• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Diliskar

Kabelverknoter(in)
Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Hallo!
Ich hoffe das passt hier rein.. habe schon voraus Komponenten herausgesucht, da ich aber relativ wenig Erfahrung habe, wollte ich mir weitere Meinungen anhgören
Warenkorb bei Mindfactory

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandenes System?
- CPU: i7-4790k
- GPU: GTX 970
- Mainboard: B85M-E mit 16GB DDR3 RAM
- Luftgekühlt
Soll nichts übernommen werden

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
- 1x 24" 60Hz, Full HD
- 1x 24" 144HZ, Full HD
Bildschirme bleiben beide so

3.) Wann soll der neue PC spätestens gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Ca. 1 Monat

4.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

5.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja.

6.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
~1900€

7.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
- Black Desert Online
- Apex Legends
- Rainbow Six Siege
- Battlefield 1
Bei Spielen wie Apex, Rainbow wird mehr Wert auf Frames Per Second, also Leistung gelegt.

8.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Die SSD aus dem Warenkorb.
1x 500GB M2
1x 500GB SSD (für Spiele)

9.) Traust du dir zu, die CPU zu übertakten?
Wahrscheinlich nicht.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Fragen eher.. würde das Netzteil ausreichen, welches ich in meinem Warenkorb habe?
Soll ich eher warten bis die RTX 208ß0 Super verfügbar ist oder macht der Unterschied zwischen RTX 2080 und 2080 Super nicht viel aus?
Habe ein relativ (meiner Meinung nach) teures Gehäuse ausgewählt, weil ich gehört habe, dass die Kühlung gut ist und sehr viel Platz vorhanden ist. Gibt es bessere Möglichkeiten?
Und zum Schluss, gibt es eine günstigere / bessere Website zum Kauf für Hardware als Mindfactory?

Schon einmal vielen Dank für die Antworten.
LG
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

1. Das Netzteil ist schon überdimensioniert. Das 550er Modell reicht locker. Natürlich kannst du auch beim 750er Modell bleiben.
2. Wann die 2080 Super kommt, weiß keiner. Ich würde eher schauen, ob du nicht eine preiswertere 2080 nimmst.
3. Beim Case musst du schauen, was dir gefällt.
4. Aktuelle wüsste ich keine. Allerdings musst du schauen, denn du hast ein X470 Board ausgesucht. Ohne Bios Update läuft der 3700X nicht.
 
TE
D

Diliskar

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

1. Okay, dann doch kein 750er, war mir überhaupt nicht sicher,
2. Dann eher die RTX 2080 von Gigabyte anstatt von MSI? Wären 50€ weniger.
3. Wird gemacht :)
4. X470.. das hatte ich mir soweit rausgesucht,

Vielen Dank für die schnelle Antwort
 

Maddrax111

Volt-Modder(in)
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Ein X470 für 170 Euro macht keinen Sinn da ein 570 nur unwesentlich teurer ist
MSI MPG X570 Gaming Plus ab €' '179,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Was möglich wäre ein Board zu nehmen das USB Flashback kann,also wo man das BIOS selber machen kann ohne CPU weil ohne BIOS Update wird der 3700 nicht auf einem 300/400er Board laufen.

ASUS ROG Crosshair VI Hero (90MB0SC0-M0EAY0) ab €' '119,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
MSI B450 Tomahawk ab €' '94,85 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
 
TE
D

Diliskar

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Danke für den Hinweis. Hatte tatsächlich nicht nach dem 570 geschaut.
Mit diesem ist USB Flashback möglich, wenn ich es richtig gelesen habe, oder?
Da ich relativ wenig Erfahrung habe, sollte es trotzdem möglich sein das selber zu machen, schätze ich?

LG
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Wenn du eh weniger Erfahrung hast, würde ich dann doch das X570 nehmen, denn da hast du keinerlei Probleme.
 

Maddrax111

Volt-Modder(in)
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Danke für den Hinweis. Hatte tatsächlich nicht nach dem 570 geschaut.
Mit diesem ist USB Flashback möglich, wenn ich es richtig gelesen habe, oder?
Da ich relativ wenig Erfahrung habe, sollte es trotzdem möglich sein das selber zu machen, schätze ich?

LG

Auf dem 570 läuft die CPU von Hause aus,sprich kein BIOS Update notwendig.
 
TE
D

Diliskar

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Alles klar.
Noch eine Frage zum RAM.
Habe mir ja jetzt DDR4-3000 ausgesucht.
Lohnt es sich wirklich für ca 100€ mehr DDR4-3600 zu kaufen?
Oder dann lieber insgesamt 32GB DDR4-3000?
 

Ascarion

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Geh lieber auf 32GB und cl15-16. Habe selbst 32 cl 16 3200 Ballistix gekauft. Alles andere ist Benchmark aber nicht spürbar.
 
TE
D

Diliskar

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Okay. Vielen Dank für all die Hilfe.
Das wäre jetzt alles zusammen
Irgendetwas, dass noch verbessert werden könnte?

Danke an alle :) Super und sehr schnelle Hilfe

EDIT: Gerade gesehen, dass ich noch nicht das Netzteil getauscht habe. Wird 550 oder 600 dann
 
Zuletzt bearbeitet:

Maddrax111

Volt-Modder(in)
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

RAM Menge schlägt immer RAM Speed als Kriterium.

3000 Mhz vs 3200 Mhz ist wirklich nur messbar wenn man nicht selber optimiert. Erst bei 3000 vs 3600 merkt man tatsächlich etwas,aber auch nur wenn man selber Hand anlegt oder direkt fetten 3600er RAM CL17 kauft,aber die sind dann richtig teuer.


PS
Corsair Force Series MP510 960GB ab €'*'122,49 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Der absolute Preisleistungskracher bei NVMe SSD aktuell.

Ansonsten sieht der Warenkorb gut aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

Diliskar

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Okay, wird beachtet.. vielen Dank an alle!
Ein schönes Wochenende euch!
LG
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Servus,

mir sind ein paar Sachen aufgefallen die ich anders machen würde.

Für einen FHD / 144Hz-Monitor (ich gehe davon aus das auf dem gespielt wird), reicht als Grafikkarte eine Vega 56 (z.B. Sapphire Pulse), GTX1070 (z.B. Zotac Mini), oder RTX 2060 (z.B. Palit Dual OC) vollkommen aus.
Eine RTX2080 würde ich für WQHD kaufen wenn einem eine RTX2070 (Super) zu wenig ist, oder als "Einstieg" bei UHD.

Da eine NVMe-SSD in einem Spiele-PC leider kaum einen Vorteil bringt (siehe PCGH-Video *klick*), würde ich die Crucial MX500 500GB, M.2 nehmen.

Die AMD-CPUs produzieren keine große Abwärme, als CPU-Kühler reicht der Brocken 3 aus, Doppelturmkühler würde ich bei AMD erst ab 12 Kernen aufwärts kaufen.

Beim Netzteil reicht - wie schon angesprochen, das Straight Power 11 550W, oder auch Pure Power 11 CM 500W aus, wenn man alle Mainboardanschlüsse bedienen möchte, dann natürlich das 750er.

Das günstigste X570-Board ist derzeit das ASRock Phantom Gaming 4, aber da schaust du einfach was du an Ausstattung brauchst/möchtest.

Beim Arbeitsspeicher solltest du in jedem ein 2x16GB-Kit kaufen, nicht 2x ein 2x8GB-Kit! Aus Preis-/Leistungssicht sind die G.Skill Aegis nach wie vor Top, wenn du 3200er möchtest, würde ich die Corsair Vengeance nehmen.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Ascarion

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

2 Änderungen würde ich die empfehlen:

SSD nimm eine MX500 1Tb. Günstiger und den Unterschied beim Gamen merkst du gar nicht.

RAM nimm ein 2er Kit 32GB. Keine vollbesetzten Slots. Ist besser von der Auslastung her.

Sonst pssst alles außer NT aber das änderst du ja noch.
 
TE
D

Diliskar

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Danke für die weiteren Antworten.
Werde die Hinweise beachten und es etwas ändern.
Vllt doch eher nur 16GB Ram, dafür schnelleres, weil ich 32GB kaum benötigen werde.
GPU werd ich drüber nachdenken!

LG
 

DeineLtan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Kannst auch das 750 Watt beibehalten. Lieber Haben als Brauchen. Der Stromverbrauch wird ja nicht höher, nur weil dein Netzteil mehr Watt hat und du hast mehr Reserven für zukünftige Upgrades.

Ich bin froh, dass ich letztendlich anstatt des 550 W Netzteils doch das 750 W Straight Power 11 von be quiet genommen habe, weil ich nach einem 1 Jahr von einer i7-7820X und einer GTX 1080 TI auf einen i9-9820X und einer RTX 2080 TI gewechselt bin und bei 550 W wäre es doch permanent zu stark ausgelastet
 
TE
D

Diliskar

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Klick
Soo. GPU ist jetzt 2070 Super, Mainboard dafür upgraded und besserer RAM.
Netzteil ist ein 650W.
Da auf der M.2 nur Windows installiert werden soll und auf der 500GB SSD nur 3 - 5 Spiele, reicht mir der Speicher selber aus. 1TB brauche ich da nicht.
Für anderes hab ich noch externe Festplatten
Gibts noch Bedenken ? :D
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Servus,

- der CPU-Kühler ist nach wie vor zu fett
- die NVMe bringt immer noch keinen Vorteil
- das 650 Watt-Netzteil hilft nicht mehr wie das 550 Watt, erst das mit 750 Watt hat mehr Anschlüsse
- die RTX2070 Super hat für FHD zu viel Leistung
- die CL15 beim RAM kosten zu viel Aufpreis, den Unterschied wirst du nicht merken
- das Mainboard ist recht teuer

Gruß Lordac
 
TE
D

Diliskar

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Könnte auch für einen Dark Rock gehen, mag das Design vom Noctua aber mehr.
PC sollte für die nächsten paar Jahre reichen, auch mit hoher Qualität neue Spiele zu spielen (Cyberpunk etc) , daher dann die RTX 2070 Super.
Selbst wenn zu viel Leistung, vllt. wirds ja irgendwann ein Bildschirm mit höherer Auflösung. Dann hab ich schon einmal die passende GPU


LG
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Servus,
Könnte auch für einen Dark Rock gehen, mag das Design vom Noctua aber mehr.
es gibt auch von Noctua "normale" Kühler ohne Doppelturm, z.B. den Noctua NH-U12S SE-AM4.

Selbst wenn zu viel Leistung, vllt. wirds ja irgendwann ein Bildschirm mit höherer Auflösung. Dann hab ich schon einmal die passende GPU.
Dieses Argument lesen wir hier leider öfter, entsprechend oft geben wir auch den Hinweis das Leistung auf "Vorrat" zu kaufen nur bedingt sinnvoll ist, da auch bei den Grafikkarten der technische Fortschritt nicht stehen bleibt.
Für FHD würde eigentlich schon eine RX580 (z.B. Sapphire Pulse) reichen, die Vega 56, GTX1070, oder RTX2060 die ich vorgeschlagen habe, bieten also eigentlich schon mehr Leistung als du zwingend brauchst.

Aber ich mache dir mal folgenden Vorschlag:

CPU: Ryzen 7 3700X
CPU-Kühler: Noctua NH-U12S SE-AM4.
Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge WIFI
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38
SSD: Crucial MX500 1TB, M.2
Grafikkarte: KFA2 GeForce RTX 2070 SUPER EX
Netzteil: Straight Power 11 750W
Gehäuse: Corsair Crystal Series 460X RGB schwarz
Hecklüfter: Arctic F12 PWM, 120mm
Monitor: Dell S2719DGF

So kostet der PC ohne Versandkosten ~ 1900,- Euro, und liegt somit in deinem Budget. Es ist ein Noctua-Kühler drin, eine RTX2070 Super und ein dazu passender Monitor, welchen du ja eigentlich nicht ändern wolltest ;)!
Bildschirme bleiben beide so

Gruß Lordac
 
TE
D

Diliskar

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Das ausgesuchte Mainboard hat einen 8 Pin und einen 4 Pin EPS Anschluss. Das 650er Modell hat das nicht. Ergo musst du das 750er Modell nehmen.

Hatte mich auf einer anderen Website dann wahrscheinlich verlesen. Dachte, dass man nicht beide Anschlüsse unbedingt braucht, sonder der 8er reicht und dann nur nicht overclocken könnte.
Danke für den Hinweis.


Der Monitor wird jetzt nicht geändert, da der 144Hz. mit Black eQualizer und DyAc von BenQ perfekt für die Spiele passt, die ich z.Zt spiele.
Hätte wahrscheinlich schreiben sollen, dass die Bildschirme erstmal beide bleiben. Was in 2 Jahren passiert, kann ich nicht sagen^^
Aber danke für die Zusammenstellung, sieht gut aus .
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Hatte mich auf einer anderen Website dann wahrscheinlich verlesen. Dachte, dass man nicht beide Anschlüsse unbedingt braucht, sonder der 8er reicht und dann nur nicht overclocken könnte.
Danke für den Hinweis.

Der 8 Pin reicht schon aus, nur kaufst du ja eh alles neu. Ergo solltest du dann auch ein Netzteil kaufen, dass die Anschlüsse für das Mainboard hat.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming-PC für ~1900€ - Eigener Warenkorb

Servus,
Hätte wahrscheinlich schreiben sollen, dass die Bildschirme erstmal beide bleiben. Was in 2 Jahren passiert, kann ich nicht sagen.
hast du ja grundsätzlich auch ;)! Aus dem Grund würde ich jetzt keine Grafikkarte kaufen für einen Monitor den du evtl. in 2 Jahren willst, bis dahin gibt es X neue Grafikkarten!

Gruß Lordac
 
Oben Unten