• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Gamingrechner für 700-800 Euro

hatake

Schraubenverwechsler(in)
Gamingrechner für 700-800 Euro

Hallo, ich wollte mir in den nächsten Wochen einen GamerPc besorgen jedoch bin ich ein echter Noob darin. Ich kenne mich überhaupt nicht aus mit Pcs.

Mein derzeitiger Rechner:

Betriebssystem
Windows 8.1 Pro 64-bit

CPU
Intel Celeron G1620 @ 2.70GHz 46 °C
Ivy Bridge 22nm Technologie

RAM
8,00GB Dual Kanal DDR3 @ 532MHz (6-6-6-16)

Motherboard
ASRock H61M-VG4 (CPUSocket) 40 °C

Grafik
T23B551 (1920x1080@60Hz)
1024 MBATI AMD Radeon R7 200 Series (XFX Pine Group) 44 °C

Speicher
931GB Seagate ST1000DM003-1CH162 (SATA) 38 °C
7GB TOSHIBA TransMemory USB Device (USB)

Optische Laufwerke
DTSOFT Virtual CdRom Device
HL-DT-ST DVDRAM GH24NSB0

Audio
High Definition Audio-Gerät


1. Preis sollte so 700-800€ betragen.

2. Ich brauche eigentlich nichts, habe einen Monitor der eigentlich genügt. Es sollten auf jeden Fall mindestens 2 HDMI-Schnittstellen vorhanden sein.

3. Ich bin mir noch nicht sicher ob es ein Eigenbau sein soll oder vom Händler. Da würde ich gerne euren Vorschlag hören.

4. Ich habe einen Rechner der eventuell verwertet werden könnte. Ich wollte auch nachfragen ob man den aufpeppen kann?? Oder ob es ein neuer sein muss, dann würde ich den nämlich verkaufen. Für wie viel könnte ich den verkaufen?

5. Ja ich habe einen Monitor von Samsung. Jedoch möchte ich eigentlich kein neuen Monitor. Hier die Daten:

Display Technology: LED LCD Aspect Ratio: 16:9
Max. Resolution: 1920 x 1080 Brand:
Samsung T23B551
Contrast Ratio: 1000:1 Model:
Brightness: 250 cd/m² MPN:
Response Time: 5 ms

6. Gezockt werden soll eigentlich alles. Total War Spiele, Dota, Anno, also fast alle Strategiespeiele. Office...

7. Ich denke 1 TB reicht völlig aus.

8. Ob etwas übertaktet werden soll, überlasse ich auch euch^^.

9. Habe Tastatur, Maus, Boxen... Wenn ich den Rechner aber verkaufe, würde ich das Zubehör mit verkaufen und mir neue holen.

Wenn zusammenbauen günstiger ist, dann würde ich dazu neigen. Denn auch wenn ich das nicht kann, kenne ich jemanden der das machen kann. Außerdem soll es nicht auf 60-70€ ankommen. Wenn der Pc dadurch deutlich Leistungsfähiger wird, dann ist es in Ordnung.

Ich bedanke mich im Voraus und hoffe ihr könnt mir helfen.
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
APU-PC für leichtere Spiele, Office & Medien
AW: Gamingrechner für 700-800 Euro

Wat...du empfehlst ihm nen Ivy Rechner (toter Sockel) :what: ?? Nicht dein Ernst oder ??

Mein System kostet in etwa 850€. Selbst das würde ich nicht mehr empfehlen (fast toter Sockel). Meine Empfehlung ist eindeutig auf Skylake warten und dann Gas geben.
 
AW: Gamingrechner für 700-800 Euro

Wat...du empfehlst ihm nen Ivy Rechner :what: ?? Nicht dein Ernst oder ??

Mein System kostet in etwa 850€. Selbst das würde ich nicht mehr empfehlen. Meine Empfehlung ist eindeutig auf Skylake warten und dann Gas geben.

Er hat ein H61 Board, wieso sollte man das rauswerfen, wenn man einfach einen i5 dafür kaufen kann?

Er braucht die Leistung halt jetzt und nicht in 4 Monaten........Skylake ist am Anfang sowieso wieder scheiß teuer.
 
AW: Gamingrechner für 700-800 Euro

Er hat ein H61 Board, wieso sollte man das rauswerfen, wenn man einfach einen i5 dafür kaufen kann?

Weil sein Budget das zulässt :D. Ich würde auf das Board nichts mehr packen. Board samt CPU bei erscheinen von Skylake verhökern und dann was anständiges kaufen. Spätestens im September ist´s doch soweit ;).
 
AW: Gamingrechner für 700-800 Euro

Weil sein Budget das zulässt :D. Ich würde auf das Board nichts mehr packen. Board samt CPU bei erscheinen von Skylake verhökern und dann was anständiges kaufen. Spätestens im September ist´s doch soweit ;).

Lieber jetzt 100€ sparen (neueCPU+Board) und in den Nachfolger von Skylake investieren damit man mehr als 5-20% Mehrleistung hat. Mit dem i5 kommt man beim zocken locker noch ein Jahr klar.
 
AW: Gamingrechner für 700-800 Euro

Am Gehäuse könnte man bei Bedarf noch ein wenig sparen: Fractal Design Core 3300 (FD-CA-CORE-3300-BL) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

@bootzeit Eine Haswellbasis würde 100€ mehr kosten und bringt gerade mal 10% mehr Leistung.
Wenn man noch Budget verfeuern möchte, dann vielleicht in ein SSD-Raid0 oder die R9 390 mit 8GB Vram. An der Stelle sei aber das verfeuern zu beachten, die Preisleistung ist Markus Zusammenstellung top.
 
AW: Gamingrechner für 700-800 Euro

Danke für die Antworten. Ich denke ich mach es so wie markus es vorgeschlagen hat. Einen DVD-Brenner muss ich wohl dazu tun. Sollte ich es zusammenbauen oder lieber Fachleute es zusammenbauen lassen?
 
AW: Gamingrechner für 700-800 Euro

Selbst zusammenbauen ist eigentlich kein Hexenwerk und es macht auch ziemlich viel Spaß, deshlab würde ich es selbst machen,
 
AW: Gamingrechner für 700-800 Euro

Das Board würde ich höchstens behalten, wenn es 2x Sata 3 hat (also einen Theoretischen Durchsatz von 600 Mb/s)
 
AW: Gamingrechner für 700-800 Euro

Danke für die Antworten. Ich denke ich mach es so wie markus es vorgeschlagen hat. Einen DVD-Brenner muss ich wohl dazu tun. Sollte ich es zusammenbauen oder lieber Fachleute es zusammenbauen lassen?

Dann mach das mal aber reg dich in 2-4 Monaten nicht auf das du dein Geld in einen toten Sockel gesteckt hast (habe ich alles schon erlebt hier :schief:)

@tsd560ti

Wer redet von Haswell ?? Ich sprach von Skylake
76.gif
!!!
 
AW: Gamingrechner für 700-800 Euro

Ich :D
Skylake kostet dann mit neuem DDR4-RAM und kleinem Preisanstieg 200€ mehr für 20-25% Mehrleistung. Für einen lebendigen Sockel ist das schon ordentlicher Aufpreis.

Als Grafikkarte käme dann eine R9 270X rein :ugly: -oder er müsste das Mainbaord auf den Schreibtisch legen und auf die SSD verzichten.
 
AW: Gamingrechner für 700-800 Euro

Ich habe bei Aldi mal einen Rechner mit ähnlichem Preis gefunden. Der hat einen I7 Prozessor ist der nicht besser zum zocken?

MEDION® AKOYA® P5119 D

Technische Details
CPU: Intel® Core™ i7-4790 Prozessor
Betriebssystem (OEM Version):
Windows® 7 Professional vorinstalliert (Windows® 8.1 Pro Lizenz im Lieferumfang enthalten)*

Taktfrequenz: 3,6GHz
Arbeitsspeicher Kapazität: 8GB
Arbeitsspeicher Typ: DDR3 1600 MHz
Anzahl RAM-Steckplätze: 2
belegte RAM-Steckplätze: 2
Festplattenkapazität: 1.000GB
Grafik: Intel® HD
Grafikdetails:
Intel® HD Grafik 4600

Optische Laufwerke:
Multi-Standard DVD-/CD-Brenner mit DVD-RAM und Dual Layer Unterstützung
 
AW: Gamingrechner für 700-800 Euro

Nein. Der PC hat keine Grafikkarte. Damit kannst du nicht mal ansatzweise was Zocken. Ausser vielleicht Minecraft. Der i7 blendet nur und bietet keinen Mehrwert.
 
AW: Gamingrechner für 700-800 Euro

Zum Glück bin ich auf diese Seite gestoßen, sonst würde ich mir so ein Modell wahrscheinlich holen.

Mit dem Pc was mir Markus vorgeschlagen hat, kann ich damit auch Hohen Einstellungen zocken? Mir wurde immer gesagt I5 ist net so gut zum zocken wie z.B. ein I7 Prozessor.
 
AW: Gamingrechner für 700-800 Euro

Das ist absoluter Bullshit. In 95% aller Spiele bietet das Hyperthreadung des i7 keine Mehrleistung und selbst beim gut skalierenden Rendern/Dekodieren muss man sich den Aufpreis gut überlegen.

Bei Budgets um 1500€ kann man es sich überlegen, um Hintergrundanwendungen weniger zu spüren, doch für 800€ ist ein i5 das Maximum.

Meistens kommt es sowieso auf die Grafikkarte an. Ich habe zum Beispiel eine Highend-Karte von 2014 mit einem (maximal) Mittelklasseprozessor von 2012 kombiniert -funktioniert (meistens) meistens gut
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Gamingrechner für 700-800 Euro

Eine 290x mit einem FX 6100 ist fahrlässiges fesseln von Grafikpower [emoji14]
Ne bis Zen passt der noch.
Wie gesagt, der i7 bringt ohne gescheite Grafikkarte einen Sch. Eiss
 
AW: Gamingrechner für 700-800 Euro

Hi, mal ganz konkret gefragt: Ist dieser Rechner besser als der, den Ihr mir vorgeschlagen habt? (Bitte Preis nicht beachten)

Marke Medion
Modell/Serie PC Medion Akoya P5326 H / B521 DE
Artikelgewicht 10 Kg
Produktabmessungen 59,6 x 51 x 28 cm
Modellnummer P5326 H/B521 DE
Prozessormarke Intel
Prozessortyp Core i7
Prozessorgeschwindigkeit 3.6 GHz
RAM Größe 8 GB
Größe Festplatte 2 TB
Beschreibung Grafikkarte nVidia GeForce GTX 960 - 2 GB GDDR5 - DVI-I / DVI-D / HDMI / DP
Betriebssystem Windows 8.1

Medion P5326H/B521 Desktop-PC: Amazon.de: Computer & Zubehör
 
AW: Gamingrechner für 700-800 Euro

Vom der Grafikkarte ist der von PC Nutzer deutlivhz besser. Vom Prozessor langsamer, was aber beim Spielen nicht so viel ausmacht.
 
AW: Gamingrechner für 700-800 Euro

In 90% der Spiele wird die Grafikkarte limitieren, dann ist die Zusammenstellung von Markus mit der dicken Grafikkarte locker 40-50% schneller.

Dann gibt es Ausnahmefälle wie Arma III, da könnte der Medion gut 20% mehr Leistung bringen.
Die CPU ist zwar auf einem Kern 25% schneller, aber ich gehe nicht davon aus, dass RAM und Mainbaord so schnell sind.
 
Zurück