• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming Pc im Couger QBX-Gehäuse - Hilfe bei den Komponenten.

Metalcreep

Schraubenverwechsler(in)
Guten Abend verehrtes Forum.

Wie oben schon beschrieben, wuerde ich mir gerne einen Gaming-PC im Couger QBX Gehaeuse zusammenstellen und braeuchte eure Hilfe bei ein paar Komponenten.


1.) Wie ist der Preisrahmen fuer das gute Stueck?
~1200€

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
Betriebssystem wird extra gekauft, geplant war Win10

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Eigenbau


4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden koennten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
Nope alles Neu :)

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Aufloesung und Bildfrequenz besitzt er?
Nope wird vorerst ueber meinem 46Zoll Samsung TV betrieben.

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
Zocken: Alles quer durch die Bank, von The Witcher 3, Star Citizen bis hin zu Gothic I&II

7.) Wie viel Speicherplatz benoetigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benoetigt ihr noch ein Datengrab?

Gedacht ist eine M.2 128 GB von Samsung fuer das Betriebssystem und systemrelevante Programme
128GB Samsung SM951 M.2 2280 PCIe 3.0 x4 32Gb/s MLC

Als Datenspeicher eine SSD bzw eine HDD. Da such ich mir dann was raus. Platz waere fuer 4 x 2,5 Zoll bzw auch eine 3,5 Zoll

8.) Soll der Knecht uebertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
Nein, da das System ein ITX-Build ist/wird und ich mit'n Kuehlen sonst nicht nachkomme. aussee es gibt Vorschlaege?!

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.
Geringe Lautstärke im Betrieb, WLAN, PWM Steuerung

Also folgendes habe ich mir bereits zusammen gesucht:

Gehäuse:
Cougar QBX Mini-ITX-Gehause - schwarz Mesh Window
Das Gehäuse ist fix. Ich finde es einfach zu geil und will es haben :D
Es gibt nur ein paar Einschränkungen: Grafikkarte Max 350mm (kein Problem), CPU-Kühler Max 105mm hoch (Problem?! Siehe unten bei CPU Kühler) und Netzteil Max 140mm tiefe (sollt eigentlich reichen)

Mainboard:
ASUS Z17I PRO GAMING, Mainboard
Das Teil hat eigentlich alles was ich will (WLAN, PWM 4 Anschlüsse - 3 Stück, 2 RAM Slots, Imtel 1151 Sockel, angeblich ein benutzerfreundliches BIOS, kleiner versteckter m.2 Slot Max 2280 Fassung
Oder kennt ihr etwas Besseres/Vergleichbares?

Prozessor:
I5-6600...sollte reichen fuers Zocken oder was meint ihr?

Arbeitsspeicher:
Kingston HyperX DIMM 16GB DDR4-2133 Kit, Arbeitsspeicher schwarz, HX421C14FBK2'/'16, Fury Black
2 x 8GB DDR4 2133 RAM (Dual Channel)
Mehr Taktfrequenz?! Beim Prozessor steht dabei Speicherkontroller Max 2133...jetzt weiß ich nicht ob mehr erlaubt sind oder nicht bzw ob es etwas bringt :o

Grafikkarte:
GeForce GTX 970 oder PowerColor Radeon R9 390 PCS+
In Zukunft dann die neuen 1070 oder 1080

Netzteil: spannender Part weil wie,oben erwähnt, nicht jedes passt. (Max 140mm Tief und der Anstecker muss auch einen bestimmten Winkel haben: http://cougargaming.com/typo3temp/pics/da0ae56538.png
Was haltet ihr von dem:
http://geizhals.de/be-quiet-system-power-7-500w-atx-2-31-bn144-a871344.html
Reicht die Power. Passen die Abmessungen?! Und vor allem wie viele Anschlüsse brauch ich am Netzteil?! Modular ja/nein?

luefter: auch ein spannendes Thema, in das ich mich die letzten Tage lange eingelesen habe.
Also das Mainboard hat laut Beschreibung 3 x 4 Polige PWM Anschlüsse.
Ich will insgesamt 7 Lüfter verbauen, damit das Teil kühl bleibt und ruhig.
Warum denke ich, dass es bei 7 Lüftern ruhig wird? Weil ich alle über das BIOS Steuern will (PWM mittels Y-Adapter an alle Lüfter) und somit allgemein für eine gute Luftzirkulation sorgen will, auch wenn die Lüfter nur bei "Hausnummer" 40% laufen anstatt 2-3 Lüfter auf 80-100%.
Blöde Theorie ja nein? Oder CPU Wasserkühlung H75 von Corsair? Schaut auch interessant aus.

Das Gehäuse fasst oben und unten je 2 x 120mm Lüfter.
1 x CPU Lüfter Max 105mm hoch
1 x Lüfter hinten vorinstalliert mit 92mm
1 x Lüfter vorne mit 80mm
beim linken Seitenteil - hier kann ein 120-mm-Lüfter verbaut werden, und das auch noch in Verbindung mit einem 120- oder 240-mm-Radiator
Also viele Lüfter moeglich. Besonders bei diesem Punkt bin ich auf eure Hilfe angewiesen, da ich nicht abschätzen kann was ich brauche und wie viel, damit das Teil dementsprechend leise wird und gut kühlt.

luefter CPU: http://www.mindfactory.de/product_info.php/Thermalright-AXP-100-Muscle-Topblow-Kuehler_951717.html
Oder http://geizhals.de/noctua-nh-l12-a741816.html Oder WASSER:
http://www.amazon.de/gp/product/B00FZHWFEW/ref=ask_ql_qh_dp_hza

Gehaeuseluefter: https://www.alternate.at/be-quiet!/...¤uselüfter/html/product/1049497?tk=7&lk=8459
Die schauen nicht schlecht aus oder?

Adapter fuer die PWM Anschluesse:
http://www.amazon.de/Phobya-Y-Kabel..._UL160_SR160,160_&refRID=0SH5ZVR6F3CEDVAXZCD6

Halten das die Sicherungen aus, wenn ich 3 Luefter an einen Anschluss haenge? Passt das alles ueberhaupt mit dem Netzteil?!

So das wars....mehr faellt mir grad nicht ein. Sorry wenn es zu viel auf einmal ist aber das sind Fragen, bei denen ich gerne kompetente Ansprechpartner haette

Danke euch fuer die Muehen

Mit freundlichen Gruessen


P.S: sorry fuer zweimaliges Posten des Beitrages
 
Zuletzt bearbeitet:

the_swiss

Software-Overclocker(in)
Also:

Gehäuse ist deine Entscheidung, sieht aber ganz praktikabel aus.
Bei der CPU würde ich entweder zum 6500 greifen, oder zum 6600k mit OC. Der 6600 ist zu teuer, dafür, dass er nur geringfügig höher als der 6500 taktet. Mit dem Z-Mainboard kannst du schnelleren RAM verbauen, da würde ich noch 3200er mitnehmen. Das Z170I Pro Gaming ist keine schlechte Wahl.
Wäre auch die R9 Nano eine Variante? Die 970 würde ich aufgrund der falschen Spezifikationen nicht empfehlen, den Betrug sollte man nicht unterstützen. Die 390 dürfte in einem kleinen Case relativ warm und laut werden, weswegen ich zur sparsameren Nano greifen würde. Ist halt eine Preiskategorie drüber.
Das System Power ist von der verbauten Technik höchstens für Office-Gurken zu gebrauchen, darüber würde ich das nicht nehmen. Als NT würde ich zum Cooler Master VS-Series V550SM 550W ATX 2.31 Preisvergleich | Geizhals Deutschland greifen.
Die 7 Lüfter bringen relativ wenig, ich würde einen 80er vorne einblasend, einen 92er hinten (ist glaube schon drin), und unten die beiden 120er ausblasend montieren. Der an der Seite bringt nicht mehr viel, den könnte man höchstens noch einblasend montieren. Da wirst du zwei Y-Lüfterkabel brauchen, da du dann im gesamten 5 Lüfter hast (4 Gehäuse, 1 CPU). Spannungstechnisch ist das kein Problem: 1.€-CPU-Kuhler mit 48 Mini-Luftern | PCGH in Gefahr - YouTube ;)
Als CPU-Kühler bleibt dir kaum was anderes als ein Top-Blower übrig, da würde auch der be quiet! Shadow Rock LP Preisvergleich | Geizhals Deutschland gehen.
 
TE
M

Metalcreep

Schraubenverwechsler(in)
Erstmal danke für die Rückmeldung!

1) Also wegen dem RAM. unterstützt die CPU 3200 Taktfrequenzen bzw muss sie das überhaupt?

2) die Nano schau ich mir mal an!!

3) reicht so ein Top-Blower zum effizienten kühlen der CPU? Was haltest du von der Wasserkühlung H75 Corsair?
 
TE
M

Metalcreep

Schraubenverwechsler(in)
Hab mir gerade das "Lüfter-Video" angeschaut. Genial haha Das nimmt mir meine Ängste den Anschluss zu Überfordern :p
 

the_swiss

Software-Overclocker(in)
Ja, der Speichercontroller unterstützt in 99,9% der Fälle so schnellen RAM. Schnellerer RAM bringt etwas bessere min. fps im Grafiklimit, und kann im CPU-Limit aber bis zu 20% ausmachen. Nicht zu verachten also, wenn der 3200er nicht so extrem viel mehr kostet.

Einen 6500 @ stock, am besten noch mit UV kriegt fast jeder Kühler klein, sogar der Boxed. Einen Wasserkasten würde ich mir dafür nicht zulegen.

Fand das Video auch toll, schön das die Redaktion dafür Zeit hat :daumen:
 

the_swiss

Software-Overclocker(in)
Welche CPU-Kühler wird es jetzt?

Die Silent Wings sind sehr gut, ich würde zwei davon unten und noch einen 80er vorne einbauen.

Erfahrungen mit Cooler Master habe ich keine, mein beQuiet passt bei dir nicht. Laut den Netzteilexperten hier im Forum scheint dieses CoolerMaster relativ gut zu sein.
 
TE
M

Metalcreep

Schraubenverwechsler(in)
Also es wird der CPU Kuehler den du vorgeschlagen hast:
be quiet'!' Shadow Rock LP, CPU-Kuhler

Genau den 80mm für vorne hab ich gerade gefunden:
be quiet'!' Silent Wings 2 PWM 8 mm, Gehauselufter schwarz, Retail

Der wird auch gekauft. Den hinteren 92er werd ich vielleicht auch austauschen, je nachdem wie laut der ist.

Ich werds mal so verbauen und eventuell oben noch mit Lüftern von bequiet experimentieren. Mal schauen wie heiß das System wird :o

Und den i5 6600k nehme ich auch. Hast recht is Preis/LeistungV besser als beim 6600.

Wie würdest du die Lüfter einstellen?
Die unteren und der hintere RAUS und der vordere REIN? Weil der vordere liegt ja knapp beim Netzteil wenn ich mich jetzt nicht taeusche...

-nachtrag-
Jop er liegt leicht versetzt unter der Höhe des Netzteiles sollte also für die Anluft funktionieren :)

So solls angeblich gehen mit den 7 Lüftern
QBX - Ultra-Compact Pro Gaming Mini-ITX Case
Weiter runter scrollen, dann kommt eine Darstellung des Luftstromes
 
Zuletzt bearbeitet:

the_swiss

Software-Overclocker(in)
Shadow Rock und 6600k sind top :daumen:

Bei den Silent Wings kenne ich die Tests nicht so genau.

Die Lüfter würde ich nicht so montieren. Die Lüfter unten einblasend zu montieren, erscheint mir sinnfrei - direkt dadrüber sind die GraKa-Lüfter, welche nach unten pusten. Die könnte man evtl. auch sparen, da die Grafikkarte die Aufgabe übernimmt.
Dazu den "üblichen" Airflow, vorne einblasend, hinten ausblasend.
 
TE
M

Metalcreep

Schraubenverwechsler(in)
Man kann ja nicht alles wissen ;)

Ich bin auf ein neues Problem gestoßen...laut diversen Foren und Kundenbewertungen bietet der CPU-Kuehler nur Platz für 32mm hohen RAM - sofern er über Rambausteine ragt.
Passt der Kuehler aufs Z170I, ohne über den RAM zu ragen?
Kuehler: be quiet'!' Shadow Rock LP, CPU-Kuhler

Weil der ausgewählte RAM Vengeance LPX DDR 4 3200 16GB hat angeblich genau 32mm, in manchen Foren und Internetseitem 31mm...und in anderen wieder 33mm -.-

Kann wer bitte mal nachmessen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Metalcreep

Schraubenverwechsler(in)
Heyo, nochmal ne kurze Frage.
Gibt's es Performance-Einbußen wenn ich eine 128GB Samsung SM951 M.2 2280 PCIe 3.0 x4 an den vorgesehenen 3.0x4 Steckplatz verwende?
Angeblich werden bei dem Mainboard Z170I pro Gaming, dann die Lanes für die Graka von 16x auf 8x halbiert...
Stimmt das? Wenn ja was bedeutet das für die Leistung? Oder hat das Board eine 16x Lane für die Graka und eine Extra 4x Lane für die m.2? Ich werd aus der Beschreibung auf de Homepage nicht schlau -.-

Danke wie immer für die Mühen :)

P.S: die Kompontenen sind alle bestellt und sollten nächste Woche eintreffen :D (Bis auf die m.2)
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Nein. Der Vorteil von Skylake ist eben, dass der M.2 Slot nativ am PCH angeschlossen ist.
Die 16 Lanes für die Grafikkarte sind davon nicht betroffen.
 
TE
M

Metalcreep

Schraubenverwechsler(in)
Also liebes Forum der PC steht, läuft und is einfach nur geil :)

Ich habe mich schlussendlich für die Geforce GTX MSI 1070 entschieden. Das Teil läuft ordentlich gut :)
Nur zu meinem Bedauern ist das Gehäuse anscheinend nicht für so eine große Graka ausgelegt, weshalb ich die Befestigungsplatte bei den HDMI/DVI Anschlüssel abschrauben musste, damit sie in das Gehäuse passt. Dadurch fehlt auch die Befestigungsmöglichkeit mit dem Gehäuse.
Ich habe das jetzt mal mit Kabelbindern gelöst da die Grafikkarte, anscheinend aufgrund der Größe und des Gewichtes ordentlich durchhing.
Könnte es da Probleme geben? Bis jetzt läuft alles einwandfrei.

Das Bild "Before" ist logischerweise gleich nachm Einbau gemacht worden.
Die anderen Bilder nach meiner "Kabelbinder-Lösung" :D


mfg
 

Anhänge

  • Before.jpg
    Before.jpg
    284,9 KB · Aufrufe: 15
  • Now1.jpg
    Now1.jpg
    323,1 KB · Aufrufe: 18
  • Now2.jpg.jpg
    Now2.jpg.jpg
    298,4 KB · Aufrufe: 14
  • Now3.jpg.jpg
    Now3.jpg.jpg
    314,2 KB · Aufrufe: 19
Oben Unten