• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Core i9 10900f noch sinnvoll für Spiele und Multicore Anwendungen?

IlluminateD

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hallo Allerseits

ich bin seit längerem am überlegen meinen i7 2600k abzulösen, da er besonders in Verbindung mit nur 8Gb RAM besonders in Warzone, BFV und auch GTA V meine RX Vega 56 limitiert. Gespielt wird in 1440p.

Da ich außerdem beim Kompilieren größerer C/C++ Projekte auch von vielen Kernen profitieren würde und die Preise für den 10900f aktuell wieder sehr runter gehen, dachte ich darüber nach diesen zu kaufen oder alternativ einen 10850k für mehr Takt... Der Ryzen 7 5800x ist mir einfach zu teuer und einen 6 Kerner möchte ich aktuell einfach nicht mehr kaufen auf längere Sicht.

Aber ich habe bei dem Thema noch so meine Bedenken, ob es noch Sinn macht auf die Plattform zu gehen...

Außerdem würde mich noch interessieren, ob mein aktuelles Netzteil einen 10 Kern Comet-Lake verkraften würde (Straight Power 11 550 Watt) und ob eventuell auch mein Kühler (Alpenföhn Groß Clocker) noch passen würde?

Vielen Dank im Voraus :)
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Moin!

Was heißt denn "noch sinnvoll"? Der 10900F ist aktuell unter den Top 3 in Intels Mainstream Desktop Segment.
Und er wird ja selbst nicht langsamer oder verliert Leistung, nur weil z.B. AMD grad was schnelleres auf dem Markt hat :ka: 10 Kerne bleiben ja 10 Kerne.

Stell also die Frage: "Ist die CPU aktuell sinnvoll für meine Bedürfnisse?"
Und wenn du sagst, dass die ein 5800X zu teuer ist, dann bleibt ja quasi nur eine Antwort übrig ;)
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Da ich außerdem beim Kompilieren größerer C/C++ Projekte auch von vielen Kernen profitieren würde und die Preise für den 10900f aktuell wieder sehr runter gehen, dachte ich darüber nach diesen zu kaufen oder alternativ einen 10850k für mehr Takt... Der Ryzen 7 5800x ist mir einfach zu teuer und einen 6 Kerner möchte ich aktuell einfach nicht mehr kaufen auf längere Sicht.
Für deine Anwendungsbereiche ist das eine sinnvolle Überlegung. Du profitierst klar von mehr Kernen, während du in Spielen die Mehrleistung von Zen 3 eher nicht bemerken wirst.

Aber ich habe bei dem Thema noch so meine Bedenken, ob es noch Sinn macht auf die Plattform zu gehen...
Als Mittelweg wäre zu überlegen, ob du auf die aktuellere AM4-Plattform gehst und bei der CPU auf Zen 2 setzt.

Der 10900F kostet rund 370 Euro, für nur 300 Euro bekommst du den in Anwendungen sogar stärkeren und in Spielen nur geringfügig schwächeren 3700X - und hast die Option, noch Jahre später auf einen 5950X zu wechseln, wenn dieser günstig zu haben ist.

Außerdem würde mich noch interessieren, ob mein aktuelles Netzteil einen 10 Kern Comet-Lake verkraften würde (Straight Power 11 550 Watt) und ob eventuell auch mein Kühler (Alpenföhn Groß Clocker) noch passen würde?
Mit deinem Netzteil bist du gut versorgt, das hat auch noch Reserven, falls du irgendwann auf eine leistungshungrigere GPU wechseln solltest.

Ob dein Groß Clockner auch auf AM4 ausgelegt ist, hängt von der Revision ab. Eventuell müsste das entsprechende Montage-Kit nachbestellt werden.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Der 10900F kostet rund 370 Euro, für nur 300 Euro bekommst du den in Anwendungen sogar stärkeren und in Spielen nur geringfügig schwächeren 3700X - und hast die Option, noch Jahre später auf einen 5950X zu wechseln, wenn dieser günstig zu haben ist.

In welcher Welt ist ein 3700X schneller als ein 10900f?
Zen 2 ist überhaupt keine gute Wahl mehr.
Deutlich langsamer in Games und mit gleicher Kernzahl in Anwendungen genauso schnell und mittlerweile abgesehen davon schlicht zu teuer.
Entweder gleich Zen 3 oder eben einen Comet Lake für einen niedrigeren Preis.
 
Zuletzt bearbeitet:

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Ich würde klar zu Ryzen 5000 greifen, ist aktuelle Technik und sehr effizient. Beim Netzteil wird es allerdings nichts wenn du in Zukunft eine 3080/6800xt anstrebst, da muss schon was richtiges herbei ab 750w! Intel muss aktuell nicht umsonst über den Preis kommen, das ist schon ein Eingeständnis. Die Zukunft bei Intel sieht weiter auch nicht so rosig aus was man so mitbekommt. Intel ist wirklich keine Empfehlung mehr wert.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
In welcher Welt ist ein 3700X schneller als ein 10900f?
In dieser, wobei ich natürlich nicht sagen kann, ob diese auch deine ist. ;)

In Anwendungen liegt der 3700X durchschnittlich vor dem 10900F, trotz 2C/4T weniger. Selbstverständlich sollte man immer abklopfen, wie das Verhältnis spezifisch bei den Anwendungen aussieht, die man auch nutzt.

Zen 2 ist überhaupt keine gute Wahl mehr.
Deutlich langsamer in Games und mit gleicher Kernzahl in Anwendungen genauso schnell und mittlerweile abgesehen davon schlicht zu teuer.
Definiere "deutlich". In Spielen verschwindet der Leistungsvorsprung des 10900F komplett im GPU-Limit, ist also relativ. Der Rückstand des 10900F in Anwendungen ist hingegen absolut, weil dort nichts limitiert.

Und zu teuer ist da auch nichts. Der 3700X ist 70 Euro, also gute 23% günstiger als der 10900F. Diese Differenz müsste der 10900F erst einmal durch Leistung wieder hereinholen, um objektiv selbst nicht "zu teuer" zu sein, aber das gelingt ihm nicht.

Dessen ungeachtet ist der 10900F gewiss keine schlechte CPU, aber um so eindeutig die bessere Wahl zu sein, wie du es darstellst, müssen schon sehr spezifische Umstände walten. Das vom TE genannte Compiling könnte einer davon sein - das wäre zu prüfen.

Entweder gleich Zen 3 oder eben einen Comet Lake für einen niedrigeren Preis.
"Gleich Zen 3" ist richtig, aber das mit dem niedrigeren Preis stimmt immer noch nicht: In Durchschnitt liegt sogar der 5600X für maximal 350 Euro in Spielen und Anwendungen knapp vor dem 10900F, trotz sogar 4C/8C weniger.

Wenn @IlluminateD Sechskerner nicht kategorisch ausgeschlossen hätte, wäre das die Wahl gegenüber dem ihm zu teuren 5800X, da günstiger und mit besseren Upgrade-Pfad (soweit man bei zwei abtretenden Sockeln davon reden darf).
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
In dieser, wobei ich natürlich nicht sagen kann, ob diese auch deine ist. ;)

In Anwendungen liegt der 3700X durchschnittlich vor dem 10900F, trotz 2C/4T weniger. Selbstverständlich sollte man immer abklopfen, wie das Verhältnis spezifisch bei den Anwendungen aussieht, die man auch nutzt.

Nein, ist er nicht. Siehe PCGH und CB Index
 
TE
IlluminateD

IlluminateD

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hmm es scheint da ja sehr unterschiedliche Meinungen zu dem Thema zu geben.
Zen 2 hatte ich eigentlich gar nicht mehr richtig auf dem Schirm, da sie nach den Tests die ich so gesehen hatte eigentlich in Anwendugen und Spielen hinter Zen 3 und auch hinter Comet Lake liegen.

Der 5600x scheint mir einfach nicht zukunftssicher genug mit "nur" 6 Kernen.

Zu meinem Netzteil nochmal: Die 550 Watt würden aber sowohl für einen Comet Lake i9 als auch einen 5800x mit meiner Vega 56 erstmal funktionieren?
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Ich sehe. Jetzt musst nur noch du nachschauen. :)

Im PCGH-Index liegt der 3700X in Anwendungen 12% vor dem 10900(F).
Im CB-Index ist der 10900(F) nicht gelistet.

Ok, mein Fehler ich habe gar nicht danach gesucht sondern einfach den 10900k als Basis genommen (nur 100 MHz Allcore Unterschied) aber nicht daran gedacht, dass das Powerlimit ja nur bei lächerlichen 65 Watt liegt.
Wobei es absolut 0 Problem ist das Powerlimit freizugeben und dann ist er deutlich flotter, da er ziemlich weit untertakten muss ist er logischerweise langsamer.
 

Janna

PC-Selbstbauer(in)
Der 5600x scheint mir einfach nicht zukunftssicher genug mit "nur" 6 Kernen.

Zu meinem Netzteil nochmal: Die 550 Watt würden aber sowohl für einen Comet Lake i9 als auch einen 5800x mit meiner Vega 56 erstmal funktionieren?
Sehe ich bzgl. 5600x auch so, da würde ich auch lieber zum 10850k z.b. greifen derzeit für 390€ rum. Mit ein paar Einstellungen im Uefi kommst du auch ca. auf die Leistung der 5xxxer Ryzen in Spielen und hast 10c/20t als Reserve.

Das Netzteil sollte reichen solang du nicht sowas wie CB r20 mit AVX / Prime mit AVX + offenem PL in Kombination mit Fur Mark oder sonstiges laufen lässt.
In Spielen verbrät meiner OCed auf 5ghz allcore und 4,7ghz Cache je nach Spiel 55-100 Watt , in Prime/CB mit avx ballert das Ding jedoch 240+ W mit offenem PL :ugly:

Kritisch könnte es nur werden wenn du gedenkst auf eine 3080/3090 z.b. zu wechseln , da würde es wahrscheinlich ohne solides UV nicht mehr reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IlluminateD

IlluminateD

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Vielen Dank schonmal an alle Antworten hier.
Angenommen, ich würde mich jetzt aufgrund der Preise für einen Intel 10 Kerner entscheiden, welche Mainboards wären da denn empfehlenswert? Sowohl für den 10850k als auch für den 10900f? Ich blicke bei den Intel Chipsets aktuell nicht mehr so ganz durch.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Wenn, dann nimm ein Z490-Board, damit kannst du auch aus dem 10900F (und erst recht aus dem 10850K) mehr Leistung herausholen und lässt dir noch Rocket Lake als Option offen, falls dort später interessante CPUs kommen.
 
Oben Unten