Erster (Gaming) PC- brauche Hilfe bei Konfiguration

Epic_Gamer

Kabelverknoter(in)
Hallo alle zusammen,
ich will jetzt hier garnicht lang herumschnacken, aber ich bin neu hier und auch noch recht neu im ,,Hobby" ,habe also noch nicht so viel Erfahrung und Markenkenntisse. Das heißt aber nicht, dass ich komplett unwissend bin. Alles grundlegene am PC bauen weiß ich schon und mit den Produkten und vor allem den bezeichnungen von Intel und Nvidia habe ich mich schon stärker mit auseinander gesetzt. Nur sollte der Grund-PC (ohne Grafikkarte) so wenig wie möglich kosten und trotzdem kein Bottleneck für ein späteres Grafikkartenupgrade(das kann dann schon geren auch eine RTX 3060- 3070 sein wenn die Preise wieder ca. bei UVP sind). aber hier erstmal der ausgefüllte Fragebogen und im Anschluss die Bauteile die ich mir schonmal zusammengesucht hatte.

1.) Wo hakt es
am alten Laptop :ka: -30 FPS in Fortnite
-20 in CS:GO
-40 in Valo
was soll ich sagen: dabei handelt es sich um gute Durchschnitte. in der realität sinken die FPS meistens schnell auch mal um über 80% und in Fortnite gibt es auch jede Menge Grafikbugs. Nur in Valorant sind es wirklich recht stabile 40 FPS. Noita hab ich auch ca. 80 h gezockt hab da aber nicht auf FPS gegeachtet . War also eher ,,Flüssig"
2.) PC-Hardware
Von Freunden die sich einiges mehr leisten können und von alten PCs was übrig hatte hab ich einmal:
-ein Corsair Vengeance RGB Pro Set (DDR4, 3200 Mhz, Cl 16, 2 x 8 Gb)
- ein Gehäuse mit 4 Lüftern , keine Ahnung welche Marke sollte aber passen
3.) Monitor

ich werd im Laufe des Jahres eine Bildchirm von ner Einrichtung die ihre Pcs wechselt bekommen ( 1080p, 60Hz)
4.) Anwendungszweck,

Alle möglichen Spiele. So von oben genannten eher Grafikarmen Kompetetives bis zu AAA Titeln sollte drin sein. Heißt Battlefield, Battlefront, Hell let Lose, forza Horizon 5, eigentlich alles was Spaß macht und geile Grafik hat (aus der Sicht eines Laptop Gamers:hail:). Das ganze sollte so auf Full HD, am liebsten mit Ultra settings, auf 60FPS plus gehen. Aber desto mehr desto bessser. Wie es halt letztendlich das Budget zulässt.
Das sollte so das Ziel des ganzen sein. Mit Grafikkarte dann eben so zu performen. Ohne, also dann mit iGPU, würde es mir reichen wenn Fortnite und co. ,,spielbar" sind. also 30 FPS+ ohne alzu krasse Leistungsabstürze.
5.) Budget

da seid ihr tatsächlich auch gefragt. Denn ich hatte vor mir den ersten Teil jetzt im April zu kaufen und mir die Grafikkarte zu Weinachten zu wünschen. Heißt jetzt einen funktionstüchtigen PC mit iGPU zu bauen der später aber dann auch kein (alzu großes) Bottleneck für midrange Grafikkarten wird. Bei meiner Konfig. war ich bei ca. bei 500 Euro rausgekommen
6.) Kaufzeitpunkt

/\ april dieses Jahr Grund-PC
ende des Jahres Grafikkarte
7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche

eigentlich nichts, nur vielleicht ein Quer durch die Wohnung(10 Meter) verlegbares Lan Kabel

8.) Zusammenbau

zusammenbau sollte kein Problem sein, nur Softwaretechnisch bin ich eher unsicher
9.) Speicherplatz

Hätte mir zu Beginn eine 500 Gb m.2 für Windows und Treiber geholt. Später dann noch ein aufstocken mit ner Sata SSD auf 1 TB

hier ein setup welches ich zusammengestellt hatte:
- USB-Stick ist für Windows
-Netzteil ist so hoch angesetzt damit noch Luft für ne Grafikkarte bleibt
- Mainboard wurde mir von Freunden empfohlen

Habt ihr Verbesserungsvorschläge wie man das günstiger/besser machen kann ? Aber bitte nicht so Schnäppchenjagt auf zig verschiedenen websiten. sonst regulieren ja allein die versandkosten schon wieder. Also möglichst auf einer Webside/ einem Anbieter.
Danke schonmal im vorraus !!:daumen:
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Zuletzt bearbeitet:

compisucher

Volt-Modder(in)
Hmmm...mit IGPU wird das nicht so richtig Spass machen, das Daddeln.
Ich würde eher auf den 12400 setzen wollen, sehr schöner, schneller und aktuell preiswerter 6-Kerner.
4-Kerner sind aus meiner Sicht keine Zukunftsinvestition.
Die 8 € für die WLP kann man beim 12100 sparen, da ist was beim Boxed aufgetragen, falls es der 12100 wird.
Und wenn, dann aus meiner Sicht die Mx-4, hat sich schon 1000fach bewährt.
https://www.amazon.de/ARCTIC-MX-4-Gramm-Hochleistungs-Wärmeleitpaste-Wärmeleitfähigkeit-niedrigem-thermischen-Widerstand/dp/B07L9BDY3T = 4 €

NT würde bis RTX 3070ti ein 550 W Teil sich ausgehen.

Edit: Noel1987 war schneller, dafür bin ich älter :D
 
TE
TE
E

Epic_Gamer

Kabelverknoter(in)
Ok, das mit 6- und 4-Kernern hatte ich noch nicht bedacht. Ich hatte halt in Benchmarks undvergleichen gesehen, dass der Aufpreis vom 12100 auf den 12400 größer ist als der Leistungszuwachs und da das ja eher ein Budget Pc wird dachte ich der 12100 wäre passender. Aber wenn der Unterschied bzw. die Zukunftssicherheit so viel besser ist könnte ich da auch mal tiefer in das Portemonnaie greifen. Aber wenn, dann ein 12500, oder ? kostet auf alternate grad mal 4 Euronen mehr, aber besserer Boosttakt und 770 UHD iGPU.
oben angepinnten Unterbau
mein Setup oder das von Noel1987 mit dem Ryzen 5 5600G ?
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Der Ryzen 5600G hat per se eine bessere IGPU, egal, welchen von den kleinen Intel 6-Kernern du nimmst.
Allerdings ist der 5600x in der Spieleperformance ca. 20% hinter dem 12400/12500.
In deinem Fall würde ich tendenziell eher zum Intel raten, allerdings mit baldmöglicher Aufrüstung mit GPU.
Ja, der 12500 geht natürlich auch, der Unterschied beträgt aber ca. 15 €, zumindest bei Geizhals.
IGPU ist einen Ticken besser, der Stock-CPU-Lüfter der Gleiche.
Bei Alternate würde ich jetzt nicht zwangsweise (alles) einkaufen, es gibt deutlich günstigere Händler...

Edit:
Komme auf ca. 511 €, mindfactory ist preislich sehr interessant
Bei equippr habe ich noch nie bestellt
 
Zuletzt bearbeitet:

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Schwierig
Die Grafikleistung der 5600g ist stärker
Dafür ist die Intel Platform neuer und zukunftssicherer und hat mehr CPU Leistung

Würdest du direkt eine Karte einbauen würde ich sagen der 12400/12500

Jetzt war @compisucher flotter
 
TE
TE
E

Epic_Gamer

Kabelverknoter(in)
Bei Alternate würde ich jetzt nicht zwangsweise (alles) einkaufen, es gibt deutlich günstigere Händler...
Ja, hab ich auch gemerkt. welche Plattform ist denn zu empfehlen um alle Komponenten zu kaufen ?

Das die iGPUs in den Intels nicht wirklich gut sind ist mir bewusst. Aber bei den Marktpreisen von Grafikkarten....
Bei der Leistung bin ich vorerst sehr leicht zufrieden zu stellen. Ich glaube von dem Laptop das ich jetzt habe und auf dem ich auch zocke (Lenovo T430s gebraucht für 300 Euro vor Jahren mal zum Geburtstag bekommen) ist alles ein upgrade.
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Ja, hab ich auch gemerkt. welche Plattform ist denn zu empfehlen um alle Komponenten zu kaufen ?

Das die iGPUs in den Intels nicht wirklich gut sind ist mir bewusst. Aber bei den Marktpreisen von Grafikkarten....
Bei der Leistung bin ich vorerst sehr leicht zufrieden zu stellen. Ich glaube von dem Laptop das ich jetzt habe und auf dem ich auch zocke (Lenovo T430s gebraucht für 300 Euro vor Jahren mal zum Geburtstag bekommen) ist alles ein upgrade.
Schau dir meine config an.
Bin mit mindfactory bisher nicht schlecht gefahren, meistens sehr günstig.
Aber auch notebooksbilliger hat immer wieder echte Schnäppchen, vor allem bei Monitoren.
Bevor du bestellst, eben auf Kommentare schauen, manche Händler kommen aus Ländern, wo ich jetzt nicht zwangsweise weiss, was ich am Ende bekomme.

Und Ja, vom T430s ist in der Tat alles ein upgrade...
 
TE
TE
E

Epic_Gamer

Kabelverknoter(in)
Danke für die konfig. Ist in der tat deutlich günstiger als ich gedacht hätte bzw. ich es bei anderen Anbietern gesehen hatte. Aber sind 550W nicht etwas knapp ? Ja mit Grundsystem + Grafikkarte wären wir laut bequiet bei 484 watt, aber muss man nicht noch Bildschirme einberechnen ?
Und was hat das msi pro dem gigabyte gaming voraus ? Oder ist das dann Geschmackssache wenn es um die Markenwahl bei Mainboards geht ? Verzeiht bitte meine Unwissenheit und die vielen Fragen.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Langfristig wirst du glaube ich mit dem Intel-System glücklicher.
Auch wenn du erstmal mit der iGPU wohl nur auf gewohntem Niveau zocken könntest, hast du sobald eine dGPU gekauft wird einfach den insgesamt geileren Unterbau, als mit AMD ;)
am alten Laptop :ka: -30 FPS in Fortnite
-20 in CS:GO
-40 in Valo
Das oder sogar sollte auch die Intel UHD-770 schaffen.
Du sagst es ja selbst
Ohne, also dann mit iGPU, würde es mir reichen wenn Fortnite und co. ,,spielbar" sind. also 30 FPS+ ohne alzu krasse Leistungsabstürze.
Ich steh ja nicht so auf Links zu YT, aber hier ist ein großer Vergleich mit 30 Games und was die UHD 770 da schafft:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

CS:GO auf low Settings in FHD sind anscheinend sogar ~70-90FPS drin :wow:

Ja mit Grundsystem + Grafikkarte wären wir laut bequiet bei 484 watt, aber muss man nicht noch Bildschirme einberechnen ?
Willst du die Bildschirme über deinen PC mit Strom versorgen? :fresse:
Und nein: 550W (Markennetzteil vorausgesetzt) sind für ein 6-Kerner Intel plus evtl. mal eine RTX 3070 ausreichend.
Falls du damit Bauchschmerzen hast, es gibt ja auch reichtlich Netzteile mit 600W oder 650W.
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Du hast im ersten Thread erwähnt, dass du in Richtung RTX 3060 bis 3070 schauen wirst.
Dafür reicht das verlinkte NT gut.
Willst du mehr Reserve haben, geht das natürlich auch , kostet aber etwas.
Ich habe mehrfach hier im Forum gelesen, dass das Bios und Support von MSI bei LGA 1700 das Beste und das von Gigabyte -äh- verbesserungswürdig sei.
Ich habe aber keine persönlichen Erfahrungen damit gemacht.
 
TE
TE
E

Epic_Gamer

Kabelverknoter(in)
Willst du die Bildschirme über deinen PC mit Strom versorgen? :fresse:
Da hab ich dann wohl was falsch verstanden. Zapfen die den Strom ,,direkt" aus der Steckdose, oder ? Also über ihren eigenen kleinen Spannungswandler ?
CS:GO auf low Settings in FHD sind anscheinend sogar ~70-90FPS drin :wow:
Das hatte ich auch so erwartet. Ich dachte mir halt wenn mein T430s das schon ,,hinkriegt" dann werd ich mit neueren iGPUs schon gefühlten Luxus haben.
 
TE
TE
E

Epic_Gamer

Kabelverknoter(in)
Oben Unten