• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce-Gerüchte: Ampere noch bis Ende 2022 am Markt?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geforce-Gerüchte: Ampere noch bis Ende 2022 am Markt?

Ampere könnte uns noch eine Weile erhalten bleiben, wenn man Leaker Kopite7kimi Glauben schenken will. Der sieht die Ablöse erst ab 2023 kommen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Geforce-Gerüchte: Ampere noch bis Ende 2022 am Markt?
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Dann habe ich ja noch etwas längere Zeit, hoffentlich eine zu ergattern. Ob 3080 oder 6800XT ist mir Latte. Haupsache iwa bekomme ich eine.
Gruß T.
 

sunburst1988

Software-Overclocker(in)
Solange sich die aktuellen Karten so gut verkaufen und die Konkurrenz nicht davon zieht gibt es auch keinen (wirtschaftlichen) Grund neue Karten auf den Markt zu bringen.

Wir sollten nur hoffen, dass Nvidia es nicht wie Intel macht und sich abhängen lässt. Was die Stärke der Kontrahenten angeht ist die aktuelle Situation für uns Kunden nämlich optimal. Zumindest wäre sie das wenn man realistisch Karten kaufen könnte. :ugly:
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
soll mit "drastisch" mehr Leistung erscheinen. Das wurde aber noch über fast jede Generation gesagt

Yep. ;)

Und wenn es sehr lange dauern wird, mit Ampere, bin ich froh, dass ich schon seit Dezember ganz weit oben mit dabei bin.
(Und meine sehr gute Kühlung besitzt, mit sehr viel Metall. :D )

Evtl. wird man ja zwischenzeitlich noch mit Tis, oder Supers handeln können(Kaufen/Verkaufen/Austauschen gegen die 3080 usw.).
Die Preise sind ja total daneben und nix is normal.


edit: Hauptsache 2025/26 is die übernächste Gen da, für's komplett neue System.
 

Ishigaki-kun

PC-Selbstbauer(in)
Macht ja auch Sinn. So wie in den Kommentaren zu Graka-Artikeln immer geheult wird, dass es ja sowieso keine zu kaufen gibt oder nur in horrenden Summen, suggeriert das halt auch das Nvidia die Karten sehr lange laufen lassen kann. Denn nur so kann man auch jeden einzelnen Gamer letztendlich mit einer Karte ausstatten. Wenn die Nachfrage die Produktionsrate übersteigt, dauert es halt länger bis jeder ein Exemplar erhält. Das ist ein Zugeständnis von Nvidia, dass die Gamer ihnen eben auch wichtig sind - nach den Minern.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Solange sich die aktuellen Karten so gut verkaufen und die Konkurrenz nicht davon zieht gibt es auch keinen (wirtschaftlichen) Grund neue Karten auf den Markt zu bringen.

Wir sollten nur hoffen, dass Nvidia es nicht wie Intel macht und sich abhängen lässt. Was die Stärke der Kontrahenten angeht ist die aktuelle Situation für uns Kunden nämlich optimal. Zumindest wäre sie das wenn man realistisch Karten kaufen könnte. :ugly:
oh AMD hat doch gut aufgehohlt mit der akt. Reihe aber solange es Mining gibt sehe ich eh schwarz.
Und ob ich nun keine leise 3080 oder keine leise 4080 kaufen kann ist eigendlich egal.
Schauen wir mal wie das mit der Mining-Bremse Teil 2 weitergeht.
Wäre ja ein echter Witz wenn die RTX 3070 Ti billiger und! erhältlich wäre im Vergleich zu RTX 3070
 

_Jehuty_

Kabelverknoter(in)
haha genau, da es mir wurst ist we wen fertig macht könnte es mir egal sein. Aberrrrr das dachten auch viele bei der jetzigen Generation und was ist passiert? AMD kann mithalten aber nicht übertrumpfen.
 

Pilo

Freizeitschrauber(in)
Zitat: "Geforce-Gerüchte: Ampere noch bis Ende 2022 am Markt?"

Ist diese Überschrift ein Witz?

GPU-Generationen von Nvidia haben in der Regel einen Lebenszyklus von etwa zwei Jahren...

...die GTX 970 und 980 wurden am 19. September 2014 in einem "Product Video" vorgestellt. youtu.be/W1LQZI7c7Ng
+ 597 = 1 Jahr, 7 Monate, 2 Wochen, 5 Tage

...die GTX 1070 und 1080 Founders Editions wurden am 8. Mai 2016 offiziell in einem "Launch Event" vorgestellt. youtu.be/KjPU3IrAvCs
+ 834 Tage = 2 Jahre, 3 Monate, 1 Woche, 5 Tage

...die RTX 2070, 2080 und 2080 Ti Founders Editions wurden am 20. August 2018 offiziell in einem "Launch Event" vorgestellt. youtu.be/Mrixi27G9yM
+ 743 Tage = 2 Jahre, 1 Woche, 5 Tage

...die RTX 3070 und 3080 Founders Editions wurden am 1. September 2020 offiziell in einem "Launch Event" vorgestellt. youtu.be/E98hC9e__Xs
+ 851 Tage = 2 Jahre, 3 Monate, 4 Wochen, 2 Tage

= 31. Dezember 2022...

Was soll jetzt daran ein "Gerücht" sein?

finanz-tools.de/tageszaehler
 
Zuletzt bearbeitet:

Tolotos66

Volt-Modder(in)
haha genau, da es mir wurst ist we wen fertig macht könnte es mir egal sein. Aberrrrr das dachten auch viele bei der jetzigen Generation und was ist passiert? AMD kann mithalten aber nicht übertrumpfen.
Das ist so nicht richtig. Letzte Gen. konnte AMD so gut wie gar nicht iwo bei gleichwertiger NV-Graka vorbeiziehen. Bestenfalls rankommen. Mit RDNA2 sieht das schon, mal ab von RT+DLSS, ein bißchen anders aus. Jetzt ziehen die Radeons sogar manchmal vorbei. Mit RDNA3 und einer AMD-opern source-RT/DLSS-Lösung, könnte es für NV eng werden.
Gruß T.
 

MTMnet

Freizeitschrauber(in)
Die wird dann sicherlich 2023 zur "Markt Entspannung" wieder reaktiviert, weil die gesamte RTX 40 Karten Produktion für E-Bay und Mining weggekauft wurde... :schief:

..
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Die große Frage ist nicht, ob Nvidia die Architektur bis 2022 beibehält, sondern ob es einen Refresh in einem verbesserten Fertigungsverfahren geben wird.
Ampere ist ja nicht in 7nm EUV, sondern statt dessen in 8nm DUV erschienen. Ampere ist nicht mit HBM2E erschienen, sondern mit GDDR6X.
Beide Entscheidungen haben dafür gesorgt, dass die dringend einmal wieder erforderliche (weil lang überfällige) Effizienzverdoppelung ausblieb. Und nur Effizienzfortschritt sorgt bei fixierter TDP für Performancefortschritt.
Um das zu vertuschen, hat Nvidia einfach mal die TDP durch die Decke gehen lassen. Das ändert aber nichts daran, dass der Performancefortschritt bei den 250W-Karten und selbst bei den 350W-Karten auf 250W limitiert, marginal ausfällt.

Also: Die Frage ist ganz einfach, ob Nvidia zu einem neueren Samsung-Prozess wechseln wird, neue Chips auf Basis der gleichen Architektur entwickeln wird und im HighEnd GDDR den Rücken kehrt. Damit könnten die drei Scharten namens Pascal, Turing und Ampere endlich zumindest halbwegs ausgewetzt werden.
 

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
haha genau, da es mir wurst ist we wen fertig macht könnte es mir egal sein. Aberrrrr das dachten auch viele bei der jetzigen Generation und was ist passiert? AMD kann mithalten aber nicht übertrumpfen.
Die Cherrypicking "KLASSIKER" (wie ALLE, in denen AMD mal vorne liegt) ... :lol:

MfG Föhn.
 

Anhänge

  • Bench 1920x1080.jpg
    Bench 1920x1080.jpg
    364,3 KB · Aufrufe: 73
  • Bench 2560x1440.jpg
    Bench 2560x1440.jpg
    358,7 KB · Aufrufe: 69
  • Bench 3840x2160.jpg
    Bench 3840x2160.jpg
    325,6 KB · Aufrufe: 65
  • NEUE Games.jpg
    NEUE Games.jpg
    453,6 KB · Aufrufe: 72
Zuletzt bearbeitet:

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ich will ja eigentlich nichts sagen, aber die News ist ganz großer Mist.

Nvidia hat seit Fermi, also seit über 11 Jahren, einen Zweijahreszyklus beibehalten. Von daher war es absehbar, dass die nächste Generation erst Ende 2022 erscheint und dann Anfang 2023 so richtig verfügbar ist.

Um das vorherzusehen muß man kein Kopite7kimi sein, der übrigens oft genug ins Klo gegriffen hat. Ich warte jedenfalls immer noch auf meine RTX 3080 mit 20GB VRAM
 

Frittenkalle

Software-Overclocker(in)
Bislang alle 2 Jahre eine neue Gpu, das hat sich bewährt und wird auch so bleiben es sei denn man wir eines besser belehrt. Is Clickbait wie " wo kann ich mir die PS5 aktuell kaufen, wo bekomme ich eine GPu her" ständig irgendwlche News die überholt sind. Aber ja für alle freaks, ich habe die 4090 nv gpu bereits. Läuft sche is se da keine Treiber.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Ich will ja eigentlich nichts sagen, aber die News ist ganz großer Mist.

Nvidia hat seit Fermi, also seit über 11 Jahren, einen Zweijahreszyklus beibehalten. Von daher war es absehbar, dass die nächste Generation erst Ende 2022 erscheint und dann Anfang 2023 so richtig verfügbar ist.

Um das vorherzusehen muß man kein Kopite7kimi sein, der übrigens oft genug ins Klo gegriffen hat. Ich warte jedenfalls immer noch auf meine RTX 3080 mit 20GB VRAM
Nvidia hatte auch noch nie eine neue Architektur exklusiv in Midrange gelaunched, sondern maximal neue Fertigungsprozesse - bis zum GM107. (750/750ti)
Manchmal werden auch Regeln gebrochen.

Darüber hinaus wäre es nicht einmal etwas neues, das Nvidia nach einer schwachen Gen nachbessert. Der GT200b (auf der GTX 285/ der GTX 275/ manchen GTX 260 bzw. doppelt auf der GTX 295) ist das Musterbeispiel.

Und wenn Nvidia die Karten nicht aufgrund der Knappheit und des fehlleitenden Marketings automatisch aus den Händen gerissen worden wären, wäre das auch bitter nötig. Sollte AMD früher als erwartete eine Multi-DIE-GPU hinbekommen, ist Nvidia auch quasi schon zum Handeln gezwungen.

P.s.: Um noch etwas wirklich böses zu bringen: Bis Ampere hatte Nvidia auch noch nie eine Gen gelaunched, bei der halbierte Speicherkapazität pro DIE / Karte der Standard war und man für normale Kapazität blechen musste.
Wobei es natürlich in gewisser Weise auch Ansichtssache ist, was jeweils halbierte Speicherkapazität, normale Speicherkapazität und doppelte Speicherkapazität darstellt.
 

-ElCritico-

Software-Overclocker(in)
Die Grafikkartenknappheit hat etwas Gutes in sich: Es gibt keine Grabenkriege mehr, jeder freut sich überhaupt etwas ergattern zu können :D
Wozu eine neue Gen, wenn die jetztige kaum bei den Spielern angekommen ist? Die Miner haben Spaß damit, das wars aber mal.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Die Grafikkartenknappheit hat etwas Gutes in sich: Es gibt keine Grabenkriege mehr, jeder freut sich überhaupt etwas ergattern zu können :D
Wozu eine neue Gen, wenn die jetztige kaum bei den Spielern angekommen ist? Die Miner haben Spaß damit, das wars aber mal.
Man kann durch eine neue Gen auch die Gesamtproduktion erhöhen, insbesondere indem die alte Gen nicht eingestellt wird. Das klappt besonders gut, wenn die alte Gen in einem anderen Fertigungsprozess produziert wird und am Besten auch ansonsten in möglichst vielerlei Hinsicht andere Bauteile verwendet werden.
 

Schinken

Software-Overclocker(in)
Ich will ja eigentlich nichts sagen, aber die News ist ganz großer Mist.

Nvidia hat seit Fermi, also seit über 11 Jahren, einen Zweijahreszyklus beibehalten. Von daher war es absehbar, dass die nächste Generation erst Ende 2022 erscheint und dann Anfang 2023 so richtig verfügbar ist.

Um das vorherzusehen muß man kein Kopite7kimi sein, der übrigens oft genug ins Klo gegriffen hat. Ich warte jedenfalls immer noch auf meine RTX 3080 mit 20GB VRAM
Wenn man so seinen Beitrag anfängt sollte man vielleicht auch nichts sagen.
Die "Mist News" spricht nämlich klar von "nicht vor Ende 22" also "frühestens 2023".
Was ein Jahr länger als sonst und damit 50% mehr Zeit wäre.
Ausserdem schwingt bei dem Artikel folgende Erkenntnis mit: Prozesse dauern eher länger als geplant, selten kürzer. Dabei gilt: Je größer der Planungshorizont, desto länger (absolut) die Verzögerungen.

Plant Nvidia also wirklich bereits jetzt einen Release in 2 Jahren (denn das bedeutet Anfang 2023, eher März/April als Januar*) können noch 2 Jahre lang Verzögerungen auftreten. Was zwangsläufig passiert, bei jedem Prozess. Mit Glück und guten Ideen kann man manchmal auch schneller fertig werden, tendenziell aber eher nicht.
So steht dann weitergedacht eher Ende 2023 im Raum.

Immer vorausgesetzt die Gerüchte stimmen, denn ganz offen wurde hier ja nur über ein Gerücht geschrieben.

*selbst Anfang 2023 ist optimistisch interpretiert, denn "frühestens" kann auch was anderes bedeuten
 

Firestar81

Freizeitschrauber(in)
Nachdem ich letztes Jahr mit 1500€ meine teuerste GPU
3090 gekauft habe,werde ich die nächsten Generation eh aussetzen und warte eher bis 2025.

Der Leistungsprung wird ja immer sehr viel besser bei der nächsten Generation...jaja sicher,wenn die Effizienz bei Sprung dafür ************************ ist bringt einem die Mehrleistung nur eine hohe Stromrechnung.Dir 3090 lässt sich nur mit undervolting effizient betreiben.Ich bin da als ehemaliger 1080Ti Nutzer noch anderes gewohnt.
Ach und die 3080Ti ist die überflussigste Karte die je erschienen ist.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Wenn man so seinen Beitrag anfängt sollte man vielleicht auch nichts sagen.
Die "Mist News" spricht nämlich klar von "nicht vor Ende 22" also "frühestens 2023".
Was ein Jahr länger als sonst und damit 50% mehr Zeit wäre.
Ausserdem schwingt bei dem Artikel folgende Erkenntnis mit: Prozesse dauern eher länger als geplant, selten kürzer. Dabei gilt: Je größer der Planungshorizont, desto länger (absolut) die Verzögerungen.

Kern der News ist:
PCGH schrieb:
dass Ampere noch bis mindestens Ende kommenden Jahres laufen wird.

Keiner hat irgendetwas anderes erwartet. Der Artikel stellt es aber so hin, als wäre das die unglaubliche Nachricht, mit der keiner gerechnet hätte.

Im Artikel ist dann auch noch von "sehr, sehr, sehr viel später als erwartet" die Rede, das ist eben einfach nur Blödsinn, es ist ganz genau das, was bisher alle erwartet haben. Anfang 2024, das wäre in der Tat "sehr, sehr, sehr viel später als erwartet", davon ist aber keine Rede.


Plant Nvidia also wirklich bereits jetzt einen Release in 2 Jahren (denn das bedeutet Anfang 2023, eher März/April als Januar*) können noch 2 Jahre lang Verzögerungen auftreten. Was zwangsläufig passiert, bei jedem Prozess. Mit Glück und guten Ideen kann man manchmal auch schneller fertig werden, tendenziell aber eher nicht.
So steht dann weitergedacht eher Ende 2023 im Raum.

Nach dem bisherigen Zyklus wohl irgendwann zwischen August und Dezember, auch das ist keine Überraschung, sondern völlig erwartet.

Natürlich kann es immer irgend ein Problem geben, siehe AMD (Fiji, Vega) und Intel (Larabee und die CPUs seit Skylake), davon war aber keine Rede. Momentan ist noch nichtmal klar, in welchen Prozess die GPUs gefertigt werden.
Die Überschrift trifft es einfach nicht, "alles wie erwartet" wäre treffender gewesen.
 

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Die Cherrypicking "KLASSIKER" (wie ALLE, in denen AMD mal vorne liegt) ... :lol:

MfG Föhn.
Na, wieder nen NV Thread gekapert und neue Benchmarks rausgesucht wo AMD vorne liegt? Und eigentlich nur in FullHD relativ deutlich (unter 10%).

Zitat von Dir bezüglich meiner Posts in einem AMD Thread:
Immer die gleiche Leier. Erzähl das doch besser im NV Thread, gesetzt der Fall da möchte sich einer ne AMD Karte kaufen ... :klatsch:

MfG Föhn.
Wer im Glashaus sitzt und so...
 

-ElCritico-

Software-Overclocker(in)
Man kann durch eine neue Gen auch die Gesamtproduktion erhöhen, insbesondere indem die alte Gen nicht eingestellt wird. Das klappt besonders gut, wenn die alte Gen in einem anderen Fertigungsprozess produziert wird und am Besten auch ansonsten in möglichst vielerlei Hinsicht andere Bauteile verwendet werden.
TSMC und Samsung sind voll ausgelastet. Es ist dermaßen schlimm, dass VW Kurzarbeit für ihre Leute beantragen musste. Allgemein wäre es natürlich besser, wenn die Chipproduction besser verteilt wäre.
Geopolitisch gesehen sieht es auch nicht rosig aus. China sehnt sich geradezu nach Taiwan.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Es ist dermaßen schlimm, dass VW Kurzarbeit für ihre Leute beantragen musste.

Daran ist VW zu einem sehr großen Teil selbst schuld. Die haben ihre Bestellungen storniert, weil sie dachten, es werden wesentlich weniger Autos verkauft. Statt weniger wurden es aber wesentlich mehr und die stornierten Kapazitäten sind jetzt weg.

Allgemein wäre es natürlich besser, wenn die Chipproduction besser verteilt wäre.

Natürlich wäre es besser, allerdings würde es an der jetzigen Situation nichts ändern. Die Fabriken werden etwa in 5 Jahreszeiträumen gebaut und 2016 gab es eine Überproduktion. Ein Fall von Schweinezyklus.

Geopolitisch gesehen sieht es auch nicht rosig aus. China sehnt sich geradezu nach Taiwan.

Ein Glück, dass es Nuklearwaffen gibt, sonst könnten wir neben dem Frieden dort auch noch die Preise für sämtliche Halbleiterprodukte vergessen.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
TSMC und Samsung sind voll ausgelastet. Es ist dermaßen schlimm, dass VW Kurzarbeit für ihre Leute beantragen musste. Allgemein wäre es natürlich besser, wenn die Chipproduction besser verteilt wäre.
Geopolitisch gesehen sieht es auch nicht rosig aus. China sehnt sich geradezu nach Taiwan.
Das ist von der grundsätzlichen Tendenz korrekt. Allerdings heißt das nicht, dass andere Aufträge nicht auch einmal wegbrechen können. In Bezug auf Samsung ist ja einiges bei Geschäftsmodell im Umbau.
OffTopic:
Theoretisch könnte sich AMD mal daran versuchen, 5nm EUV-Kapazitäten für APUs zu sichern. Wieso? Der Apple M1 soll nur Produktionskosten von 50$ aufweisen. Entsprechend wäre eine 5nm-AMD-APU in gleicher Größe auch wirtschaftlich zu stemmen, selbst dann noch, wenn AMD 100$ pro nicht defektem DIE blechen müsste. Der Prestigegewinn im Notebookmarkt wäre bei einem solchen Schritt aber natürlich gigantisch. (Titel wie AMD hat jetzt auch den besten (x86?)-Notebookprozessor schreiben sich ja von selbst)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ist mir egal, ich habe meine 3080 Grafikkarte und gestern hätte ich über AMD eine RX 6900XT für knapp 1000 Euro kaufen können.
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Na, wieder nen NV Thread gekapert und neue Benchmarks rausgesucht wo AMD vorne liegt? Und eigentlich nur in FullHD relativ deutlich (unter 10%).

Zitat von Dir bezüglich meiner Posts in einem AMD Thread:

Wer im Glashaus sitzt und so...
Lass ihn doch ;)

Wenn man sich aktuelle Benchs anschaut mit hoher Auflösung und RT zum Beispiel kann man sehen, das der Vorsprung von NV immer noch sehr deutlich ist. Der einzige Grund für mich, jetzt oder bald eine AMD zu kaufen, wäre eine bessere Verfügbarkeit und bessere Preise, bei AMD direkt von der Homepage.

Klar nimmt man lieber eine 6900XT zur UVP, als eine 3090 zu wahnwitzigen Händlerpreisen. Gilt natürlich auch für die kleineren Modelle.
 

Ganjafield

Freizeitschrauber(in)
Die warten einfach ab und trinken bis nächstes Jahr Tee aus goldenen Tassen. Würde ich an Nvidias Stelle auch tun.
Wenn allerdings AMD bis Ende des Jahres 2021 in großen Stückzahlen liefern kann, sehen die Pläne vielleicht schon wieder anders aus. Dann könnt Nvidia immer noch reagieren und Ende 2022 eine neue Generation raus bringen. Kann AMD bis Mitte 2022 immer noch nicht wirklich gut liefern, werden Sie die "Ampere-Next-Gen" um ein Jahr verschieben. Läuft das nicht irgendwie immer so? :crazy:
 
Oben Unten