• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Der Epic Games Store mit seinen Exklusiv-Deals für diverse Titel zieht derzeit regelmäßig den Unmut von Spielern auf sich. Eine bessere Welt sei laut Epic-CEO Tim Sweeney aber möglich, sobald Valve sich auf eine permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegen würde. Dann, so Sweeney, würde das Studio mit neuen Exklusiv-Deals sofort aufhören.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"
 

keldana

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

hoffe Steam macht das und dann mal sehen, ob er Wort hält.
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Steam (Nevell) muss auf jeden Fall jetzt mal so langsam reagieren :schief:. Muss ja jetzt nicht gleich auf 18% verzichten aber ich sag mal 10% von seinen 30 könnte er mit Sicherheit ohne das groß zu merken runtergehen. Ich meine 20% sind wirklich ausreichend.
 

PolluxFix

Freizeitschrauber(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Wenn das so kommt kann der EGS aber eigentlich auch zumachen, warum sollte man seine Spiele dann da kaufen? Gleicher Preis wie bei Valve aber weniger features und die Spielebibliothek eh bei Steam? Ich kann Sweeney da irgendwie nicht so ganz folgen.
 

Kelemvor

Software-Overclocker(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Er weiss genau das Valve es nicht machen kann, genausowenig wie EPIC das auf unbestiummte Zeit durchziehen wird. Verlogenes Palaver, nichts weiter.

PSEdit: Warum nur hat er nicht selbst mit 8% angefangen, das war es was er von Steam im Vorfeld gefordert hat. Aber da geht nie einer drauf ein, komisch komisch.
 

phila_delphia

Software-Overclocker(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Tim Sweeney, der Rächer der entrechteten Developer? Oder einfach eine gelegene Ausrede um weitere Exklusivdeals zu rechtfertigen?

Mir bums ich kaufe seit diesem Jahr nicht mehr bei Steam und werde es bei Epic bestimmt nicht anfangen.

Grüße

phila
 

PureLuck

Software-Overclocker(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Wenn das so kommt kann der EGS aber eigentlich auch zumachen, warum sollte man seine Spiele dann da kaufen? Gleicher Preis wie bei Valve aber weniger features und die Spielebibliothek eh bei Steam? Ich kann Sweeney da irgendwie nicht so ganz folgen.

Vielleicht bezahlt er dann Entwickler/Publisher dafür, ihre Spiele im EGS zu rabattieren, anstelle der Exklusivdeals.
 

empy

Volt-Modder(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Hauptsache ist doch Epic bleibt im Gespräch was anderes ist das hier nicht.

Das hat Elon Sweeney mit dieser hanebüchenen Aussage sicher geschafft.
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Als ob sich Valve dafür interessiert, Epic ist noch ziemlich Neu auf dem Markt und Valve gibt es schon sehr lange, da wird sich so schnell nix ändern. Es ist schön zu sehen wenn die Entwickler eine neue Plattform geboten bekommen für ihre Spiele, aber so wird das nix und die Spiele landen doch wieder bei Steam.

Die Alternative für Steam wäre GOG aber irgendwie habe ich das Gefühl GOG hat sich nicht richtig durchgesetzt bei den Spielen die mich interessieren, vielleicht interessieren sich die Entwickler bald mehr für GOG, hoffen würde ich es damit die Plattform niicht unter geht, aber ich befürchte es ändert sich nix.
 

RAZORLIGHT

Freizeitschrauber(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Haha, der Sweeney.
Langfristig können die die 12% selbst nicht halten.

Zumal GoG mit 12% sehr schnell bankrott gehen würde.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Das traurige ist eher das seit es "News" um den Epic Store gibt ich immer mehr Bock habe mich vor der PS4 zu setzen und los zu zocken.
Keine Launcher starten sondern nur Disk rein und gut ist.
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Das traurige ist eher das seit es "News" um den Epic Store gibt ich immer mehr Bock habe mich vor der PS4 zu setzen und los zu zocken.
Keine Launcher starten sondern nur Disk rein und gut ist.

Das schöne am PC ist ja, dass man trotz verschiedener Launcher oder Stores, ALLE Games dennoch auf dem selben System zocken kann. Bei den Konsolen fragmentiert sich das Angebot auf 3 grosse Hardware Hersteller. Würde es eine Konsole geben, wo ich mit 3 Accounts (MS, Sony, Nintendo) alles zocken könnte, ich wäre dabei.

Man kann sich also fragen, ist es schlimmer dass man 3 Konsolen für alle Spiele braucht, oder ob man einen PC mit 3 Programmen benötigt? Ich zocke ja auch manchmal am PC und habe von Steam, Uplay und Origin alles auf dem Rechner. Die Games die ich zocke sind aber auf dem Desktop oder der Startleiste verknüpft. Wenn ich die anklicke, startet der Launcher und dann das Spiel. Viel Komfortverlust, ausser dass man verschiedene Accounts nutzt, sehe ich da jetzt nicht. In Zeiten von kleinen Apps auf Smartphones und Tablets, wo man meistens auch immer einen Account braucht, oder den vielen Onlineshops oder Webseiten, sollte man es sich doch gewöhnt sein das zu managen.

Klar ist es am Ende Kacke, aber immer noch besser als wenn ich mir 4 Geräte hinstellen muss. Und plug'n'play sind die Konsolen schon lange nicht mehr. Mit Disc rein und los - wenn man das Spiel das erste mal spielen möchte, ist es vorbei.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Das schöne am PC ist ja, dass man trotz verschiedener Launcher oder Stores, ALLE Games dennoch auf dem selben System zocken kann. Bei den Konsolen fragmentiert sich das Angebot auf 3 grosse Hardware Hersteller. Würde es eine Konsole geben, wo ich mit 3 Accounts (MS, Sony, Nintendo) alles zocken könnte, ich wäre dabei.

Man kann sich also fragen, ist es schlimmer dass man 3 Konsolen für alle Spiele braucht, oder ob man einen PC mit 3 Programmen benötigt? Ich zocke ja auch manchmal am PC und habe von Steam, Uplay und Origin alles auf dem Rechner. Die Games die ich zocke sind aber auf dem Desktop oder der Startleiste verknüpft. Wenn ich die anklicke, startet der Launcher und dann das Spiel. Viel Komfortverlust, ausser dass man verschiedene Accounts nutzt, sehe ich da jetzt nicht. In Zeiten von kleinen Apps auf Smartphones und Tablets, wo man meistens auch immer einen Account braucht, oder den vielen Onlineshops oder Webseiten, sollte man es sich doch gewöhnt sein das zu managen.

Klar ist es am Ende Kacke, aber immer noch besser als wenn ich mir 4 Geräte hinstellen muss. Und plug'n'play sind die Konsolen schon lange nicht mehr. Mit Disc rein und los - wenn man das Spiel das erste mal spielen möchte, ist es vorbei.

jaaaaaa stimmt aber ich meinte was anders.
Ich meinte das ich die PS4 an mache und dann nichts von dem Schwachfug von Tim Sweeney lesen muss. Einfach X drücken und das Spiel startet.
Bei Derek Smart (vor ~1 Jahr?) war das ja noch irgendwie witzig auch wenn der letztenendes auch nur Müll von sich gab aber nun ist das nur noch nervig/langweilig/fremdschämen/erschöpfend/man-wird-für-blöd-verkauft.
 

Farning

PC-Selbstbauer(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Der Herr Sweeney merkt langsam, dass er sich unter dem harten Kern der PC Spieler mit seinen exklusiv Deals nicht viele Freunde macht, und einen Shitstorm nach den Anderen kassiert.

Anstatt das einzusehen, macht er jetzt einen auf "Weißer Ritter", als Kämpfer für die Entwickler, gegen die vermeintliche Gier der Händler, Stores und Plattformen.

Wäre ja schön wenn er das wirklich wäre, ich nehme es ihm aber nicht ab. Ich vermute eher, dass die exklusiv Deal Strategie nicht die erhoffte Wirkung in Neukundengewinnung und Umsatz zeigt und er vermutlich auch Druck von Publishern und Entwicklern wegen der Negativpresse bekommt.
 

Bevier

Volt-Modder(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Klar, wenn Valve das machen würde, hätte Sweeney gewonnen, denn kostendeckend könnte Steam so nur arbeiten, wenn sie ihren Service dann genauso beschneiden, wie er im Epic-Store aktuell ist. Denn das Ganze kostet mehr Kohle, als die ganzen dummen Fanbois der einen oder anderen Seite annehmen. Sobald Epic die selben Optionen bietet (wie versprochen, was aber unmöglich gehalten werden kann und auch sicher niemals wird), sind deren 12% auch vorne und hinten nicht mehr ausreichend, aktuell geht das schon nur durch die unglaublichen Umsätze, die die ganzen Kiddies bei Fortnite produzieren...
 
M

MoneyRulez

Guest
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Die Exclusiv Deals waren bereits Kundenunfreundlich und nun will Epic allen anderen die Preise bzw. Margen vorschreiben? Da ist wohl einer auf dem Egotripp.

Epic soll seinen Preis für die Lizenz nennen, sagen wir 40€ pro Spiel, da hat er seine Rendite. Die Stores können dann ihre 12%, 20% oder 30% aufschlagen und das Game verkaufen. Dann sieht man, was der Service von Steam den Kunden Wert ist. Sonst kauft man eben preiswerter mit weniger Service und installiert sich einen neuen Launcher.

Unternehmen, die mir hier als Kunden Freiheit rauben wollen, landen bei mir ganz hinten auf der Liste potentieller Lieferanten. Es gibt genug andere Spiele, nach ein paar Jahren bekommt er dann eben 6,99€ - x% für den Vertriebsweg. Der Spieß lässt sich ganz leicht umdrehen.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Was hat der Freund geraucht?
Er macht diese Deals also nur als Erpressungsversuch, damit Valve günstigere Tarife anbietet, und somit seinem eigenen Shop jegliche Existenzgrundlage beraubt? lol
Na dann fahre ich nur so lange Benzin, bis der Diesel wieder unter 1 Euro kostet.
Häh, wat? Ich verstehe das nicht.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Sweeney, selbsternannter Retter und Rächer aller PC-Spieler, Entwickler und Publisher.^^
Mein bestes bekommt er trotzdem nicht, solange ich davon nur Nachteile habe und er die Leute für dumm verkauft.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Steam (Nevell) muss auf jeden Fall jetzt mal so langsam reagieren :schief:. Muss ja jetzt nicht gleich auf 18% verzichten aber ich sag mal 10% von seinen 30 könnte er mit Sicherheit ohne das groß zu merken runtergehen. Ich meine 20% sind wirklich ausreichend.
Ausreichend ist stets Ansichtssache. Und wir sind einfach so gestrickt, das es immer... mehr sein muss:(

Gruß
 
C

cryptochrome

Guest
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Haha, der Sweeney.
Langfristig können die die 12% selbst nicht halten.

Den ganzen Twitter Thread gelesen? Sweeney führt dort weiter aus, dass von den 12% nach Abzug aller operativer Kosten derzeit noch etwa 5% an Gewinn hängen bleiben. Durch weitere Skalierung sieht er das langfristig bei 7-8% landen.

Ich glaube, manch einer hier überschätzt, was es kostet, eine solche Vertriebsplatform zu betreiben. Im Gegensatz zum klassischen Einzelhandel hat man dramatisch geringere Kosten. Insbesondere beim Personal und Immobilien. Internet Traffic kostet heute "nichts" mehr. Valve beschäftigt etwa 360 Menschen. Vergleiche das mit einem Retailer wie Media Markt.
 

kosaelin

Kabelverknoter(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Mir sind Exklusivdeals zwar auch ein Dorn im Auge, auf der anderen Seite sind mir 30% fuer das was Steam mir bietet zu viel, wenn ich woanders nur 12% an den Store abdruecken muss, dann gerne, insofern heisse ich epics engagement gut, auch gegen gratisspiele habe ich nichts einzuwenden. Wenn die Publisher diese Kostenersparnis aber nicht an den Kunden weitergeben wollen, sondern sich alles selbst einverleiben, wie es zumindest bei anno der fall war, dann werde ich trotzig, bin ja kein samariter.
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Was bei dem ganzen mal wieder völlig unerwähnt bleibt ist eine eindeutige Tatsache die sich nicht wegdiskutieren läst und aus mehrern Faktoren besteht :

Die Spiele kosten als Gigitalversion idr. EXAKT das gleiche wie die Version im Einzelhandel (Jetzt mal Real und co. weggerechnet die nahezu immer 10€ drauf schlagen) OBWOHL deutlich weniger Kosten entstehen (Nämisch eigendlich GARkeine für den "zusätzlichen" Digitalen Vertriebsweg) .
Ich gehe mal schwer davon aus das die kosten um ein Spiel in Physischer Form auf den Markt zu bringen (Dtaenträger / Verpackung / Transport etc) plus den Anteil welchen die Einzelhändler behalten (Die wollen ja auch was verdienen) insgesamt DEUTLICH über 30% am Endpreis ausmacht was bedeutet das die schon JETZT an Digital Verkauften Spielen deutlich mehr verdienen .

Wenn man dann noch bedenkt das Steam den größten Teil der Serverinfrastruktur bereitstellt um die Spiele Down zu loaden + Updates ein zu spielen (um die sich der Spielekäufer nichtmal selbst kümmern muss , im Gegensatz zur Physischen Version meistens) und obendrauf die Spiele meist selbst dann noch verfügbar hält wenn das Gamestudio nich tmehr existiert und das Game eig. garnicht mehr verkauft wird (Installieren und Spielen geht TROTZDEM) UND noch nebenher eine nahezu komplette Soziale Platform anbietet die den User NICHTS kostet ..... da kann ich die 30% die Steam haben will absolut verstehen .
Wer das anders sieht hat entweder kein Steam oder hat keine Ahnung was das ganze was da im Hintergrund (inkl Support) läuft an Kosten verursacht .

Und noch eine Fußnote : Glaubt ihr wirklich die Spiele würden billiger nur weil Steam seinen Anteil senkt ? Das Geld landet Postzwendend beim Publischer der dann einen NOCH dickeren Gewinn einfährt ohne wirklich was dafür getan zu haben .
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

@NatokWa
Was du gar nicht bedacht hat: Bei Epic soll es wohl so sein, dass sie grundsätzlich 12% kassieren, also auch bei den Retailversionen, ähnlich wie es MS und Sony bei den Konsolenversionen machen. Steam dagegen kassiert seine Gebühr nur, wenn man auch direkt bei Steam kauft.
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Den ganzen Twitter Thread gelesen? Sweeney führt dort weiter aus, dass von den 12% nach Abzug aller operativer Kosten derzeit noch etwa 5% an Gewinn hängen bleiben. Durch weitere Skalierung sieht er das langfristig bei 7-8% landen.

Ich glaube, manch einer hier überschätzt, was es kostet, eine solche Vertriebsplatform zu betreiben. Im Gegensatz zum klassischen Einzelhandel hat man dramatisch geringere Kosten. Insbesondere beim Personal und Immobilien. Internet Traffic kostet heute "nichts" mehr. Valve beschäftigt etwa 360 Menschen. Vergleiche das mit einem Retailer wie Media Markt.

Ja klar...der dämliche absolut minimalistische Epic Store verursacht wahrscheinlich diese Minimalkosten, taugt ja auch hinten und vorne nix :wall:.
 

Fly_the_Twister

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

"Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"
Sagt das "Schwe.." das seine Mitarbeiter 70-100 Stunden die Woche Arbeiten lässt und sie feuert wenn sie diese nicht mehr leisten.

http://www.pcgameshardware.de/Fortn...stung-Fortnite-Team-70-Stunden-Woche-1280499/

Von den ganzen anderen Faktoren die gegen Epic sprechen will ich gar nicht erst anfangen.
 

RAZORLIGHT

Freizeitschrauber(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Den ganzen Twitter Thread gelesen? Sweeney führt dort weiter aus, dass von den 12% nach Abzug aller operativer Kosten derzeit noch etwa 5% an Gewinn hängen bleiben. Durch weitere Skalierung sieht er das langfristig bei 7-8% landen.

Ich glaube, manch einer hier überschätzt, was es kostet, eine solche Vertriebsplatform zu betreiben. Im Gegensatz zum klassischen Einzelhandel hat man dramatisch geringere Kosten. Insbesondere beim Personal und Immobilien. Internet Traffic kostet heute "nichts" mehr. Valve beschäftigt etwa 360 Menschen. Vergleiche das mit einem Retailer wie Media Markt.

Man hat auch dramatisch weniger Gebühren im Vergleich zum Einzelhandel...

Warum hat denn Herr Sweeney nicht mit 8% angefangen wenn das so realistisch ist?

Und Gewinn will der Gute auch nicht erwirtschaften?
Glaubt doch nicht alles was solche Kasper schreiben.
 

michelthemaster

Software-Overclocker(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Jetzt sich so aufspielen, als ob man etwas Gutes für die Branche will.

Schöne Geschichte, Sweeney, schöne Geschichte...

Ich halte mit Sicherheit nichts davon, wenn Steam (und damit Valve) ein Monopol hat in dem Markt der digitalen Spieleverkäufe, aber im Gegensatz zu Epic wird auch erheblich mehr geliefert für die 30 % die Valve sich einbehält.

Epic kann nur mit gekauften Exklusivdeals werben, bietet schlicht keinerlei Vorteile gegenüber Steam und hinkt Feature-mäßig (wie Uplay, Origin etc.) Jahre hinter Steam zurück.

Ich bin gespannt wie sich das weiterentwickelt, Epic wird in jedem Fall nicht unterstützt von mir (wie Uplay etc.). Ich brauche keine Gratisspiele, für die ich sowieso keine Zeit habe...

LG

Micha
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir auf zu existieren"

So wäre es faktisch richtig, denn es gäbe keinen Grund mehr auf Epic zurück zu greifen... :ugly:
Oder:
Epics Tim Sweeney: "Sobald Fortnite nicht mehr unsere Umsatzkuh ist und wir es uns nicht mehr leisten können, die ganzen Verluste des Shops quer zu finanzieren, hören wir automatisch mit neuen Exklusiv-Deals auf"
 

RAZORLIGHT

Freizeitschrauber(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Epic hat genau wegen Fortnite und dessen Umsatzrückgang den Epic Store eröffnet (meiner Meinung nach).
Jetzt wo sie Geld haben so schnell und aggressiv wie möglich auf den Markt drängen.
 

Zecke01

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Mir fehlen fast die Worte.
Dachte echt wir haben den 1 April, aber bein Blick auf den Kalender stelle sich raus 25.04.19.

Hat der Typ sie alle noch?.
"Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf" Ist das eine Drohung oder ein Versprechen? :what:

Dachte EPIC macht das für die Kunden und auch für die Entwickler, aber jetzt sowas?
Ich weiß echt nicht ob ich grade lachen oder weinen soll :hmm:

Glaub eher die Verkaufzahlen sind doch nicht so toll oder denen geht das Geld allgemein aus für Exklusiv-Deals.

Kann immer noch nicht glauben das der sowas gesagt hat... :lol:
 
F

ForeShadow

Guest
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Stellt euch vor, STEAM geht darauf ein, dann steht er ziemlich blöd da!

Das war nicht intelligent von ihm!!!
 

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Meanwhile @ Valve:

Gabe verdrückt sich seine Mittagspause mit einer Runde Artifact und freut sich, dass neben ihm sogar noch zwei weitere User "on" sind. Ein voller Erfolg, da kann man sich schon mal gönnen, also auf zur Minibar und eine Portion Sushi anrichten. Während er noch den Kühlschrank nach etwas Wasabi-Paste absucht fängt sein Telefon zu bimmeln an. Ein müder Blick zum Schreibtisch hin verrät, Twitter fällt gerade aus den Angeln. Was da wohl wieder los ist? Na egal, den Kopf wieder auf das kleine Fach im Kühlschrank gerichtet realisiert er: "Dieser miese Laidlaw hat mir mein Wasabi geklaut bevor er sich aus dem Staub gemacht hat. Das zahl ich dem noch heim." Kurz bevor die Türe geschlossen ist erhascht sein Blick noch einen Rest Soja-Sauce. Ihm huscht ein kurzes Lächeln übers Gesicht und er denkt sich: "Muss ja keiner wissen, meine Pause ist gerettet. Puh!" Also wieder zurück zum Schreibtisch, das Handy auf stumm stellen, den Teller und die Sauce akkurat anrichten, es kann mit der Runde Artifact weitergehen. So ganz vergönnt ist ihm seine Auszeit aber nicht, sein Smartphone ist nun zwar im Lautlos-Modus, zeigt aber keinen Willen den Vibrations-Alarm auszusetzen.

So wird das nichts, genervt quittiert er das Spiel und lugt nach was denn so wichtig sein kann. Ein kurzer Hascher aufs Display zeigt: 5 verpasste Anrufe und unzählbar viele Twitter-Benachrichtigungen. Sehr unüblich, er kommt in's Grübeln, immerhin wird sonst nur sein Mail-ACC mit "HL-Mails" geflutet und keiner seiner Ergebenen wagt es sonst ihn zu Mittag bei seinem Sushi-Adventure zu stören. Appropo Sushi, die Stäbchen wandern vom Bart zum Teller und die Freude über die Soja-Sauce verflüchtigt sich als er beim letzten Bissen merkt, dass sie etwas zu säuerlich schmeckt. Er überprüft das Verfallsdatum: "Verdammt, die ist schon letztes Jahr abgelaufen... Diesem Marc mach ich echt zu schaffen sollte mein Magen zu rebelieren beginnen." >BRRR< Das Smartphone reißt die Aufmerksamkeit wieder an sich als es auf's neue damit beginnt wie wild Benachrichtigungen auszuspucken.

Jetzt reichts, noch einen Schluck Pepsi nehmend und den Sessel zurücklehnend schnappt er sich das Smartphone und öffnet Twitter. Das Benachrichtigungs-Symbol zeigt "333" neue Erwähnungen an. In just diesem Moment bricht die Türe seines Büros auf und ein Praktikant stolpert in den Raum. Mit hochrotem Kopf und nach Luft schnappend bringt er noch die Worte: "My Lord... Sweeney, Sweeney did it, he really dared to do it..." über die Lippen bevor er kollabiert und längsnach auf den Boden kippt. Während noch japsende Geräusche zu vernehmen sind muss Gabe etwas schmunzeln, nicht jeder kommt mit den Bürden klar, die eine Anstellung bei Valve mit sich bringt, der hat wohl noch nie 70 Stunden in der Woche gearbeitet, aber da gewöhnt man sich schon dran. Da fällt es ihm wie Schuppen vor die Augen: "Hat der gerade was von Sweeney gefaselt?"

Entsetzt entsperrt er hastig sein Smartphone, es braucht ganze drei Versuche bis der Sensor den, mit Soja-Sauce veredelten Finger registriert. Die Twitter-Applikation poppt erneut auf und ein Tweet von Tim Sweeney fällt ihm in's Auge, kurz überflogen brennen sich drei Worte in seine Retina: "Steam, Epic, 88%". Ein weiteres Mal überfliegt er die 219 Zeichen und wird bleich, der Angstschweiß dringt ihm langsam aus den Poren und das verdunstende Wasser kühlt seinen Rücken auf eine sehr unangenehme Art und Weise. Seine Gedanken huschen wie gehetzt: "Sweeney hat es wirklich getan. Muss ich meinen Anteil runterschrauben? Nein, das ist doch nur ein weiterer seiner Scherze. Was, wenn er das wirklich ernst meint?"

Er beugt sich vor und rutscht mit dem Roll-Sessel wieder näher an den Tisch. Seine Hände hinterlassen feuchte Abdrücke auf dem Holz. Das Smartphone in die Lade-Station legend atmet er einmal tief durch und geht in sich. Er versucht seine Gedanken zu ordnen und so gut wie möglich die Ruhe zu bewahren. Als nach einem Augenblick zwei weitere Mitarbeiter mit einem kurzen Nicken dem Raum betreten und den Praktikanten hinaus schleifen schafft er es sich wieder zu sammeln. Er steht auf, geht eine Runde durch die Büro-Räume wo alle Angestellten emsig auf ihren Tastaturen tippen und ihre Blicke auf den Boden senken wenn er an ihenen vorbei stolziert. Zurück in seinem Büro angekommen setzt er sich, er sich wieder voll im Griff. Ihm kam eine zündende Idee:"Dieser Sweeney mag ja ein gerissener Hund sein, aber mich hebt der nicht so leicht aus den Angeln. Wenn er meint mich erpressen zu können, dann wird er schon sehen mit wem er sich da gerade anlegt. Nun ist wohl der Moment gekommen, die high-liquidity auszunützen und wieder aktiv zu werden." Seine Hand streckt sich leicht und sein Haupt beugt sich als er zur untersten Schublade langt. Mit der anderen drückt er den versteckten Taster unter seinem Schreibtisch. Ein lautes Klicken entriegelt das Schloss. Mit großer Behutsamkeit zieht er am Griff und guckt zur Sicherheit kurz auf den Gang, niemand ist zu sehen. Die Lade öffnet sich und ein gleißendes Licht erfüllt den Raum.

Er betrachtet den Inhalt und schmunzelt zufrieden. "Dagegen wird der gute Tim wohl nichts in der Hand haben.", denkt er sich als die Lade wieder zugeht. Das schwere Schloss schnappt laut zu. Er beginnt zu lachen während er den Anteil von Steam auf 33% erhöht.

Th3 3nd.
 

JTRch

Software-Overclocker(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Gabe's Antwort wird sein: "Ausgesuchte Titel können auf 12% Abgabe gesenkt werden, wenn sie exklusiv auf Steam releasen!" Und dann Schweini?
 

ric84

Software-Overclocker(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Für jeden Mist brauche ich jetzt einen datensammelnden Launcher? Ich hab Steam, weil Steam, ich hab Origin weil Battlefield, ich hab Uplay weil mich damals ein paar Leute zu Division überreden konnten. Vorbei sind die Zeiten, in dem Spiele standalone waren.
 

sterreich

Software-Overclocker(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Ich bin mir sicher, bevor Steam auf das Angebot eingeht, muss Epic den eigenen Anteil raufschrauben, weil die Cash Cow Fortnite ausgetrocknet ist.
Steam (Nevell) muss auf jeden Fall jetzt mal so langsam reagieren :schief:. Muss ja jetzt nicht gleich auf 18% verzichten aber ich sag mal 10% von seinen 30 könnte er mit Sicherheit ohne das groß zu merken runtergehen. Ich meine 20% sind wirklich ausreichend.
Bitte das nächste mal informieren, bevor du Forderungen stellst:
Steam nahm je nach Erfolg des Spiels schon vor Erscheinen des Epic-Stores 20/25/30%.
Valve’s new Steam revenue agreement gives more money to game developers - The Verge

Dazu kommt noch, das Valve nur für Verkäufe auf ihrer Plattform 30/25/20% nimmt. Für externe Verkäufe wie bspw. Humble Store sehen sie keinen Cent.
When the revenue Valve is missing from these Steam keys is taken out, the company's average cut across these popular games hovers around 20 percent of all sales revenue rather than 30 percent
Why Valve actually gets less than 30 percent of Steam game sales | Ars Technica
Das geht beim Epic Store nicht, da die nur Verkäufe über "lizenzierte" Stores erlauben. Die nehmen also immer ihr 12% Stück.
Die ersten mit dem 12/88 Split waren übrigens Unity für ihren Asset-Store.
Das hat Elon Sweeney mit dieser hanebüchenen Aussage sicher geschafft.
Musk ist wenigstens unterhaltsam.
Den ganzen Twitter Thread gelesen? Sweeney führt dort weiter aus, dass von den 12% nach Abzug aller operativer Kosten derzeit noch etwa 5% an Gewinn hängen bleiben. Durch weitere Skalierung sieht er das langfristig bei 7-8% landen.

Ich glaube, manch einer hier überschätzt, was es kostet, eine solche Vertriebsplatform zu betreiben. Im Gegensatz zum klassischen Einzelhandel hat man dramatisch geringere Kosten. Insbesondere beim Personal und Immobilien. Internet Traffic kostet heute "nichts" mehr. Valve beschäftigt etwa 360 Menschen. Vergleiche das mit einem Retailer wie Media Markt.
Blöderweise fallen aber für ein gesundes Unternehmen mehr als die operativen Kosten an. Weiterentwicklung des Clients kostet bspw. auch Geld. Aber wenn man mit dem Epic Store in seiner jetzigen Form zufrieden ist und man keinerlei Fortschritt will, ja, dann reichen auch 12%.

Gabe's Antwort wird sein: "Ausgesuchte Titel können auf 12% Abgabe gesenkt werden, wenn sie exklusiv auf Steam releasen!" Und dann Schweini?
Ersetze "exklusiv auf Steam" durch "Nicht im Epic Store" :devil:
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Epics Tim Sweeney: "Sobald Valve sich auf permanente 88 Prozent Einnahmebeteiligung festlegt, hören wir mit neuen Exklusiv-Deals auf"

Jetzt dreht der Tim völlig durch.
Etwas Größenwahnsinnig geworden ?


Gabe's Antwort wird sein: "Ausgesuchte Titel können auf 12% Abgabe gesenkt werden, wenn sie exklusiv auf Steam releasen!" Und dann Schweini?

Dann guckt er dumm aus der Wäsche.
Finde es sympathisch, dass Steam anscheinend besonnen reagiert, bzw. cool bleibt und sich nicht zu was anstacheln lässt.

Vor allem für Anbieter wie GoG wäre das schlecht.
Tencent hat eh genug Kohle. Denen is das egal, wenn sie mal eine Weile einen +/- Null Verdrängungswettbewerb starten, nur um Marktanteile zu gewinnen.
Ähm ... ich meinte natürlich Evil Corp .... ähm ... Epic Store. ;)

Kleinere Anbieter sehe ich da eher in Gefahr und damit meine ich nicht Steam.


Es ist leicht einen Krieg zu beginnen, aber schwer einen zu beenden.


Ach ... jetzt hab ich mich doch wieder hinreißen lassen, was zu tippeln. Wollte doch nix mehr zu E Corp schreiben.
Da habt ihr mich wieder geködert, zum klicken ! ;)
Gratz ! :daumen:

Bin scheinbar doch nur ein dummer Klickomat. ;)
 
Oben Unten