• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Mit Digikey gibt es einen Shop, der schon GDDR6-Grafikspeicher mit einer Geschwindigkeit von 12 bis 14 Gbps zum Verkauf anbietet. Die absoluten Preise sagen zwar nicht viel aus, weil die Hersteller Rabatte für große Abnahmemengen erhalten, die Relation zu GDDR5 ist dafür interessant GDDR6 wird Nvidia wahrscheinlich bei Turing und AMD bei Navi einsetzen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5
 

mrpendulum

Software-Overclocker(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Ich bin der Meinung, dass die Fahnenstange von GDDR bald erreicht ist. Ihre Nachteile ziehen sie von Generation zu Generation mit. Da müssen die Speicherhersteller noch einiges machen.
 

projectneo

Software-Overclocker(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Ich bin der Meinung, dass die Fahnenstange von GDDR bald erreicht ist. Ihre Nachteile ziehen sie von Generation zu Generation mit. Da müssen die Speicherhersteller noch einiges machen.

Der Meinung darfst du zwar sein, GDDR6 zeigt aber deutlich wie viel Potential noch in der Technik steckt. Es ist eine deutliche Steigerung ggü. GDDR5. Und so lange es keine preislich atraktive Alternative gibt wird das auch so sein.
Und Nachteile hat GDDR6 keine gravierenden.
 

Kyuss89

Software-Overclocker(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Naja HBM ist ja langsam im kommen und wird denke ich nicht umsonst von AMD und Nvidia im High-End Segment eingesetzt. Die werden schon wissen warum ;)
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Warum ist den HBM-Speicher so teuer?
Der taktet doch viel langsammer :huh:
 

FrozenPie

Lötkolbengott/-göttin
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Warum ist den HBM-Speicher so teuer?
Der taktet doch viel langsammer :huh:
Weil der Takt nicht nur auf einem 32 Bit breiten Bus, sondern auf einem 1024 Bit breiten anliegt, wodurch mehr Materiel und Technik eingesetzt werden muss. Dazu kommt noch der benötigte Interposer.
Das heißt: Wesentlich mehr parallele Leiterbahnen, welche sich auch noch gegenseitig mit ihren EM Feldern übersprechen können weshalb auch der Takt niedriger ausfällt. Ist ähnlich wie mit den Twisted Pair Kabeln mit Vektoring ;)

Zusätzlich besteht ein HBM-Stapel aus vier bis acht übereinandergelegten Chips, also kannst du einen Stack auch gerne als vier bis acht GDDR Module sehen :P
 
Zuletzt bearbeitet:

TheGoodBadWeird

Software-Overclocker(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Aha. Also ist GDDR6 am Ende nicht so teuer wie mancher Forist immer gerne betont. Die theretischen +20% sind geradezu ein Witz für die Vorteile der Technologie.

Im Vergleich zu HBM2 ist das fast schon spottbillig. Kann es kaum erwarten endlich etwas "Neues" in den Händen zu haltne.

@Kondar
Bei HBM2 ist es nicht nur die Taktrate der Kostentreiber. Die Chips sind dichter mit vielen Verbindungen. Hauptkostenfaktor sind die komplexen Fertigungsschritte und der Zusammenbau auf der GPU.

Wenn auch nur ein bei einem einzigen dieser Schritte etwas nicht 100% funktioniert, ist die ganze GPU im Eimer. Das erhöht die Kosten ins Unendliche!
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Warum ist es eigentlich nicht einfach möglich, das in einer Tabelle, absolut übersichtlich wie bei 3dcenter zu machen? Ist das wirklich zu viel verlangt?

Und: naja die news ist halt auch nur die halbe Wahrheit, GDDR6 ist halt kaum teurer - wenn man die jetztigen RAM PReise anlegt. Wenn man schaut vor 1 Jahr war GDDR5 ja noch deutlich günstiger. Das geht auch aus der Tabelle von 3dcent er hervor...
 

Obstundgemuese

PC-Selbstbauer(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Warum ist es eigentlich nicht einfach möglich, das in einer Tabelle, absolut übersichtlich wie bei 3dcenter zu machen? Ist das wirklich zu viel verlangt?

Und: naja die news ist halt auch nur die halbe Wahrheit, GDDR6 ist halt kaum teurer - wenn man die jetztigen RAM PReise anlegt. Wenn man schaut vor 1 Jahr war GDDR5 ja noch deutlich günstiger. Das geht auch aus der Tabelle von 3dcent er hervor...

Ich finde auch das PCGH die Übersichtlichkeit mancher News und Artikel ohne viel Aufwand deutlich verbessern könnte. Das Erstellen einer kleinen Tabelle dauert ja nun keine Ewigkeit...

Zum Thema: Es war doch auch nicht erwartet worden dass GDDR6 viel teurer wird oder? Ich denke wir werden GDDR bei den Consumerkarten noch lange sehen.
 

mrpendulum

Software-Overclocker(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Der Meinung darfst du zwar sein, GDDR6 zeigt aber deutlich wie viel Potential noch in der Technik steckt. Es ist eine deutliche Steigerung ggü. GDDR5. Und so lange es keine preislich atraktive Alternative gibt wird das auch so sein.
Und Nachteile hat GDDR6 keine gravierenden.

Durch seine GDDR-Nachteile werden ihre Mankos aber immer mitgeschleppt. Wenn HBM mal auf dem Markt richtig angekommen ist, hat GDDR halt nur noch den Preis als Vorteil. Wenn HBM Preistechnisch sich mal einpendelt hat diese Technologie noch einige Entwicklungsstufen vor sich. GDDR ist dagegen von Generation zu Generation nur ein weiteres Aufbohren der eigentlichen Theorie. Ihre Nachteile: Hoher Strom/Platzverbrauch kann man einfach irgendwann mit dem Preis nicht mehr kompensieren. Wieso sollte man dann noch als Hersteller zu DDR+GDDR greifen, wenn AMD bezahlbare APU´s mit HBM anbietet?

Der Sprung von GDDR5 zu GDDR6 wird hauptsächlich über den Takt geregelt, aber höhere Taktfrequenzen sind auch schwieriger zu handeln. Irgendwann wird da also ein Punkt erreicht sein, wo man nicht mehr so einfach mit HBM konkurrieren kann. Doch wann genau, entscheiden die Träger von HBM.
 

Rodny

Software-Overclocker(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Würde mir bitte jemand aufzeigen wie groß der Unterschied im Durchsatz zwischen GDDR5x und GDDR6 ist?
 

Apollo4244

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Wenn man hier etwas rechnet: Margen von Herstellern, Händlern und Steuern zusammen'schätzt', kann man sich auch in etwa ausrechnen, warum neue Generationen von Grafikkarten mit mehr Speicher auch immer teurer werden.

Ich würde zu gerne genauer wissen, wieviel von einer Grafikkarte (beispielsweise einer RX580/GTX1060) der Speicher, die GPU und der Rest ausmacht.
Vor allem weil ja jeder unbedingt nach mehr VRAM schreit, aber keinesfalls mehr bezahlen will. Wenn dann neues Zeugs veröffentlicht wird und Preise aufgerufen werden, jammern eh wieder alle :P.

Mir scheint das die RAM-Hersteller wesentlich mehr an der Sache verdienen als die GPU-Hersteller AMD und NVIDIA, und der Speicher bereits einen Großteil des gesamten Preises ausmacht :gruebel:.
 

zotac2012

Software-Overclocker(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Mich würde ja mal interessieren, wenn man den GDDR6 Speicher mittlerweile bei einem Händler kaufen kann, könnte man diesen dann nicht auch auf eine GTX 1070 pflanzen. Das müsste doch theoretisch möglich sein, wäre so etwas machbar? Ich weiß ja nicht wie Aufwendig so etwas ist und wie genau der VRam mit dem PCB verbunden ist, aber interessieren würde mich das ja schon! Ich habe mal in den Weiten des Internets ein Video gesehen, wo ein User bei einer schon älteren Grafikkarte, diese RAM-Blöcke getauscht hat [auch wenn es etwas abenteuerlich aussah], inwieweit so etwas bei den heutigen Grafikkartengenrationen noch möglich ist, weiß ich nicht. :hmm:
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Warum ist es eigentlich nicht einfach möglich, das in einer Tabelle, absolut übersichtlich wie bei 3dcenter zu machen? Ist das wirklich zu viel verlangt?

Und: naja die news ist halt auch nur die halbe Wahrheit, GDDR6 ist halt kaum teurer - wenn man die jetztigen RAM PReise anlegt. Wenn man schaut vor 1 Jahr war GDDR5 ja noch deutlich günstiger. Das geht auch aus der Tabelle von 3dcent er hervor...

Ich bin mal so frei:
Hardware- und Nachrichten-Links des 11. Juli 2018 | 3DCenter.org

@Zotac: Das wird nicht gehen, da passen die Timings, die Spannung etc im Bios nicht. Mal abgesehn von den anderen Problemen beim verlöten usw.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Mich würde ja mal interessieren, wenn man den GDDR6 Speicher mittlerweile bei einem Händler kaufen kann, könnte man diesen dann nicht auch auf eine GTX 1070 pflanzen. Das müsste doch theoretisch möglich sein, wäre so etwas machbar? Ich weiß ja nicht wie Aufwendig so etwas ist und wie genau der VRam mit dem PCB verbunden ist, aber interessieren würde mich das ja schon! Ich habe mal in den Weiten des Internets ein Video gesehen, wo ein User bei einer schon älteren Grafikkarte, diese RAM-Blöcke getauscht hat [auch wenn es etwas abenteuerlich aussah], inwieweit so etwas bei den heutigen Grafikkartengenrationen noch möglich ist, weiß ich nicht. :hmm:

GDDR6-Packages haben eine andere Chipdichte, du bräuchtest also zumindest ein eigenes PCB für diese GTX 1070+. Und auch wenn GDDR6 und 5X sich technisch stark ähneln ist nicht sichergestellt, dass der GP104-Speichercontroller damit umgehen. Ohne entsprechende Konfiguration auf alle Fälle nicht.
 

bastian123f

BIOS-Overclocker(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

GDDR6 soll aber billiger werden. Dann geht es mitr den Preisen nur so weiter...
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Warum ist den HBM-Speicher so teuer?
Der taktet doch viel langsammer :huh:

Angebot Nachfrage, möglicherweise ist er auch schwieriger herzustellen, bzw komplizierter.

GDDR5 dürfte deutlich billiger werden mit der Zeit, einfach weil die Nachfrage sinken wird.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Dazu ist die Speicherbandbreite deutlich höher.

Allerdings sollte sich die Situation insgesamt mit der deutlich nachgelassenen Nachfrage bei den Grafikkarten noch weiter verbessern. Das lässt auch günstige Navi-Karten hoffen.
 

MTMnet

Freizeitschrauber(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

dann rechne ich das mal schnell um... ca. 2 Euro mehr an Herstellungskosten. hmmm, das sind dann ca. 200 Euro mehr für den Endkunden in Deutschland.. :ugly:
 

RivaTNT2

Software-Overclocker(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Irgendwie hoffe ich ja, dass Navi auch mit GDDR6 statt HBM kommt. AMD kann sich Lieferengpässe wegen dem Speicher eigentlich nicht mehr erlauben :-_-:
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Irgendwie hoffe ich ja, dass Navi auch mit GDDR6 statt HBM kommt. AMD kann sich Lieferengpässe wegen dem Speicher eigentlich nicht mehr erlauben :-_-:

So wie es aussieht kommt navi erstmal nicht in einer high-Variante. Dafür aber als Mittelklasse bis gtx1080ti Niveau mit gddr6 Speicher. Das dürfte sehr interessant werden und NVIDIA ordentlich einheizen. Wann Turing kommt ist fraglich, der nächste Termin laut Gerüchte ist die gamescom.
Vega20 kommt ja noch dieses Jahr als profikarte, denke da kann man schon sehen wo die Reise hingeht.
 

RivaTNT2

Software-Overclocker(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Ah ihr habt natürlich Recht... hatte noch diesen Artikel im Kopf von wegen Navi + HBM, aber das war ja nicht für Desktop sondern für HPC gedacht :D
Radeon-Geruchte: Polaris 30 in 12 nm & High-End-Navi mit HBM2
Bis GTX 1080 Ti Niveau wär natürlich eine tolle Nachricht, hoffen wir mal dass AMD das schafft. Dann wäre man zumindest erstmal wieder in jeder Preiskategorie vertreten.
 

hellm

Software-Overclocker(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Natürlich kommt Navi mit GDDR6. HBM ist leider noch zu teuer, das weiß man bei AMD sehr genau.

Ich hoffe einfach man spart sich die BIOS-Restriktionen oder macht es einfach möglich die Timings des GDDR6 anzupassen. Gerade bei Radeons lohnt sich das schon.. Aber weiterhin keine freien GPUs, Hoffnung stirbt zuletzt..

Und zum Topic, hätte mich auch stark gewundert wenn GDDR6 soviel teurer wäre als GDDR5. Jedenfalls nicht zu dieser Jahreszeit, da die Preise für GDDR5 ja derzeit hauptsächlich durch die Nachfrage bestimmt werden, nicht die Produktionskosten.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Ab wann kann man denn mit 2GB GDDR6 Chips rechnen? So könnte man bei 256 Bit theoretisch 16/32GB unterbekommen :)
 

Jobsti84

Software-Overclocker(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Ich checks net.....
Bei Digikey ist nirgendwo was von 1Gb zu lesen.

Steht überall was von: Speichergrösse 8 Gb (256 M x 32) zu angegebenem Preis.
 

Bevier

Volt-Modder(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

GDDR6 hat gegenüber 5 und 5X eben nur den Vorteil des höheren Takts, sonst ist er, was die Nachteile angeht Recht ähnlich, allerdings sinken die notwendigen Spannungen und somit der Verbrauch etwas. Dafür steigt aber die Fläche pro Chip, was ziemlich genau der hier berechneten Preissteigerung entspricht. Daher kann man GDDR6 unmöglich auf eine alte Karte löten: größere Chips und andere Bauform + mehr nötige Verbindungen...
Der "Verbrauchsvorteil" von HBM wird aber gewaltig überschätzt, der war nur in der Gen 1 mit 500 MHz noch überragend, benötigte für 1 GB aber auch doppelt so große Speicherinterfaces wie jetzt. 1000 MHz sind hingegen längst nicht mehr sparsam aber der Speicherdurchsatz bleibt haushoch überlegen, erreicht man den zu Vergleich herangezogenen HBM 850 erst mit 20.000 MHz mit extrem hohen Spannungen...
Trotzdem wird AMD auf jeden Fall auf GDDR6 für Navi setzen, haben sie doch diesmal überhaupt eine Chance an schnellen GDDR heranzukommen, was bei 5X bekanntlich nicht möglich war.
Unerwähnt bleibt hier leider auch die Kapazitätssteigerung der einzelnen Chips, bald gibt's auch welche mit 2 GB. ^^
 

FrozenPie

Lötkolbengott/-göttin
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Ich checks net.....
Bei Digikey ist nirgendwo was von 1Gb zu lesen.

Steht überall was von: Speichergrösse 8 Gb (256 M x 32) zu angegebenem Preis.
Tja, die Gigabit und Gigabyte Falle hat wieder zugeschlagen :D

Beispiel: 32 x 256 Megabit = 8.192 Megabit = 8,192 Gigabit = 1,024 Gigabyte (Wird allerdings meistens auf volle Zahlen gerundet)
 

hellm

Software-Overclocker(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Tja, die Gigabit und Gigabyte Falle hat wieder zugeschlagen :D

Beispiel: 32 x 256 Megabit = 8.192 Megabit = 8,192 Gigabit = 1,024 Gigabyte (Wird allerdings meistens auf volle Zahlen gerundet)

Da gibts noch ne Falle, die des Gibibyte und Gigabyte. :-D

..das i wird meist vergessen. Bei Festplatten/SSDs sind dann auch exakt soviel Bytes drauf, aber Windows zeigt Gibibyte an und benennt das dann Gigabyte. Beim Speicher sind die Angaben immer auf die Zweier-Basis bezogen, also Gibi..

one gibibyte 1 GiB = 2^30 Byte = 1,073,741,824 Byte
one gigabyte 1 GB = 10^9 Byte = 1,000,000,000 Byte

..sollte jedenfalls irgendwie hinhaun..
 
Zuletzt bearbeitet:

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

So wie es aussieht kommt navi erstmal nicht in einer high-Variante. Dafür aber als Mittelklasse bis gtx1080ti Niveau mit gddr6 Speicher. Das dürfte sehr interessant werden und NVIDIA ordentlich einheizen. Wann

Die Navi Karte wird wohl eher 1080 Niveau erreichen. (Wenn AMD nicht doch mit deutlich gesteigerter IPC überrascht)
1080ti Niveau wird wohl eher die 1170 packen.

Beide werden wohl 8 GiB GDDR6 mit 14-16 GBit/s in den Custom-Karten haben.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Verdammt, wie soll NVidia nun die 750 Euro für eine 1180 rechtfertigen? Bisher konnte man das schön auf den Speicherhersteller schieben.^^
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Auf hohe GPU-Nachfrage kann man es jetzt auch nicht mehr schieben. ;)
 

acc

Software-Overclocker(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Verdammt, wie soll NVidia nun die 750 Euro für eine 1180 rechtfertigen? Bisher konnte man das schön auf den Speicherhersteller schieben.^^

zeig doch mal, wo und wann nvidia hohe preise auf die speicherhersteller geschoben hat.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Verdammt, wie soll NVidia nun die 750 Euro für eine 1180 rechtfertigen? Bisher konnte man das schön auf den Speicherhersteller schieben.^^

Nvidia muß sich nicht rechtfertigen, sie nehmen einfach mehr Geld, wie sie es seit der GeForce 600er Serie machen.
 

PCIT

Freizeitschrauber(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Warum ist HBM eigentlich so ein furchtbarer Reinfall, kann mir das mal wer erklären? Seit 2013 wird an dieser Technik jetzt rumgewurschtelt und jetzt kommt ohnehin mal eben eine neue GDDR-Generation und macht HBM auch von der Geschwindigkeit quasi obsolet....:what:
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Ich frage mich gerade, was passiert, wenn eine angenommene GTX 1180 von der Grundleistung nicht viel schneller sein wird, als eine 1080ti, sondern nur leicht(oder sogar nur fast gleichauf), aber die 1080ti dafür 11 GB GDDR5x hat.
Was wäre dann besser ? Eine 1180 mit 8GB GDDR6, oder eine 1080ti mit 11GB GDDR5X ?

In gewissen Leistungsregionen kratz man doch bereits an den 8GB Speicherauslastung, oder ? Wären da nicht die 11GB von der 1080ti etwas komfortabler, selbst wenn GDDR5X leicht langsamer sein sollte ?
Was nutzt denn der schnellere Speicher, wenn der dann voll läuft ?
Ok, bis 11GB ist dann auch nicht mehr weit.

Naja. Sind eh nur sehr theoretische Gedanken, mangels vorhandener neuer Hardware(-Tests). ;)

Wären endlich mal die Testberichte für die GTX 1180 da, bräuchte man sich solche Gedanken nicht mehr machen.
Aber das wird ja sicherlich noch den ein, oder anderen Monat dauern, nachdem da noch so viel auf Halde liegt, bei Nvidia.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
AW: Für Nvidia Turing & AMD Navi: GDDR6 kaum teurer als GDDR5

Warum ist HBM eigentlich so ein furchtbarer Reinfall, kann mir das mal wer erklären? Seit 2013 wird an dieser Technik jetzt rumgewurschtelt und jetzt kommt ohnehin mal eben eine neue GDDR-Generation und macht HBM auch von der Geschwindigkeit quasi obsolet....:what:

Man hat es bis heute nicht hinbekommen, den teuren Interposer, der die GPU mit dem Speicher verbindet, billiger herzustellen. Dann gibt es auch Probleme mit der Fertigung, wobei da nicht so klar ist, ob es an einem Mangel an Fertigungskapazitäten, schlechter Ausbeute oder sonstigen liegt.

Ich frage mich gerade, was passiert, wenn eine angenommene GTX 1180 von der Grundleistung nicht viel schneller sein wird, als eine 1080ti, sondern nur leicht(oder sogar nur fast gleichauf), aber die 1080ti dafür 11 GB GDDR5x hat.
Was wäre dann besser ? Eine 1180 mit 8GB GDDR6, oder eine 1080ti mit 11GB GDDR5X ?

In gewissen Leistungsregionen kratz man doch bereits an den 8GB Speicherauslastung, oder ? Wären da nicht die 11GB von der 1080ti etwas komfortabler, selbst wenn GDDR5X leicht langsamer sein sollte ?
Was nutzt denn der schnellere Speicher, wenn der dann voll läuft ?
Ok, bis 11GB ist dann auch nicht mehr weit.

Bis heute gibt es keinerlei Bestätigung, dass es überhaupt 8GB sein werden, es sind alles nur Spekulationen und wilde Gerüchte. Es können genausogut 10, 12, 14 oder 16GB sein, wer weiß das schon außer Nvidia (und falls du jetzt sagen willst alles außer 8, 12 und 16GB sei unwahrscheinlich: die GTX 11080Ti hat 11GB). Es gibt hier auch einige, die so tun, als würde der neue 8 Kerner von Intel definitiv 9900K heißen, nur weil es ein (recht unglaubwürdiges) Gerücht dazu gab.

Man sollte seine Spekulationen immer im Konjunktiv verpacken, damit jeder weiß, das es nur Spekulationen sind.

Also spekulieren wir mal:
Es ist sehr wahrscheinlich, dass es so läuft, wie schon bei der GTX 1000er und der GTX 900er Serie. Die 70er sind etwa so schnell, wie die schnellsten regulären High End Karten der Vorgängergeneration und die 80er Karten sind etwa so schnell wie die besten OC Karten der, Vorgängergeneration. Dafür gibt es die neuesten Funktionen, mehr RAM und vorallem ist der Stromverbrauch geringer. Bei der GTX 1080 FE gab es zwar tatsächlich einige GTX 980Ti OC, die etwas schneller waren, dafür brauchten die auch 350W, statt 180W (also fast das doppelte).

Vermutlich wird sich das hier wiederholen, eventuell kommt dann HDMI 2.1, bei der Leistung wird Nvidia wohl wissen, dass sich die Karte ohne ein gewisses Leistungsplus nicht so gut verkaufen wird, auch dass eine geringere RAM Menge ein Rückschritt ist, wird man da wohl verstehen (übrigens sind 16GB GDD6 wohl billiger als 8GB HBM2). Wenn die Titan V als Einblick in die neue Gerneration nimmt, dann scheint einiges an Potential da zu sein, von daher dürfte zumindest der Rohleistung wenig im Weg stehen.

Ob es jetzt besser ist jetzt eine GTX 1080Ti oder eine GTX 1180 (oder wie auch immer die Karte heißt) zu nehmen kann nicht wirklich beantwortet werden. Die GTX 1080 hatte am Anfang einen saftigen Preis, sodass es keine wirklich große Ersparnis gegenüber der GTX 980Ti, in den 6 Monaten davor gab, es gab noch 3 Monate lang größere Lieferschwierigkeiten. Wer also auf DP 1.4 und die 2GB RAM verzichten konnte und die 100-150W mehr an Verbrauch in Kauf nahm, der wurde mit der GTX 980Ti glücklich, während die anderen auf ihre Karte gewartet haben. Es gab die GTX 980Ti dann noch im Ausverkauf, da kostete sie dann nur noch 280-350€, da konnte man ein echtes Schnäppchen machen und sich, wenn man seine GTX 1080, 1070 oder GTX 980Ti zum regulären Preis gekauft hat, in den Arsch beißen.

Wie es bei der GTX 1180 (oder wie auch immer) aussieht, das wird sich zeigen müssen, ich würde jedoch wetten, dass es ähnlich läuft (nur die Preise im Ausverkauf könnten höher sein).
 
Oben Unten