Frage an PCGH-HILFE

schneiderbernd

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo PCGH Redakteure...nun eigentlich bin ich ein Mensch der seine Probleme selber lösen kann...doch Asus treibt mich andere User an den Rand der Verzweiflung!
Es geht konkret um das Striker ll Formula! Wie Ihr ja auch meinem Tagebuch entnehmen könnte hatte dies von Anfang an 90°C auf der Southbridge...bei etlichen anderen ist es die Northbridge!
Desweiteren macht das Board mächtige Probleme mit Speichern....User die nicht wie ich einen QX haben ,schaffen mit egal welchen anderen Prozessoren(Vorwiegend Q6600) nicht mal eine Übertaktung auf 3,0Ghz-3,2Ghz! Asus schiebt alles auf die falsche Speicherwahl bzw. auf die Grafikkartenhersteller(haha obwohl diese selber GT/GTS herstellen!)
Die Probleme und mächtigen FSB und Absturzprobleme mit dem QX9650 streitet Asus komplett ab!!
Sämtliche User fangen an sich die Treiber des 680i auf zu spielen...was ja wohl absolut bkeine Lösung sein kann...und auch wenn sich der Baussatz sehr gleicht glaube ich nicht das es gesund ist...weiß ich nicht..ist für mich aber ein Witz soweit zu gehen!

Mir ist nun in allen Foren die das Asus Striker ll Formula betreffen aufgefallen,das Asus jeden der da bisher angerufen hat das selbe erzählt....vorangig..."Wir haben diese Probleme nicht,und in Deutschland sind uns keine weiteren Fälle bekannt" Auch-"Wir haben alles gegen getestet und keines der Boards hat die von Ihnen geschilderten Probleme".......usw.
Fakt ist: viele haben dort angerufen mit dem selben Ergebnis, sie seien ein Einzelfall und Asus lägen keine Beschwerden vor... tja...

Für mich liegt der Fall klar auf der Hand...Asus möchte die Sache weitesgehend vertuschen und die Leute abwimmeln...damit Sie 1. Keine neue Revision mehr bringen müssen,da Sie die Produktion sowieso schnellstmöglicht einstellen wollen...alleine schon zu gunsten des 790i!
2. Asus möchte nicht das es Publik wird das Sie nach dem Striker l nun ein noch schlimmeres R:O:G Board geliefert haben!
Alles weitere kann ich nur spekulieren und ihr habt da vielleicht oder mit Sicherheit mehr Plan was da hinter den Kulissen abgeht...doch kann man mir und allen anderen Striker ll Besitzern nicht erzählen das die Fälle nicht bekannt sind,denn in JEDEM Forum...hier,Forumluxx,CB usw. ist es das selbe,alle klagen!!!!
Auch ist den Herstellern wohl bekannt das der 780i ein Flop ist,ansonsten würde nicht soviel darüber geschrieben werden und viele Hersteller gerade wegen der bekannten Probleme die Produktion einstellen!!

So nun meine Frage an Euch...Ihr habt doch berichtet das Ihr ein Striker ll zum Test habt...was ist denn damit? Könnt Ihr nicht mal testen ob diese Probleme auch bei diesem Board auftreten?
Desweiteren vielleicht mal bei Asus anfragen warum die uns Käufer so sehr hinters Licht führen und auf Deutsch gesagt abfahren lassen...obwohl wir meinten ein Hammer OC High End Board aus der Asus R.O.G. Serie zu haben!
Warum Sie uns so energisch die Hilfe und Koooperation versagen! Warum Sie uns als Kunden wie Idioten hinstellen die sich das alles einbilden??
Ich bin ja kein Mensch der einfach aufgibt aber an denen beiße ich mir die Zähne aus...und Geld für eine Klage oder eine Anzeige in einer großen Zeitung oder wqas auch immer...habe ich nicht!
Darum wende ich mich an Euch...im Sinne bestimmt vieler,vieler anderer die verzweifelt sind!
Und seien wir doch mal ehrlich,wie viele von den Käufern konnten sich das Geld einfach so aus dem Ärmel schütteln? Es grenzt schon an Gemeinheit wie Asus mit uns umgeht!
Ich habe allein hier zu hause einen Monitor von denen(natürlich noch den teuersten) und zwei Mainboards.
Darf ich dann nicht von Asus Qualität gescweige denn guten Support bei solch teurer Ware erwarten???
Wenn bei einem Auto nur der kleinste Fehler am Tankstutzen oder was auch immer Fehlproduziert ist...oder was auch immer...dies dann durch die Presse geht,starten die Mega Rückruf Aktionen...warum hier nicht???
Das Problem ist natürlich auch das hier der Pressedruck fehlt...nun gibt es im Hardwarebereich Zeitschriften oder überhaupt Medien die auch echte Kritik üben??? Sehr wenig...da nun auch viele von den herstellern abhängig sind...da ich mir vorstellen kann das es dann vielleicht keine Sampels mehr gibt...oder was auch immer....ich habe da keine Ahnung...und als letztes möchte ich das Eurer Zeitschrift unterstellen,da ich meine Ihr seid die fähigste und noch objektivste auf dem markt!
Siehe Microruckler Geschichte...es ist lange hinter den "Kulissen" bekannt doch seid Ihr die ersten die es mal öffentlich gemacht haben!
Aber ich schweife ab!
Könntet Ihr uns nicht helfen und da mal nachhaken.....vielleicht auch mit einem Sammelthread wo jeder Kurz sein Problem schildert und Ihr das dann geschlossen an Asus weiterleitet mit der bitte oder was weiß ich das sich da was tut???
Dann können die uns zumindest nicht mehr abwimmeln mit der Aussage wir sind Einzelfälle!
Ich würde auch alle in den einschlägigen Foren die es betrifft hierher leiten damit jeder sein Problem schildert!!

Danke schon mal für eine Antwort...und hoffe auf Hilfe in welcher Form auch immer!!!

PS: Diese und vermehrt ähnliche Geschichten sind doch der wahre Grund warum der PC als Spieleplattform verlieren wird!!!!

Entschuldigung für alle Rechtschreibfehler...bin zu faul...!
Hier der wohl größte ..inzwischen problemthread: http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?threadid=422406
 
Zuletzt bearbeitet:

riedochs

Lötkolbengott/-göttin
Das mag jetzt nach Schadenfreude klingen:

1. Es ist überall zu lesen daß das Board Probleme hat
2. Ihr kauft es trotzdem zu dem überteuerten Preis :wall:
3. Ihr behebt teilweise die Probleme die Asus bei der Produktion verursacht (WLP) :wall::wall:
4. Damit macht ihr euren Garantieanspruch zu nichte :wall:
5. Warum schickt ihr die Boards nicht zurück, denn wenn die Händler die Teile massig zurückbekommen gerät Asus unter Druck, denn die Händler werden was unternehmen wenn so teure Hardware a) ständig reklamiert wird und b) bei denen als totes Kapital in den Regalen liegt.
6. Ein gewissen Teil der Schuld liegt wohl damit auch bei euch.;)

Damit schafft ihr Asus sogar die Möglichkeit sich rauszureden.

Das ist meine Meinung dazu und wir leben nunmal im Kapitalismus.
 
TE
TE
schneiderbernd

schneiderbernd

PCGH-Community-Veteran(in)
Das mag jetzt nach Schadenfreude klingen:

1. Es ist überall zu lesen daß das Board Probleme hat
2. Ihr kauft es trotzdem zu dem überteuerten Preis :wall:
3. Ihr behebt teilweise die Probleme die Asus bei der Produktion verursacht (WLP) :wall::wall:
4. Damit macht ihr euren Garantieanspruch zu nichte :wall:
5. Warum schickt ihr die Boards nicht zurück, denn wenn die Händler die Teile massig zurückbekommen gerät Asus unter Druck, denn die Händler werden was unternehmen wenn so teure Hardware a) ständig reklamiert wird und b) bei denen als totes Kapital in den Regalen liegt.
6. Ein gewissen Teil der Schuld liegt wohl damit auch bei euch.;)

Damit schafft ihr Asus sogar die Möglichkeit sich rauszureden.

Das ist meine Meinung dazu und wir leben nunmal im Kapitalismus.

Nun...als erstes mal ist Dein posting ja schon mal super....das beweißt doch schon mal wie über Asus und das Board gedacht wird!
Warume kaufe ich so ein Board? Nun es war mein erstes und als ich es bestellt habe war gar noch nicht klar wie schrecklich das Board ist...und was ist das eigentlich für ein Argument? Muß ich also davon ausgehen das ich in jedem Fall ein Schrott Board bekomme?? Toll und sagt doch schon viel!
Überteuert habe ich es nicht gekauft,ich habe etwa 240 bezahlt....so ziehmlich am billigsten wie es zu kriegen war......gut hast Recht...rein von der Qualität die sich entpuppte ,ist es überteuert!
Durch wechseln der WLP verlioeren wir keine Garantie...solange nix kaputt gemacht wird....das empehlen sogar schon Asus Mitarbeiter.....obwohl es eigentlich für den Endverbraucher inakzeptabel ist das selber machen zu müssen!
Ja zurück schicken....eigentlich würde ich gerne mein Board behalten wollen...warum habe ich ausgerechnet dieses gekauft? Das Problem warum viele nicht gleich zurück schicken ist wohl eher der Grund das Sie dann kein Board mehr haben und 3-6Wochen warten müssen...und das ist an sich auch eine Frechheit!!
Würde die Sache laufen wie bei den Monitoren...der Kurier bringt einen neues und nimmt das alte mit,das wäre akzeptabel....nur muß ich dann die ganze Zeit ohne Mainboard rum sitzen nur weil die es verbockt haben?
Und da gehört angesetzt...wenn es schon bekannt ist wie übel die Boards sind,dann kann man in so einem Fall eine andere Lösung finden,auf so eine bestehe ich sogar!! Nur wie soll das gehen wenn Asus alles abstreitet??
Schön das ich schuld bin weil ich ein Board von einem Hersteller kaufe der mit die besten Mainboards auf dem Markt verspricht...echt toll!!

Ist es nicht auch mal an der Zeit,wenn Menschen wie Du die das alles ja wissen und mir schreiben...das bekannte mal wirklich an Asus weiter zu geben,so das nicht der einzelne auftritt?
Bist Du nicht auch einer der in Zukunft Hardware kauft und dann auch davon profitiert sollte sich da etwas bewegen?
Denn es scheint ja nicht ein Asus spezifisches Problem zu sein...die gesamte Hardware wird ja schlechter verarbeitet...Produktionskosten werden eingespart auf unsere Kosten!
Warum können die das machen? Bestimmt nicht weil wir nicht alle zurück schicken...das finde ich soll die letzte Lösung sein!
Nein es muß sich grundlegend etwas ändern...es muß einfach Puplic gemacht werden was eigentlich jeder weiß.....allein das mir doch jeder kennende User hier sagt....ach striker? Schrott weil....!!
Ich hoffe es kommen noch mehr dieser Postings zusammen.....dann sende ich den Thread vorausgestzt die,die schimpfen tuen es auch hier,selber zu Asus!
Oder habe ich so unrecht das es uns doch alle betrifft?

PS: iHier kann doch zumindest mal gezeigt werden ob ich wirklich wie laut Asus ein Einzelfall bin und sämtlich andere User laut Asus einfach nur Mitreden wollen...denn die geben nix auf Forum und die Probs die da geschildert werden...interessiert mich jetzt wirklich!!
 
Zuletzt bearbeitet:

StellaNor

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Für mich liegt der Fall klar auf der Hand...

Wie verhält sich denn dein Mainboard, wenn du es innerhalb der Spezifikationen betreibst?

Im Ansatz finde ich die Idee sicherlich gut, Asus zu einem besseren Support zu bewegen.
Aber die Argumentation finde ich eher zweifelhaft. Seit den ersten 8086/8088 vor
mehr als 20 Jahren habe ich unentwegt neue Hardware gekauft. Dabei waren extrem
gute Stücke dabei, aber auch eine Menge sehr schlechte. Alle jedoch hatten eines
gemeinsam - innerhalb der vom Hersteller festgesetzten Spezifikationen lief die Hardware
durchweg. Inkompatibilitäten gab und wird es immer geben. Niemand ist dagegen gefeit.
Ich denke durch meine eigenen Erfahrungen habe ich gelernt nicht gleich das erst "beste"
Stück zu kaufen, sondern den Markt zu beobachten und zu schauen in wie weit ich mit
irgendwelchen problembehafteten Sachen umgehen kann oder auch nicht.

Sollte eine Hardware einen nachweisbaren Defekt besitzen, sieht die Sache selbstverständlich
anders aus. Insofern kann ich die Argumentation leider nicht nachvollziehen und liegt daher für mich nichts klar auf der Hand.
 

Florossos

Schraubenverwechsler(in)
Hallo :o)

Also ich bin bei Forumdeluxx und war da einer der ersten, die das S2F(das hier genannte mainboard) hatten(2 Tage vor offiziellem Asus-Release)!
Als ich meinen schönen neuen PC(wirklich alles neu) mit Wakü zusammengebaut hatte fiel mir gleich auf, das im bios die SB und NB-Temps nicht das blaue vom Himmel sind!
Nach 2 minuten auf STANDART-EINSTELLUNGEN erreichte mein pc seit dem anschalten unglaubliche 85grad auf NB UND SB! Ich dachte das könnte nicht sein, und fasste mit meinem finger auf die super angepriesene PIN-FIN-Konstruktion von Asus mit dem ergebnis, das ich fast eine Brandwunde bekommen hätte! Wirklich extrem heiß, also wusste ich, das es kein Auslesefehler der Temperatur ist!
Gut, das mein Tower einen 250mm Lüfter in der Seite hat, vorne einen 140er und hinten einen 120er, denn nur wenn ich alle voll aufdrehe schaffe ich es überhaupt erst windows zu booten ohne das er sich vorher automatisch bei der 90grad marke ausschaltet!
Ich finde das es aber nicht sein kann, man kauft sich der Lautstärke(natürlich auch wegen des besseren OC'ens wegens) extra eine Wakü die wirklich totstill ist und dies wird zunichte gemacht, weil man dieses glühende mainboard mit extremen lüfterlärm "runterkühlen" muss, damit man wenigstens mal mit dem pc arbeiten kann, ohne das er sich der temp wegen abschaltet! - das heißt aber nicht, das jetzt alles super wäre, weil die temps trotztem um die 80-85grad herum liegen! laut asus sind aber schon über 35 grad bedenklich!

UND NEIN, ich will diese wärmeleitpads unter der kühlkonstruktion nicht selber tauschen, weil ich angst habe etwas kaputt zu machen, bzw. das asus mir trotzdem die garantie zum erlöschen bringt!

leider muss man auch um den fsb hoch zu treiben beim übertakten die NB-spannung sehr erhöhen, leider wirkt sich schon 0,1 volt mehr so extrem auf die temperatur aus, das es nicht richtig möglich ist stabil zu arbeiten, weil es sich halt dann wieder öfters ausschaltet!

ich selber hatte asus schon angerufen und erfahren, das ich einen fehler mache weil ich nicht richtig kühle! tztz
das kanns nicht sein, die hotline hatte selber noch kein testexemplar zur hand,aber unterstellt mir das ich ein einzelfall wäre und keinen ordentlichen luftzug im tower habe!!!!
außerdem meinten sie, das ein biosupdate in planung ist, welches die temperaturen senken würde!
so ein schwachsinn habe ich shcon lange nicht mehr gehört, das ein biosupdate die temps von knapp 90grad auf 35grad bringen soll :D :D :D

und als der kompetente hotline-mitarbeiter dann meinte, ich dürfe halt mit diesen mainboard nicht übertakten, schoss er den vogel ab!
ich dürfe mit einem mainboard, das 250kostet, dick als DAS OC-board angepriesen wird, nichtmal einen E2160 übertakten?!?!?

PCGH!!!!!!!!!!!! - ich bitte euch - helft uns!!!
 

M1L2

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe gestern das 4te SIIF geholt und eingebaut, das 4te mit den gleichen Temp Probs, habe daraufhin ebenfalls zum Xten Male bei Asus angerufen und dem Typ das erklärt, er wollte mir wiederum wie seine Kollegen weis machen das ich ein Einzelfall wäre. Habe ihm daraufhin gesagt er solle doch mal in den einschlägigen Foren sich umschauen, wieviele von uns die Probs haben, sooo viele Einzelfälle kann es ja wohl nicht geben. Auch er meinte ich solle das Board zurück schicken worauf ich ihm sagte das man das im Austausch machen könne worauf er sich aber nicht einlassen wollte.
Ich habe danach die Heatpipe selber entfernt und die WLP AS V aufgetragen und meine Temps auf der NB liegen auch bei Max 60° unter Last und mit dem kann man leben, da ich eh vorhabe das Board komplett unter Wasser zu setzen.
Leider hatte ich keine Digicam dabei wo ich die Heatpipe entfernt habe, sonst hättet Ihr euren Augen net getraut.......
Unter den Mosfet gings ja, SB und NB war erst mal so gut wie "gar" keine Paste darauf sondern nur ne Plastikfolie die man von der SB einfach ohne Probs abziehen konnte. Unter der NB war die Folie total verbacken und wo ich die mit der Nadel angepickst habe um sie abzuziehen ist die Folie in kleine Teile zebrösselt wie ein verbackenes Brötchen. Das bisschen Paste war nicht auf den Bridges sondern nur um die Platine rumverschmiert, kein Wunder das da nix kühlen kann !!!!

Hier nen Screen in den Standarteinstellungen

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


 
TE
TE
schneiderbernd

schneiderbernd

PCGH-Community-Veteran(in)
Wie verhält sich denn dein Mainboard, wenn du es innerhalb der Spezifikationen betreibst?

Im Ansatz finde ich die Idee sicherlich gut, Asus zu einem besseren Support zu bewegen.
Aber die Argumentation finde ich eher zweifelhaft. Seit den ersten 8086/8088 vor
mehr als 20 Jahren habe ich unentwegt neue Hardware gekauft. Dabei waren extrem
gute Stücke dabei, aber auch eine Menge sehr schlechte. Alle jedoch hatten eines
gemeinsam - innerhalb der vom Hersteller festgesetzten Spezifikationen lief die Hardware
durchweg. Inkompatibilitäten gab und wird es immer geben. Niemand ist dagegen gefeit.
Ich denke durch meine eigenen Erfahrungen habe ich gelernt nicht gleich das erst "beste"
Stück zu kaufen, sondern den Markt zu beobachten und zu schauen in wie weit ich mit
irgendwelchen problembehafteten Sachen umgehen kann oder auch nicht.

Ohne Witz ich hau den PC bald in Einzelteilen bei Ebay rein und kaufe mir eine PS3 zum zocken...zum Surfen dann einfach eine Krücke das reicht...und ich habe mindestens einen ganz fetten Familienurlaub irgendwo im Süden dabei raus!!!!

Wenn das so wietergeht brauchen wir auch keine Foren mehr wie dieses hier,dann betreiben wir alle unsere Mega High End Mainboards gerade so in den Spezifikationen....nee das ist mir zu heftig vorallem bei so viel Kohle!!

Sollte eine Hardware einen nachweisbaren Defekt besitzen, sieht die Sache selbstverständlich
anders aus. Insofern kann ich die Argumentation leider nicht nachvollziehen und liegt daher für mich nichts klar auf der Hand.

Hallo Stellanor...nun es ist ja gerade das Problem....dieses Board außerhalb der Spezifikationen zu betreiben ist schon fast nicht möglich! Innerhalb der "normalen" Spezifikationen treten diese Probleme auf....alle von mir genannten...vorrangig mal das Temparaturproblem...welche von Haus aus 90°C haben...der Einzelfall ist nun wohl eher einer der keine Temp Probleme hat...oder sonstige...was mir noch nicht untergekommen ist...jeder...hat mindestens eines der genannten Probleme!

Dann reden wir hier von einem R:O:G Board,welches ja genau dafür hergestellt wurde um es außerhalb den Spezifikationen zu betreiben....DAS Übertakterboard schlecht hin...entwickelt mit Gamern für Gamer....das ist übrigens der größte PR Gag...denn die Gamer möchte ich sehen bzw. mal kennenlernen!
Und niemand sagt etwas gegen gelegentliche Unkompatiblen...damit muß jeder in dieser Branche rechnen und kann denke ich auch damit leben....doch was Asus hier abliefert ist absolut inakzeptabel....seht Ihr nicht wo das hinführt?
In Zukunft ist es nicht mehr nur das heutige Striker...es wird doch alles schlechter...oder glaubt Ihr Asus wendet bei anderen Boards ein besseres Produktionsverfahren an?? Mit nichten..die Qualität steigt in den Keller...und ganz zu schweigen von dem Support...der ja wohl Grotten schlecht ist...sowas von Mitarbeitern zu hören ist langsam erschreckend,wie innerhalb Asus damit umgegangen wird....ich möchte nichtb wissen welche Instruktionen die Mitarbeiter im telefonsupport bekommen haben!
Ich bin auch nicht bescheuert...ich weiß wie Marktwirtschaft und Firmenpolitik funktioniert,es ist ein Knallhartes Geschäft und gerade bei solchen Großkonzernen....!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Triple-Y

Freizeitschrauber(in)
komisch, hab fast das Gefühl das Asus etwas schlampig arbeitet - aber das will man ja nicht wahr haben da Asus doch eigentlich für "Qualität" steht.
Ps. mein Asus Notebook hatte auch extreme Temp. Probleme weil die CPU Kühler (M2A-VM) nicht richtig verschraubt/gepresst wurden... . Das einzigste Asus Mainboard welches ich mal testete arbeite selbst nach bios updates sehr eigenwillig ( wenn nur sata geräte angeschlossen sind müssen die ide ports deaktviert werden/ Softwareprobleme bei audiotreiber unter xp ect.
 

M1L2

Schraubenverwechsler(in)
Bei allen vier Boards die ich hatte konnte man im Bios schön beobachten wie die Temp der NB stetig anstieg, schon bei max. 15 min war das Board am Anschlag von 90° angelangt.

Hier sind ein paar Pics im Post #827 http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=422406&page=28

da hat einer die HP abgenommen und man sieht wie kläglich da die WLP vorhanden ist..... bei meiner auf dem letzten Board war noch weniger drauf
 

Florossos

Schraubenverwechsler(in)
@M1L2 , du hast ja noch richtig gute temperaturen auf der SB, "nur60grad" - wie hast du das hinbekommen?
das habe ich schon nach 30 sekunden nachdem ich den pc angestellt habe :D
 
TE
TE
schneiderbernd

schneiderbernd

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei allen vier Boards die ich hatte konnte man im Bios schön beobachten wie die Temp der NB stetig anstieg, schon bei max. 15 min war das Board am Anschlag von 90° angelangt.

Hier sind ein paar Pics im Post #827 http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=422406&page=28

da hat einer die HP abgenommen und man sieht wie kläglich da die WLP vorhanden ist..... bei meiner auf dem letzten Board war noch weniger drauf
Die Bilder sprechen Bände,denn geau den selben Krapf hatte ich auch!
Ich habe bei google unter Problem Asus Striker ll Formula viele andere Foren gefunden,leider sind die meisten auf English...die Leute berichten da alle von den selben Probs...würde die ja gerne auch hierher leiten,aber mein English ist sehr miserabel!
 

M1L2

Schraubenverwechsler(in)
@M1L2 , du hast ja noch richtig gute temperaturen auf der SB, "nur60grad" - wie hast du das hinbekommen?
das habe ich schon nach 30 sekunden nachdem ich den pc angestellt habe :D

auf dem ersten Screen ist die SB bei 69° , gestern die WLP gewechselt und nun grade mal nen neuen Screen gemacht trotz OC auf 3,2Ghz nen netter Unterschied !!!! und der Rechner läuft seit etwa 2h und hab EQ2 noch laufen.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 
TE
TE
schneiderbernd

schneiderbernd

PCGH-Community-Veteran(in)
So,ich habe nun nochmals mit Asus telefoniert....nun ich habe mich nicht abwimmeln lassen....ich wollte nun direkt von dem Mitarbeiter eine Bestätigung das ich die WLP wechseln darf ohne die Garantie zu verlieren-ich bekomme diese nicht wie ich es mir gedacht habe...aber und jetzt kommt es...die würden mir inoffiziel WLP senden wenn ich das selber machen will!! Ist das nicht heftig??
Nun wollte ich ironischer weiße wissen ob ich nun nach wie vor ein Einzelfall bin...er sagte nun er hatte bis jetzt gerade mal 2-3solcher Fälle im Technischen Support und testet seit ein paar Tagen das Board mit einem QX9650 einmal mit zwei Gt´s und 2x GTS-sie hätten definitiv nicht solche Probleme und auf deren Boards hätte die NB nur 37°C!!! Ich konnte nur noch lachen...daraufhin erzählte ich vom dem Forumdeluxx und denen hier sowie anderen und fragte ob denn die Leute alle bescheuert sind! Er wollte dann konkret die Seite wissen und begab sich auf Seite 28 im Deluxe Forum wo sehr schöne Bilder sind wie Beschxxx die WLP da aufgetragen ist....er tat sehr verwundert und meinte sie werden bei verschiedenen Anbietern noch weitere Boards ordern und Tests machen......auf meine Frage wie mir u. allen anderen denn nun geholfen wird...was wir machen können...war die Verbindung weg...?? Ohne Witz..ich versuchte nochmal anzurufen dann klingelt es kurz und immer wieder lande ich in der warteschleife...!
Junge junge! Nun es läuft wohl darauf hinaus das Board einzuschicken....umtauschen,verkaufen fertig!!
Dann warte ich auf den 790i und GARANTIERT wird es kein Asus mehr sein!!
 
TE
TE
schneiderbernd

schneiderbernd

PCGH-Community-Veteran(in)
auf dem ersten Screen ist die SB bei 69° , gestern die WLP gewechselt und nun grade mal nen neuen Screen gemacht trotz OC auf 3,2Ghz nen netter Unterschied !!!! und der Rechner läuft seit etwa 2h und hab EQ2 noch laufen.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
jop so siehts bei mir auch aus,habe die NB etwas höher glaube ich...aber laut Asus wird es ab 45°C schon kritisch...haha und denen Ihr Board läuft mit 37°C NB Temps...junge das ich nicht lache....warum werde ich so verarscht???!!

PS: Erneuter Anruf bei Asus,habe den >Mitarbeiter wieder bekommen...er hat meine E-Mail Adresse und wird mir was auch immer etwas per E-Mail zukommen lassen und so kann ich auch weiter Kontakt mit Ihm halten...er ließt sich erst mal die Foren durch!
Auch habe ich gefragt ob nicht ein Mitarbeiter sich in einem der Foren einklinken kann und mal rede und Antwort stehtund wir nicht alle verloren dastehen, wie es Corsair glaube auch bei CB macht oder Luxx...er sagte mal sehen...!
Wenn ich was neues weiß gebe ich bescheid!
 
Zuletzt bearbeitet:

M1L2

Schraubenverwechsler(in)
jop so siehts bei mir auch aus,habe die NB etwas höher glaube ich...aber laut Asus wird es ab 45°C schon kritisch...haha und denen Ihr Board läuft mit 37°C NB Temps...junge das ich nicht lache....warum werde ich so verarscht???!!

Du bist da leider nicht der einzige, ich denke es sind schon einige mehr wenn man sieht wie die Boards bei den Händlern weg gehen wie warme Semmeln, viele haben sicher nicht das Rückgrat dazu sich zu informieren und Asus mal richtig den Marsch zu blasen. ich habe auch jetzt seit letzter Woche Montag jeden Tag mind 2 mal pro mit denen getrascht aber ausser vertrösten ist bei denen eh nicht drinne. Hauptsache der Rubel rollt ist denen Ihr Motto, es gibt immer dumme (wie auch ich mich dazu zähle) die das mit sich machen lassen.
Getsern hab ich auch dem am anderen Ende der Strippe gesagt er solle sich den Thread drüben anschauen und sich anmelden und den "ganzen Einzelfällen" mal nen Statement abgeben, aber leider muss ich feststellen das sie sich eher feige uns gegenüber verhalten und sowas ist echt enttäuschend.

Achja, er wollte mir ne Mail schicken wo ich das Problem schildern und dokumentieren sollte und diese dann nach Taiwan weiter geleitet hätte sollen, heute morgen nochmals nachgehakt nach der Mail aber bis dato noch nichts in meinem Kasten gelandet
 

StellaNor

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Euren Ärger kann ich wohl verstehen, nur wie oben schon erwähnt die Argumentation
gegenüber Asus nicht. Nehmen wir als Beispiel die 90 Grad der
SB/NB - wenn
Asus sagt es gibt dieses Problem nicht, dann ist es eben so.
Und wenn
die Temps bei euch so hoch sind, dann ist das auch Fakt. Aber was
genau soll Asus daran ändern?
Sie werden allenfalls, sofern es sich nicht um einen Bug im Bios handelt, in der nächsten
Revision eine Änderung herbeiführen.
Wenn aufgrund der hohen Temperaturen das Mainboard einen Schaden erleidet, dann
könnt ihr das Board einschicken, und ich glaube kaum, dass Asus in solch einem Fall die
Gewährleistung verweigern würde.

Kaufe ich einen Kühlschrank, der nicht die Leistung gibt, die der Hersteller mir verspricht,
kann ich kaum etwas dagegen machen.
Ich kaufe mir einen PKW Marke KFZ, weil der Hersteller mir sagenhafte 200km/h
versprochen hat. Doch bei 198km/h bleibt die Tachonadel stehen.
Was tun - Auto
zurückgeben? Hersteller bitten gefälligst mein Auto 2km/h schneller zu machen?

Natürlich werben alle Hersteller mit schier unglaublichen Leistungen ihrer Waren. Ich glaube
das ist in solch einem Business nicht unüblich und betrifft nicht nur Asus.
In diesem Zusammenhang
fällt mir gerade das alte Commando ein. Hier hat Asus mit vor einem Jahr unglaublichen 570MHz
FSB geworben. Die Enttäuschung im letzten Frühjahr, als die ersten Retails auf dem Markt kamen,
war dann aber riesengroß (und ich fighte gerade mit nem E8400 und freue mich wenn ich
überhaupt 500MHz erreiche bei dem ollen Schinken) - verständlich aber wie im realen Leben ist
man nicht vor solchen Enttäuschungen gefeit.

Also nochmal - ich kann den ganzen Ärger wirklich verstehen. Aber eine einvernehmliche Lösung
mit Asus und allen Betroffenen sehe ich nicht.
 
TE
TE
schneiderbernd

schneiderbernd

PCGH-Community-Veteran(in)
Du bist da leider nicht der einzige, ich denke es sind schon einige mehr wenn man sieht wie die Boards bei den Händlern weg gehen wie warme Semmeln, viele haben sicher nicht das Rückgrat dazu sich zu informieren und Asus mal richtig den Marsch zu blasen. ich habe auch jetzt seit letzter Woche Montag jeden Tag mind 2 mal pro mit denen getrascht aber ausser vertrösten ist bei denen eh nicht drinne. Hauptsache der Rubel rollt ist denen Ihr Motto, es gibt immer dumme (wie auch ich mich dazu zähle) die das mit sich machen lassen.
Getsern hab ich auch dem am anderen Ende der Strippe gesagt er solle sich den Thread drüben anschauen und sich anmelden und den "ganzen Einzelfällen" mal nen Statement abgeben, aber leider muss ich feststellen das sie sich eher feige uns gegenüber verhalten und sowas ist echt enttäuschend.

Achja, er wollte mir ne Mail schicken wo ich das Problem schildern und dokumentieren sollte und diese dann nach Taiwan weiter geleitet hätte sollen, heute morgen nochmals nachgehakt nach der Mail aber bis dato noch nichts in meinem Kasten gelandet

Schön noch jemand...aber hey ich bin der Meinung nicht locker lassen,wirbel machen..Aufmerksamkeit erregen...ich habe dem erklärt das ich Ware von Asus im Wert von 1000 hier habe die ich mir in den letzten 2Monaten gekauft habe...und viele mal schon vorher...wenn das so weitergeht verkaufe ich alles von Asus und ignoriere den Laden....nichts gegen Fehler bei hardware...kann alles vorkommen...aber als Kunde so behandelt zu werden ist eine Sauerei...!!!
Ich habe Ihm auch erklärt er solle mal die Threads lesen in dem die Leute schreiben das sie nach den sämtlichen negativen postes,auf die Referenz umgestiegen sind..und wieviele schon getauscht haben,das kann auch nicht in deren Sinn sein!!
Nun ich hoffe der Mann hält sein Wort und meldet sich....so langsam kommt da wenigstens mal Bewegung rein!
Gut ich weiß nicht ob die Leute kein Rückrat haben...eher glaube ich das viele einfach schon resignieren oder einfach wenn sie das Board umtauschen müßten eben erst mal gar keines mehr haben...so nehmen sie das übel in Kauf...ist ja auch gemein...was bleibt auch z.Bsp. einem Schüler der sich das Board und alles andere eisern ersparrt hat,übrig?? Zurück schicken will er freilich erstmal nicht da er sonst ohne Pc dasteht!
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Also das klingt wirklich nicht sehr toll was ich hier lesen muss.
Naja es müssten eigentlich alle Leute sehr konsequent sein und alles was nicht läuft wie es soll gleich weg damit zum Händler, der hat dann 2 Versuche, den Fehler zu beheben. Schafft er dies nicht, kann man sein Geld wieder verlangen.
Man hat dadurch zwar am Anfang ein ziemliches gerenne aber wie riedochs so schön gesagt hat dem Hersteller gehen da die Kunden am laufenden Band flöten und somit bleibt dann auch der Gewinn auf der Strecke. Die werden sich dann beim nächsten Produkt 2 mal überlegen nochmal so etwas abzu ziehen.

@ StellaNor

Wenn das KFZ die Höchstgeschwindigkeit nicht erreicht (alleridings weiß ich nicht wie hoch da die Tolleranz ist, ich glaube die von dir angesprochenen 2km/h sind zu wenig), kann man auch damit zum Händler gehen und das beseitigen lassen, weil es ja ein Mangel ist. Schafft er es nicht den Mangel zu beseitigen kann man sein Auto zurückgeben ;)
Kein Scherz, beim zu hohen Spritverbrauch ist es das Gleiche, das lässt sich aber schwerer nachprüfen, weil ja jeder etwas anders fährt.

MFG
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Die Aussage vom regen im Mai kann ich bestätigen, gibt da einige Fälle von, einmal ein Ferrari, der die Höchstgeschwindigkeit 'leicht' verpasst hat (so zwischen 80 und 100km/h wg. zu kurzem Getriebe).

Und beim Spritverbrauch musst nur mal ins VW Forum, Touran 2.0 DPF schauen, wo 8-9l 'normal' waren, angegeben waren 6,5...
 
TE
TE
schneiderbernd

schneiderbernd

PCGH-Community-Veteran(in)
Also das klingt wirklich nicht sehr toll was ich hier lesen muss.
Naja es müssten eigentlich alle Leute sehr konsequent sein und alles was nicht läuft wie es soll gleich weg damit zum Händler, der hat dann 2 Versuche, den Fehler zu beheben. Schafft er dies nicht, kann man sein Geld wieder verlangen.
Man hat dadurch zwar am Anfang ein ziemliches gerenne aber wie riedochs so schön gesagt hat dem Hersteller gehen da die Kunden am laufenden Band flöten und somit bleibt dann auch der Gewinn auf der Strecke. Die werden sich dann beim nächsten Produkt 2 mal überlegen nochmal so etwas abzu ziehen.

@ StellaNor

Wenn das KFZ die Höchstgeschwindigkeit nicht erreicht (alleridings weiß ich nicht wie hoch da die Tolleranz ist, ich glaube die von dir angesprochenen 2km/h sind zu wenig), kann man auch damit zum Händler gehen und das beseitigen lassen, weil es ja ein Mangel ist. Schafft er es nicht den Mangel zu beseitigen kann man sein Auto zurückgeben ;)
Kein Scherz, beim zu hohen Spritverbrauch ist es das Gleiche, das lässt sich aber schwerer nachprüfen, weil ja jeder etwas anders fährt.

MFG
Kann Dir nur zustimmen...und worum es mir geht wie verhält sich der Hersteller des Autos dem Kunden gegenüber! Es geht doch jetzt nicht nur konkret um das Board,sondern das Asus uns alle im Regen stehen läßt und sagt wir als Kunden spinnen!
Mir sagte er auch,da in Ihrem Testlabor keine Probleme auftauchen wird es erstmal kein neues Bios geben!
Hallo?? Haben wir echt alle ein rad ab und bilden uns das ein??
Warum kann nicht in einschlägigen Foren ein Mitarbeiter Hilfestellung oder Tips und Rat geben wie andere das machen?
Asus verweigert vollständig den guten Kundenkontakt...null Service,null Kompetenz..nix...da liegt doch das Problem...der Fall Striker zeigt es nunmehr mal etwas deutlicher auf!!
Und wie gesagt...wo führt das hin? Wenn weiter alle diese (Entschuldigung) Sauerein hinnehmen,bestärken wir sie doch noch mit Ihrer Art durch zu kommen!!
 
Oben Unten