• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

E6750 - Vid!?

Letni

PC-Selbstbauer(in)
Hallo liebe Community.


Die neuste Version von Core Temp (0.96) schafft es nun endlich die Temperatur meines E6750 richtig auszulesen (bzw. es scheint zumindest richtig zu sein: ~32°C).

Nun gibt es bei Core Temp auch den kleinen Eintrag "VID", der bei mir 1,1875 Volt beträgt. Mich würde interessieren, was die dieser Eintrag genau bedeutet?!

Heißt das vielleicht, dass die CPU mit nur 1,1875 Volt betrieben werden kann?

Derzeit betreibe ich meine CPU ohne Fehler bei ~ 1,26 Volt.


Gruß
Letni
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Also das hier ist die VID Range für deinen Prozessor http://processorfinder.intel.com/details.aspx?sSpec=SLA9V
Die Spannung kann sich, so wie ich das verstanden habe, zwischen diesen Bereich leigen bei der Auslieferung. Die 1,18 Volt (oder so) die du hast, ist die Standartspannung von deiner CPU (da würd wahrscheinlich vor der Verpackung, getestet, bei welcher Voltzahl die CPU stabil die 2,66GHz schafft sicher bin ich mir nich).
Hier noch eine Erklärung auf Englisch, was die VID ist.
http://en.wikipedia.org/wiki/Voltage_Identification_Digital
ich hoffe ich konnte dir ein bissl helfen.
MFG
 
Zuletzt bearbeitet:

StellaNor

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Bei mir mit gleicher CPU und gleicher CoreTemp Version 1,3500v

Soviel ich weiß - mit Vorsicht zu genießen ;) - dient die VID im Zusammenhang mit EIST dem Stromsparen.
Ich erinnere mich, dass die VID meines Prozessors weitaus geringer war, als im Bild zu sehen. Habe jedoch
ein RebelsHaven modBios drauf, so dass diese nun verändert scheint. Vermutlich holt sich CoreTemp die VID
aus dem Bios.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Letni

Letni

PC-Selbstbauer(in)
@Rain_in_may:

Also wenn ich deine Erklärung richtig verstanden habe, dann müsste meine CPU mit 1,1875 Volt funktionstüchtig sein?!

Ich werds mal versuchen. :ugly:
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Nein, die Spanne die bei Intel angegeben ist, gilt nicht durchgehend für die vollen 2.66 GHz. So wirst mit den dort angegebenen 0.85v nicht einmal booten können, da laufen nur die Lüfter (musst dann mit etwas Pech ein CMOS-Reset machen). 1.1875v dürften stabil laufen, sind aber eigentlich der Wert für idle samt gesenktem Multi.

Du hast ja eine VCore von 1.26v festgesetzt, stelle im BIOS mal "auto" ein. Dann wird dir CPU-Z idle etwa die 1.18v anzeigen, load über etwa 1.35v - die VCore schwankt leicht und MoBo/CPU dropen ohnehin wohl ein bisschen.

cYa
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Letni

Letni

PC-Selbstbauer(in)
Ok. Vielen Dank. Ich wusste doch das kann iwie nicht sein.
Werde deinen Tipp gleich morgen mal austesten...

Vielen Dank hat funktioniert. Mit VCore auf "Normal" liegt an der CPU im Idle (2 GHz durch EIST) eine Spannung von 1,152 V an. Damit wär das geklärt. Vielen Dank! :)

PS: Ich bleib dennoch bei meiner Einstellnug ;)


Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

X_SXPS07

PCGH-Community-Veteran(in)
Soweit ich weiß ist die VID das was bei dem Prozessor die Standart VCore ist. Das heißt du kannst in damit locker im Standarttakt laufen lassen. Meiner (E6600) hat eine VID von 1,2375 läuft aber auch locker mit 1,018 noch stabil und vorallem bleibt er kühler, sind schon nen paar Grad.
 

cs1102

Schraubenverwechsler(in)
Läßt die jeweilige VID denn Rückschlüsse auf die Qualität der CPU zu?
(mein 6750 VID 1,325V)
 
Zuletzt bearbeitet:

D!str(+)yer

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
also ich werd auch nicht schlau daraus, meine Vid ist 1,3325V ohne EIST und mit sind es 1,12V, ich denke mal das das irgendwie mit dem stromspaar funktionen zusammen hängt...
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
Grundlegend kann man sagen: Ja, die VID ist indirekt ein Zeichen für die Güte der CPU.

Worauf muss man achten:
- Eist muss natürlich deaktiviert sein, da es im Idle die VCore jeder CPU auf unrealistisch niedrige Werte runterregelt.
- trotz niedriger VID kann es auch mal eine CPU geben, der früh die Luft ausgeht. Niedrige VID heißt nie automatisch sehr hohe Übertaktbarkeit.

Was ist die CoreVID?
Intel stattet jede CPU mit einer individuellen VID aus. Diese wird je nach Güte der CPU vergeben. Je besser die Kerne, desto geringer die Standardspannung für die spezifizierten Taktraten. (Im Specfinder von Intel kann man meist Spannungsbereiche bei spezifizierter VCore finden. Das ist der VID Bereich ;) ). Je geringer nun die VID desto kühler die CPU und in den meisten Fällen auch besser Übertaktbar. Ich hoffe das bringt ein wenig Licht ins Dunkel?
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Im Specfinder bei Intel stehen bei einem QX6850 0.85V 1.5V, da ist nicht möglich, die 3GHz gehen da nicht ;)

cYa
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
also ich werd auch nicht schlau daraus, meine Vid ist 1,3325V ohne EIST und mit sind es 1,12V, ich denke mal das das irgendwie mit dem stromspaar funktionen zusammen hängt...

Richtig, der Stromsparmodus bei Intel sieht wie folgt aus. Bei CPU Leerlauf wird Multiplikator auf (den kleinsten Wert) 6 gesenkt und die Spannung wird gedrosselt. Der FSB bleibt gleich.
MFG
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
Theoretisch kann Intel im QX6850 die 0.85V "verlöten". Ob dies nun überhaupt auf eine CPU zutrifft ist natürlich die andere Sache (ich habe auch noch keinen mit 1.5V gesehen ;) )

Kleinste Vid, die ich bisher mitbekommen habe: ein Q6600 mit 1.165V
 

Jack

Schraubenverwechsler(in)
Grundlegend kann man sagen: Ja, die VID ist indirekt ein Zeichen für die Güte der CPU.

Worauf muss man achten:
- Eist muss natürlich deaktiviert sein, da es im Idle die VCore jeder CPU auf unrealistisch niedrige Werte runterregelt.
- trotz niedriger VID kann es auch mal eine CPU geben, der früh die Luft ausgeht. Niedrige VID heißt nie automatisch sehr hohe Übertaktbarkeit.

Was ist die CoreVID?
Intel stattet jede CPU mit einer individuellen VID aus. Diese wird je nach Güte der CPU vergeben. Je besser die Kerne, desto geringer die Standardspannung für die spezifizierten Taktraten. (Im Specfinder von Intel kann man meist Spannungsbereiche bei spezifizierter VCore finden. Das ist der VID Bereich ;) ). Je geringer nun die VID desto kühler die CPU und in den meisten Fällen auch besser Übertaktbar. Ich hoffe das bringt ein wenig Licht ins Dunkel?

Also entweder bin jetzt schon zu müde, oder du widersprichst dir selbst in den beiden Sätzen...:ugly:
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
*fg* ok erwischt. Soll im Klartext heißen: Grundsätzlich gilt: Niedrigere VID = Bessere Übertaktbarkeit. Garantiert ist es aber nicht. Für die breite Masse trifft es aber zu
 

D!str(+)yer

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
naja, so pauschal kann das nicht gelten....
ich bekomme wie gesagt eine VID von 1,3375 angezeigt und mein 6750 läuft auf 3,2GHz (8x400) mit 1,25V stabil(bios ist 1,275 eingestellt, aber CPUZ liest 1,25 aus)

Das find ich ja schon krass, 20% übertaktet und undervoltet bei der VID....
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
Würde ich so nicht unterschreiben, der maximale Takt ist nicht zwangsläufig von der VID abhängig, du kannst aber mehr Takt bei gleicher Spannung erzielen ;)

cYa

*fg* deshalb schreibe ich ja, dass es keine Garantie ist. MMn gilt es aber dennoch. Vergleiche ich hier die CPUs die ich hatte, geht der mit der niedrigeren VID bedeutend weiter als der mit der höheren VID ;) Aber wie schon gesagt, eine Garantie dass ich mit Vid Xyz 4.0GHz bei 1.45V erreiche, die gibt es natürlich nicht!
 
Oben Unten