• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

EVGA Supernova G2L: Super Flower Leadex Gold unter neuem Namen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu EVGA Supernova G2L: Super Flower Leadex Gold unter neuem Namen

EVGA hat zwei Netzteile der Supernova-G2L-Serie angekündigt, die im Gegensatz zu den normalen G2-Modellen beleuchtete Kabelanschlüsse haben. Dazu setzt EVGA auf eine neue Plattform, die in leicht anderer Form offensichtlich schon von Super Flower bei der Leadex-Gold-Reihe eingesetzt wurde. Erhältlich sind die Neulinge mit 750 und 850 Watt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: EVGA Supernova G2L: Super Flower Leadex Gold unter neuem Namen
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Naja wer n leuchtendes Netzteil haben will...
EVGA hat in letzter Zeit ordentlich zugelegt, die Netzteile sind gut und für alle Preisbereiche ausgelegt, gibt nix zu meckern. Aber wenn ich schon in der Preisklasse unterwegs bin, ists eher ein Be Quiet oder direkt Superflower. Für Amis ist das ne gute Sache :D
 

Mutzchen

PC-Selbstbauer(in)
Mir ist mein Super Flower die Tage verreckt, nach 7 Jahre einfach ausgegangen :D . Mein nächstest wird auch wieder ein Super Flower da ich von der Qualität zufrieden bin. Das schöne an dem netzteil von EVGA man kann die Tuff Beleuchtung ausmachen .
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Die Frage ist ja, wieso kann man den Kram überhaupt einschalten?
Überflüssiger geht ja nicht, aber Hauptsache das Marketing hat was für den Werbeflyer.
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
750 und 850 Watt? Die notwendigsten Wattstärken heute, super. :D
Wie wäre es, man bringt mal vernünftige modulare 400-Watt-Netzteile raus? In Zeiten von GTX1060/70 und RX480 wäre das ein Schritt in die richtige Richtung.
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
750 und 850 Watt? Die notwendigsten Wattstärken heute, super. :D
Wie wäre es, man bringt mal vernünftige modulare 400-Watt-Netzteile raus? In Zeiten von GTX1060/70 und RX480 wäre das ein Schritt in die richtige Richtung.

Sonst noch Wünsche? Vll noch als SFX damit das Teil auch dahin passt, wo sonst nix reingeht? :D
In Zeiten der hungrigen Titan und gutem OC ist das wieder aktuell, zumal SLI immer noch ein sehr verbreitetes Thema ist, da auf 4K sonst nix geht.
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Sonst noch Wünsche? Vll noch als SFX damit das Teil auch dahin passt, wo sonst nix reingeht? :D
In Zeiten der hungrigen Titan und gutem OC ist das wieder aktuell, zumal SLI immer noch ein sehr verbreitetes Thema ist, da auf 4K sonst nix geht.

Der Trend geht dennoch zu 400W Netzteilen. Als die GTX900er bzw R9er-Serien noch aktuell waren, wurde meist ein 500 Watt-Netzteil gekauft.
Mittlerweile geht bei einigen der Trend zu kleineren Netzteilen, da diese ausreichen. Mehr als 400W brauchst du ja für ein System mit 1060/70 oder RX480 nicht.
Aber viele wünschen sich da auch Kabelmanagement.
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Der Trend geht dennoch zu 400W Netzteilen. Als die GTX900er bzw R9er-Serien noch aktuell waren, wurde meist ein 500 Watt-Netzteil gekauft.
Mittlerweile geht bei einigen der Trend zu kleineren Netzteilen, da diese ausreichen. Mehr als 400W brauchst du ja für ein System mit 1060/70 oder RX480 nicht.
Aber viele wünschen sich da auch Kabelmanagement.

Aber nicht bei Amis. Also nicht bei Firmen die überwiegend auf den USA-Markt ausgerichtet sind. Die hatten immer schon etwas andere Vorstellungen von Netzteilen als wir und das ist auch gut so^^
 

Chukku

Software-Overclocker(in)
Aber nicht bei Amis. Also nicht bei Firmen die überwiegend auf den USA-Markt ausgerichtet sind. Die hatten immer schon etwas andere Vorstellungen von Netzteilen als wir und das ist auch gut so^^

400W bei einer 1070 kommt mir aber schon sehr mutig vor.
Bei meiner 980Ti hat der Hersteller bei einem Leistungsbedarf von 280W (der Karte) explizit mindestens ein 600W Netzteil empfohlen.
Ein gutes Custom Modell einer 1070 hat grad mal 65W weniger (215W)... da würde ich mit dem Netzteil nicht unter 500W gehen.

Davon einmal abgesehen halte ich 750W / 850W tatsächlich für eine seltsame Wahl... zu viel für Single GPU aber zu wenig für ein SLI System mit hungrigen 300W Karten wie der TITAN oder eben der 980Ti
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Die 215 Watt der 1070 wirst du kaum nutzen können, da die Kühlung der limitierende Faktor ist und nicht unbedingt das Power Limit.
Eine 1070 mit samt i5 6500 und das übliche zieht 300 Watt unter Last. Mehr nicht. Ein 400 Watt Netzteil reicht da problemlos, auch weil bei Indy Netzteilen meist die gesamte Leistung auf der heute wichtigen 12 Volt Leitung abrufbar sind.
 
Oben Unten