• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Lios Nudin

BIOS-Overclocker(in)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Passt eigentlich auch gut zum Thema:

Thermal Paste Application Methods 2015 - Test with new products including Liquid Metal

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Shutterfly

Software-Overclocker(in)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Schönes Video, verschweigt nur einen elementaren Teil und dieser ist für die Entscheidung leider wichtig: Der Die liegt nicht unter dem kompletten HS. Es wird z.B. bei 0:43 kritisiert, dass nicht der komplette HS bedeckt ist.

Hätte er den Strich jedoch genau andersrum gemacht, dann wäre der komplette Die bedeckt und alles wäre super gewesen. WLP am Rand ist gar nicht notwendig. Irgendwo habe ich dazu mal eine schöne Grafik gesehen, wo die Wärmeentwicklung auf dem HS gemessen wurde und genau das auch bewiesen wurde: WLP benötigt man eigentlich nur genau über dem Die und etwas drum herum. Nachteil ist hier nur, dass man wissen muss, wie der Die liegt.

Wenn man das nicht weiß, dann ist die Dot-Methode am Anfang auch vollkommen ausreichend.
 
Q

Quintes

Guest
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Ich bin neulich auf die Gelid Extreme umgestiegen, und obwohl da ein Spachtel dabei ist und ich auf zig Wegen die Paste vorher erwärmt habe, würde ich es jetzt gerne ohne verstreichen probieren.
In Frage kämen da der Klecks in der Mitte, ein kleines X oder ein kleiner Kreis. Ich tendiere eigentlich zum Klecks oder X, jedoch Frage ich mich bei der Konsistenz der Paste, ob das überhaupt geht bzw. sinnvoll ist. Ich habe hier auch noch 'nen Rest Arctic Silver, da bin ich mir sicher, dass sich ein kleiner Klecks gut verteilen würde, evtl. zu gut, wegen Überschuss der daneben geht. Aber diese zähe, klebende Gelid Extreme... Kann mir nicht vorstellen, wie das geht, aber wenn man schon mal so eine gute Paste hat. :-(

Also die eigentliche Frage: Gelid Extreme -> keine tollen Erfahrungen mit Verstreichen -> Klecks eine gute Alternative trotz der Konsistenz? (Vorher erwärmen wäre ja in dem Fall dann wohl blöd, wird ja warm genug da drunter..?)
 

Shutterfly

Software-Overclocker(in)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Der Druck regelt, auch bei zähen Pasten. Wenn du sicher gehen willst, dann erkundige dich, wo der Die unter deinem HS ist und wie dieser geformt ist.

Ist er quadratisch, ist ein Punkt in der Mitte optimal (max. Erbsengroß, nicht übertreiben), ist er rechteckig/länglich, dann würde ich eher das Verfahren mit dem Stich wählen entlang dem Die. Dann ist der komplette Die abgedeckt. Die Punkt-Methode würde hier auch klappen.

Ein Kreis oder X ist unnötig. Das ist deine CPU geköpft: http://img125.imagevenue.com/loc425/th_041535167_IMG_0177_122_425lo.JPG

In der Mitte der Die, das schwarze Silikon ist der Rand des HS. Wieso willst du in den Ecken WLP haben? So weit weg vom Die? Kein messbarer nutzen.
 
Q

Quintes

Guest
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Also wenn ich das richtig sehe wäre ein Strich am besten, mit einem Punkt mache ich jedoch auch nichts falsch? Der Punkt erscheint mir nur sicherer als der Strich, was die Sache mit der WLP, die an der Seite rauskommt, wenn man etwas zu viel nimmt, angeht. (Bin da etwas unerfahren und daher übervorsichtig, deswegen erscheint der Punkt "sympathisch"). Wieviel ich brauche sieht man ja in solchen Videos sehr gut, etwas zwischen Reiskorn und Erbse, aber eher Reiskorn.

Verstreichen bringt auf jeden Fall unbefriedigende Ergebnisse und sieht auch schlecht aus wenn man den Kühler wieder runter nimmt.
 

Shutterfly

Software-Overclocker(in)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Machen wir mal Schulnoten-Style: Strich = 1, Punkt = 2+

Punkt ist nicht optimal aber definitiv nicht schlecht, vollkommend ausreichend und nicht verwerflich. Wenn du den Kühler abnimmst, wird jedes Ergebnis komisch aussehen, danach würde ich mich nie richten.

Der Vorteil beim verteilen durch Druck ist einfach, dass du dir in der Regel keine Gedanken um Lufteinschlüsse machen musst. Die Paste wird von innen nach außen gedrückt und verdrängt jegliche Luft. Wenn du das verstreichst könnte es eher zu minimalen Lufteinschlüssen kommen. Die bringen dann auch niemanden um, sind aber definitiv nicht optimal.

Reiskorn fände ich zu klein, ne halbe Erbse wäre ein guter Kompromiss.
 

Bioschnitzel

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Vollkommen egal ob Klecks, Strich oder sonstwas.
Es hat absolut kein Effekt.
Einzig was negativ die Temps beeinflusst ist zu wenig Paste.
Auch "zuviel" Paste geht nicht, alles überschüssige wird rausgedrückt.

Da muss man keine Wissenschaft draus machen. Aber LinusTechTips hatte genau das erst letztens überprüft, mit genau diesem Resultat.
 
TE
der8auer

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Schönes Video, verschweigt nur einen elementaren Teil und dieser ist für die Entscheidung leider wichtig: Der Die liegt nicht unter dem kompletten HS. Es wird z.B. bei 0:43 kritisiert, dass nicht der komplette HS bedeckt ist.

Hätte er den Strich jedoch genau andersrum gemacht, dann wäre der komplette Die bedeckt und alles wäre super gewesen. WLP am Rand ist gar nicht notwendig. Irgendwo habe ich dazu mal eine schöne Grafik gesehen, wo die Wärmeentwicklung auf dem HS gemessen wurde und genau das auch bewiesen wurde: WLP benötigt man eigentlich nur genau über dem Die und etwas drum herum. Nachteil ist hier nur, dass man wissen muss, wie der Die liegt.

Wenn man das nicht weiß, dann ist die Dot-Methode am Anfang auch vollkommen ausreichend.

Es hängt auch stark vom verwendeten CPU Kühler ab.

Wenn jemand den Strich in die falsche Richtung macht (und das würde bestimmt häufig vorkommen) ist der Effekt eben relativ schlecht. Und Strich ist auch eher bei Haswell relevant. Bei Skylake ist der Chip relativ klein und schon fast quadratisch.

Am Ende ist es so, dass zu wenig WLP schlecht ist und zu viel einfach rausgedrückt wird. Mit Verstreichen deckt man immer den kompletten Kühler/CPU ab. Die Minute kann man sich auch nehmen wenn der PC danach 3 Jahre läuft xD Das habe ich noch nie verstanden.
 
Q

Quintes

Guest
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Klecks gemacht, sofort ~4-5° bessere Temps im Vergleich zu allen 4 getesteten WLP mit der Verstreichen-Methode (bei der ich absolut nichts falsch gemacht habe - habe mich davor mit Tutorials etc geradezu vollgepumpt).

Ob man mir jetzt doch Unfähigkeit beim Streichen unterstellt oder nicht, der Klecks hat bei mir gewonnen und genau das Ergebnis gebracht, dass die WLP auch liefern sollte - und einen Unterschied scheint es auch zu machen, oder Bios und HWMonitor etc haben plötzlich einen Schaden abbekommen. :)
 

waldprophet99

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Wo/wie kann ich den rausfinden wo der DIE meiner CPU liegt? Weiß das zufällig jemand für meinen i7 920? :D hatte da beim letzten Auftragen die X - Methode gewählt und schlechte Ergebnisse erzielt, allerdings glaube ich das ich den Lüfter auch schlecht (ungleichmäßig) angeschraubt habe. Der Lüfter selbst hat keine schrauben sondern die kommen mit so einer art gestell darüber und das hat beim anschrauben ständig gewackelt...
 
TE
der8auer

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Deswegen predige ich ja: verstreichen.

Wenn du einseitig verschraubst, kann sich die Paste nur in eine Richtung verteilen.

beim 920 ist der DIE eigentlich ziemlich groß.
 

Bioschnitzel

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Oder klecks machen, Kühler andrücken und schon ist es verteilt.
 

waldprophet99

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

andere Frage: neuen PC zum selbsbauen bestellt. Teile sind fast alle da. Hatte auch die Thermal Grizzly Kryonaut mitbestellt. Ich wusste nich das meinem Thermalright Macho X2 auch WLP beiliegt (2g Thermalright CF). Sind die Beiden WLPs in etwa gleich gut? Also, lohnt es sich die, die ich nicht verwende für ein anderes Mal aufzubewahren?

Grüße,

Waldprophet
 

Kiryu

PC-Selbstbauer(in)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Was würdest du denn sonst damit machen? Wegwerfen? Ich würde sie behalten, für den Notfall...man sollte immer WLP im Haus haben...habe ich kürzlich festgestellt, da hätte ich nämlich welche gebraucht und es war keine mehr da :-D

Mfg
Kiryu
 

Deathranger

Freizeitschrauber(in)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

kannst du vielleicht was empfehlen, an wlp Wo ich die meiste temps mit raus hole? Da mein i5 3570k mit 4,2ghz 1.220v doch schon echt sehr warm wird unterdem macho hr 2.0
 

Noxxphox

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

kyronaut, gelid extreme, conductonaut, liquid ultra
die letzten beiden sind aber leitend, mein persönlicher favorit ist definitiv die kyronaut für solche anwendungen da sie sehr gut ist und sich deutlich besser als die gelid verstreichen lässt (selbst erwärmt ist die gelid für ungeübtere leutre wahrscheinlich schlechter zu handhaben)
wenn du das absolute letzte rausholen willst tempmäsig musst du aber auf liquid ultra oder conductonaut gehen
 

Deathranger

Freizeitschrauber(in)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

kyronaut, gelid extreme, conductonaut, liquid ultra
die letzten beiden sind aber leitend, mein persönlicher favorit ist definitiv die kyronaut für solche anwendungen da sie sehr gut ist und sich deutlich besser als die gelid verstreichen lässt (selbst erwärmt ist die gelid für ungeübtere leutre wahrscheinlich schlechter zu handhaben)
wenn du das absolute letzte rausholen willst tempmäsig musst du aber auf liquid ultra oder conductonaut gehen
Ding ist mein cpu geht auf 78grad hoch nach paar minuten prime95 26,6 custom 1313 eingegeben und das mit nur 4,2ghz und 1,220v O.O Hab vorne 1 kühler drin und hinten einen und wie gesagt drauf den macho hr2,0
 

Noxxphox

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

1lüfter vorne einer hinten un der cpu kühler? ev bissel wenig airflow. ev hast du die rpm auch niedrig des cpu kühlers weil sehr löeiser kühler mit neidriger rpm heizt aber bestimten drehzahlen viel mehr.
 

Deathranger

Freizeitschrauber(in)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

1lüfter vorne einer hinten un der cpu kühler? ev bissel wenig airflow. ev hast du die rpm auch niedrig des cpu kühlers weil sehr löeiser kühler mit neidriger rpm heizt aber bestimten drehzahlen viel mehr.
ne der rpm Ist eigentlich sogar auf max gestellt, es ist aber auch nur bei prime95 so bei spielen meisten so 65-70 grad jenachdem aber das letzte mal wlp Wurde neu drauf gemacht 2014/2013 ca
 

Hemacher

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Vielleicht mal die WP erneuern, evtl. hilft es.
 

Hemacher

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Werde bei mir die Schneekanone testen, da die WP schon einige Jahre drauf ist...
 

FTTH

Software-Overclocker(in)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Die Thermal Grizzly Kryonaut gilt als sehr gut.
 

target2804

Volt-Modder(in)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Habe mir, weil ich die Kryonaut dann doch etwas zu teuer fand, die Gelid GC-Extreme Pro gekauft.
Ist etwas zäh, aber nach nem Wasserbad gings mit dem Auftragen dann doch sehr gut. Die Idle Temperaturen veränderten sich bei mir gegenüber der von 2012 aufgetragenen MX-4 natürlich nicht, unter Volllast bin ich aber 9°C kühler als vorher und halte den wärmsten Core meines i7 3770 unter 63°C (die CPU ist undervolted).

Wem die Kryonaut zu teuer ist, kann ruhig die Gelid nehmen. Geile Paste :)
 
I

Intel22nm

Guest
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

... unter Volllast bin ich aber 9°C kühler als vorher und halte den wärmsten Core meines i7 3770 unter 63°C (die CPU ist undervolted).

Bei welcher Spannung erreichst du die 63 C - und ist das passiv gekühlt?

Bei meinen passiv Tests nach dem Köpfen hatte ich für die Feststellung der Unterschiede vorher/nachher jeweils 1.0/1.1/1.2 Volt angelegt.
 
Q

Quintes

Guest
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Braucht IC Diamond Wärmeleitpaste durch ihre Beschaffenheit ein bisschen Anlaufzeit zur vollen Leistung?

Hatte zuvor die Permafrost von Alpenföhn, da haben mich die Ergebnisse nicht so überzeugt. Und danach die Noctua, die ja mit der Tropfen-Methode ohne jede Einlaufzeit schon Ideal sein soll. Die war ein wenig besser. Nach sehr hartnäckigen Empfehlungen, ich solle IC Diamond testen, habe ich diese heute aufgetragen und momentan ist sie noch auf dem Stand der Permafrost, also eher enttäuschend. Gekühlt wird mit dem Alpenföhn "Olymp".

Und für alle, die jetzt sagen wollen, das ist doch eh egal, das sind alles Top-Pasten: Je nach Paste und Methode ist mein 4790k im Idle entweder 30° oder 34-35° und der Unterschied ist es mir schon Wert, das beste aus dem Bereich Paste rauszuholen (ohne mich an Flüssigmetall ranzuwagen).

Methode ist immer Tropfen, Linie oder X - X wird mein Favorit weil es beim Abnehmen des Kühlers den Eindruck macht, gleichmäßiger zu sein als alles andere. Die schlechtesten Ergebnisse erreiche ich mit sorgfältigem Verteilen einer dünnen Schicht, wie manche es ja immer noch Empfehlen. Selbst wenn ich mir Zeit nehme um es nahezu makellos zu verteilen erreiche ich mit ganz viel Glück nur ähnliche Ergebnisse wie mit einem einfachen Tropfen. Der Anpressdruck kann das schlicht besser verteilen.
 

DrDave

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Braucht IC Diamond Wärmeleitpaste durch ihre Beschaffenheit ein bisschen Anlaufzeit zur vollen Leistung?

Hatte zuvor die Permafrost von Alpenföhn, da haben mich die Ergebnisse nicht so überzeugt. Und danach die Noctua, die ja mit der Tropfen-Methode ohne jede Einlaufzeit schon Ideal sein soll. Die war ein wenig besser. Nach sehr hartnäckigen Empfehlungen, ich solle IC Diamond testen, habe ich diese heute aufgetragen und momentan ist sie noch auf dem Stand der Permafrost, also eher enttäuschend. Gekühlt wird mit dem Alpenföhn "Olymp".

Und für alle, die jetzt sagen wollen, das ist doch eh egal, das sind alles Top-Pasten: Je nach Paste und Methode ist mein 4790k im Idle entweder 30° oder 34-35° und der Unterschied ist es mir schon Wert, das beste aus dem Bereich Paste rauszuholen (ohne mich an Flüssigmetall ranzuwagen).

Methode ist immer Tropfen, Linie oder X - X wird mein Favorit weil es beim Abnehmen des Kühlers den Eindruck macht, gleichmäßiger zu sein als alles andere. Die schlechtesten Ergebnisse erreiche ich mit sorgfältigem Verteilen einer dünnen Schicht, wie manche es ja immer noch Empfehlen. Selbst wenn ich mir Zeit nehme um es nahezu makellos zu verteilen erreiche ich mit ganz viel Glück nur ähnliche Ergebnisse wie mit einem einfachen Tropfen. Der Anpressdruck kann das schlicht besser verteilen.

Sorry, aber Idle Temperaturwerte zu vergleichen macht überhaupt keinen Sinn, die kleinste Schwankung in der Auslastung verändert schon die Temperaturen. 5°C in den Idle Temperaturen sind ja sowas von irrelevant.
Wie hoch ist der Unterschied denn bei maximaler Auslastung/Prime?
 
Q

Quintes

Guest
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Das wusste ich nicht. Aber ich habe es für relevant gehalten, da der Unterschied unter Last eben ganz genauso um 4°, manchmal 5° gehen kann. Danke für die Information, dass das nichts aussagt! (Öh, ernst gemeint, gerade beim noch mal lesen gemerkt, dass das auch irgendwie ironisch rüberkommen könnte...)
Ich habe das immer mit einbezogen weil es in Reviews etc ja oft angegeben wird.

Momentan habe ich mit Asus Real Bench (von Prime rät ja inzwischen fast jeder ab) bei einem 4790k, gekühlt durch Olymp mit 2 Noctua NF-A15 und gesamtes System auf "leise aber nicht lautlos" mit IC Diamond als Maximum 74° gemessen, aber mit anderer Paste und gleichen Bedingungen kam ich auch schon auf ein Maximum von 69°. Maximum bedeutet jeweils aber dass es unter Volllast meist 2-3° drunter war und das eben nur die Spitze war.

edit: 4790k im normalen Turbo, d.h. alle Threads auf 4,2.

Ich würde einfach gerne wissen ob die IC Zeit braucht, ich sie falsch aufgetragen habe, die Noctua doch besser ist oder gar die Permafrost, wenn ich sie anders anwende. Im Sommer werden ein paar Grad schon was ausmachen hier. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Q

Quintes

Guest
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Ich habe die Paste noch mal neu aufgetragen und mich dieses mal genau an die Anweisung des Herstellers gehalten (Erbse in der Mitte und direkt Kühler drauf). Das, was nach meinem ersten Versuch mit der "X"-Methode da war, war auch nur einigermaßen verteilt - unten fehlte ein ganzer Bereich. Ist mir mit dem X noch nie passiert, aber so hart wie die Paste ist kann man das wohl schwer perfekt hinbekommen. Musste auch die Erbse zwei mal auftragen, da auch das gar nicht so leicht ist mit der Paste. Habe noch genug, da ich die 24 Karat genommen habe, aber trotzdem ist jeder gescheiterte Versuch bei dem Zeug auch ganz schön teuer...

Worauf ich hinaus wollte: längere Tests stehen noch an, aber jetzt "stimmen" die Temperaturen, d.h. setzen sich vor die Noctua, Ekl und sogar die Gelid (aber da muss ich wohl trotz vielen Versuchen immer etwas falsch gemacht haben, da die Gelid in anderen Tests fast immer vor der Diamond steht).

edit: Was mir jedoch aufgefallen ist - die Paste trocknet extrem schnell. Schon nach einem Tag mit Stress-Tests war der Rest, den ich vorhin entfernte, total trocken (ok, "total" ist übertrieben - aber schon deutlich), so wie ich es von anderen Pasten erst nach 6-24 Monaten kannte. Also muss ich die wohl regelmäßig erneuern. Und bis zum Ende meines Vorrats muss sie sich auch weiterhin ordentlich bewähren, denn sonst muss ich wohl doch noch mal die Gelid testen oder bei der Noctua bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

NicoGermanman

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Ich muss hier mal ein Dank aussprechen, denn ich konnte durch den wechsel von Artic Silver 5 auf Gelid GC-Extreme, mehr als 10 Grad gut machen, was vor allem im Sommer ein ein extrem großer vorteil ist.
 

Wincenty

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Wer hatte schon mal so etwas gesehen?

Habe leider immer wieder dieses scheiß Problem mit der MX-2 mal nach 3-5 Monaten wie jetzt zuletzt zum WaKü Upgrade ( was mich tierisch nervt) oder mal erst nach 2-3 Jahren, wo sich das Problem durch nicht nachvollziehbare erhöhte Temps andeutet.

Normalerweise wenn man ja den Kühler entfernt bildet die WLP "Spitzen" aber wie im Bild sieht es rund aus, als ob eine Fläche nicht in Berührung mit der anderen mehr wäre.

IMG_0284.jpg
IMG_0285.jpg
 
G

Gast20180319

Guest
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Ich habe genau das gleiche Problem mit der MX-4, hab ca 20 ° höhere Temps auf der CPU als damals, bin aber zu faul um die zu wechseln.
Auf meiner Grafikkarte muss ich die Paste öfter mal wechseln, sie rennt oft ins Templimit (auch MX-4).

Da ich aber zu faul bin, bzw. es nicht einsehe beide Kühler abzuschrauben nur um dann wieder in 1-2 Monaten die WLP wieder zu wechseln.
Ich wechsele erst wenn meine neue WLP da ist, ich werde mir die Thermal Grizzley Hydronaut besorgen.

Ist kein Einzelfall,hätte mir auch niemals die Artic Pampe geholt, war aber damals im Laden nichts anderes da.

Hier ein paar Erfahrungen: Wärmeleitpaste Langzeiterfahrungen GPU-Kühlung
 

LaCain1337

PC-Selbstbauer(in)
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Hab gehört die Grizzly ist sehr gut. was WL-fähigkeit und Lagerung belangt ;) hab mir erst mal ne große Tube gegönnt :ugly:

bin gespannt wie die temps sind!

Kann jemand Flüssigmetall WLP empfehlen , hat jemand solch eine in Nutzung? ( auf Küpfer Flächen soll es ja zu nutzen sein !)
 
G

Gast20180319

Guest
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Habs nur zwischen CPU DIE und Heatspreader... Und da verrichtet es seine Dienste ordentlich :D
 
Q

Quintes

Guest
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Hat jemand hier Erfahrung mit der Thermalright Chill Factor 3 ?

Ich hatte nur noch einen Spritzer uralte Arctic Silver 5 (eine andere Tube ist irgendwie verschollen) und muss meine dringend erneuern (Grund ist ja egal, ist eben was schief).
Nun ist meine Reise über Gelid Extreme, Noctua, Permafrost und PK-3 gegangen und alle waren "ok", jedoch kann ich für mein System und meinen Kühler die Reihenfolge im Eingangspost nicht ganz bestätigen und war auch von keiner wirklich begeistert.
Aber ist auch egal für die Fragestellung.

Da auf die Schnelle die Verfügbarkeit vieler eingeschränkt war und ich ungerne viel Geld in eine 1g-Tube stecke, landete nun eine 4g-Tube Thermalright Chill Factor 3 bei mir, da ich von diesem Hersteller noch nie enttäuscht wurde und mein Gedächtnis mir sagte, dass damals beim Macho-Kühler auch Paste dabei war, die wirklich ordentlich war - was mir zumindest etwas Hoffnung gibt, dass die neueste Paste aus dem Haus kein Müll ist.

Ich wäre also sehr dankbar wenn mir die Profis hier sagen könnten, ob ich da voll daneben gegriffen habe oder ob es sich mit dieser Paste gut leben lässt. :)
 
G

Gast20180319

Guest
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Wenn du die Paste doch eh schon hast, probier sie doch aus ?
 
Q

Quintes

Guest
AW: [eXtreme-Roundup 2015] 47 Wärmeleitpasten im Test UPDATE!

Werde ich, natürlich, nur nicht sofort. Dacht nur, vielleicht weiß jemand was, fragen kostet doch nichts.

Und mich würde einfach auch interessieren, wie sie so im Verhältnis ist zu den hier vorgestellten - nur ganz grob.

edit: kurzes Feedback - beste Paste die ich bisher hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten