• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Der Fußball - EM 2021 Thread

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Das sagt sich so leicht. Der Druck war enorm. Über 60000 Menschen im Stadion und Millionen an den Fernsehern.
Da muß man schon sehr cool bleiben wenn man beim Elfmeter das Ding reinmachen will.
Kane und Maguire waren das ja. Aber zwei halten reicht halt nicht, wenn man selbst nur 2x trifft.
Southgate hat den beiden mit der extra Einwechslung fürs Elfer schießen keinen Gefallen getan. Die Kritik muss er sich stellen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Für mich war der Torwart bei diesen zwei Schüsse eindeutig der bessere, denn sie haben ja nicht nur verschossen, sondern die Schüsse wurden ja auch vom Torwart gehalten.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Als Pickford den zweiten hielt, ging ich stark davon aus, dass die Engländer es schaffen.
Aber dann trabte Saka zum Punkt und man konnte es ihm schon ansehen, dass er nicht treffen würde. :(
Irgendwie sieht man es vorher, ob er treffen wird oder nicht.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Was haltet ihr eigentlich von Donnarumma als Spieler des Turniers?
Ich finde zwar er hat ein ordentliches Turnier gespielt aber nichts wirklich herausragendes geleistet. Ich wäre wohl trotz aller berechtigter Kritik an seinen Flugeinlagen bei Sterling gelandet. Ohne ihn wäre England niemals so weit gekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

-ElCritico-

Software-Overclocker(in)
Was haltet ihr eigentlich von Donnarumma als Spieler des Turniers?
Ich finde zwar er hat ein ordentliches Turnier gespielt aber nichts wirklich herausragendes geleistet. Ich wäre wohl trotz aller berechtigter Kritik an seinen Flugeinlagen bei Sterling gelandet. Ohne ihn wäre England niemals so weit gekommen.
Donnarumma hat mehr als 60% aller Bälle in seiner kurzen Karriere beim Elfmeterschießen gehalten. Er hat nie ein Elfmeterschießen verloren :D
Der Junge ist hierzulande ziemlich unbekannt, an sich ist er aber eine ganz große Nummer. Nicht umsonst meinte Chiellini, er sei froh nach Gigi Buffon an der Seite von Gigi (Donnarumma) zu stehen. Die besten Spieler des Turniers waren aus meiner Sicht alles Italiener: Spinazzola, Chiesa und Donnaruma. Sterling war ein guter Fall bis gestern, wo er nicht mal versucht hat im Strafraum abzulegen oder zu schießen. Er fiel wie eine Fliege links und rechts. Der niedrigste Punkt war, als er sich vorm Elfer verdückt hat.
Leute, die es verdient hätten, falls sie weiter gekommen wären: Kjär und Joakim Maehle.
Das ist normal, dass man als Verlierer nichts annimmt. Als die Italiener damals 1994 das Final gegen Brasilien verloren haben, haben die ihre Medaille direkt auf den Boden geworfen.
Es dauert ein paar Tage, bis sie begreifen, was sie erreicht haben und die Jungs sind ja noch jung. In 16 Monaten ist die WM in Katar und da ist England einer der Top Favoriten.
Das wäre normal für uns oder Italien aber nicht für England. Sie haben noch nie einen EM-Titel gewonnen. Bei denen sieht es einfach lächerlich aus, weil:
1. Nie eine EM gewonnen
2. So gut waren sie auch nicht.


Der eigentliche Sieger war klar Mancini vs. Southgate. Mancini ist der Anti-Löw. Er reagiert während des Spiels, wartet nicht bis zur 85-ten Minute für die Einwechslung von Musiala, wo es sowieso gar nichts mehr bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Leob12

Lötkolbengott/-göttin
Für mich war der Torwart bei diesen zwei Schüsse eindeutig der bessere, denn sie haben ja nicht nur verschossen, sondern die Schüsse wurden ja auch vom Torwart gehalten.
Waren beides Sicherheitselfer, hat der TW die richtige Ecke hält er den Schuss auch.

Stark war Pickford bei Jorginhos Elfer.

Einfach peinlich wenn Southgate zwei Spieler einwechselt denen er vorher kein Vertrauen geschenkt hat, quasi einen Elfer mit der ersten Ballberührung schießen lässt.

Wieso wechselt er Henderson aus? Der sollte mit Druck klarkommen. Wo waren Spieler wie Shaw, Sterling oder Grealish?
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Donnarumma hat mehr als 60% aller Bälle in seiner kurzen Karriere beim Elfmeterschießen gehalten. Er hat nie ein Elfmeterschießen verloren :D
Der Junge ist hierzulande ziemlich unbekannt, an sich ist er aber eine ganz große Nummer. Nicht umsonst meinte Chiellini, er sei froh nach Gigi Buffon an der Seite von Gigi (Donnarumma) zu stehen.
Natürlich ist er ein super Spieler, aber auch bei den Elfmeterschießen kann ich mich an keine Situation erinnern wo er sich besonders(!) ausgezeichnet hat.
Sterling hat mehrere Spiele entschieden, Donnarumma zumindest keines was ich gesehen habe.
 

IphoneBenz

Software-Overclocker(in)
Ich würde es eher so interpretieren dass Sterling die Teenager vorgeschickt hat. Spieler melden sich in der Regel freiwillig, und wenn sich die älteren nicht trauen müssen halt die Jungen ran.
So wie Maguire die Kamera zerstört hat dachte ich schon die Engländer hätten auch bei den Elfern eine Chance, aber die "Künstler" danach waren offensichtlich überfordert.
Überfordert? Ich würde sagen eher komplett nervös. Hast du schon ein Elfer geschossen? Da geht dir die Pumpe und dann bist du noch im Finale der EM? Klar war es nicht die beste Entscheidung die jüngeren später schießen zu lassen dennoch ist es von einigen Mies so schlecht darüber zu reden. Das ist was ganz anderes direkt vor Ort am Punkt zu stehen und du weißt du musst liefern. Da helfen auch keine Millionengehälter. Es wäre am Ende besser(meine Meinung) gewesen die alten schießen zu lassen da sie mental sicher einiges stärker sind, aber Southgate war sicher auch nervös ohne Ende mit seinem kleinen Déjà-vu.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Was haltet ihr eigentlich von Donnarumma als Spieler des Turniers?
Ich finde zwar er hat ein ordentliches Turnier gespielt aber nichts wirklich herausragendes geleistet. Ich wäre wohl trotz aller berechtigter Kritik an seinen Flugeinlagen bei Sterling gelandet. Ohne ihn wäre England niemals so weit gekommen.
Na ja, ein Torwart ist da immer fragwürdig. Natürlich nimmt man ein spieler aus der Siegermannschaft, bzw. einen, der im Endspiel stand.
Ich persönlich hätte Harry Kane genommen. 4 Tore in de KO Spielen. dann der Einsatz fürs Team.
 
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Sag' das mal Oliver Kahn. :ugly:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
:ugly:
 

Leob12

Lötkolbengott/-göttin
Natürlich ist er ein super Spieler, aber auch bei den Elfmeterschießen kann ich mich an keine Situation erinnern wo er sich besonders(!) ausgezeichnet hat.
Sterling hat mehrere Spiele entschieden, Donnarumma zumindest keines was ich gesehen habe.
Donnarumma hatte gegen Österreich eine ziemlich starke Parade gegen Schaub, der war echt nicht leicht zu halten.
Na ja, ein Torwart ist da immer fragwürdig. Natürlich nimmt man ein spieler aus der Siegermannschaft, bzw. einen, der im Endspiel stand.
Ich persönlich hätte Harry Kane genommen. 4 Tore in de KO Spielen. dann der Einsatz fürs Team.
Kane war aber gerade im Finale ganz gut abgemeldet, Shaw könnte man bei England noch nennen. Bonucci oder Chiesa wären für mich die Spieler des Turniers gewesen, ohne dem Elferschießen.

Generell fand ich aber England trotz Finale erschreckend schwach im Spiel nach vorne, einfach weil die meiste Zeit über nichts getan wurde. Im Finale hat man locker 100 Minuten offensiv absolut nichts getan.
Auch gegen Dänemark das nach 60 Minuten KO war hat man einfach nicht den Deckel draufgemacht.
Die Ukraine war einfach mindestens eine Klasse schlechter. Die haben schon gegen Ö echt schlecht ausgesehen.
Gegen Deutschland war es lange Zeit sehr ausgeglichen und man hat gezeigt was eigentlich kann. Das Spielermaterial für Offensivfußball hat man ja.
Gegen Kroatien, Schottland und Tschechien war man auch alles andere als souverän.
Man merkt halt dass in dieser Nationalmannschaft die Spieler fehlen die voran gehen und ganz große Titel gewinnen. Die besten Spieler dieses Teams, Kane, Sterling, auch Maguire, das sind für mich keine Gewinnertypen. Pardon, Henderson hab ich vergessen. Der ist jemand der voran geht, ein Antreiber im Mittelfeld. Der hat aber nicht immer gespielt. Philips hat mir gut gefallen, aber er ist noch kein Führungsspieler.

Italien dagegen hat ein Team und einfach die richtige Mischung. Chiellini, Bonucci oder Verratti sind solche Antreiber. Chiellini nimmt die Gelbe gegen Saka in Kauf. Würde ein Stones oder Maguire dasselbe tun? Ich glaubs nicht.
Von den Namen her ist dieses Team vermutlich eines der schlechtesten der italienischen Geschichte, aber es ist eine Einheit. Taktisch variabel, siehe gegen Spanien, oder gegen England, Ballbesitz, Pressing, schnelle Konter, sie können fast alles.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Italien dagegen hat ein Team und einfach die richtige Mischung. Chiellini, Bonucci oder Verratti sind solche Antreiber. Chiellini nimmt die Gelbe gegen Saka in Kauf. Würde ein Stones oder Maguire dasselbe tun? Ich glaubs nicht.
Von den Namen her ist dieses Team vermutlich eines der schlechtesten der italienischen Geschichte, aber es ist eine Einheit. Taktisch variabel, siehe gegen Spanien, oder gegen England, Ballbesitz, Pressing, schnelle Konter, sie können fast alles.
Die italienische Trainer soll innerhalb 3 Jahren 70 verschiedene Spieler ausprobiert haben. Da mußte ja irgendwann eine gute Konstellation bei herauskommen.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Würde ein Stones oder Maguire dasselbe tun?
Natürlich, das gehört (leider) zum 1x1 aller Innenverteidiger.
Die italienische Trainer soll innerhalb 3 Jahren 70 verschiedene Spieler ausprobiert haben. Da mußte ja irgendwann eine gute Konstellation bei herauskommen.
Mancher nennt ihn auch den Anti Löw. Er hat versucht aus dem Material was da war eine Aufstellung und vor allem Taktik zu finden die funktioniert. Löw hatte (zuletzt) eine Fixe Idee und hat versucht ihm vertraute Spieler in selbige zu quetschen.
 
Oben Unten