• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Das unlösbare Problem mit der Stromversorgung

YouSlow

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

ich habe schon alles in meiner Macht Stehende versucht ohne zu einer Lösung zu kommen und hoffe nun das ich hier Hilfe finden kann.

Entschuldigung vorab für die folgende wall of text, ich versuche mich so kurz wie möglich zu halten, möchte aber auch so viele Informationen wie möglich liefern.


Mein System:

CPU: Intel Core i9 9900K 8x 3.60GHz

CPU Cooler: be quiet! Dark Rock PRO 4 CPU Kühler

GPU: 16GB Sapphire Radeon RX 6900 XT NITRO+ OC GDDR6

MB: ASUS Rog Maximus Hero XI Hero

RAM: 4x8 Corsair Vengeance RGB PRO schwarz DDR4-3200 DIMM CL16

SSD: x2 Corsair Force MP510 960 GB NVMe PCIe Gen3 x4 M.2-SSD +

1000GB Crucial MX500 2.5" (6.4cm) SATA (windows)

PSU: 750 Watt Enermax Platimax D.F. Modula 80+ Platinum

CASE: be Quiet! Dark Base 700


OLD GPU: 11GB Gainward GeForce RTX 2080 Ti Phoenix GS

NEW PSU: Corsair HX750 80+ Platinum 750 Watt




Das (unlösbare) Problem:

Mein Rechner startet in bestimmten Situationen, bei Grafikanwendungen einfach neu.

Es erscheint kein Bluescreen, und nur folgendes wird im Eventlog geloggt:

1. Critical | Kernal Power
"The system has rebooted without cleanly shutting down first. This error could be caused if the system stopped responding, crashed, or lost power unexpectedly. "

2. Error | Event Log
"The previous system shutdown at <time> on <date> was unexpected".

3. Error | Event Log
"Audit events have been dropped by the transport. 0"


Beispiele wann das Problem auftritt:

1. Furmark GPU Stress Test
Einfach den default run für die niedrigste Auflösung (720p) starten, sobald das Bild erscheint tritt Effekt auf.

2. Videospiele
In bestimmten Situationen, wenn eine Videosequenz beginnt, oder bei bestimmten Grafikeffekten tritt der Effekt auf.
In dem Spiel Genshin Impact konnte ich z.B. nicht in die Nähe von Wasserfällen kommen ohne das mein Rechner sich neugestartet hat.
Als Workaround habe ich das FPS Maximum von 60(default) auf 30 reduziert, und das Problem ist nicht mehr aufgetreten.
Mit meiner neuen GPU sind Wasserfälle kein Problem mehr, dafür kann es e sporadisch zum Neustart kommen, wenn extrem viele Grafik Effekte gleichzeitig auftreten.
generell in Spiel Menüs ohne FPS Begrenzung tritt der Effekt häufig auf, als workaround kann ich die FPS z.B. auf 144 locken und der Effekt tritt nicht mehr auf.

Was ich bereits probiert habe:

  • Windows komplett neu aufgesetzt (auf neuer SSD)
  • Windows Option "Neustarten bei System Fehler deaktiviert
  • Bios auf die neuste Version geupdatet
  • Alle Chipset (Firmware und Treiber) / Grafik / SSD etc. Treiber usw. auf den neusten Stand geupdatet
  • CPU auf Temperaturen bei hoch Last geprüft
  • GPU/S auf Temperaturen bei hoch Last geprüft
  • Mit Memtest über Nacht alle RAM Riegel getestet (0 Fehler)
  • Den Rechner an andere Steckdosen angeschlossen
  • Eine neue PSU gekauft (siehe System old/new PSU)
  • Eine neue GPU gekauft (siehe System old/new PSU)
  • Eine neue SSD Crucial MX500 gekauft (ich dachte die M2's könnten Probleme machen, da ich Geschwindigkeits-Probleme mit diesen habe)

Ich habe bestimmt noch einiges Probiert was mir gerade nicht einfällt, sorry schon mal dafür.

Weitere Auffälligkeiten:


Die neu gekaufte PSU (Corsair HX750 80+ Platinum 750 Watt) war sehr laut (schrilles kratzen/piepen) sobald irgendeine Form von Anwendung ausgeführt wurde (schon im inet Browser), in Videospielen mit hohen FPS war es unerträglich nervig.
Daraufhin habe ich meine alte PSU wieder eingebaut, mit die Störgeräusche ebenfalls auftreten, jedoch deutlich weniger laut.
Als ich dann eine neue SSD gekauft habe und darauf Windows neuinstalliert habe (davor war Windows auf einer meiner beiden M2's), ist das Geräusch fast verschwunden (es kam und kommt 100%tig von der PSU und nicht von den M2's).
Also aktuell habe ich die Geräusch Probleme nur noch minimal, aber das Neustart-Problem bleibt wie gehabt.

Ich habe ja bereits geschrieben das sich das Problem verlässlich reproduzieren lässt, wenn man FURMARK mit dem 720p default startet.
Für eine Weile jedoch, nachdem ich meine alte PSU erneut wegen der Lautstärke der neuen PSU eingebaut habe, konnte ich FURMARK problemlos mit 720p und 1080p laufen lassen, und das Problem ist erst bei 1440p aufgetreten.

In gewissen Spielen erreiche ich nicht mal ansatzweise die FPS die ich erreichen sollte.
Beispiel: Escape from Tarkov, ohne AI/Bots, fast durchgehend 144FPS (vsync)
Starte ich eine Map mit AI/Bots, habe ich 60-80 FPS, Niemand im Forum des Games hat vergleichbare FPS drops nur weil Bots auf der Map sind.

Die Voltage Angaben von meinem Bios:
CPU Core Voltage: +0,959 V
3,3V Voltage: +3,296 V
5V Voltage: +5,000 V
12V Voltage: +11,928 V

Nochmal zur Erinnerung, ein Temperatur-Problem habe ich zu 100% ausgeschlossen.

Zusammenfassung:

Es liegt nicht an der GPU, PSU, SSD alles wurde durch neue Komponenten ersetzt.
Die CPU habe ich in Benchmarks und Stresstests getestet, die Temperaturen und die Leistung waren wie erwartet.
Eine RAM Test Software die 6 Stunden Lief hat keine Fehler im RAM gefunden.

Meine Gedanken dazu:

Ich bin mir fast sicher, dass es ein Problem mit der Stromversorgung ist, aber ich habe 2 hochwertige PSU's getestet und das Problem tritt unverändert auf.

Also könnte es vielleicht an einem defekten Mainboard liegen das die Stromversorgung nicht zu 100% gewährleistet ist?
Oder sogar am Stromnetz des Hauses selbst?


Ich bin komplett verzweifelt inzwischen und würde mich über Feedback freuen :-)
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Für mich hört sich das nach einem Problem mit dem Netzteil an. Unter sehr hoher Last (z.B. Furmark geht der PC aus), eine Reduktion der Last (durch FPS-Cap) verhindert das Problem.

Hast du die Grafikkarte mit zwei Kabeln mit dem Netzteil verbunden? 1 Kabel pro 8-Pin-Stecker. Damit müssten zwei 8-Pin-Stecker frei im Gehäuse neben der Grafikkarte hängen. Falls nein: Probier das aus und berichte, ob das geholfen hat.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Ich denke auch das das NT hier die Probleme verursacht. Das Corsair könnte man mal im Single Rail Mode testen. Falls das nicht schon geschehen ist.
 
TE
Y

YouSlow

Kabelverknoter(in)
Die Grafikkarte habe ich selbstverständlich mit 2 8pins angeschloßen. Und ich habe inwzischen ingesamt 3 PSU's getestet, eine davon komplett neu gekauft wie beschrieben, es liegt nicht an der PSU.

Single Rail Mode ist default bei der Corsair PSU also ja habe ich getestet.
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Die Grafikkarte habe ich selbstverständlich mit 2 8pins angeschloßen. Und ich habe inwzischen ingesamt 3 PSU's getestet, eine davon komplett neu gekauft wie beschrieben, es liegt nicht an der PSU.
Du hast meine Frage nicht beantwortet. :huh:

Hast du die Grafikkarte mit zwei Kabeln mit dem Netzteil verbunden? 1 Kabel pro 8-Pin-Stecker. Damit müssten zwei 8-Pin-Stecker frei im Gehäuse neben der Grafikkarte hängen. Falls nein: Probier das aus und berichte, ob das geholfen hat.
 
TE
Y

YouSlow

Kabelverknoter(in)
Ich habe erst vor wenigen Tagen mein Bios geupdated, Version 1802.
Du hast meine Frage nicht beantwortet. :huh:
Oh entschuldige bitte, ich prüfe das sofort, ich meine aber es ist nur ein Kabel das beide 8pins zur Grafikkarte führt. Ich glaube das es nicht anders möglich war :/
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Nur noch mal um sicher zu gehen:

Das Problem tritt sowohl mit der 2080 als auch der 6900 auf? Oder nur in Verbindung mit der 6900XT?
 
TE
Y

YouSlow

Kabelverknoter(in)
Nur noch mal um sicher zu gehen:

Das Problem tritt sowohl mit der 2080 als auch der 6900 auf? Oder nur in Verbindung mit der 6900XT?
Genau, nur an anderen Stellen.
Aber Furmark löst es bei beiden Karten beim Start aus.

Ich dachte auch schon das 750watt nicht reichen aber für die 2080ti sollte es locker reichen (denke ich).
 

DOcean

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Es könnte im schlimmsten Fall das MB sein das bei hoher Last auf dem PCIE Bus und/oder "viel" Strom über den PCIE Port die Biege macht...

Hat das MB andere Slots? Ich weiß die sind meist schlechter angebunden... aber Versuch macht klug...
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Ich dachte auch schon das 750watt nicht reichen aber für die 2080ti sollte es locker reichen (denke ich).
Es geht hier nicht nur um die durchschnittliche Leistungsaufnahme, sondern auch um sehr kurzzeitige Lastspitzen, die dazu führen können, dass Netzteile abschalten, auch wenn die durchschnittliche Last völlig in Ordnung war. Du kannst ja mal über diesen Artikel von Igor schauen.
 
TE
Y

YouSlow

Kabelverknoter(in)
Meine Grafikkarte war nur mit einem Kabel angeschlossen.
Ich habe jetzt ein zusätzliches Kabel angeschossen und die Karte wie von dir beschrieben angeschlossen.

So geht die Karte jedoch erst garnicht an beim Start.
Also die leds der Karte bleiben aus, die Lüfter drehen sich nicht und der Bildschirm bleibt schwarz :(
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Dann hast du entweder etwas falsch gemacht oder etwas ist defekt.

Könntest du mal Bilder machen? So könnten wir die Korrektheit des Anschlusses bestätigen.
 
TE
Y

YouSlow

Kabelverknoter(in)
Es gibt nur zwei 10-Pin Anschlüsse mit dem Label "PCI-E". der eine ist 12v4 der andere 12v3.
 

Anhänge

  • enermax.jpg
    enermax.jpg
    49,5 KB · Aufrufe: 7
TE
Y

YouSlow

Kabelverknoter(in)
Ne, bei sowas bin ich unverhältniss mäßig vorsichtig und genau :)
Einen 12v3 und einen 12v4 an die selbe Graka anzuschießen ist in Ordnung?

-------------------
UPDATE:

Ich habe alle Kabel nochmal vom Netzteil abgezogen und mir alles genau angeguckt.
Mir ist aufgefallen das das Metall in einem der 10-Pin Stecker an einer Stelle sehr weit hinten war.
Ich habe von hinten dagegen gedrückt und es wieder in die normale Position gerückt.

Jetzt startet die Grafikkarte auch mit 2 Kabeln.

Ich habe Furmarkt gestartet und... kein Neustart....!

Ich hatte allerdings, wie bereits geschrieben, schonmal das verhalten der Furmark mit 720p und 1080p durchgelaufen ist.

Ich teste jetzt mal weiter!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Y

YouSlow

Kabelverknoter(in)
Alle default Auflösungen in Furmark sind problemlos durchgelaufen!

Ob das Problem jezt endgültig weg ist kann nur ein Langzeit Test zeigen.

SaPass! Vielen Dank, du bist ne Legende!

Du glaubst nicht wieviele "Experten" ich dazu schon befragt habe und immer nur "kaputte PSU, kaputtes Mainboard kaputtes whatever" gehört habe :D
 

Arzila

PC-Selbstbauer(in)
Genau, nur an anderen Stellen.
Aber Furmark löst es bei beiden Karten beim Start aus.

Ich dachte auch schon das 750watt nicht reichen aber für die 2080ti sollte es locker reichen (denke ich).

Hab selber ne corsair 650watt gehabt und lief mit 5800x und 6900xt ohne probleme. Denke auch das bei dir das problem wo anders is

edit: ok hätte mal weiter lesen sollen..
 
Oben Unten