schönen Tag noch.

Ach, Cyberpunk, RDR2, Division 2 oder AC Valhalla sind nicht fordernd genug? Okay, wusste ich nicht.
Vielleicht bin ich auch einfach zu dumm, die Anzeige abzulesen. Wer weiß das schon... :ugly:

Nochmal ich rede nicht von maximierten Details. Die 4-4,5 GB waren auf reduzierte Details bezogen. Jemand mit einer GTX1060 wird wohl nicht maxed out bei 20 FPS spielen und sich dann über zu wenig VRAM aufregen.

Sobald du auch andere Details abseits der Texturen senkst, verringert sich die VRAM Auslastung nunmal drastisch.
Das habe ich schonmal gesagt und jetzt hier nochmal für dich. Wer das nicht kapiert, solls einfach sein lassen. So schwer sollte das nicht zu verstehen sein.

Und klar kann man selbst 8 GB in 1080p sprengen. Aber auch hier gilt wieder: Belegung != Bedarf.
 
Zuletzt bearbeitet:

theGucky

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die 3080 hat keine 20GB wegen mangelnder GDDR6X 2GB Chips (Weil diese noch sehr neu sind). Daher nur 10x1GB bzw. 24x1GB für die 3090.
Die RTX 3090 hat eine aufwendige parallel Schaltung von je 2 Chips, da das Interface eigentlich nur bis 12 Chips geht.
Die 3060 hat 12GB, weil man, wie es im Artikel steht, nur 6GB/12GB/18GB/24GB verbauen kann. Und 6GB ist zu wenig mittlerweile für eine neue Karte.
Die 3060 Ti und 3070 hätten eigentlich 16GB haben müssen (Interface gibt 8/16/24/32GB her), aber Nvidia wollte hier seine 3080 nicht zu sehr in den Rücken fallen.

AMD hatte die selbe Wahl wie die 3060 Ti und 3070, hat hier aber nicht geknausert und gleich 16GB verbaut.
8GB Karten sind aber bestimmt in den unteren Klassen dabei, wenn diese mal rauskommen.

20GB Versionen der 3080/3080 Ti sehe ich nicht vor dem Sommer. Da auch das normale Release Fenster der verbesserten Versionen (z.b. 1080 Ti/RTX Super) 8-10 Monaten nach dem ersten Release z.b. der 3080 ist.

@RavionHD
Du machst auch einen Fehler. Umfragen von News Seiten sind zwar schön und toll, aber spiegeln meist nur die einen gewissen Teil der Spielerschaft ab. Z.b. bei laut der Datenbank von PCGH (was ja auch eine Umfrage ist) haben 10% der Nutzer einen 5900X oder 5950X. Das spiegelt aber bei weitem nicht den Markt wieder. Es befinden sich halt viele Enthusiasten hier, representativ für alle "Gamer" in DE oder auf der Welt ist das aber noch lange nicht.

In meinem Umfeld bin ich der einzige mit selbstgebautem PC.
Nur meine "Online"-Kollegen mit denen ich schon seit locker einem Jahrzehnt zocke baut sich diese selber. Aber sowas kann man nicht in eine Statistik packen, da wir ja quasi gleichgesinnte sind.
Die Berufszweige sind aber komplett unterschiedlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Nochmal, Umfragen können nur relevant sein, wenn die Befragten zufällig ausgewählt werden. Auf einer PC-Seite sind am Ehesten die unterwegs die sowieso eine Affinität dazu haben. Die gleiche Umfrage in einer Fußgängerzone würde ein gänzlich anderes Bild erzeugen. Bedenke das in Deutschland ca. 90 % aller Haushalte einen PC besitzt (Statista; 2020). Das heißt ca. 73 Millionen PCs... glaubst Du ernsthaft, dass davon auch nur die Hälfte selbst gebaut wurde? Das ist nur ein winziger Bruchteil.
Wir reden hier von Gaming PC's, und nicht von Office Rechnern. Maximal 10% dieser 73 Millionen Rechner sind Gamingrechner, wenn überhaupt.
Umfragen an der Straße machen keinen Sinn weil komplett an der Zielgruppe vorbei. Zielgruppe sind Jene die Interesse an PC Gaming haben und sich einen solchen zulegen möchten.
Und die RTX3000er als Beispiel sind völlig daneben. Grafikkarten über 500 € sind definitiv Nische! Mit meinem Umfeld kann ich denke ich schon das Bild gut einsehen, da mein Umfeld die Gesellschaft ganz gut widerspiegelt. Da sind Menschen in allen Alterklassen dabei von Teenagern (über meinen Sohn) bis hin zu Leuten um die 60 Jahre, von einfachen Arbeitern bis zu Akademikern. Also ein Abbild unserer Gesellschaft. Die meisten kaufen (oder würden) Fertig-PCs... und wenns mal hakt dann wird maximal Arbeitsspeicher, Festplatte oder Grafikkarte nachgekauft. Aber nur selten ein PC von Grund auf selbst gebaut.
Nein, Dein Umfeld ist statistisch vollkommen irrelevant, genauso wie mein Umfeld.
Oder um das näher zu beleuchten:
Freund, 34, Informatiker => selbst gebauter Gaming PC
Freund, 26, Immobilienmarkler => selbst gebauter Gaming PC
Freund, 28 Jahre, Lehrer => selbst gebauter Gaming PC
Freund, 24 Jahre, Pfleger => Selbst gebauter Gaming PC

Soll ich jetzt zum Schluss kommen dass jeder seinen PC selbst baut? Nein, weil mein nahes Umfeld sicher vollkommen irrelevant ist als statistische Größe für alle Gamer.
Ich wiederhole mich, ich sage nicht dass die Nachfrage an Fertig Gaming PC's gering ist, die ist mit Sicherheit sehr groß, es gibt vielleicht mehr PC Gamer mit Fertig PC's als Jene mit selbstgebauten, nur sind DIY Gaming Rechner sicher keine Nische, das ist das einzige was ich hier behaupte.
Das sieht man ja bereits an dem riesigen Angebot für PC Gaming Komponenten, es gibt sogar dutzende Anbietet für sleeved Cables.
 

hugo-03

Software-Overclocker(in)
Nvidia hatte schon immer eine gute VRam-Bestückung, 760 1,5 GB, 970 3,5 GB, 1060 3GB und jetzt halt auch die fast die gesamte 3000er Reihe, ohne AMD wäre es bei den Karten geblieben. :kotz:
 
Oben Unten