• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Cyberpunk 2077: Anwaltskanzlei reicht Sammelklage gegen CD Projekt ein

Julian K

Freizeitschrauber(in)
Witcher 3 war also so gut, hatte Anfangs aber auch mit Bugs, Downgrade und gekürzten Inhalten zu kämpfen. Beim einen Spiel nennst du es Mist, beim anderen also gut. Du schrinst dich selbst nicht zu kennen, da sitzen 2 unterschiedliche Menschen in dir ;)
Nur gut, dass es hier nicht um Bugs per se geht, sondern um die Irreführung der Investoren, aber schön wie Du das Thema der Berichte kennst unter denen Du kommentierst. :lol:
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
1) Doch. Natürlich hält die Hardware aktuell länger als vor 10-20 Jahren.
Aber dieselbe Regel gilt wie damals: veraltete Hardware und veraltete OS und alte Treiber kommen mit neuer Software nicht klar. Früher hat man halt jedes Jahr aufgerüstet, jetzt alle 3-4 Jahre.
CPU&RAM sind davon nicht so hart betroffen wie Grafikkarten - zumindest bei Spielen. Bei der Arbeit hingegen sind sie massiv betroffen. Zu alt ist zu alt.

2) Naja reife Produkte werden immer weniger. Sowohl Hardware als auch Software. Bei allem was auf die Privatkunden losgelassen wird, muss man aktuell Hand anlegen. Egal ob Firmware beim Router, 10 BIOS-Updates bis die CPU mal stabil das tut was sie soll und so weiter. Ich kann mich nicht an Hardware oder Software in den letzten Jahren erinnern die ab Werk stabil und in ihrer endgültigen Form angekommen sind. Ausgenommen Netzteil, wäre ja noch schöner wenn man selbst bei dem Ding noch die Firmware flashen muss :D

3) Die Konsoleros konnten ja nicht aufrüsten.
Früher gab es noch eine gute Modding-Szene für die Hardware, das haben die Konsolenhersteller leider erfolgreich getötet, es gibt nur noch eine kleine Software-Modding Szene bei Konsolen.
Und die Leute sollen sich mal daran erinnern wie oft sie damals Konsolen getauscht haben, wie die Lebensdauer einer Konsole war.
8 Jahre waren damals undenkbar. Aktuell gibt es leider nicht genug Entwicklungen die neue Hardware nach kurzer Zeit sinnvoll machen würden - Sprünge von 10-20% sind halt uninteressant (Mittelklasse halt, die Highend-Hardware legt größere Sprünge hin, bewegt sich aber weit außerhalb von der Preisklasse der Konsolen).
Aber die Konsoleros sollten sich daran gewöhnen für einige Spiele die Konsole zu tauschen. Nur weil etwas kompatibel ist, muss das nicht rund laufen. Wir PCler haben das ja schon vor langer Zeit durchgemacht - viele Spiele und Software waren irgendwie kompatibel, aber stabil laufen - gab es nicht, selbst nach viel Modding nicht.
Und jede Generation hatte ihre Hardwarefresser - vor allem Spiele, die entsprechend die Leute in die Läden gejagt haben, das prominente Beispiel ist natürlich Crysis - das Spiel war so gut und so hungrig das alles was an Hardware auf dem Markt war, nicht ausreichte und es Jahre gedauert hat bis man es so zocken konnte wie man wollte.
Wir kommen also doch zusammen.
Nur bei 1..möchte ich ergänzen: als ich snfing hat man auch für Büroarbeit alle 2 Jahre aufgerüstet, heute geht das wunderbsr mit einem 10 Jahre alten PC solange er ne SSD hat.
Und wie ursprünglich ausgesagt, selbst die meisten Spiele laufen auf einer guten alten CPU
Nur gut, dass es hier nicht um Bugs per se geht, sondern um die Irreführung der Investoren, aber schön wie Du das Thema der Berichte kennst unter denen Du kommentierst. :lol:
ja, rede dich nur raus, ich hab schon erklärt wie sowas passieren kann im Softwareprojekten und du hatest weiter gegen alle, weil du nicht verstehst, dass nur einzelne verantwortlich sind.
 

Moonzone

PC-Selbstbauer(in)
Bitte was?

Fritz Box hier läuft
Monitor hier, läuft
3080 hier , läuft
3700 hier., läuft
MSI Mainboard hier, läuft
Arbeitsspeicher hier, läuft




alles lief sofort, ohne irgendwelches "Hand anlegen". Also was kaufst du bitte? Was? sag es uns.

Oder ist es vielleicht so, dass du gerne rum bastelst und das auch MÖCHTEST?
 

mannefix

Software-Overclocker(in)
Ziemlich verkorkster Rosenkrieg. Das Spiel ist Weltklasse. Jahrelange Liebe und Mühe der Entwickler wird mit Füßen getreten.
Ist doch normal am Anfang, dass es hakt. Und wegen den alten Konsolen, pffft...
Na ja, die Rosenbande hat mit der Sache nicht viel am Hut mit der eigentlichen Liebe zum Spiel und will sich profilieren, mit Rosen von anderen Leuten.
So ist die Welt heute...
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Bitte was?

Fritz Box hier läuft
Monitor hier, läuft
3080 hier , läuft
3700 hier., läuft
MSI Mainboard hier, läuft
Arbeitsspeicher hier, läuft




alles lief sofort, ohne irgendwelches "Hand anlegen". Also was kaufst du bitte? Was? sag es uns.

Oder ist es vielleicht so, dass du gerne rum bastelst und das auch MÖCHTEST?
Hmmm lass mal sehen.
X570-E Gaming Motherboard von ASUS.
Mittlerweile das 5te BIOS-Update für Ryzen 5800X, nix stabil.

3090 - paar krumme Treiber gab es auch hier, oben drauf kommt jetzt n Waterblock.

Netgear Router - neue Firmware druff weil WAN-Performance schlecht.

CPU rennt ab Werk ins Temperaturlimit von 90°C, egal ob mit PBO oder ohne. Das darf bei einer WaKü (custom, kein AIO Schrott) nicht sein. Also wieder rumfummeln.

Die Liste ist endlos.
Monitor neu gekauft - hat auch keiner gesagt das dieser nur auf einem der beiden HDMI-Ports 144Hz bekommt. Selbst hier sind die Produkte nicht ausgereift oder so gestaltet das sich der Kunde grün und blau ärgert!

Ich wünsche mir ja das alles ab Werk 100% stabil und optimal rennt, leider muss man überall ran weil es nicht der Fall ist.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Hmmm lass mal sehen.
X570-E Gaming Motherboard von ASUS.
Mittlerweile das 5te BIOS-Update für Ryzen 5800X, nix stabil.

3090 - paar krumme Treiber gab es auch hier, oben drauf kommt jetzt n Waterblock.

CPU rennt ab Werk ins Temperaturlimit von 90°C, egal ob mit PBO oder ohne. Das darf bei einer WaKü (custom, kein AIO Schrott) nicht sein. Also wieder rumfummeln.

Die Liste ist endlos.
Monitor neu gekauft - hat auch keiner gesagt das dieser nur auf einem der beiden HDMI-Ports 144Hz bekommt. Selbst hier sind die Produkte nicht ausgereift oder so gestaltet das sich der Kunde grün und blau ärgert!

Ich wünsche mir ja das alles ab Werk 100% stabil und optimal rennt, leider muss man überall ran weil es nicht der Fall ist.

Habe das Asus X570-E MoBo.
Erst war da der Ryzen 9 3900X drauf und nun der 5950X. => läuft absolut problemlos.
Habe das Bios vom 21-10-2020 ~2802 drauf. Interessant finde ich das es neues Bios mit AGESA V2 PI 1.1.0.0 Patch C gibt aber da Gigybyte schon Patch D ( für mein X570 I AORUS PRO WIFI) hat warte da noch was.
Meine RTX 3080 (neu zu Weihnachten) habe ich allerdings etwas undervoltet so das die ~100Watt weniger
verbraucht. Hilft auch bei der Lautstärke ungemein; nur mit MSI Afterburner war der Erfolg zu gering.
Treiberprobleme bis jezt Null; akt. wegen Quake 2 RTX den neusten Treiber drauf.
Werde weiter (dann auch die CPU) undervoltet da der Verbrauch bei mir knapp an der 700 Watt Marke kratzt.
(inc. TFT)

Ich wunder mich eher das Du es schaffst über HDMI mehr als 60Hz hinzukriegen.
Wollte ich an meinen alten TFT (1440p) mehr haben musste ich DP nehmen => 144Hz
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Habe das Asus X570-E MoBo.
Erst war da der Ryzen 9 3900X drauf und nun der 5950X. => läuft absolut problemlos.
Habe das Bios vom 21-10-2020 ~2802 drauf. Interessant finde ich das es neues Bios mit AGESA V2 PI 1.1.0.0 Patch C gibt aber da Gigybyte schon Patch D ( für mein X570 I AORUS PRO WIFI) hat warte da noch was.
Meine RTX 3080 (neu zu Weihnachten) habe ich allerdings etwas undervoltet so das die ~100Watt weniger
verbraucht. Hilft auch bei der Lautstärke ungemein; nur mit MSI Afterburner war der Erfolg zu gering.
Treiberprobleme bis jezt Null; akt. wegen Quake 2 RTX den neusten Treiber drauf.
Werde weiter (dann auch die CPU) undervoltet da der Verbrauch bei mir knapp an der 700 Watt Marke kratzt.
(inc. TFT)

Ich wunder mich eher das Du es schaffst über HDMI mehr als 60Hz hinzukriegen.
Wollte ich an meinen alten TFT (1440p) mehr haben musste ich DP nehmen => 144Hz

Das ist die Eigenschaft vom Monitor, der hat 2x HDMI und 1x DP und nur einer von beiden HDMI kann 144Hz.
Hersteller hat gespart, steht aber nirgendwo drin. Ist also kacke und ich sehe so was als ein schlechtes Produkt, vor allem lässt sich das auch nicht beheben.

Mein MoBo rennt mit 3001 BIOS, es ist weiterhin nicht stabil, OC/Undervolting-Settings sind krummer als jede Banane. Patch C oder D spielt hier keine große Rolle, jedes BIOS muss stabil sein. Isses aber nicht.

CPU und die 3090 mittlerweile unter Wasser, heute erst umgebaut. Und vorhin erst wieder nen Freeze eingefangen, kA woher :D
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Tja so kanns gehen. Habe mein System seit ca. einem halben Jahr. Manche Hardwarekomponenten schon ausgewechselt aufgrund von Leistungssteigerung. Bisher nicht ein Problem gehabt. Mit meinem neuen Monitor genauso wenig. Highend-Hardware garantiert eben keine Harmonie. Auf deinen Film hätte ich gar keinen Bock.
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Tja so kanns gehen. Habe mein System seit ca. einem halben Jahr. Manche Hardwarekomponenten schon ausgewechselt aufgrund von Leistungssteigerung. Bisher nicht ein Problem gehabt. Mit meinem neuen Monitor genauso wenig. Highend-Hardware garantiert eben keine Harmonie. Auf deinen Film hätte ich gar keinen Bock.
Ganz einfach, ich weiß worauf ich mich als Early Adopter einlasse.
Ich weiß genug um die Probleme selbst zu identifizieren und auch die Problemlösungen zu finden.

Das betrifft auch meinen GamingPC. Die Kiste kann von mir aus auch krachen gehen, da ist nichts kritisches drauf.
Der StreamingPC der auch andere Aufgaben übernimmt, ist mit älterer Hardware ausgestattet und bleibt stabil, da ziehe ich nicht mal frische Win10-Updates bis bekannt ist das sie stabil laufen.

Es sind ja keine Probleme, es sind Kleinigkeiten - nervig, richtig nervig, aber nichts was einen daran hindert Spaß zu haben. Und wer auf neuster Hardware eine Wasserkühlung haben will, wo die Waterblocks erst jetzt eintrudeln (ich bin wohl einer der ersten die hier einen Bykski 3090er Waterblock für die Eagle OC haben), dann weiß man ganz genau - das wird zickig.
Genau so Ryzen-CPUs bei Release. Das sie mit krummen BIOS-Versionen rauskommen wo vieles fehlt und der Rest je nach Lust und Laune funktioniert, ist auch bekannt. Wer sich das antun will, kauft aktuell nen Ryzen 5000. Wer Stabilität will, kauft sich halt Ryzen 3000 - da sind alle Kleinigkeiten bereits behoben.

Das ist halt der zweite Preis den Early Adopter zahlen - nicht nur den Aufschlag für die neuste Hardware sondern auch das Gefummel mit nicht ausgereiften Produkten.
 
Oben Unten