• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Dremel

darksplinter

Freizeitschrauber(in)
Ich wollte mir einen Dremel zulegen, da ich das ewige tun mit den anderen GEräten leid bin.
Auf was sollte ich beim KAuf achten???
 

kays

Software-Overclocker(in)
Lass dir einfach keine billige Ware andrehen. Greif auf jeden Fall zum ORIGINAL.
Ich empfehle dir den hier

Wenn du für den Namen mitbezahlen willst kannst du ruhig zu dem Originalem Dremel greifen. Da du aber sicher nicht 4x in der Woche über mehrere Monate hinweg mit dem Gerät arbeiten wirst kannst du ruhig zu einem billigem greifen und dir das Geld sparen.

Und ich weiss wovon ich spreche da ich beruflich damit zu tun habe. Privat habe ich einen der hat um die 15,- im baumarkt gekostet mit sämtlichem Zubehör und er ist schon älter als 2 jahre und läuft noch wie am ersten tag.
Achte darauf das er ein GS Zeichen hat das ist das wichtigste.
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
Ich habe mir vor ca 4 Jahren einen original Dremel Professional gekauft und ich kann die Marke einfach nur empfehlen.
Letztes Jahr ist die Steuereinheit inkl. Display meines Dremels kaputt gegangen und ich habe sofort, umsonst, ein neues bekommen, obwohl die Garantie schon abgelaufen ist! Das nenne ich Service :D
Die Empfehlung von moddingfreaX kann ich bestätigen. Es gibt auch noch teurere aber das Zubehör kannst du dir auch später noch extra bestllen/kaufen wenn du es brauchst.
So ein Werkzeug kostet zwar bei der Anschaffung einiges aber es lohnt sich ;)
 

Butterkneter

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nimm dir keinen Akku Dremel, wenn man ihn brauch ist er immer leer und er bleibt mitten im Metall stecken, weil ihm die Power ausgeht. Hab mich schon oft über meinen AkkuDremel geärgert.
 

moddingfreaX

Software-Overclocker(in)
Im set sind zwar ein paar Trennscheiben dabei, diese sind allerdings nicht sonderlich guter Qualität und werden ziemlich schnell glatt.
Bei ner Säge Arbeit mit Metall solltest du sowieso immer ein paar ersatz Trennscheiben im Baumarkt kaufen, da die sehr schnell ihre Kanten verlieren.
 

greentea908

PC-Selbstbauer(in)
Dremel sind allgemein der letzte Schrott für eure Vorhaben. Ich empfehle ganz klar eine professionelle Stichsäge von Metabo oder Bosch. Wenn ihr mal vergleicht wie viel Geld ihr allein für diesen Dremelfurz ausgeben könnt, der nicht mal 5 Minuten läuft, dann gute Nacht.

Diese Geräte sind nur zum gravieren oder feinpolieren gedacht, Trennen würde ich damit niemals. Total unsauber, unsicher und einfach eine Geldverschwendung.
 

sockednc

PC-Selbstbauer(in)
Dremel sind allgemein der letzte Schrott für eure Vorhaben. Ich empfehle ganz klar eine professionelle Stichsäge von Metabo oder Bosch. Wenn ihr mal vergleicht wie viel Geld ihr allein für diesen Dremelfurz ausgeben könnt, der nicht mal 5 Minuten läuft, dann gute Nacht.

Diese Geräte sind nur zum gravieren oder feinpolieren gedacht, Trennen würde ich damit niemals. Total unsauber, unsicher und einfach eine Geldverschwendung.

Hast du selbst überhaupt ein Dremel?Wer selbst ein hat, weis dass man mit einem Dremel die genausten und saubersten Sachen machen kann (z.B. Schnitte).Sicher der Nachteil ist der Preis der Anschaffung, aber nach einer weile wird es rentabel.
 

D1ab0lic

Komplett-PC-Käufer(in)
Das mit der Lochsäge würde ich nicht versuchen, da dir beim Arbeiten der Dremel vermutlich aus der Hand rutscht ( Drehmomentübertragung ),
außerdem denke ich das der Dremel nicht genug Drehmoment hat,
um die 120er Lochsäge im Material zu drehen.

Nimm lieber nen Akkuschrauber oder ne Bohrmaschine, kanste besser festhalten:D

mfG. D1ab0lic
 

killer89

Volt-Modder(in)
Jop seh ich genauso :) sieht aber bestimmt lustig aus, wie da einer versucht nen Dremel mit sonem "Monster" vorne dran festzuhalten :ugly:
 

moddingfreaX

Software-Overclocker(in)
Naja... könnte ja vielleicht klappen wenn ma sich nen Fräs Vorastz kauft und den iwo Festmacht :D

@greentea908:
Hast du jemals mit nem guten Dremel gearbeitet?
Anscheinend nicht :nene:
Dann wüsstest du dass die zwar unscheinbar aussehen aber enorme Power haben und man damit seeeeeehr präzise arbeiten kann. Viel präziser als mit ner Stichsäge etc.
 

CeresPK

BIOS-Overclocker(in)
Dremel sind allgemein der letzte Schrott für eure Vorhaben. Ich empfehle ganz klar eine professionelle Stichsäge von Metabo oder Bosch. Wenn ihr mal vergleicht wie viel Geld ihr allein für diesen Dremelfurz ausgeben könnt, der nicht mal 5 Minuten läuft, dann gute Nacht.

Diese Geräte sind nur zum gravieren oder feinpolieren gedacht, Trennen würde ich damit niemals. Total unsauber, unsicher und einfach eine Geldverschwendung.

komm alter BOSCH ist der letzte scheiß kauft bitte kein Bosch ich habe an meiner Ausbildungstätte sogenannte Winkelschleifer in INDUSTRIEQUALITÄT von BOSCH die kann man nach ner Woche wieder in die Tonne kloppen weil se denn Geist aufgegeben haben. die anderen die wir da haben die halten sau lange kaum einer meiner Kollegen musste mal einen Austauschen
 
G

Gast3737

Guest
komm alter BOSCH ist der letzte scheiß kauft bitte kein Bosch ich habe an meiner Ausbildungstätte sogenannte Winkelschleifer in INDUSTRIEQUALITÄT von BOSCH die kann man nach ner Woche wieder in die Tonne kloppen weil se denn Geist aufgegeben haben. die anderen die wir da haben die halten sau lange kaum einer meiner Kollegen musste mal einen Austauschen

Das hängt vom Benutzer ab... und lässt nicht auf Bosch schließen!!! Ich verwehre mich massiv gegen solche schwachsinnigen Aussagen ohne sinnvollen Inhalt!

Ich würde dir das Set empfehlen, habe zwar selbst einen sog. billig Trenner der geht auch, weil selten benutzt aber der Preis ist mit rd. 50 Euro ist i. O. denke ich..

Zu den Trennscheiben zurück, welche sollte man eigentlich nehmen Diamant oder Metallsäge-Scheiben, oder was ganz anderes? Was könnte man dann zum nacharbeiten der schwierigen Ecken und Rundungen nehmen?...
 

Fabian

Software-Overclocker(in)
Nehmt aber bitte deutsch Qualitätswerkzeuge,die sind am besten.
Der Schrott aus China iss nix.
Am besten isses wenn man Stichsäge und dremel hat.
Das eine gleicht die Schwächen des anderen aus......
 

-=Hur-I-caN=-

PC-Selbstbauer(in)
ich hab bei meinem case-mod (http://extreme.pcgameshardware.de/casemods/15449-bbc-beer-box-case-2-0-a.html)
die alu-bleche mit einem winkelschleifer mit ner dünnen edelstahl-schleif-scheibe zugeschnitten und ausgespart. mit meinem drehmel hab ichs bei alu noch net versucht, aber um den kunststoff zu bearbeiten is der drehmel am besten. bis 3mm material gehts noch ganz gut.
ich glaub die mischung machts, man kann sich nich auf ein werkzeug fest legen. viele werkzeuge für viele anwendungen, darauf kommts an.
 

kingminos

Freizeitschrauber(in)
Es gibt von Dremel Heavy Duty Trennschreiben.
Ansonsten habe ich gerade die hier bei Dremel gefunden wäre vllt interessant wenn der Preisstimmt:
Dremel - Diamant-Trennscheibe(545)

Ihr müsst aber aufpassen die Trennscheiben von Dremel können relativ schnell reissen also immer Schutzbrille tragen sieht zwar ******* aus kann einem aber das Augenlicht retten.

Und wenn hier das Gespräch auf Qualität kommt. Dremel ist und bleibt das Beste in meinen Augen auf dem Gebiet. Nicht das nackte Gerät kaufen sondern die Packung mit den Extras da kann man sich ne Menge anderer Werkzeuge sparen.
Die Biegewelle erlaubt dazu noch hochprezieses arbeiten wenn ihr zumbeispiel euer Window gravieren wollte, denn der Dremel auf auf die Dauer doch ganzschön schwer werden :devil:

Dremel - DREMEL 300 Series(300-1/55)
 

TheSomberlain

Freizeitschrauber(in)
Sei mal Azubi inner großen Industriefirma, dann gewöhnt man sich sehr schnell an Schutzbrillen...zudem es sogar halbwegs vernünftig aussehende gibt...

Ich würd für größere Metallarbeiten auf ne Flex oder Stichsäge setzen, auch wenn nen Dremel echt Power hat, ists mir lieber nen großes Sägeblatt oder ne große Trennscheibe an meinem Werkzeug zu haben, das fliegt einem nicht so schnell um die Ohren wie die Dremeltrennscheiben!
 

Fabian

Software-Overclocker(in)
@ Kingminos
Das Augenlicht und das Pc Spielen.
Hab gehört das nur ein Auge mit pc spielen nach ner Zeit überfordert ist^^
 

kingminos

Freizeitschrauber(in)
@Fabian:

Unter den Einäugigen ist der Blinde leider auch kein König mehr :-D


Bei uns im Baumarkt ist der neuue Dremel runtergesetzt 90 :-D. Schade das ich schon einen habe
 

Gh0!!!stRider

Kabelverknoter(in)
Würde ich auch nicht machen, aber feinschleifen kann man damit auch sehr gut. Fürs Trennen geht ja auch die Flex gut.

mfG
 

potzblitz

Software-Overclocker(in)
Also kann ich den Dremel 300 Series, 25 tlg. Zubehör ohne bedenken kaufen. Wollte damit mein Xaser III Towerdeckel etwas damit bearbeiten und da ich mir jetzt noch ein RC Panzer (HL Panther) geholt habe und ihn auch noch bearbeiten werde, lohnt es sich doppelt für mich!

Welches Zubehör sollte er dabei haben bzw. extra kaufen?

Also :daumen: hoch !!!
 

sockednc

PC-Selbstbauer(in)
Na...Trennscheiben, wenn sie nicht dabei sind und das was du brauchst. lass dich am besten von einem Fachmann im Laden beraten.;)
 

potzblitz

Software-Overclocker(in)
Werde mich dann mal bei nächsten Besuch im Baumarkt beraten lassen und mal testen welcher besser in der Hand liegt :D
 

freakywilli3

Freizeitschrauber(in)
Eine Alternative zum Original ist die Firma Proxon die ist auch aus D.Land und hatt sich speziel auf Feinhandwerk spezialisiert also Gravur usw. Die Geräte haben die gleiche Qualli wie Dremel und vom zubehör sind die sogar noch krasser wie Dremel
 

henni

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Da kann ich freakywiki3 nur zustimmen, die Geräte von Proxxon sind mindestens gleichwertig mit dem Original Dremel, wenn nicht sogar besser. Habe selber einen, und bin zufrieden. :)

Ich hatte vorher so ein 10 Billig-Dremel von einem Discounter-Markt und der war wirklich schrott und auch ziemlich schnell kaputt. :(
 

>>!NIKLAS!<<

Schraubenverwechsler(in)
freakywilli3 und henni haben Recht Proxxon ist wirklich gut und die haben auch in dieser Box ganz gute aufsätze drin. Für die Dinger gibts auch ne flexwelle und preislich sind die niedriger als der Dremel. Ich hatte erst einmal nen Dremel in der hand, hab danach aber nicht gedacht:"Booooahr ich kann mit keinen anderen Werkzeug mehr arbeiten!!!"
Also klare Proxxon Empfehlung!
 

ManuelB

Komplett-PC-Käufer(in)
Vor allem sind die Spannzangen der Firma Proxxon besser. Ich komme mit den Aludingern von Dremel nicht zurecht, da sich hier Fräser nicht reproduzierbar schlagfrei einspannen lassen. Das einzige nicht so gute an den Proxxon ist die Lagerung. Die Spindeln sind nur mit einem recht kleinen Lager im Kopf geführt. Allerdings habe ich meinen ersten IBS von Proxxon sowas von gequält und er hat es recht gut überstanden.

MfG
Manu
 
I

iceman650

Guest
also ich hab son 15€-teil vom baumarkt meines geringsten misstrauens (mein onkel is da chef, deswegen noch mit rabatt xD), der läuft einwandfrei. zum heatpipes poliern oder sowas in der art is der perfekt. un fürn selbstgebautes windowkit reicht der au... - denk ich mal xD
 

killer89

Volt-Modder(in)
Beim Windowkit würd ich für die langen Strecken die Flex bevorzugen, geht deutlich schneller und günstiger, einfach etwas vom Strich ansetzen, damits gut wird :)
War heut übrigens beim Obi und hab zwar Diamant-Trennscheiben dort gefunden, allerdings waren die nich für Stahl :(

MfG
 
I

iceman650

Guest
flex muss man aber können.
oder hast du schon mal mitte flex was sauber schneiden können in soner dünnen gehäusewand?
oberfräse ist bei sowas auch sehr nett^^
 

killer89

Volt-Modder(in)
Naja... gibt sauber und sauber ^^ natürlich wird man mit ner Flex nie die Präzision eines Dremels erreichen, aber ich sag ja: n Stück neben dem Strich ansetzen und dann ganz vorsichtig arbeiten :)
Wir haben zum Beispiel ne kleine, handliche Flex, da kann man auch mal mit einer Hand gut festhalten und mit zweien halt sehr präzise arbeiten. Alternativ natürlich ne Stichsäge, aber leider kann man bei unserer nix einstellen, sodass Metall zum richtigen Abenteuer werden würd.

MfG
 

Maschine311

Software-Overclocker(in)
Jetzt melde ich mich auch mal zu Wort. Denke ich kann da als "alles Werkzeugtester" mal mein Senf dazu geben.
Im Bereich Multiwerkzeug
Habe alles versucht ein Aldi Dremel, Baumarkt Dremel und ein original Dremel 300. Unterschiede gabs bisher bei noch keinem. Alle 3 laufen immernoch, Leistungsmäßig sind auch etwa alle auf dem gleichen Level. Kann euch nur sagen das die Teile zum richtigen Modden einfach nicht das mittel der wahl sind. Die Trennscheiben fliegen in Rregelmäßigen Abständen dir um die Ohren, du bist nur am Scheiben wecheln. Sägen kannste damit vergessen. egal ob Dremel oder Aldi die Teile sind für Gravuren, Plastik und Holz. Um Kleinigkeiten nachzuschleifen für optimale Paßgenauigkeit. sein wir mal ehrlich das Teil ist was für Modellbauer und sobald Metalle ins Spiel kommen ist das nicht mehr das Multiwerkzeug was man braucht. Zu Zeitaufwendig und die Zubehörteile fressen ein auf.

Wenn man richtig am Gehäuse werkeln will braucht man auch "Männerwerkzeug" hohohoho!
- Kleine Flex für 110-125mm Scheiben. Trennscheiben für Bleche verwenden, die sind nur 1mm dick und gehen durch Blech wie ein warmes Messer durch Butter.
- Bohrmaschinen Schleifaufsatz
- Metallfräser für ne Bohrmaschine
- Bohrer, Handsenker, Gewindeschneider
- Feilen aller Art und Bügel Eisensäge
- Blechentgrater
- Blechschere
- Bohrmaschine
- Fein MULTI MASTER evt.
- Nietzange
Das sind so die Werkzeug die man regelmäßig benötigt um schnell und sehr ordentlich an einem Metall-Gehäuse herum zu werkeln.
Natürlich brauch man ab und zu mal ein Dremel, aber mehr für die ganz feinen Arbeiten und dafür reicht dann allemal so Baumarkt-Qualität.
Bei uns im Baumarkt "Bauhaus" gibts so Teile für glaube 22€ mit endlos Zubehör und 5J. Garantie. Wenn was dran ist gehste hin kriegste sofort einen neuen aus dem Regal.
 

ManuelB

Komplett-PC-Käufer(in)
Stimmt, der Fein ist nicht schlecht. Insbesondere kann man direkt in das Blech eintauchen, also wie bei einer Flex, aber die Gefahr des Verklemmens oder Abrutschens ist so gut wie nicht vorhanden. Ist aber kein Geiz ist Geil Werkzeug und auch das Zubehör ist nicht ganz ohne vom Preis. Gibt es aber schon von anderen Fabrikaten, die nicht ganz so nobel und kostenintensiv wie Fein sind.

MfG
Manu
 

Maschine311

Software-Overclocker(in)
Stimmt, der Fein ist nicht schlecht. Insbesondere kann man direkt in das Blech eintauchen, also wie bei einer Flex, aber die Gefahr des Verklemmens oder Abrutschens ist so gut wie nicht vorhanden. Ist aber kein Geiz ist Geil Werkzeug und auch das Zubehör ist nicht ganz ohne vom Preis. Gibt es aber schon von anderen Fabrikaten, die nicht ganz so nobel und kostenintensiv wie Fein sind.

MfG
Manu

Ja das stimmt, ist nichts für 1 mal im Jahr an so ein Blechgehäuse herum zu klepnern, dafür ist es einfach zu teuer. Aber es geht ja hier um den natürlichen Arbeitsraum eines Dremel und der besteht nicht darin, Blech zu quälen. Kein Mensch kauft sich das ganze Werkzeug nur um ein Case zu vergewaltigen. Bei mir hat sich das halt so in den ganzen Jahren angesammelt. Benutze den Dremel auch nur wenn es ganz filigrane Sachen sind, um z.B. so eine Ecke Paßgenau zu machen.
Da ich natürlich auch das andere Werkzeug zur Verfügung habe wird das kleine Quirl sehr selten eingesetzt. Würde mir jetzt aber persönlich, kein 50€ teures Werkzeug kaufen was nur mal so sporadisch zum Modden verwendet wird, und das was man damit machen kann, kann man auch mit manuellem Werkzeug machen, wie Feile, Bügelsäge ect. Wie gesagt, Aldi & Co. tut es dafür allemale
.

@ Proxxon ist ein absolutes Profiwerkzeug, welches auch bezahlbar ist. Kann ich auf jedemfall reinen Herzens empfehlen. Kenne von denen nur die Dekupiersäge (Elektrowerkzeug), aber top Quali. Knarrenkästen und Schraubenschlüssel, können sich mit Harzet & Geodore fast auf die gleiche Stufe stellen, aber für ein Zehntel des Preises:daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

ManuelB

Komplett-PC-Käufer(in)
Naja, ich gravier mit dem Proxxon maschinell (hauptsächlich Platinen), da bin ich auf die Präzision der Spannvorrichtung angewiesen. Hier reicht auch die recht geringe Leistung die diese Geräte bieten. Normalerweise ist die Investition in Markenwerkzeug empfehlenswert, wenn man genug Geldmittel zur Verfügung hat. Z.B. kann ein abgebrocherner Gewindeschneider in einem Sackloch für viel Spaß sorgen weil die genauso hart sind wie die normalen Metallbohrer und das umgebene Material weicher ;) . Auch bei Feilen sollte man sich den Hieb mal genauer anschauen ob er scharf ist und bei Handbügelsägen die Handhabung (nicht zu leicht ordentliche Blattspannung).

Ich glaube ich schweif vom Dremel ab ;)
Also Augen auf beim Werkzeugkauf ;)

MfG
Manu
 

Maggats

Software-Overclocker(in)
viele jammern immer das die trennscheiben dauernd wegbrechen, wenn man die glasfaserverstärkten nimmt passiert das nicht. ich hatte vorher auch immer diese dünnen dinger, die teilweise schon beim montieren zerbrochen sind, die verstärkten halten ewig. schutzbrille ist bei einer flex oder dremel trotzdem pflicht. ich hatte vor jahren mal einen glühenden funken von einer flex ins auge bekommen, zum glück ohne dauerhaften schaden
 
Oben Unten