• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Belastungstest Soundkarte/5.1 System zwecks Fehlersuche

sfc

BIOS-Overclocker(in)
Moin,

seit einiger Zeit leidet mein Sound unter Aussetzern. Leider taucht das immer unangekündigt auf, so dass es relativ problematisch wird, den Ursprung zu orten. Manchmal übersteuert der Sound völlig und es dröhnt, manchmal enden besonders pegelinstensive Töne in einem großen Kinstern. Ich hatte eigentlich nie das Problem, es tauchte aber schon vor einigen Monaten gelegentlich bei meinem Vorgängerrechner auf, wo bis auf das Teufel Concept E Magnum 5.1 und die X-Fi Musik komplett andere Koponenten verbaut waren. Da ich alle Anschlüsse überprüft habe, tippe ich auf einen Defekt bei Soundkarte oder Soundsystem. Ich wollte daher einfach mal den OnBoard-Sound ausprobieren, um den Defekt einem der beiden Gerät zuordnen zu können. Dazu würde ich gerne wissen, wie ich den Sound möglichst intensiv austesten kann, um die Aussetzer zu provozieren. Gibt es vielleicht Tonbenschmarks oder ein besonders anspruchsvolles Stück, das ihr empfehlen könnt?

Dank im Voraus,

sfc
 

TAZ

Software-Overclocker(in)
Jede Musikrichtung ist anders fordernd...
Klassik fordert eben möglichst neutrale Wiedergabegeräte, was bei Rockmusik schon wieder stören kann....
Bei Elektronischer Musik wird der Tieftonbereich eben meistens stark gefordert...

Ich würde mich einfach mal quer durch alle Genres durchhören.

Was ich empfehlen kann als Soundbenchmark ist allerdings der Soundtrack von "Inception"...
Dort ist viel mit klassichen Instrumenten und Synthesizer gearbeitet...
Ist allerdings nur Stereo...

Für Mehrkanalton: http://www.demo-world.eu/trailers/
 
Zuletzt bearbeitet:

nfsgame

Lötkolbengott/-göttin
Wenns an den Endstufen im CE liegt wird "Undisclosed Desires" von Muse in einer Endlosschleife das aufdecken. Das bringt soziemlich jeden Verstärker irgendwann in Bedrängnis ;).
Eine Soundkarte kann man nicht so einfach testen, lieber mit der Onboard gegentesten.
 
TE
sfc

sfc

BIOS-Overclocker(in)
Danke für die Tipps. Ich habe zwar keine Aussetzer erzeugen können, aber das nervige Dröhnen habe ich schnell heraufbeschworen. Zwar war es mit Soundkarte etwas schlimmer - aber das liegt wohl nur daran, dass der merklich dumpfere Onboardsound das System nicht genug fordern konnte. Das heißt leider, dass mein 5.1 System wohl nicht mehr in Ordnung ist.

Welches könnt ihr mir als Nachfolger empfehlen? Hatte selbst an dieses Gedacht: Concept E 100 Control - PC Lautsprecher - Lautsprecher Teufel
Mich würd auch interessieren, ob meine X-Fi Extreme Musik dafür noch gut genug ist? Die ist ja schon länger nocht mehr erhältlich und taucht daher nich mehr in Vergleichstests auf, weshalb ich sie schlecht einordnen kann. Seinerzeit war sie preislich etwa auf dem Niveau der heute als Preisleistungstipp empfohlenen Xonar DX. Ich habe aber keine Ahnung, wie sie sich dagegen schlägt.
 

TAZ

Software-Overclocker(in)
Das Dröhnen kann auch (wenn es vom Sub kommt) an der Raumakustik liegen, zum Beispiel wenn er sehr eingeengt steht...
Dann würde schon eine andere Aufstellung mehr bringen als jedes Soundsystem.

Ich persönlich habe selbst auf günstigen Lautsprechern den Unterschied zwischen Onboard und X-Fi Titanium gehört (wahnsinniges Grundrauschen bei Onboard und weniger Dynamik, also ein sehr flacher Klang), während andere hingegen nicht mal bei guten Kopfhörern einen Unterschied wahrnehmen.
Von daher kann man da keine pauschale Aussage treffen...es kommt auf dein Gehör an.

Ich halte aber von den gesamten PC-Sets nicht ganz so viel.

Zum Concept E100 kann ich nur sagen, dass du die Decoderstation nicht benötigst, da deine Soundkarte auch 5.1 analog ausgeben kann.
(Das E100 hat einen analogen 5.1 Eingang, die Decoderstation wandelt nur ein digitales Signal in ein analoges um.)
 
TE
sfc

sfc

BIOS-Overclocker(in)
Das Dröhnen kommt eher aus den Lautsprechern. Das System steht zwar relativ beängt, das war aber schon immer so und lief bisher problemlos. Ich werd das auf jeden Fall noch genauer im Auge behalten und vielleicht noch mal alles auseinander pflücken und umstellen. Ich wollte mein Weihnachtsgeld eigentlich ungern für neue Boxen ausgeben.
 
Oben Unten