• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

CPU wird zu heiss

Neuralgia

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Community,

Mein Problem gestaltet sich wie folgt:

Ich besitze seit wenigen Tagen einen neuen, selbst zusammengebastelten, PC.
Der PC läuft ansich Problemlos und absolut rund, allerdings ist mir aufgefallen, dass die Idle und Last Temperaturen bei weitem zu hoch sind. Im Idle rangiere ich zwischen 38-40 Grad , manchmal auch mehr, und unter Last ,getestet mit HeavyLoad, steigt das ganze bis 100 Grad (hier habe ich dann immer die Notbremse gezogen.)

Der Prozessor ist ein i5 - 4460, gekühlt von einem EKL Ben Nevis auf eine ASRock H97 Anniversary Brett.

Meine Vermutung ist, dass der CPU Kühler nicht zu 100% sitzt, da das Board eine leichte Wölbung aufweist....meine Frage wäre nun wie ich hier mit der Backplate etwas improvisieren könnte o,ä,

Neue Wärmeleitpaste werde ich morgen ebenfalls auftragen.

Ich bin für jeden Tipp dankbar und bedanke mich schonmal.

Beste Grüße
 

DasWurmi

Software-Overclocker(in)
Dein Prozessor geht bis 100 Grad ohne Notabschaltung ?
Hört sich für mich eher nach einem Auslesefehler an.
 
TE
N

Neuralgia

Schraubenverwechsler(in)
Also wenn ich die Temperatur im BIOS checke zeigt er mir die gleichen Idle Temperaturen an, eher sogar noch wärmer (um die 50 Grad).
 

DasWurmi

Software-Overclocker(in)
Das ist schon gut was.
Du sagst das Board weist eine Wölbung auf, aber Prozessor- und Kühleroberfläche sollten doch trotzdem glatt aufeinander liegen,
wenn du die ordentlich anziehst.

Ich find´s nur eigenartig dass dein PC es überhaupt zulässt, dass dein Prozi so heiß wird.
 
TE
N

Neuralgia

Schraubenverwechsler(in)
Schrauben nachgezogen habe ich heute, seither sind die Temperaturen schon runter auf die angegebnen Werte.

Hab eben mal nachgeschaut, laut Bios wird die Notbremse bei 80 Grad gezogen.
 

Felgenfuzzi

Software-Overclocker(in)
Wenn es zu viel ist, diese eingetrocknet ist und/oder der Kühler falsch montiert ist, kann das schon sein.

Hatte auch mal recht fix unter Prime Temperaturen im 100 Grad-Bereich bis zur Drosselung, nachdem der Kühler demontiert ein paar Tage rumgelegen hatte und ich keine neue WLP aufgetragen hatte.

Alles gesäubert, odentlich dünn neu aufgetragen und den Kühler in Ruhe neu montiert, war ich dann bei gleichen Einstellungen auf max 75 Grad.

@DasWurmi
Ich habe keine Ahnung, wo die Grenze beim i5 4460 liegt, bei meinem i7 3770 wurden die Kerne ab 105 Grad (lt. Xtu, Realtemp und HwInfo) abwechselnd immer mal wieder gedrosselt.
Habe dann aber auch schnell abgebrochen.
 

evilgrin68

BIOS-Overclocker(in)
Eine entsprechende Gehäuselüftung ist eingerichtet? So das die warme Luft auch aus dem Gehäuse befördert wird? Es gibt ja Leute die gerne mal Gehäuselüfter falsch herum montieren, da ihnen die Drehrichtung der Lüfter nicht klar ist oder sie von irgendjemandem was falschen vorgesagt bekommen haben.
 

DasWurmi

Software-Overclocker(in)
Wärmeleitpaste macht extrem viel aus.

Hab ich vor kurzem an einem Bastlerkombi von mir gewechselt. Die alte war ziemlich eingetrocknet. Alles sauber runter und neue frische drauf. Ergebnis:

Mit alter WLP: 78 Grad in Prime95 nach ca. 5 Minuten

Mit neuer WLP: 61 Grad in Prime95 nach ca. 5 Minuten
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Die Wärmeleitpaste an sich ist "völlig Banane", Du kannst auch Zahnpasta nehmen, aber die Art des Auftragens und die gesammt Montage macht einen erheblichen unterschied. Ich habe hier aus Spaß einmal mit meinen Kindern das Spile gemacht, jeder soll montieren und danach wurden Temperaturen gemessen. Einmal gab es eine komplette Fehlmontage, bei drei Versuchen variierte es mit selbem Prozessor, selbem Kühle rund selber WLP um 10°C.

Mein Vorschlag:
- Mach den Kühler wieder ab
- Schau, ob die Folie abgezogen wurde
- Reinige den Kühler mit einem gutem Lösungsmittel
- säubere die CPU Oberfläche gut mit Papier
- säubere dann die Oberfläche mit minimalen Mengen Lösungsmittel, die NICHT aus den Mainboard kommen dürfen
- Q-Tipps für den Randbereich OHNE Lösungsmittel
- Um Schluss mit einem Blillentuch die letzten Papierfussel entfernen

Montage:
Der billige Ben Novis hat dieses sehr billige direct touch Prinzip, die Klecksmethode funktioniert da nicht, Du musst die WLP versteichen.

- ca eine Linse WLP auf die CPU pappen
- mit einer Scheckkarte verteilen
- ca eine gute Linse WLP auf die Kühlerboden pappen
- mit einer Scheckkarte verteilen
- Kühler ausetzen
- bei der Befestigug darauf achten, dass die Kontaktfläche immer in Kontakt bleibt.

Der Kühler ist aber auch nicht der Hit. Der reicht so, aber 100°C sind natürlcih ein klares Indiz für eine Fehlmontage. Schau aber parallel mit den HWM (Hardwaremonitor), ob nicht irgendwer das Bios vom Mainboard verstellt hat und z.B. die CPU-Core spannung viel zu hoch ist.
 
TE
N

Neuralgia

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

Vielen Dank für eure Tipps und Hilfen.

Mein Problem hat sich nun gelöst. Zum einen habe ich die WLP erneuert und zum anderen hatte sich an einem der Befestigungsstutzen am Kühler eine Schraube etwas gelöst, was dafür sorgte, dass besagter Stutzen wackelte.
Nach der neu Montage kome ich nun nach 15 Minuten HeavyLoad auf eine maximale Temperatur von 48 Grad.

Grüße
 
Oben Unten