• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Brauche Beratung für neuen Gaming PC

Gahnfaust

Schraubenverwechsler(in)
Hi Leute,

Habe mir vorgenommen meinen ersten PC mal selber zusammen zu stellen/bauen. In den letzten Tagen habe ich so einiges recherchiert und bin jetzt auf folgendem Build gelandet.

Motherboard : Gigabyte B550 AORUS PRO AM4 (atx oder nicht?)
Grafik : amd radeon rx 6800 xt
CPU : AMD Ryzen 7 5600X
Kühler : be quiet! Dark Rock Pro 4
Ram: G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3600 (Timings: CL16 19-19-39) (sind die Dual Ranked?)
Power Supply : Seasonic PRIME TX-750 80 PLUS Titanium (Wieviel Watt ?)
Speicher : Kingston 1TB A2000
Gehäuse: PHANTEKS Eclipse P600S Silent Midi-Tower

Ich habe allerdings auch schnell gemerkt das es so einige dinge zu beachten gibt und noch ein paar Fragen:

1. Inwiefern unterscheiden sich eigentlich Grafikkarten von MSI/Gigabyte/Asus etc. von den Stock Grafikkarten, und lohnt es sich eher so eine zu kaufen als eine unmodifizierte ? ( Überlege nur weil ich schon fest davvon ausgehe das die neuen Karten genau so schnell vergriffen sein werden wie die Ryzen CPUs)
2. Wird ein 750 Watt Netzteil für dieses System Ausreichen?
3. Welcher Formkörper für das Motherboard ist für dieses System am Besten geeignet ? Habe da Keinerlei Erfahrungen und kann das schlecht abschätzen.
4. Sollte ich mir noch extra Kühler für das PC Gehäuse kaufen, oder meint ihr das reicht aus?

Bitte belehrt mich eines besseren falls ihr etwas findet was ich verbessern könnte, sei es vom Preis, Zusammenstellung, oder einzelne Komponenten.

Vielen dank schonmal
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
1. Custom Modelle sind meist höher getaktet (daher etwas schneller) und im besten Fall dabei auch noch leiser und kühler ^^ Und vergiss die RGB Beleuchtung nicht!! :D Ob sich das lohnt hängt von deinem Gehör und deinen (optischen) Vorlieben ab.
2. Ja, sollte locker passen
3. Naja, das Board muss in Gehäuse passen (tut es). Wenn es dann noch die Anschlüsse bietet, die du benötigst, sehr gut. Zu guter Letzt musst du es auch bezahlen können/wollen. Sind alle drei Faktoren erfüllt, kann es dir eig egal sein, ob das nun ATX, Mini ITX oder Format Rittersport ist :ugly:
4. Meinst du extra Lüfter fürs Gehäuse? Beim P600S nicht wirklich notwendig...

Im besten Fall schaust du mal den Fragebogen durch und überlegst dir, ob wir noch iwas relevantes wissen müssten: https://extreme.pcgameshardware.de/threads/fragebogen-pc-zusammenstellen-aufruesten.541484/
 

nightnight

Komplett-PC-Aufrüster(in)
zu 1) Custom Karten haben halt ein eigenes Kühlerdesign, unterschiedliche Anschlüsse und sind meistens overclocked. Kann man einiges zu sagen aber Realität für die 6800XT: nimm was du bekommst

zu 2) Ja auf jeden Fall. Das Seasonic mit Titanium Rating erst recht. 650W Gold/Platinum würde auch reichen. D könnte man vllt etwas sparen. Zum Beispiel:

zu 3) Gibt keinen Grund für was anderes als ATX. Das B550 AORUS PRO passt schon, auch für das Gehäuse.

zu 4) 1 hinten, 2 vorne reicht.

Der RAM ist Dual Rank, ja. Passt auch.
Beim Gehäuse geht es sicher auch noch bis zu 50€ günstiger. Geschmacksfrage.

Es heißt Ryzen 5 5600X ;)
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
zu 2) Ja auf jeden Fall. Das Seasonic mit Titanium Rating erst recht. 650W Gold/Platinum würde auch reichen. D könnte man vllt etwas sparen. Zum Beispiel:

Das 650W Modell ist nicht zu empfehlen. Entweder das 550er oder gleich das 750er. Das ist dann etwas schöner verkabelt ;)
 
TE
G

Gahnfaust

Schraubenverwechsler(in)
Erstmal danke für eure Antworten und Vorschläge.

Fragebogen
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
CPU: Intel core i7 6700k
CPU-Kühler:Be Quiet Dark rock pro 3
Mainboard: Asrock Z170 Extreme 04
RAM: 1 Stick 16GB DDR4 3200MHZ (genauses Modell und tiomings weiss ich nicht)
Speichermedien: 1x 500gb ssd Sata von Crucial ; 2x 1TB HDDs
Grafikkarte: MSI Nvidia GeForce GTX 1070
Netzteil: Be quiet 500 Watt. Genaues Modell weiss ich leider nicht
Gehäuse:---
Laufwerk:---


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Ist ein Dell 2716DG (2560x1440 ; 144hz)

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
In endeffekt das ganze system, ist von ende 2016

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Sobald die neuen Karten von AMD verfügbar sind

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
USB zum installieren von windows

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
1800 (+-100)

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Alles was kommt

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Mit dem was ich jetzt hier habe komme ich auf 3,5 TB, denke das sollte vorerst reichen.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Vorerst nicht
 
TE
G

Gahnfaust

Schraubenverwechsler(in)
Wegen des Netzteils: ich danke halt auch an die nicht allzu weitentfernte zukunft. Wenn zb die neuen amd prozessoren releasen ( die wie ich gelesen habe neue chips verwenden werden). Und wäre daher lieber etwas sicherer aufgestellt.
Könnt ihr mir auch ne vernünftige wärmeleitpaste empfehlen? Es gibt ja jetzt auch so flüssiges metall, taugt das was?
Achja wegen meines Bildschirms: ich benutze ja wie oben beschrieben einen 2k bildschirm der aber auch Gsync hat, wird mir bei ner AMD karte ja aber nicht viel bringen. Wie ist sind die aktuellen Preise von 4k Bildschirmen? Lohnt es sich da was neues zu kaufen? Oder vielleicht doch eine Grafikkarte von Nvidia? Kann man warscheinlich eh erst richtig beantworten wenn die radeon 6000 serie draussen ist, aber ich dachte ich frag trotzdem schonmal
 
Zuletzt bearbeitet:

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Damit die Grafikkarte von 2 12V Rails des Netzteile gespeist wird, muss diese mit 2 Kabeln am NT angeschlossen sein.

Das 650 und 750 hat aber nur 2 Doppelstrangkabel im Karton. Dadurch liegen dann 2 Stränge in der NT Abdeckung des PCs nutzlos rum. Beim 850 liegen 2 einzelne Kabel bei.

Am ende ist es irrelevant da man die Kabel ja eh nicht sieht.
 

nightnight

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ok und der Unterschied zwischen 650 und 750 welcher? Erst das 850 hat die erweiterte Konfiguration. Zumindest sagt das das Handbuch.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Guck dir die Handbücher mal genauer an. Die Kabelausstattung ist eine andere.
Das 750er Gold hat 1x Doppelstrang und 2x einzelne Kabel für PCIe.
Das 650er Gold hat 2x Doppelstrang.

Beim Platin ist das anders. Da hat das 750er die gleiche Ausstattung wie das 650er Gold. Erst das 850er Platin hat dann wieder 2x einzelne Kabel.
 

nightnight

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe aber schon bewusst das Platinum oben verlinkt, nicht das Gold ;)


Der Punkt aber is vor allem, das der TE kein Titanium 750W dingens für 200€ braucht.
 
Zuletzt bearbeitet:

nightnight

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei 10€ Preisunterschied aktuell und deutschen Strompreisen? Naja.
Haarspaltereien, genauso wie die Doppelstrangdebatte ;) Der Punkt bleibt, das er kein 750W Titanium für 200€ braucht.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

die Bezeichnung "2K" gibt es eigentlich nicht, dein Dell 2716DG ist ein WQHD-Monitor und bei dem macht nur eine Grafikkarte von Nvidia Sinn.

Hier kannst du dich bezüglich eines UHD-Bildschirms inspirieren lassen *klick*, und hier ist eine Übersicht bei Geizhals *klack*.

Flüssigmetall finde ich nur dann nötig wenn es um jedes Zehntel bei der Temperatur geht, ansonsten reicht in der Regel die beim CPU-Kühler mitgelieferte völlig aus.
Wenn man neue braucht weil man z.B. die alte erneuern möchte oder den Kühler mit in das neue System nimmt, würde ich die Arctic MX-4, 2019 Edition kaufen.

Hast du deinen i7-6700K schon maximal übertaktet und geschaut wie viele FPS die CPU allein in deinen gewünschten Spielen liefert?

Gruß, Lordac
 
TE
G

Gahnfaust

Schraubenverwechsler(in)
Also wenn ich das richtig verstehe würde ich bei meinem jetzigen Monitor, und einer AMD Karte nur auf Freesync verzichten müssen, oder sind die beide überhaupt nicht miteinander compatibel? habe dazu leider nichts im internet gefunden
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

du verzichtest praktisch auf die variable Synchronisierung des Dell 2716DG; soweit ich weiß wird dann nicht einmal Adaptive Sync unterstützt, aber da sagt am besten noch jemand anderes etwas dazu.

Im Grunde kannst du aber auch eine AMD-Karte nutzen und sie gibt ein Bild aus.

Ich würde für den Dell jedenfalls nur eine Nvidia-Karte kaufen, und selbst mit 8GB VRAM ist man meiner Meinung nach bei WQHD gut aufgestellt, mehr geht natürlich immer ;)!

Gruß, Lordac
 
TE
G

Gahnfaust

Schraubenverwechsler(in)
Verstehe, danke für die aufklärung. Werde dann die tests abwarten und je nachdem nen neuen Monitor oder doch ne Nvidia Karte kaufen.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

einen Monitor nutzt man in der Regel bis er kaputt geht, und mit dem Dell hast du ja fast alles was du brauchst, ich sehe da keinen Grund für einen Wechsel.

Gruß, Lordac
 
TE
G

Gahnfaust

Schraubenverwechsler(in)
Aber passt mein ganzes System nicht einfach mit einer AMD karte besser? (z.b. Smart Access Memory). Und ist jetzt natürlich nur spekulation, aber so wie es viele leute berichten wird die 6800 xt in etwas zwischen der 3070 und der 3080 liegen, und dabei nicht so viel kosten.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

einen Monitor nutzt man in der Regel bis er kaputt geht, und mit dem Dell hast du ja fast alles was du brauchst, ich sehe da keinen Grund für einen Wechsel.

Gruß, Lordac

Naja, der Grund zu wechseln wäre halt der Wunsch die variable Sync. behalten zu wollen und sich mit der RX 6800 das (möglicherweise) bessere/günstigere Produkt zu kaufen. Kann man dann gegenrechnen, ob sich das lohnt oder nicht ;)

Grundsätzlich geb ich dir Recht: mit dem Monitor ist man noch gut aufgestellt und den wechselt man nur, wenn der kaputt ist, man eine höhere Auflösung oder was auch immer benötigt...


@Gahnfaust: Warte Tests ab und entscheide dann ;) Bisher kann man sich nur sicher sein, dass AMDs Karten mehr VRAM haben werden. Wie gut die Karten die Leistung dann in Spielen umsetzen, ist noch eine andere Sache. Wie du schon sagst: Spekulation ^^
 
Oben Unten