• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Diablo 2 Resurrected: Der Remaster soll nicht einfacher, aber leichter zugänglich werden

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Diablo 2 Resurrected: Der Remaster soll nicht einfacher, aber leichter zugänglich werden

Diablo 2: Resurrected soll sich laut dem Principal Designer Rob Gallerani möglichst nah am Original halten, aber auch ein paar zusätzliche Funktionen bekommen. Dadurch soll das Spiel aber nicht einfacher, sondern nur komfortabler werden.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Diablo 2 Resurrected: Der Remaster soll nicht einfacher, aber leichter zugänglich werden
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Diablo war ja noch nie ein schwer zugängliches Spiel, im Gegenteil.

Wen im Remaster ein paar moderne Komfortfunktionen eingebaut werden, ist das zu begrüßen. Ich muss nicht tausendfach manuell auf gedropptes Gold klicken oder ständig mein Inventar sortieren, das bringt mir kein Spielspass.
 

Kalaro

Komplett-PC-Käufer(in)
Items sollen gefälligst für alle persönlich droppen, nicht ein Haufen für alle zusammen. Gerade auch beim Gold ein Problem, wenn automatisch aufgesammelt wird. Wer bekommt es dann, wenn man in der Gruppe Monster metzelt? Das ewige Geklicke nach einem Bossrun um das legendäre Item zu ergattern hat mich mehr genervt als alles andere an dem Spiel. Wenn es wie heutzutage üblich einfach für jeden einen persönlichen Drop gäbe, wäre Ruhe und man könnte komfortabler Bossruns machen und hätte nicht immer diesen Stress. Es würde einem auch kein Item weggenommen.
 

Ulathar

PC-Selbstbauer(in)
In wie fern macht ein größeres Inventar das Spiel einfacher? Wegen der Hexesseseses oder wie die Dinger heißen? Ich meine die Charms? Könnte man einfach lösen indem es dafür nen eigenen Slot gibt. Und Gems, Juwelen, Schädel, etc. sollten stapelbar sein....
Das Kleine Inventar ist mir in der Tech Alpha tatsächlich als super negativ aufgefallen obwohl ich das Original damals geliebt habe. Da ist man heut zu tage dann doch etwas anderes gewohnt.
Gefühlt musste man alle 3-4 Mob Packs in die Stadt ausmisten.
Dazu die ganzen Items die das onehin kleine Inventar blockieren, die man aber immer dabei hat / haben muss / sollte, etc.

Das würde ich mir im Remaster tatsächlich sehr wünschen. Größeres Inventar & Quickslots wie bei der Controller Steuerung auch für Maus und Tastatur. Der Rest passt (mir) bereits :).
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
In wie fern macht ein größeres Inventar das Spiel einfacher?
Weil du im Lategame mehrere Gearvarianten dabeihaben/besitzen kannst um auf Gegner passend zu reagieren und weil du weitaus mehr Zauber dabeihaben könntest die deinen Character sehr viel stärker machen.
Im Original-D2 ists so, dass du neben deinem Gear (und der Sekundärwaffe) vielleicht noch eine andere Option tragen kannst (sofern du dein Inventar nicht ohnehin mit Zaubern vollgeklatscht hast) und eine weitere in der Kiste hast.

Das bedeutet, wenn im Spiel ein Boss immun gegen Feuer und Kälte ist, du aber nur genau das geskillt hast und dein Gear darauf ausgelegt ist haste verkackt. Bei einem viel größeren Inventar würdest du "einfach" die Blitzvariante anziehen, ein paar Zauber passend austauschen und den Boss wegklicken.


Natürlich kann man das alles einfacher machen und anders lösen aber genau darum gehts ja eben nicht. Wenn ichs "modern" haben will kann ich auch Diablo 3 oder PoE spielen (und persönlich gefällt mir das deutlich schlechter als D2).

Ich empfinde es als sehr spannend, wenn die Entscheidungen die man triofft auch Auswirkungen haben. Du entscheidest welches Unique du eher aufheben willst und welches nicht mehr passt und weg muss. Du entscheidest wie deine Skillpunkte und Attribute gesetzt werden und es ist endgültig (bis auf das nachträöglich reingepatchte 3x respec). Das mag altmodisch sein aber ich mochte es, denken und planen zu müssen statt nur wild rumzuklicken und jederzeit umskillen zu können (bzw. nach jedem Patch zu müssen... :rollen:) bzw. drölfzigtausend Sachen im Stash zu haben was heute "modern" ist. :ka:
 
Zuletzt bearbeitet:

Veriquitas

Volt-Modder(in)
In wie fern macht ein größeres Inventar das Spiel einfacher?

Incredible hat es schon geschrieben. Kleine Änderungen in Spielen können schon dazu führen das sich ein Spiel ganz anders spielt. Ich glaube sowas das jeder seinen eigenen Loot bekommt geht dann auch zu weit, aber nervig war das schon richtig.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ich glaube sowas das jeder seinen eigenen Loot bekommt geht dann auch zu weit, aber nervig war das schon richtig.
Ich fand das ehrlich gesagt gar nicht nervig, denn es fühlt sich realistischer an und es erzeugt eine weitere taktische Möglichkeit in der Gruppe da man sich überlegen muss welcher Drop von welchem Gruppenmitglied am besten genutzt werden kann.

Nervig ist es nur dann, wenn eine Gruppe nur aus Assis besteht von denen jeder nur seinen persönlichen Vorteil sucht - aber in solchen Gruppen will ich sowieso nicht spielen (oder anders gesagt ich spiele ohnehin entweder alleine oder zusammen mit Leuten die ich auch persönlich kenne und die entsprechend sinnvoll spielen).

Das ist aber offenbar heute auch ein viel größeres Problem geworden, denn gefühlt gibts heute wenn man mit zufälligen Spielern gematcht wird nur noch egoistische Tryharder (nicht nur in Diablo). Das ist wohl auch "modern" geworden. :ka:
 

Veriquitas

Volt-Modder(in)
Ja in ner bekannten Gruppe ist das kein Problem das kennt man ja aus Wow das die Sachen dort gerecht verteilt werden. Aber bei Randoms ist es schon so, das gemacht wird was geht ohne Rücksicht auf Verluste.
 

LudwigX

Freizeitschrauber(in)
Ich hingegen würde einige Änderungen begrüßen.
Das Skillsystem und den Lootshare können sie ruhig im letzten Jahrtausend lassen.
Ja, das Spiel darf und soll herausfordernd, schwer und manchmal auch unfair sein. Aber bitte durch guteGegner und nicht durch eine Steuerung, die mich unnötig behindert.

Ingame darf es dann auch ruhig auch ruhig eine Liste mit Rezepten für den Würfel und Runenwörter geben
 

ibn333

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also von mir aus kann die Kiste schon mehr aufhemen, das hat mich früher echt genervt. Jeder hatte doch damals mehrere Chars die nur als Inventarerweiterung dienten...auch das automatische Gold aufsammeln finde ich gut...auch könnte von mir aus das Inventar sich automatisch umsortieren, wenn man einen Gegenstand aufheben will, für den ansich noch Platz im Inventar ist, aber die aktuelle Anordnung der Gegenstände im Inventar die Aufnahme nicht zulässt. Auch Gegenstände direkt vergleichen zu können passt doch gut rein... ich finde das ändert am eigentlichen Spiel nicht so viel, erhöht aber den Spielfluß und entnervt so manche Kleinigkeiten
 

Deathmachine

Freizeitschrauber(in)
Ich würd mich freuen, wenn sie einen "naturgetreuen" Modus und einen "moderneren" Modus anbieten würden, zumindest für Offline-Charaktäre (oder wie die damals hießen), die für Ladder & co. eh nicht genutzt werden können.

So, wie das Spiel jetzt ist, werd ich meine Freundin nicht dazu kriegen, das mit mir zu spielen.
Aber mit größerem Inventar/Kiste, Umskillmöglichkeit und Autoloot bzw. Itemfiltern sähe das direkt anders aus.

Generell finde ich es gut, wenn in Spielen, die nicht kompetetiv sind (bzw. unterschiedliche Modis haben), man sowas alles anpassen kann.
Die Leute, die es gerne in hart haben wollen, können ja immernoch im Classic-Mode spielen.

Aktuelles Beispiel ist für mich Valheim.
Dass man dort z.B. kein Erz durch den Teleporter nehmen kann ist für uns einfach nur nervig, mit zwei Spielern ist das einfach viel zu umständlich.
 

P_E_T_Z_I

Kabelverknoter(in)
Für Leute die gerne alles kommunistisch aufteilen und einen Safespace suchen gibts Diablo 3. Endlich hat Blizzard erkannt, dass man nicht ewig nur Kindergames machen kann.
 

tunexor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Items sollen gefälligst für alle persönlich droppen, nicht ein Haufen für alle zusammen.
nein bitte nicht. Dann geht ja der Spaß und Witz verloren und das teamplay erst recht. Es fühlt sich viel cooler an seinem Kumpel was geiles abzugeben das man eben gedropt hat.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich fand das ehrlich gesagt gar nicht nervig, denn es fühlt sich realistischer an und es erzeugt eine weitere taktische Möglichkeit in der Gruppe da man sich überlegen muss welcher Drop von welchem Gruppenmitglied am besten genutzt werden kann.
Wie Veriquitas schon schrieb ist dieses "sich überlegen wer was brauchen kann" nur in einer Gruppe mit Kumpels zu gebrauchen.
Wenn du mit Randoms zockst, kannst das vergessen. Hier sollte der Loot für jeden separat droppen, so wie im Grunde in jedem aktuellen Spiel.
Ich bin zB jemand der Diablo sicherlich auch öfters mal mit Randoms zocken würde, da ich niemand im Freundeskreis habe, der Diablo spielt.
 

Kindercola

Software-Overclocker(in)
Wie Veriquitas schon schrieb ist dieses "sich überlegen wer was brauchen kann" nur in einer Gruppe mit Kumpels zu gebrauchen.
Wenn du mit Randoms zockst, kannst das vergessen. Hier sollte der Loot für jeden separat droppen, so wie im Grunde in jedem aktuellen Spiel.
Ich bin zB jemand der Diablo sicherlich auch öfters mal mit Randoms zocken würde, da ich niemand im Freundeskreis habe, der Diablo spielt.
Genau das ist es. Erinnere ich mich mit meiner Zauberin an Baal-Runs sah es doch in jedem Raum so aus:

Waypoint -> Tele bis man auf der letzten Ebene war -> TP -> alle joinen nach -> Baal tot und wildes rumgeklicke nach irgendeinem Item -> 95% der Spieler gehen sofort raus
 

Accolade

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Remaster, Resurrected, Regeöffnet, GleicheSchrottNochmal, sorry äh hallo ?

Wie wärs denn mit was neuem ? Immer wieder die alten Erfolge ausm Schrank holen und auf dem Keller aufbauende Spiele.

LAAAAAAAAAAAAANGWEILIG!
 
Oben Unten