• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Dolby-Atmos und Creative-Soundkarte

-FA-

Freizeitschrauber(in)
Hallo,

ich habe mal eine Frage bezüglich Dolby-Atmos, bzw. ich blicke da nicht ganz durch.
Es gibt ja inzwischen einige Spiele und BluRays die Dolby Atmos unterstützen. Ich habe mir in meinen neues System eine Creative Soundblaster AE-9 verbaut. Die Karte ist beherrscht ja an sich "Dolby Digital Live". An dieser Karte ist anlog ein 5.1 System angeschlossen, das vor meinem Bildschirmen steht, wobei das für Atmos ausscheidet. Über HDMI an der Grafikkarte (bzw. parallel über eine optische Verbindung zwecks Redundanz, hatte da manchmal schon Schwierigkeiten) ist ein Pioneer VSX-LX303 angeschlossen an dem ein 5.1.2 Teufel System hängt (Heimkinobereich). Der AV-Receiver ist ja von Haus aus atmosfähig. Drittens habe ich an der AE9 noch ein Headeset über die Fronteinheit angeschlossen.

So, angenommen ich starte jetzt ein Spiel, was Dolby Atmos unterstützt. Was passiert jetzt?
1.) Sound über AV/Receiver und 5.1.2 System abspielen. Das Soundsystem bzw. der AV-Receiver hängt ja primär via HDMI an der Graka. Läuft das jetzt so ab, dass meine Soundblaster AE-9 die Tonspur berechnet, das Signal Dolby-codiert, dann an die Graka weiterreicht und das dann per HDMI übertragen wird? Oder wird hier die AE9 direkt "übergangen" und das Signal geht unbearbeitet zum AVR?
2.) Sound via Headset abspielen: Hier habe ich den wohl größten Knoten im Hirn. Ich weiß, dass das ein simuliertes Atmos für Stereo ist. Das Logischste wäre, dass die Soundkarte hier das Signal trotzdem direkt an mein Headset überträgt. An sich kann wie gesagt die AE-9 ja Dolby. Jetzt existiert ja in Windows diese "Dolby Acess" App, über die "Dolby Atmos for Headphones" lizensiert werden kann. Da wäre jetzt die wichtigste Frage. Da ich mein Headset an der AE-9 hängen habe, wird damit die Lizensierung von Windows her quasi über die Dolby-Lizenz der AE-9 "umgangen" oder brauche ich die Lizenz trotzdem, dass die AE9 überhaupt mit Atmos für Headsets umgehen kann?

Für Fall 1. läuft die Einrichtung auch über diese App, aber ohne weitere Lizenz.

Kann mir hier jemand weiterhelfen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Hubacca

Software-Overclocker(in)
1. Der Sound wird darüber ausgegeben was du im Spiel einstellst - meistens wird als
Grundeinstellung das Windows Standardausgabegerät genutzt.
Stellst du HDMI als Audioausgabegerät ein so wird das digital vorliegende Audiosignal vom Spiel, Musikplayer usw.
auch digital über den HDMI Ausgang der Graka ausgegeben. Ob das Signal Stereo, DTS, Dolby Digital Live, Atmos
oder was auch immer ist wird vom Spiel odwer dem vorliegendem Tonmaterial vorgegeben.
2. Dolby Atmos für Headphones/Dolby Access ist einfach nur eine Softwaresimulation/programm die das Atmosmaterial für Stereo Kopfhörer aufbereitet - die AE-9 ist dafür nicht lizensiert.
Die AE-9 decodiert nur Dolby Digital Live und DTS Connect Material um es dann entsprechend über die angeschlossenen Lautsprecher auszugeben.
Wenn du Surroundsimulationen für Kopfhörer kostenlos nutzen willst so kannst du das mit HeSuVi (Headphone Surround Virtualizations) für Equalizer APO.
Über den optischen Ausgang wird auch nur das digital vorliegende Material übertragen, aber nur max.
DTS und Dolby Digital (und selbst das schon komprimiert) - kein Dolby Atmos.
Wenn du Dolby Access nutzt wird mit dem Programm das Atmosmaterial in ein Stereosignal für Kopfhörer
umgerechnet und dann über jede beliebige Soundkarte ausgegeben - was die AE-9 da unterstützt ist total egal....
 
Oben Unten