• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Gaming-PC – 800-1000€

MattEagle

Schraubenverwechsler(in)
Gaming-PC – 800-1000€

Moin wertes Forum,

mein letzter PC liegt mittlerweile 7 Jahre zurück, nutze seit 2011 ein Notebook und finde, dass es mal wieder Zeit für was leistungsfähigeres wird. Habe hier die letzten Tage fleißig andere Threads gelesen und möchte mir mal eure Meinung einholen.

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
- 800-1000€.

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
- Eventuell Gaming-Maus und -Tastatur (eigenes Budget, möchte auch eher nur Empfehlungen/Tipps)
- Betriebssystem (Win7 bevorzugt)

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
- Möchte mich am Eigenbau versuchen.
- Da hier der allgemeine Tenor eher nach Anti-Komplett-PC klingt, würde mich interessieren, was es z.B. an dem Kollegen auszusetzen gibt:
HM24 Gaming-PC HM240032 [i7-4790 / 16GB RAM / 1TB HDD / GTX 970 / Intel H81 / Win7 Pro] bei notebooksbilliger.de
Da CPU und Grafikkarte ja sehr anständig sind, liegt es wohl an anderen Komponenten (Kühler, Mainboard usw.) sowie dem Preis oder?

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
- DVD-Laufwerk
- SATA-Festplatte (500GB glaube ich), wobei die aber auch neben einer 250GB-SSD für einen Media- und Gaming-PC nicht reichen dürfte.

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
- Alter LCD-Monitor ohne HDMI-Anschluss
- Werde aber hauptsächlich am Samsung-LED-TV zocken wollen.
→ Samsung UE55H6470 | 1920x1080 | 400Hz CMR

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung,*Rendern,*CAD, ... )und mit welchen Programmen?
- Zocken: Witcher 3, Fallout 4, SW: Battlefront und was noch an Neuerscheinungen ansteht. Ein Auge schielt auch zur Oculus Rift.
- Office: Eher weniger, werde vermutlich Office-Arbeiten mit dem Notebook verrichten.
- Audio- & Videobearbeitung, Rendern usw.: Momentan eher nicht. Darf er aber dennoch einigermaßen beherrschen.

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
- Wie bereits angesprochen: 250 GB-SSD + 1 oder 2 TB-SATA erscheint mir sinnvoll.

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
- Ganz ehrlich? Keine Ahnung.

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
- Tower sollte recht schlicht und preisgünstig sein und eher gute Belüftung und Schalldämmung besitzen.
- Allgemein eher ein leiser PC.
- WLAN ist notwendig.

Anmerkung: Falls ich irgendwelche Begrifflichkeiten völlig falsch nutze oder von einigen Teilbereichen offenkundig keinen Schimmer habe, bitte ich das zu entschuldigen.

Schon mal ein dickes Danke im Voraus!
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
APU-PC für leichtere Spiele, Office & Medien
AW: Gaming-PC – 800-1000€

Intel Core i5-4460, 4x 3.20GHz, boxed (BX80646I54460) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
EKL Alpenföhn Ben Nevis (84000000119) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
ASRock H97 Pro4 (90-MXGUH0-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Crucial MX200 500GB, SATA 6Gb/s (CT500MX200SSD1) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-10-cm-500w-atx-2-4-e10-cm-500w-bn234-a1165357.html
http://geizhals.de/sapphire-radeon-r9-390-nitro-11244-00-20g-a1280763.html

Eventuelle Änderungen und Sparpotential:
das Netzteil würds auch tun: http://geizhals.de/lc-power-gold-series-lc9550-v2-3-500w-atx-2-3-a861223.html
16 GB RAM statt 8 GB: http://geizhals.de/g-skill-tridentx-dimm-kit-16gb-f3-2400c10d-16gtx-a764621.html

Übernehmen tust du die alte Festplatte, in Kombination mit der 512GB SSD reicht der Platz normal dicke aus.

------------------------
Zu deinem komplett PC:
- imo hässliches Gehäuse
- ziemlich unsinniger PRozessor (entweder gleich den 4790k oder halt den günstigeren Xeon)
- altes H81 Board, nicht zu empfehlen
- Qualität des Netzteils fraglich
keine SSD

Insgesamt ist dessen Konfiguration jetzt nicht so schlecht wies klingt, okayer Prozessor und gute Graka. Aber wie gesagt selbst geht da mehr. Und ne SSD will man heute eigentlich in jedem Rechner über 800€.
 
AW: Gaming-PC – 800-1000€

Deine Zusammenstellung kommt meinen Versuchen schon recht nah.
Zwei Fragen:
- Warum der i5-4460 statt z.B. dem Xeon E3-1231v3 oder einem "besseren" aus der i5er-Reihe – kaum/nicht lohnenswerte Leistungsunterschiede?
- Und warum die R9 390 Nitro? Liegt's an den 8GB GDDR5 und ist z.B. die R9 290 in absehbarer Zeit outdated?

Sorry, falls ich zu viele Dinge hinterfrage, die möglicherweise auf der Hand liegen müssten. Aber es ist ja auch keine leichtfertige Investition.
Dein Vorschlag zur Festplatte gefällt mir.
Die Problematik mit den Komplett-PCs ist mir jetzt klar.
 
AW: Gaming-PC – 800-1000€

1. Der 4460 reicht aus, die paar MHz Unterschied merkst du nicht. Der Xeon 1231 V3 ist leider sehr teuer geworden und lohnt daher nicht mehr so.
2. Die 8Gb Vram sind schon nicht schlecht, kannst du auf jeden Fall mitnehmen.
 
AW: Gaming-PC – 800-1000€

Deine Zusammenstellung kommt meinen Versuchen schon recht nah.
Zwei Fragen:
- Warum der i5-4460 statt z.B. dem Xeon E3-1231v3 oder einem "besseren" aus der i5er-Reihe – kaum/nicht lohnenswerte Leistungsunterschiede?
- Und warum die R9 390 Nitro? Liegt's an den 8GB GDDR5 und ist z.B. die R9 290 in absehbarer Zeit outdated?
Hier würde ich gern im allgemeinen aufgeklärt werden. So

Sorry, falls ich zu viele Dinge hinterfrage, die möglicherweise auf der Hand liegen müssten. Aber es ist ja auch keine leichtfertige Investition.
Dein Vorschlag zur Festplatte gefällt mir.
Die Problematik mit den Komplett-PCs ist mir jetzt klar.

Der Xeon bietet neben den 4 Kernen noch HT, welches in Anwendungen zwar ein Leistungsplus von ca. 30% hergibt, bei Spielen aber fast vollständig ungenutzt bleibt. Der 4460 reicht also vollkommen aus und das gesparte Geld kann z.B. in ne größere SSD investiert werden.

Die 290 kannst du natürlich auch nehmen, der Unterschied ist nicht allzu groß.
 
AW: Gaming-PC – 800-1000€

390 würd ich schon mitnehmen, die paar Kröten mehr und man erhält ein schönes 8 GB Vrampolster und ne Leistung die etwa auf 290X Niveau liegt.
Der Xeon hat HT, kann man machen, leider ist der Preis von über 250€halt nicht mehr ansatzweise so günstig wie vor nem Jahr wo er mal nur knapp über 200€ gekostet hat. Aktuell bringt HT leider nur wenig Vorteile, BF4 ist glaube ich eins der wenigen Spiele das spürbar von den virtuellen Kernen profitiert. kann man also mitnehmen wenn mans Geld hat, ein Muss isses aber nicht. Würd deswegen jetzt nicht bei Graka oder SSD sparen.
 
AW: Gaming-PC – 800-1000€

Wenn es eher auf's Budget ankommt würde ich eher die 290er (Tri-X) nehmen. Ich bin nicht der Meinung, dass mehr als 4GB in der Lebensdauer des Hawaii-Chips gebraucht werden (Ausser mit Crossfire natürlich)

Beim Fertig-PC ist auch die GraKa ein Problem, denn was macht der findige Händler? -> Nimmt natürlich die billigste, die einen Radiallüfter hat und laut wie Sau ist :ugly:
Hab ich alles schon erlebt, sowas muss echt nicht sein...
 
AW: Gaming-PC – 800-1000€

So, nach reiflicher Überlegung wollte ich jetzt bei Mindfactory zuschlagen (Midnight-Shopping).
Würde den Build von azzih aus Post #2 ohne die von ihm vorgeschlagenen Änderungen nehmen, wobei ich den Ben Nevis durch einen Brocken ECO tauschen möchte.
Problem jetzt: Das Mainboard H97 Pro4 ist nicht vorrätig.
Welches Mainboard wäre also die sinnvollste Alternative bei Mindfactory?
 
AW: Gaming-PC – 800-1000€

Dieses hier
Z97 Chipsatz, trotzdem günstig. Gegenüber dem Pro 4 sollte es keine Nachteile für dich haben.

Dann pack statt dem jetzigen RAM noch den Ares rein
 
AW: Gaming-PC – 800-1000€

Ein kleines Zwischenfazit:
Erfolgreich bestellt (14.07.2015 | 02:00), Paket kam schon gestern an (15.07.2015 | 11:00). Hut ab, Mindfactory und DHL.

Habe gestern Nachmittag/Abend mit dem Zusammenbau begonnen, wobei ich Anleitungen der einzelnen Teile sowie Online-Anleitungen in schriftlicher sowie Video-Form zu Rate gezogen habe. Mainboard ist mit CPU, RAM und Brocken ECO ausgerüstet worden und auf die Abstandhalter im Case geschraubt worden. Was für ein Gefrickel. Ich hoffe ich hab beim mehrmaligen Hinein- und Herausheben wegen der dämlichen I/O-Blende keinen der Schaltkreise auf der Mainboard-Rückseite beschädigt. Netzteil habe ich auf der Case-Unterseite festgeschraubt.

Was fehlt jetzt noch? Laufwerk, Festplatte und Grafikkarte einbauen. Dürfte ich wohl hinkriegen. Was mit aber richtig Kopfschmerzen bereitet, ist die unfassbare Menge an Kabeln, die bereits im Case auf ihren Anschluss warten oder eingepackt in Verpackungen liegen. Ich habe ein wenig den Überblick verloren.

Nun meine Fragen:
1. Hat irgendjemand eine wirklich ausführliche Anleitung zum Anschließen der Kabel parat?
2. Welche groben Schnitzer könnte ich mir beim Zusammenbau leisten, die die Hardware beschädigen/zerstören könnten?
3. Kann man ruhig mit Multimeter/Strommessgerät am Mainboard rumwerkeln, um zu gucken, dass kein Strom ins Gehäuse fließt – wegen Kurzschluss?

Weitere Fragen fallen mir gerade nicht ein.
Vielen Dank an dieser Stelle schon mal für die nette Hilfe. Hoffentlich kriege ich die letzten Schritte mit eurer Unterstützung auch noch gewuppt.
 
AW: Gaming-PC – 800-1000€

Einfach im Handbuch gucken, da steht drin, wo was angeschlossen wird.
 
AW: Gaming-PC – 800-1000€

Das sieht nur so wild aus, mit den Kabeln ;)

Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 
Zurück