• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Gaming PC Sockel 2066 oder 1151

wo hat sich die denn verbessert?
Einzig wenn Programme AVX2 oder höher nutzen, hast du einen Vorteil, ansonsten kann man sich die Pro Takt Leistungssteigerung in die Haare schmieren.
Einzig weil Intel seit Jahren beim Takt nachlegt, sind sie im Prinzip nur noch vorne.

Die Benchmarks von Packprogrammen wie Winrar zeigen ja, dass sich da nicht soo viel getan hat, denn die Software profitiert von keiner neuen Erweiterung. Sie skalieren direkt mit der Pro Takt Leistung und dem höheren Takt und einem großen Last Level Cache -- daher ist Broadwell DT auch immer noch gut dabei.

"Ein ganzes Stück" war vielleicht etwas übertrieben, aber es gab schon den ein oder anderen Fortschritt.
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Spiele-PC der höchsten Liga für ca. 3.000 Euro
Ok. Danke für die Antwort :)

Dann werde mich mir wohl jetzt das 1151 System zulegen :)
Am WE wird dann gleich mal bestellt. Evtl. bekomme ich es ja noch vor Weihnachten zusammen :D

Aber mal noch eine andere Frage.
Habe gerade mal wegen der CPU geschaut. Habe bei Caseking die von Der8auer "entdeckt".
Da ist eine CPU die 5,2GHz schafft. Allerdings für 750€. Das steht natürlich finanziell gesehen in keinen Verhältnis zu Leistungssteigerung.
Aber was meint Ihr wie viel Prozent aller 8700k wird die 5,2GHz schaffen (vorausgesetzt man Köpft sie)?
 
"Ein ganzes Stück" war vielleicht etwas übertrieben, aber es gab schon den ein oder anderen Fortschritt.

Ja, aber immer nur, wenn du neue Erweiterungen mit einbeziehst und Software hast, die das auch nutzt.
Im Gaming Bereich kannst du den Fortschritt dagegen mit einer Lupe suchen.
Hier hilft nur der hohe Takt um mehr Leistung herauszuziehen.
Und das ist das, was Intel gerade macht und auch beim Pentium 4 gemacht hat. Die Architektur ist am Ende. Ergo wird der Takt bis zur Schmerzgrenze hochgefahren.
Die Folgen siehst du aktuell beim Sockel 2066.

Aber mal noch eine andere Frage.
Habe gerade mal wegen der CPU geschaut. Habe bei Caseking die von Der8auer "entdeckt".
Da ist eine CPU die 5,2GHz schafft. Allerdings für 750€. Das steht natürlich finanziell gesehen in keinen Verhältnis zu Leistungssteigerung.
Aber was meint Ihr wie viel Prozent aller 8700k wird die 5,2GHz schaffen (vorausgesetzt man Köpft sie)?

Spar dir das mit dem Köpfen.
Jeder 8700k wird problemlos die 4,5GHz schaffen und ob du nun 4,5 oder 5GHz hast, macht in der Leistung keinen merkbaren Unterschied mehr.
Aber bei 5GHz wird die CPU Strom ohne Ende saufen.
 
Zurück