• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Cyberpunk 2077: CD Projekt Red mit Update-Roadmap für Patches und Bugfixes

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Cyberpunk 2077: CD Projekt Red mit Update-Roadmap für Patches und Bugfixes

Der aktuelle Status von Cyberpunk 2077, speziell auf PS4 und Xbox One, bietet Anlass zu Kritik. Das sieht auch CD Projekt Red so und hat nun eine Stellungnahme veröffentlicht. Darin stellt man unter anderem weitere Bugfixes und größere Patches bis Februar in Aussicht. Auch die PC-Version soll regelmäßig Updates erhalten.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Cyberpunk 2077: CD Projekt Red mit Update-Roadmap für Patches und Bugfixes
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Gibt es einen Grund, warum man bei solch einem Next-Gen-Titel die alten Konsolen noch als Ballast mitschleppen muss? Jetzt wird Energie, Zeit und Geld dafür verbrannt, das Spiel auf technisch völlig veralteten Konsolen lauffähig zu machen, wo das Spiel doch insgesamt wesentlich mehr Zuneigung bräuchte, was Bugs, Glitches und die AMD-CPU-Performance angeht (dessen CPUs auch in den Konsolen sitzen!). Die Jungs haben sich mehr als übernommen. Ich schaue mir das Spiel frühestens im März, besser April an. Dann ist es vllt. vernünftig spielbar. Bis dahin habe ich mit Monster Hunter World ohnehin noch ein Mammut-Projekt vor mir. :)
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
"Geheimtipp": Horizon ist gerade fertig gepatched ;) . Ich kann wirklich nur empfehlen Mal ein bisschen zu stöbern was es sonst noch so gibt, z.B. hier
Dass das Spiel nicht wirklich poliert kommt war nach den ganzen Verschiebungen, die komischerweise trotzdem das Endziel Weihnachten 2020 nie gerissen haben, eigentlich schon vorher klar.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Gibt es einen Grund, warum man bei solch einem Next-Gen-Titel die alten Konsolen noch als Ballast mitschleppen muss?
Mehrere Millionen Personen und damit Verkäufe.

Klar ist das technisch Murks aber kaum eine Firma kanns sich leisten einen derart riesigen Absatzmarkt einfach liegen zu lassen. Leider dürfte da auch so eine Gurkenversion mit all ihren Problemen und ggf. Shitstorms noch deutlich profitabler sein als nur auf neuer Hardware zu releasen.
 

Malker

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Gibt es einen Grund, warum man bei solch einem Next-Gen-Titel die alten Konsolen noch als Ballast mitschleppen muss? Jetzt wird Energie, Zeit und Geld dafür verbrannt, das Spiel auf technisch völlig veralteten Konsolen lauffähig zu machen, wo das Spiel doch insgesamt wesentlich mehr Zuneigung bräuchte, was Bugs, Glitches und die AMD-CPU-Performance angeht (dessen CPUs auch in den Konsolen sitzen!). Die Jungs haben sich mehr als übernommen. Ich schaue mir das Spiel frühestens im März, besser April an. Dann ist es vllt. vernünftig spielbar. Bis dahin habe ich mit Monster Hunter World ohnehin noch ein Mammut-Projekt vor mir. :)
Glaube kaum, dass weder Sony noch MS daran Interesse haben die Besitzer der Last Gen zu verärgern, die haben wahrscheinlich die Auflage gestellt auch diese Plattformen zu unterstützen. So können die auch bei so einem Ärgernis den schwarzen Peter an den Entwickler weiterschieben.
 

ceramicx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Gibt es einen Grund, warum man bei solch einem Next-Gen-Titel die alten Konsolen noch als Ballast mitschleppen muss? Jetzt wird Energie, Zeit und Geld dafür verbrannt, das Spiel auf technisch völlig veralteten Konsolen lauffähig zu machen, wo das Spiel doch insgesamt wesentlich mehr Zuneigung bräuchte, was Bugs, Glitches und die AMD-CPU-Performance angeht (dessen CPUs auch in den Konsolen sitzen!). Die Jungs haben sich mehr als übernommen. Ich schaue mir das Spiel frühestens im März, besser April an. Dann ist es vllt. vernünftig spielbar. Bis dahin habe ich mit Monster Hunter World ohnehin noch ein Mammut-Projekt vor mir. :)

Geld?
 

ghost13

PC-Selbstbauer(in)
Cyberbug ehm.. punk ist echt cool!
Ich hoffe nur, das die meinen Dum Dum nicht weg-patchen! Der coolste Bugleiter ehm.. Begleiter bzw. Stalker, Glitcher.
Ich Zock immer auf Hard und da ist der Dum Dum echt Gold wert!

Ich habe ihn mal verloren. Danach bin ich zu dem Malestrom Lager und voila! da war er wieder!

Bisher hatte ich ausser nem Kaputten Save state noch keinen game breaking Bug/Glitch. Es sind halt viele kleinigkeiten die noch Polish brauchen.

Werde wohl die Auto updates ausmachen und erst die patch notes anschauen.
 

In_Sanity

Komplett-PC-Käufer(in)
Gibt es einen Grund, warum man bei solch einem Next-Gen-Titel die alten Konsolen noch als Ballast mitschleppen muss? Jetzt wird Energie, Zeit und Geld dafür verbrannt, das Spiel auf technisch völlig veralteten Konsolen lauffähig zu machen, wo das Spiel doch insgesamt wesentlich mehr Zuneigung bräuchte, was Bugs, Glitches und die AMD-CPU-Performance angeht (dessen CPUs auch in den Konsolen sitzen!). Die Jungs haben sich mehr als übernommen. Ich schaue mir das Spiel frühestens im März, besser April an. Dann ist es vllt. vernünftig spielbar. Bis dahin habe ich mit Monster Hunter World ohnehin noch ein Mammut-Projekt vor mir. :)
Wenn man den eigentlichen Release Termin in Betracht zieht, wäre die neue Generation an Konsolen noch gar nicht da. Also war der Ausgangspunkt der Entwicklung ohnehin die alte Generation. Korrigiert mich wen ich falsch liege. Hinzu kommt noch die miese Verfügbarkeit der neuen Konsolen und damit verbunden vermutlich mehr Spieler auf der Alten als der Neuen Generation.
 

MrSnickles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Gibt es einen Grund, warum man bei solch einem Next-Gen-Titel die alten Konsolen noch als Ballast mitschleppen muss? Jetzt wird Energie, Zeit und Geld dafür verbrannt, das Spiel auf technisch völlig veralteten Konsolen lauffähig zu machen, wo das Spiel doch insgesamt wesentlich mehr Zuneigung bräuchte, was Bugs, Glitches und die AMD-CPU-Performance angeht (dessen CPUs auch in den Konsolen sitzen!). Die Jungs haben sich mehr als übernommen. Ich schaue mir das Spiel frühestens im März, besser April an. Dann ist es vllt. vernünftig spielbar. Bis dahin habe ich mit Monster Hunter World ohnehin noch ein Mammut-Projekt vor mir. :)

Die werden von Sony und Microsoft die Auflage bekommen haben ebenfalls auf den Old Gens zu releasen, oder sie dürfen gar nicht releasen. So läuft es nun mal im Business.
 

bulli007

PC-Selbstbauer(in)
Die werden von Sony und Microsoft die Auflage bekommen haben ebenfalls auf den Old Gens zu releasen, oder sie dürfen gar nicht releasen. So läuft es nun mal im Business.
Das wird aber auch gut sein so!
Die alten Konsolen werden immer noch verkauft und beworben, daher müssen sie sogar noch mitgeschleppt werden.
Es gibt viele Leute die warten darauf das die alten verschleudert werden, da ihnen die Neuen schlicht zu teuer sind.
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Auf der Xbox Series X hatte ich bis jetzt keine Fehler welche mich am abschliessen eines Quests behindert haben. Aber dafür hat das Spiel schwebende Gegenstände, Personen die sich auf einmal in der Luft befinden, Autos die auf einmal abheben oder Tote die weiterzucken.

Ja das Spiel hat noch seine Kinderkrankheiten, aberläuft ansonsten sehr gut und die Xbox One Fassung wird auf der Series X ordentlich aufgehübscht. Auch die NPC Dicht empfinde ich bereits als sehr hoch, besonders an Orten wo sich eben viele Menschen befinden.

Dazu habe ich den Eindruck dass sich die NPC Dichte je nach Zeit verändert. Ein Viertel welches wohl eher ein Nachleben hat, ist in der Nacht auch stärker bevölkert als bei Tag.

Die Mainquest ist auch ganz interessant, mache ich aber nur scheibchenweise. Kann mich über zu wenig Inhalt also nicht beklagen. Auch die Klamotten oder Waffen sind vereinzelt ganz cool. Warum sich manche darüber beschweren dass eine Unterhose mehr Panzerung als eine Weste hat, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Man kann ja Kleidung verbessern oder selber herstellen. Wer wie ein Clown herumläuft zieht eben einfach immer die Kleidung an die gerade besser ist. Was ich mir noch wünschen würde wäre, die Modifikationen der Kleidung austauschen zu könnne.

Allgemein, so sehr ich das Spiel auch mag, hätte ich da noch einige Wünsche.

- Besseres Inventar Management, da gibt es noch viele kleine nervige Dinge.
- Begleiter System (Mensch, Hund, Roboter, einfach was).
- Die Musik welche in Kämpfen beginnt sollte man separat deaktivieren können.
- Mehr Interaktvität mit der Wohnung. Allegmein die Möglichkeit eine weitere Wohnung zu erwerben.
- Schnellreise per (U-)Bahn wäre einfach stylischer.
- Taxi Service (Gibt es das evtl. später?).

Jetzt soll CDPR ordentlich nachpatchen dass wenigstens die PS4 und Xbox One (S) Besitzer etwas mehr von Night City haben. Und der PS5 und Series X/S Patch mit besserer Grafik kommt hoffentlich spätestens im März, möchte meinen zweiten und dritten Durchgang dann später gerne in hübscher haben.

Und auch wenn ich noch viel vor mir habe bin ich sicher, dass ich die kommenden DLC Erweiterungen kaum erwarten kann. CP2077 ist eigentlich genazu das Spiel welches ich mir erhofft, aber noch lange nicht das Spiel welches ich mir erträumt habe. Aber ich bin schon froh dass es endlich mal (wieder) ein westliches RPG ohne das übliche Fantasy-Magie Setting gibt. Ich kann sagen, es war liebe auf den ersten Blick beim Online Dating. Und jetzt habe ich das Date endlich live getroffen und bin noch immer verliebt.
 

MrSnickles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich e
Das wird aber auch gut sein so!
Die alten Konsolen werden immer noch verkauft und beworben, daher müssen sie sogar noch mitgeschleppt werden.
Es gibt viele Leute die warten darauf das die alten verschleudert werden, da ihnen die Neuen schlicht zu teuer sind.
Ich erinnere mich an einen Vorfall mit Final Fantasy 14. Bei dem die Entwicklung dermaßen Probleme hatte weiter zu kommen wegen der PS3 damals. Selbes gilt für jetzt.

Aber leider ist es auch das Problem, ein Publisher kann sich nicht auf Grafik konzentrieren wegen alter Hardwaren, aber wenn er es dann an alte Hardware anpasst, also ein Grafik downgrade bekommt. Dann heult die Community.

Spieler Erwarten halt das sie mit 200€ Wert an Hardware das selbe kriegen wie jemand für 2000€.
 

Doitschland

PC-Selbstbauer(in)
Wenn man den eigentlichen Release Termin in Betracht zieht, wäre die neue Generation an Konsolen noch gar nicht da. Also war der Ausgangspunkt der Entwicklung ohnehin die alte Generation. Korrigiert mich wen ich falsch liege. Hinzu kommt noch die miese Verfügbarkeit der neuen Konsolen und damit verbunden vermutlich mehr Spieler auf der Alten als der Neuen Generation.

Du liegst komplett richtig. Das Spiel war jetzt eine komplette Konsolengeneration lang in der Mache, daher wundert es mich umso mehr, dass es ausgerechnet auf PS4 und Xbox One so furchtbar läuft. Ich denke da ist irgendwann mal die interne Planung völlig aus dem Ruder gelaufen, als man zum einen die Next Gen schon am Horizont gesehen hat und 2018 dann noch Raytracing dazu kam. So sind wohl viele Sachen liegen geblieben (allen voran die fertigstellung und Qualitätskontrolle) und man hat sich völlig übernommen. Und am Ende hat man alles eben einfach released, aus Angst.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Gibt es einen Grund, warum man bei solch einem Next-Gen-Titel die alten Konsolen noch als Ballast mitschleppen muss? Jetzt wird Energie, Zeit und Geld dafür verbrannt, das Spiel auf technisch völlig veralteten Konsolen lauffähig zu machen, wo das Spiel doch insgesamt wesentlich mehr Zuneigung bräuchte, was Bugs, Glitches und die AMD-CPU-Performance angeht (dessen CPUs auch in den Konsolen sitzen!). Die Jungs haben sich mehr als übernommen. Ich schaue mir das Spiel frühestens im März, besser April an. Dann ist es vllt. vernünftig spielbar. Bis dahin habe ich mit Monster Hunter World ohnehin noch ein Mammut-Projekt vor mir. :)
In den letzten Tagen ist auf /r/starcitizen/ der Vergleich SC/SQ42 - Cyberpunk das dominierende Thema mit Threads wie diesen:
Recommented content - Reddit An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Reddit. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Recommented content - Reddit An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Reddit. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Recommented content - Reddit An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Reddit. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Natürlich gibt es viele Unterschiede, das ist keine Frage; aber gleichzeitig hat NightCity Ähnlichkeit mit einer Mischung aus Lorville (auf Hurston) und Area 18 (auf ArcCorp) insbesondere mit Blick auf die Vertikalität. Und auch die Performance von SC wird jetzt leichter nachvollziehbar. Ohne DLSS und RT (beides Features, die der aktuelle SC-Build nicht bietet) performen die beiden Titel in UHD ja (1.04 vs. 3.12 PTU) ausgesprochen ähnlich.

Und tatsächlich ist der Vergleich auch in der Konsolenfragen recht augenöffnend. Als beide Spiele vorgestellt wurden, gab es die heutigen LastGen-Konsolen (PS4 und XBO) noch nicht, die LastGenUpgrades waren Zukunfsmusik und die CurrentGen (PS5 & XBSX/S) war völlige Zukunftsmusik. Bei Cyberpunk wurde sich dann entschieden, den Titel auch für die LastGen vorzustellen und zum Preorder freizugeben, während bei SC bislang jede Positionierung bzgl. Konsolen verworfen wird.
Jetzt sieht man, was das Problem ist, wenn man ein Spiel zu früh für Plattformen ankündigt, die eher .
 

Citizenpete

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Zum Glück habe ich rechtzeitig meine Aktien verkauft. Ein bisschen schlecht habe ich mich dabei schon gefühlt, schließlich bin ich bei 14 Euro eingestiegen, jedoch war es ein bisschen mit Ansage.
Ein Knackpunkt war Raytracing und die Möglichkeiten der neuen SSDs. Das hat die Ausrichtung vermutlich in den letzten 12 - 18 Monaten noch einmal verändert. Als dann nach der zweiten Verschiebung die ersten Mitarbeiter Todesdrohungen bekamen und bei der letzten Verschiebung zunahmen, war abzusehen, was absolut traurig ist und man würde sich wünschen dieser Abschaum, der Mitarbeiter mit dem Tode bedroht, würde seine gerechte Strafe bekommen, dass Cyberpunk 2077 nicht im fertigen Zustand auf den Markt kommt.
Jetzt läuft CDPR den völlig überzogenen Erwartungen der Last-Gen-Konsolen Besitzer hinterher, dann dürfen sie nebenbei noch Bugs auf anderen Plattformen beheben, müssen Raytracing für AMD-Grafikkarten implementieren, damit Besitzer von AMD-Grafikkarten Screenshots mit Raytracing anfertigen können, denn zu etwas anderem wird es nicht taugen und schließlich auch noch auf den Konsolen den sogenannten Next-Gen-Patch ausliefern, der, machen wir uns nichts vor, vermutlich ein lachhaftes Raytracing-Erlebnis beinhalten wird.
Im Übrigen macht AMD-Raytracing ohne FidelityFX Variable Shading und Super Resolution gar keinen Sinn. Würde ich als Entwickler auch genauso kommunizieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

dan4354

Komplett-PC-Käufer(in)
Gibt es einen Grund, warum man bei solch einem Next-Gen-Titel die alten Konsolen noch als Ballast mitschleppen muss? Jetzt wird Energie, Zeit und Geld dafür verbrannt, das Spiel auf technisch völlig veralteten Konsolen lauffähig zu machen, wo das Spiel doch insgesamt wesentlich mehr Zuneigung bräuchte, was Bugs, Glitches und die AMD-CPU-Performance angeht (dessen CPUs auch in den Konsolen sitzen!). Die Jungs haben sich mehr als übernommen. Ich schaue mir das Spiel frühestens im März, besser April an. Dann ist es vllt. vernünftig spielbar. Bis dahin habe ich mit Monster Hunter World ohnehin noch ein Mammut-Projekt vor mir. :)
Ev liegt es an 150 Mio verkauften Xbox & PS Einheiten der alten Gen und die damit verbundenen finanziellen Einnahmen durch Spielverkäufe?
 

x1337x

PC-Selbstbauer(in)
Gibt es einen Grund, warum man bei solch einem Next-Gen-Titel die alten Konsolen noch als Ballast mitschleppen muss? Jetzt wird Energie, Zeit und Geld dafür verbrannt, das Spiel auf technisch völlig veralteten Konsolen lauffähig zu machen, wo das Spiel doch insgesamt wesentlich mehr Zuneigung bräuchte, was Bugs, Glitches und die AMD-CPU-Performance angeht (dessen CPUs auch in den Konsolen sitzen!). Die Jungs haben sich mehr als übernommen. Ich schaue mir das Spiel frühestens im März, besser April an. Dann ist es vllt. vernünftig spielbar. Bis dahin habe ich mit Monster Hunter World ohnehin noch ein Mammut-Projekt vor mir. :)
Der Grund ist einfach: ~175 Millionen potentielle Verkäufe.
 

konsolen/pczocker

Software-Overclocker(in)
Gibt es einen Grund, warum man bei solch einem Next-Gen-Titel die alten Konsolen noch als Ballast mitschleppen muss? Jetzt wird Energie, Zeit und Geld dafür verbrannt, das Spiel auf technisch völlig veralteten Konsolen lauffähig zu machen, wo das Spiel doch insgesamt wesentlich mehr Zuneigung bräuchte, was Bugs, Glitches und die AMD-CPU-Performance angeht (dessen CPUs auch in den Konsolen sitzen!). Die Jungs haben sich mehr als übernommen. Ich schaue mir das Spiel frühestens im März, besser April an. Dann ist es vllt. vernünftig spielbar. Bis dahin habe ich mit Monster Hunter World ohnehin noch ein Mammut-Projekt vor mir. :)
Die PS4 und X1 sind kein Ballast für CP2077. Das sind schon immer die Target Plattformen für das Spiel gewesen. Die Konsolen können nichts dafür, dass der Code schlecht oder die Details in der Welt schlecht platziert wurden. Da wurde einfach kein vernünftiges Testing während der Entwicklung betrieben, heißt die haben das Spiel nie wirklich auf den Plattformen gespielt während der Entwicklung. Der Zustand des Spiel ist einfach inakzeptabel, auch in Hinblick darauf was andere Entwickler auf der Hardware zustande bringen. Einzig bei der originalen X1(S) konnte man eventuell Probleme erwarten, wegen dem komischen DDR3 Speicher + Cache.

Ansonsten hat bisher nur "Control" solche massiven Probleme auf den Geräten gehabt, wegen zu guter Physik/Partikeleffekten.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

RNG_AGESA

Guest
macht euch mal nicht verrückt... das studio ertrinkt im geld, wortwörtlich.
sollten die auch nur 0.0001% für bugfixing übrig haben, wirds ein diamant der stabilität
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
Gibt es einen Grund, warum man bei solch einem Next-Gen-Titel die alten Konsolen noch als Ballast mitschleppen muss? Jetzt wird Energie, Zeit und Geld dafür verbrannt, das Spiel auf technisch völlig veralteten Konsolen lauffähig zu machen, wo das Spiel doch insgesamt wesentlich mehr Zuneigung bräuchte, was Bugs, Glitches und die AMD-CPU-Performance angeht (dessen CPUs auch in den Konsolen sitzen!). Die Jungs haben sich mehr als übernommen. Ich schaue mir das Spiel frühestens im März, besser April an. Dann ist es vllt. vernünftig spielbar. Bis dahin habe ich mit Monster Hunter World ohnehin noch ein Mammut-Projekt vor mir. :)
Ich denke mal CD Projekt kann nicht auf den Umsatz verzichten. Es ist halt hart für 4 Konsolen und den PC gleichzeitig zu releasen. Dazu noch das ganze Raytracing Zeug, da gibt es sicher auch Verträge mit Nvidia für einen Zeitrahmen. Also ja, jede Firma wäre bei dem Umfang mit so einen Game überfordert.

Ich kaufe es mir auch erst deutlich später, dann dürften die meisten Bugs weg sein.
 

sfc

BIOS-Overclocker(in)
Ich denke mal CD Projekt kann nicht auf den Umsatz verzichten. Es ist halt hart für 4 Konsolen und den PC gleichzeitig zu releasen. Dazu noch das ganze Raytracing Zeug, da gibt es sicher auch Verträge mit Nvidia für einen Zeitrahmen. Also ja, jede Firma wäre bei dem Umfang mit so einen Game überfordert.

Ich kaufe es mir auch erst deutlich später, dann dürften die meisten Bugs weg sein.
Man hat doch jüngst erst verkündet, dass die Entwicklungskosten bereits durch die Vorbestellungen und Day-One-Käufer doppelt und dreifach wieder drin sind. Da 59 Prozent der Einheiten am PC verkauft wurden, hätte man sich diesen Verzicht sehr wohl leisten können. Vor allem wäre der Ruf nicht dahin. In drei Monaten oder meinetwegen auch ein halbes Jahr später hätte man die Konsolenversionen sicherlich besser verkaufen können als jetzt, wo Kaufwarnungen für PS4 und Xbox One ausgesprochen werden.
 

KenSasaki

Komplett-PC-Käufer(in)
Es war wirklich klar das es für Last Gen eine Katastrohe wird. Wer jetzt kommt und mein was wegen Last of Us oder Horizion... Die spiele wurden rein für PS4 entwickelt ergo ist das alles anders zu sehen.
Die hätten vor nem halben Jahr sagen sollen das PS4/Xbox nicht mehr ist und nur neue Konsolen/Pcs das spielen können. Jeder der es auf PS4/Xbox gekauft hat kann es dann ohne kosten auf die neue Konsole übernehmen oder Support anschreiben und Key wechseln auf PC oder ganz zurückgeben. Ja, ich verstehe WARUM es auf Last gen noch kam, alleine vom Umsatz her, dennoch eine Zumutung. Mal sehen wie das alles weitergeht, ich habe mir das Game jetzt geholt und spiele es alleine um die Devs zu Supporten (in paar Monaten bekommt man es im Sale günstiger, davon haben die aber nichts x), da hoffe ich eben das die sich jetzt dransetzen und das Spiel zu dem machen, was es mal werden sollte. Diese Riesige Geile Stadt muss man doch nutzen können x)
 

iltisjim

PC-Selbstbauer(in)
Hab gestern mal eine längere Zeit gespielt und muss sagen es spielt sich echt nicht flüssig/schön. Nicht unbedingt von der Performance her aber ständig irgendwelche glitches ständig dumme KI dann kloppen einfach Sachen auf obwohl ich mit hohen Grafikeinstellungen spiele. Dann die fahr KI der NPCs ist es eine Zumutung. Saß bei der Mission bei einer Fressbude da kommt einfach ein Auto reingefahren oder die verschwinden einfach oder auf einer Schräge fahren sie trotzdem waagerecht also die Vorderreifen "fliegen" . Die NPCs merken nicht das man neben einem kriecht im Kampf.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Gut Ding will Weile haben. Man wollte wohl Cyberpunk 2077 noch unbedingt zum Weihnachtsgeschäft rausbringen und nahm dafür lieber in Kauf, dass es auf den Last-Gen-Konsolen unrund läuft und auf anderen Plattformen auch etwas verbuggt ist, als sich einen weiteren Shitstorm wegen einer erneuten Verzögerung anhören zu müssen. Um die ganzen Bugs auszumerzen hätte es wohl sicher bis nach Weihnachten gebraucht. Aber Mal ehrlich, das wäre doch nicht schlimm gewesen. Wer das Spiel will, kauft es sich egal ob vor oder nach Weihnachten, Hauptsache es läuft und ist gut. So zeigt sich leider wieder einmal, dass es sich lohnt etwas abzuwarten. Wobei man schon sagen muss, dass sich die Jungs bei CD Projekt schon sichtbar Mühe geben.
Dass man das Spiel für die Last-Gen gebracht hat, war mehr eine wirtschaftliche Notwendigkeit denn eine mutige Entscheidung.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
macht euch mal nicht verrückt... das studio ertrinkt im geld, wortwörtlich.
sollten die auch nur 0.0001% für bugfixing übrig haben, wirds ein diamant der stabilität
Es ist aber nicht so simpel, als könnte man einfach Geld draufschmeißen und damit beliebige Software bugfrei bzw. bugarm (nur letzteres ist bei solch einem Titel überhaupt realistisch) bekommen. Obendrein geht es hier ja nicht nur um Bugfreiheit, sondern auch Performanz und Stabilität auf gegebener (schwacher) Hardware.
 

huenni87

Software-Overclocker(in)
Gibt es einen Grund, warum man bei solch einem Next-Gen-Titel die alten Konsolen noch als Ballast mitschleppen muss? Jetzt wird Energie, Zeit und Geld dafür verbrannt, das Spiel auf technisch völlig veralteten Konsolen lauffähig zu machen, wo das Spiel doch insgesamt wesentlich mehr Zuneigung bräuchte, was Bugs, Glitches und die AMD-CPU-Performance angeht (dessen CPUs auch in den Konsolen sitzen!). Die Jungs haben sich mehr als übernommen. Ich schaue mir das Spiel frühestens im März, besser April an. Dann ist es vllt. vernünftig spielbar. Bis dahin habe ich mit Monster Hunter World ohnehin noch ein Mammut-Projekt vor mir. :)

Das kann man meiner Meinung nach so nicht gelten lassen. Als die Entwicklung begonnen wurde waren die alten Gens gerade erst raus gekommen. Das Game wäre ursprünglich ja auch schon längst erschienen. In meinen Augen hätte man da locker schon vor zwei-drei Jahren merken müssen, dass die Konsolen-Gen nicht genug Leistung für das angestrebte Spiel hat. Dann hat man die Wahl, fährt man das geplante deutlich zurück, was ja teils eh schon gemacht wurde, oder sagt man den Release der Konsolen ab um macht ein PC exclusive draus, verliert dadurch aber eine Menge potenzielle Kunden, sprich Geld.

Auch hätte man schon längst merken müssen, dass die Version der Konsolen un zufriedenstellend sind. CPR ist nicht mehr die kleine Bude aus Polen der man solche Schnitzer mal eher verzeiht weil sie ja so klein sind und wenig Erfahrung haben. Die gehören spätestens nach Witcher 3 und der Ankündigung von CP2077 zu den Big Playern in der Branche. Da ist die Möglichkeit das Game zurückzugeben das mindeste was ich als Kunde erwarte.

Allgemein:
Ich finde es auch erstaunlich wie viele die PC Version schön reden. Ja das Game kann echt hübsch sein. Hat sicherlich auch einen hohen Detailgrad, die erwartete Open World Revolution ist es aber einfach nicht.

Und auch wenn es aktuell scheinbar recht wenige Gamebraking Bugs gibt, ist das Spiel dennoch ein Bugfest ohne Ende. Egal wo man hinschaut glitched irgendwas, bugged rum usw.. Das Spiel soll einen ja gerade durch die First Person richtig in die Welt abtauchen lassen. Das wird aber ständig durch Bugs aufgebrochen. Sei es V der in der aller ersten Szene des Games seine Klamotten vorm Spiegel wechselt oder fehlende Objekte die ein NPC irgendwo ablegt und uns erzählt "schau mal hier" nur ist da nix. Autos die ganze Bürgersteige abräumen weil die Wegfindung nicht passt oder die ganze Straßenzüge blockieren weil an einer Kreuzung anscheinend nicht klar ist, wer zuerst fahren soll. NPCs die durch Wände und geschlossene Türen glitchen, einen durch Wände sehen können usw. Von solchen Fehlern gibt es hunderte, wenn nicht tausende. Ja Open World Games haben immer kleinere Fehler. Alles gut, aber für so einen Zustand hätte man Ubisoft, EA und co. böse abgestraft.

Die Story, die Missionen und die Inszenierung ist klasse. Das Game ist wirklich gut, aber das trübt schon das Bild. Auch das komplette Craftingsystem ist komplett unballanced und nutzlos. Wozu kann ich bei einer Infiltration auf 16 Kameras zugreifen um mir einen Überblick zu verschaffen, wenn 13 der Kameras leere Räume zeigen, weil die Gegner erst spawnen wenn ich in diesem Bereich angekommen bin? Tastenzuweisungen gehen nicht, Maussensitivität kann man nicht einstellen, HDR ist komplett hin, das Ryzen CPU Thema, mit meiner Logitech Maus muss ich die Logitech Options Software ausschalten weil sonst die Tasten an der Maus nicht erkannt werden. Das sind so viele Fehler drin die das eigentlich echt tolle Spiel runter ziehen. Nur mal wenige Auszüge, von meinem aktuellen Save. Und dann sagen Leute ernsthaft sie hätten in 30-40 Std. Spielzeit keine Bugs gehabt. Na klar, wer's glaubt.

Das Spiel ist nicht fertig. Punkt. Es ist eine Beta. CPR hat sich gefühlt übernommen, die Führungsetage hat zuviel Druck ausgeübt, was auch immer. Es wird schon genug Gründe geben warum das Spiel auch nach so vielen Verschiebungen immer so Buggy ist.

Ich denke auch die werden locker noch ein halbes Jahr brauchen um auch nur im Ansatz die gröbsten Fehler zu fixen.
 
T

tokthora

Guest
Mal sehen wie das alles weitergeht, ich habe mir das Game jetzt geholt und spiele es alleine um die Devs zu Supporten (in paar Monaten bekommt man es im Sale günstiger, davon haben die aber nichts x), da hoffe ich eben das die sich jetzt dransetzen und das Spiel zu dem machen, was es mal werden sollte. Diese Riesige Geile Stadt muss man doch nutzen können x)
Sich solidarisch zu zeigen, ist trotz aller Kritik letztendlich die beste aller Möglichkeiten um allen zu helfen (vor Weihnachten immer ein guter Zeitpunkt, egal wo helfen zu wollen). Gute Absichten und bemerkenswerter Post!:hail:

GOG ist was die DRM Freiheit angeht, einfach ein Medium und wer sich damit beschäftigt, weiß das es kopierschutzfrei Leistung für alle generieren kann, vor allem auf schwächerer Hardware.

Zu vermuten ist, dass mit mehreren Verschiebungen CDPR einfach das Geld ausgegangen ist und sie launchen mussten, zudem muss man bedenken das auch noch andere Titel in der Pipeline stecken und wenn zuviele, zur gleichen Zeit gelauncht werden fehlt die Kundenaufmerksamkeit für eigene Entwicklungen.

Sie teilen ja selbst mit, dass man nunmehr Febraur als bugfrei anvisiert, daher weiß man auch was vom Man-/Wivepower her machbar gewesen wäre, ein fast zu fehlerfreies Spiel zu liefern (egal auf welcher Plattform). Vermutlich hat man die Kapazitäten auf die PC Version fokussiert, weil das optisch und vom Leistungsvermögen der Hardware her, immer noch das Beste ist und man auf gleicher Hardware entwickelt, dass macht das porten in fehlerfrei lauffähige Varianten sicher viel einfacher.

Ich finde gut, dass man sich eingesteht das man noch viel Arbeit hat. Seis drum, es kann damit immer noch was sehr gutes werden. Der Schaden hält sich bisher in Grenzen und sich öffentlich an die Gamergemeinde zu wenden, der richtige Weg.
Gibt es einen Grund, warum man bei solch einem Next-Gen-Titel die alten Konsolen noch als Ballast mitschleppen muss?
Klar gibt es den, die wohlgepriesene Abwärtskompatibilität als Versprechen der Hersteller, und dann bleibt einem Entwickler wirklich sehr wenig Spielraum. Nicht jeder kann sich einen Umbruch leisten, wie Nvidia das mit GTX to RTX vollzogen hat, weil man sowieso ganz unten war (Kryptokater).

Vor allem dann wenn man kaum Next Gen liefern kann, würde das im Bereich der Spieleentwicklung ein Erdbeben verursachen (das ist genauso eine Industrie wie jede andere, mit Kalkulationen und Geldgebern), das Gesamte ist also ein Konstrukt wie man daran erkennt und man ist voneinander abhängig.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
T

tokthora

Guest
Man darf sich dabei sicher nicht an Communitys wie PCGH orientieren (an dieser Anzahl gemessen, genügen die Einnahmen nicht für eine Spieleentwicklung), im Markt sieht die Verfügbarkeit schneller/schnellerer Hardware völlig anders aus, siehe Steam mit dem höchsten Anteil bei der GTX1060. Dann weißt du wo der Sweetspot liegt, da hat CDPR sicher dran vorbeientwickelt, weil die Next Gen Konsolen schon auf Niveau der 2070s-2080 liegen. Also faktisch doppelt so schnell, aber der Großteil diese Hardware gar nicht verbaut hat um zu spielen.

Ab dann wirst du visuelle Abstriche hinnehmen müssen. Ist leider überhaupt nicht gut wenn man vorher was anderes verspricht oder ankündigt. Das muss in einem Desaster enden.
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Man darf sich dabei sicher nicht an Communitys wie PCGH orientieren (an dieser Anzahl gemessen, genügen die Einnahmen nicht für eine Spieleentwicklung), im Markt sieht die Verfügbarkeit schneller/schnellerer Hardware völlig anders aus, siehe Steam mit dem höchsten Anteil bei der GTX1060. Dann weißt du wo der Sweetspot liegt, da hat CDPR sicher dran vorbeientwickelt, weil die Next Gen Konsolen schon auf Niveau der 2070s-2080 liegen. Also faktisch doppelt so schnell, aber der Großteil diese Hardware gar nicht verbaut hat um zu spielen.

Ja, das ist wahr. Man wird halt in seiner Blase auch etwas mitgerißen. Ich hab mir mal die RT Karten in der Statistik angeschaut, wo das dann vernünftiger drauf läuft, ab ner 2070Leistung, da kommst auf unter 10%, n gutes Stück drunter. Selbst wenn der Markt weiter die Spieler sättigt, dann kommen wir mit diesen neuen Generationen (6XXX und 3XXX) auf irgendwas mit 10%-15% max. Da geht es dann aber um viele Themen, die meisten zocken halt einfach Full HD und werden das weiter tun, kein normaler Mensch findet, daß ein Motherboard für 190€ oder eine Graka für über 400€ noch Mittelklasse ist.

Und Entwickler müßen halt spielbare Software verkaufen und sind gewinnorientiert. Sprich, die orientieren sich eher in der Masse an der Masse.

Das fehlt dann auch in vielen Artikeln, Videos und Gesamtanalysen etc. generell bei vielen Hardwaretestern, der Blick auf das Ganze. Mal wieder etwas auf den Boden kommen. Jetzt kann man bei den Hardwarefüchsen sagen, oke, die 85% restlichen sind nicht unsere Kundengruppe. Und doch muß man die Kirche im Dorf laßen und eben sich selbst und auch seine Leser alle paar Tage mal wieder aus seiner Minderheitenanschauung führen, statt zu suggerieren, daß man hier schon fast alle repräsentiert, im Prinzip nur den Trend von nächstem Jahr vorausgreife, und das alles schon seine Ordnung habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightlight

BIOS-Overclocker(in)
In den letzten Tagen ist auf /r/starcitizen/ der Vergleich SC/SQ42 - Cyberpunk das dominierende Thema mit Threads wie diesen:
Recommented content - Reddit An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Reddit. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Recommented content - Reddit An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Reddit. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Recommented content - Reddit An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Reddit. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Natürlich gibt es viele Unterschiede, das ist keine Frage; aber gleichzeitig hat NightCity Ähnlichkeit mit einer Mischung aus Lorville (auf Hurston) und Area 18 (auf ArcCorp) insbesondere mit Blick auf die Vertikalität. Und auch die Performance von SC wird jetzt leichter nachvollziehbar. Ohne DLSS und RT (beides Features, die der aktuelle SC-Build nicht bietet) performen die beiden Titel in UHD ja (1.04 vs. 3.12 PTU) ausgesprochen ähnlich.
Es sind teilweise fast genau dieselben Bugs. Es ist fast so, als wenn die Entwickler der beiden Studios ihre Codezeilen untereinander "ausgetauscht" haben. (...wobei es soweit ich weiß in der Entwicklerbranche tatsächlich durchaus üblich ist, den Workflow zu teilen, von daher wäre das eine Erklärung)

Es gibt viele Stimmen, die den SC - CP Vergleich als unsinig erachten. Alleine deswegen weil eine Singleplayer-Kampagne mit einer Multiplayer-Weltraum-Sim ungefähr so viel zu tun hat, wie ein Gaming-PC mit einem Mountainbike.

Die Frage ist, warum diese Vergleiche überhaupt angestellt werden. Ist es, weil beide Spiele im Jahr 2012 angekündigt wurden ? Oder weil beide Spiele sehr futuristisch anmuten ? Ist es weil beide Spiele durchaus sehr fortschrittlich sind in ihrer Technik ? Ist es wegen der starken Ähnlichkeit zwischen Area 18 und Night City ?

sollten die auch nur 0.0001% für bugfixing übrig haben, wirds ein diamant der stabilität
So funktioniert Spieleentwicklung bzw. Bugfixing aber nicht.
Die fehlerbehafteten Codezeilen werden nicht plötzlich gefixt, nur weil man 'ne Million € gegen den Bildschirm wirft.

Wie wärs eigentlich wenn man aktuelle, extrem hardwarehungrige Spiele einfach nicht für uralte Systeme rausbringt?
Nur so ein Gedanke.
Dann würden die BWL-Experten in ihren Konfirmationsanzügen erscheinen und mit erhobenem Finger darauf hinweisen, dass man nicht einfach millionen potentieller Käufer ausschließen darf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dulindor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja Open World Games haben immer kleinere Fehler. Alles gut, aber für so einen Zustand hätte man Ubisoft, EA und co. böse abgestraft.
Es wird doch abgestraft? Ich sehe nicht wo hier unterschiedlich stark Bewertet werden soll, Cyberpunk wird überall wo es geht für seine Bugs zerrissen. In Vorabtests ist es halt eher Zufall wie vielen Bugs man begegnet, die ganze Masse kommt dann erst raus wenn es Millionen von Spielern gibt und folglich hagelt es massig Kritik.
Aber klar, Cyberpunk kommt glimpflich weg, sind ja sowieso alle Biased. Was ein Quatsch.
Die Argumentation ließt man bei so gut wie jedem Spiel was gehyped wird, aber Achtung Spoiler: Cyberpunk macht auch vieles als Spiel richtig gut, da kann man durchaus behaupten es sei TROTZ der Bugs spielenswert ...
Das sind so viele Fehler drin die das eigentlich echt tolle Spiel runter ziehen. Nur mal wenige Auszüge, von meinem aktuellen Save. Und dann sagen Leute ernsthaft sie hätten in 30-40 Std. Spielzeit keine Bugs gehabt. Na klar, wer's glaubt.

Das Spiel ist nicht fertig. Punkt. Es ist eine Beta. CPR hat sich gefühlt übernommen, die Führungsetage hat zuviel Druck ausgeübt, was auch immer. Es wird schon genug Gründe geben warum das Spiel auch nach so vielen Verschiebungen immer so Buggy ist.

Ich denke auch die werden locker noch ein halbes Jahr brauchen um auch nur im Ansatz die gröbsten Fehler zu fixen.
Von allen deinen beschriebenen Fehlern habe ich keinen einzigen gesehen. Ich konnte alle Tasten die ich in Shootern immer verändere umlegen, habe keine Probleme mit meiner Logitech Gaming Software und auch sonst ist das schlimmste was ich an Bugs hatte nen gelegentlichen NPC in T-Pose.
Dafür habe ich wieder andere Probleme, vor allem in der Stabilität, was mich nach einiger Spielzeit dennoch erstmal zum pausieren von Cyberpunk gebracht hat.
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass viele kaum bis gar keine Probleme auf dem PC hatten. Hier gilt wie immer, die mit Problemen sind deutlich lauter als die ohne, warum sollte ich auch ein Forum aufsuchen, wenn doch alles läuft?

Wirklich schlecht finde ich die Umsetzung auf PS4 und XBOX One (da ist es auch egal, dass das zu erwarten war). Eine absolute Frechheit und ziemlich offensichtlich eine rein monetäre Entscheidung.
Eine Anmerkung zu Verschiebungen: Wenn man sich mal anguckt, ich welchem Status so gut wie jedes größere Spiel heutzutage released wird, dann ist es auch nicht schwer sich vorzustellen wie unspielbar ein solches Spiel sein muss um verschoben zu werden. Dann drängt noch der Publisher und es ist doch sehr naheliegend, dass der neue Releasetermin so früh wie möglich angesetzt wird. Für mich gilt Verschiebung = Katastrophaler Release.
 

Ulathar

PC-Selbstbauer(in)
War nach den ganzen Verschiebungen nicht wirklich anders zu erwarten.
Vor März/April komme ich zeitlich eh nicht zu dem Spiel bis dahin werden sie das gröbste wohl gerichtet haben ;-).
 

huenni87

Software-Overclocker(in)
Es wird doch abgestraft? Ich sehe nicht wo hier unterschiedlich stark Bewertet werden soll, Cyberpunk wird überall wo es geht für seine Bugs zerrissen. In Vorabtests ist es halt eher Zufall wie vielen Bugs man begegnet, die ganze Masse kommt dann erst raus wenn es Millionen von Spielern gibt und folglich hagelt es massig Kritik.
Aber klar, Cyberpunk kommt glimpflich weg, sind ja sowieso alle Biased. Was ein Quatsch.
Die Argumentation ließt man bei so gut wie jedem Spiel was gehyped wird, aber Achtung Spoiler: Cyberpunk macht auch vieles als Spiel richtig gut, da kann man durchaus behaupten es sei TROTZ der Bugs spielenswert ...

Von allen deinen beschriebenen Fehlern habe ich keinen einzigen gesehen. Ich konnte alle Tasten die ich in Shootern immer verändere umlegen, habe keine Probleme mit meiner Logitech Gaming Software und auch sonst ist das schlimmste was ich an Bugs hatte nen gelegentlichen NPC in T-Pose.
Dafür habe ich wieder andere Probleme, vor allem in der Stabilität, was mich nach einiger Spielzeit dennoch erstmal zum pausieren von Cyberpunk gebracht hat.
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass viele kaum bis gar keine Probleme auf dem PC hatten. Hier gilt wie immer, die mit Problemen sind deutlich lauter als die ohne, warum sollte ich auch ein Forum aufsuchen, wenn doch alles läuft?

Wirklich schlecht finde ich die Umsetzung auf PS4 und XBOX One (da ist es auch egal, dass das zu erwarten war). Eine absolute Frechheit und ziemlich offensichtlich eine rein monetäre Entscheidung.
Eine Anmerkung zu Verschiebungen: Wenn man sich mal anguckt, ich welchem Status so gut wie jedes größere Spiel heutzutage released wird, dann ist es auch nicht schwer sich vorzustellen wie unspielbar ein solches Spiel sein muss um verschoben zu werden. Dann drängt noch der Publisher und es ist doch sehr naheliegend, dass der neue Releasetermin so früh wie möglich angesetzt wird. Für mich gilt Verschiebung = Katastrophaler Release.

Das es grundsätzlich ein gutes Spiel ist, habe ich geschrieben. Nur eben dass die massig Bugs eben das Bild stark trüben. Wobei, es ist für mich ein sehr gutes Open World Action Adventure. Mit einem RPG hat es nicht wirklich viel zu tun.

Und ja, die Spielerschaft straft das Game ab. Man ließt aber immer wieder von nicht gerade wenigen auch hier, dass CPR doch so ein tolles Studio ist und die Konsolenfassung, na die haben da nicht so viel Erfahrung und generell sind die ja so klein, da muss man mit Bugs rechnen und hey, die Witcher Games waren am Anfang ja auch verbugged, das ist schon in Ordnung. Nein, CPR ist eben nicht mehr das kleine unerfahrene Studio was Witcher 1 und 2 gemacht hat. Darum ging es mir.

Bzgl. der Bugs. So also mehr als ein NPC in T-Pose hattest du also nicht? Sorry aber entweder hast du es dann einfach nicht gesehen oder du hast ein deutlich dickeres Fell was Bugs angeht als ich. Vielleicht spielst du auch mit Augenbinde. ;)
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass viele kaum bis gar keine Probleme auf dem PC hatten. Hier gilt wie immer, die mit Problemen sind deutlich lauter als die ohne, warum sollte ich auch ein Forum aufsuchen, wenn doch alles läuft?
Der Aussage gebe ich grundsätzlich recht. Aber nicht auf die Bugs des Spiels bezogen. Die Bugs sind da. Das CPR mittlerweile selbst eingesehen. Nur weil du sie vielleicht nicht wahrnimmst, heißt das nicht das es sie nicht gibt.

Schau dir Lets Plays an. Wenn du das Spiel nicht selbst spielst fallen da noch viel mehr Fehler auf, als sie mir selbst beim zocken eh schon aufgefallen sind.

Auch wenn ich den teilweise übertriebenen Hate auf Reddit auch nicht mag, solltest du dort mal durchscrollen. Zugegeben, ich hab herrlich gelacht die letzten beiden Tage. Was dort teilweise gepostet wird macht hart Fallout 76 Konkurrenz.
 
Oben Unten