• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Aufrüstungsberatung: Alter PC mit moderner Grafikkarte vorhanden

fabian077

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,
ich habe einen recht alten Gaming PC, bei dem ich vor einiger Zeit eine recht moderne Grafikkarte verbaut hatte, da meine alte kaputt gegangen ist. Die Grafikkarte ist viel zu schnell für meinen PC und ich möchte demnächst gerne aufrüsten.
CPU, Mainboard, RAM muss neu. Auch das Gehäuse ist nicht das Beste.
Da ich selbst nicht so viel Ahnung habe, suche ich jetzt "passende" Komponenten für meine Grafikkarte.


Hier der Fragebogen:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
CPU: Intel Core i7-4790K
Memory: 16 GB DDR3
Mainboard: Z97M-G43
Grafik: GeForce RTX 2070 SUPER
Netzteil: BeQuiet! Su7-600W
Gehäuse: Sharkoon ?? (weiß nicht genau, nichts hochwertiges)


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
144Hz 1440p

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Vermutlich alles :-D also bezogen auf meine Grafikkarte.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Jetzt oder im Frühjahr 2021

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ich denke schon. Habs aber noch nie selbst gemacht.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Flexibel. Ich möchte angemessene Hardware, die von der Leistung her auf meine Grafikkarte angepasst ist, ohne dabei unnötig teuer zu kaufen. :-D

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Aktuellste Spiele in 1440p und 144 Hz.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
1TB zu meiner aktuellen 256 SSD.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Ich möchte meine Grafikkarte behalten.

Ich habe eine 256GB SSD auf der Windows drauf ist. Ich würde die gerne weiterhin behalten. Kann ich die einfach so wie sie ist ins neue System stecken?

Beim Rest bin ich offen. CPU, RAM, Mainboard muss auf jeden Fall neu.

Ich bin gespannt!

Viele Grüße,
Fabian
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Da die Verfügbarkeit der neuen Ryzen CPUs zZ noch etwas.....ähm....unzureichend ist, würde ich sagen: frag in ein paar Wochen (oder von mir aus wirklich im Frühjahr ´21 nochmal ;)

Grundsätzlich kannst du natürlich schon eine SSD und wenn man möchte auch schon RAM kaufen, falls es da ein gutes Angebot gibt. Da würde ich dann 2x16 GB mit 3600 MHz nehmen. Je nach Budget einen Ryzen 5600X oder 5800X dazu und ein solides B550 Board - fertig. Ggf. noch einen CPU Kühler...

Bzgl. Umzug der SSD: ja, das funktioniert. Bedenke aber, dass du alle möglichen Treiberleichen und Co. hast. Und Windows wirst du neu aktivieren müssen ^^

BTW: Das Netzteil dürfte auch mal getauscht werden. Deine Hardware wird es dir (auf lange Sicht) danken...
 
TE
F

fabian077

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die Antwort.

Eine Einkaufsliste könnte demnach so aussehen:

AMD Ryzen 5 5600X 339 Euro (https://www.alternate.de/AMD/Ryzen-5-5600X-Prozessor/html/product/1685588)
Corsair Vengeance LPX 32GB DDR4-3600 120 Euro (https://www.idealo.de/preisvergleic...dr4-3600-cl18-cmk32gx4m2d3600c18-corsair.html)
Gigabyte B550 Gaming X 120 Euro (https://www.gamestar.de/artikel/die-besten-mainboards-fuer-amd-ryzen-mit-b550-chipsatz,3359146.html)
---
579 Euro

Und dann noch ein neues Netzteil und ein neues Gehäuse. Hast du (oder jemand) da noch Vorschläge? Ich tue mich schwer, das richtig zu dimensionieren.

Ich könnte dann vorerst ohne Probleme meine aktuelle SSD und 2. Platte (HDD) in das neue System stecken und bei Bedarf auch später noch upgraden, oder?


Vielen Dank schonmal :-)

 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich würde das so gestalten:

CPU: Ryzen 5 5600X
CPU-Kühler: Brocken ECO Advanced / Pure Rock 2 oder Brocken 3 / Mugen 5
Mainboard: MSI B550-A Pro oder MSI MAG B550 Tomahawk
RAM: 32GB DDR4-3600, CL16: *klick*

Beim Arbeitsspeicher solltest du in jedem Fall auf CL16 achten, sonst relativiert sich die höhere Geschwindigkeit wieder etwas.

Dazu noch folgende Komponenten:

Netzteil: Seasonic Focus GX/PX 550W oder Straight Power 11 550W
Gehäuse: Pure Base 500 oder Define 7 Compact
2. Frontlüfter: Arctic P14

Falls du dich beim Netzteil mit mehr Leistung wohler fühlst, und/oder später eine stärkere Grafikkarte als eine RX6800 / RTX3070 in Betracht ziehst, nimmst du eines mit 750 Watt *klick*.

Das Gehäuse ist immer auch ein Stück weit Geschmackssache, du könntest auch das luftigere Pure Base 500DX, Meshify S2, oder das Ende November erscheinende Silent Base 802 nehmen.

Deine vorhandenen Speichermedien kannst du weiter nutzen, ich würde aber in jedem Fall das Medium auf welchem das Betriebssystem ist (ich gehe von der SSD aus), formatieren und den PC sauber neu installieren.

Gruß, Lordac
 
TE
F

fabian077

Schraubenverwechsler(in)
Hey,
vielen vielen Dank für die Antworten! Das hilft mir sehr.

Paar "Anfänger"-Fragen: Warum ist dein Link zur CPU 420 Euro und mein Link 340 Euro? Ich vermute deine Version ist irgendwie "besser"? Kannst du da vielleicht nochmal auf die Unterschiede eingehen. Das wäre super!
Und warum brauche ich für die CPU nochmal einen extra Kühler? Ich entnahm den Links zu Ryzen, dass da bereits ein guter Kühler mitgeliefert wird?

Wegen der SSD: Wäre das Vorgehen dann so, dass ich die SSD zunächst in den neuen Rechner stecke und dann formatiere, oder mache ich das noch an meinem alten Gerät?

Mein Netzteil hat 600 Watt ist aber schon etwas älter. Dein Vorschlag ist ein 550 Watt-Gerät. Ist es dann wirklich nötig das zu tauschen? Oder sollte man allgemein sein Netzteil alle X Jahre wechseln?

Tolle Links zu den Gehäusen. Mir gefällt das Silent Base 802. Aber vermutlich wird das eher zu den teureren gehören. Werde das auf jeden Fall mal beobachten.

Grüße,
Fabian
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
CPU: grundsätzlich habt ihr die gleiche CPU verlinkt. Kann aber sein, dass Lordac den Filter so gesetzt hat, dass die CPU auch (kurzfristig) verfügbar sein soll. Bei Alternate weißt du zZ ja auch nicht, wann du das Teil bekommst...
Ja, beim Ryzen 5600X liegt ein Kühler bei (bei den "großen" 5000ern nicht mehr). Der ist auch brauchbar... wirklich leise ist aber was anderes. Jeder 30€ Kühler macht da einen um Welten besseren Job. Kannst du natürlich auch erst mal sparen und später nachrüsten, wenn du mit dem boxed nicht zufrieden bist ;)

Ein Netzteil wird mit dem Alter tatsächlich schlechter. Daher sollte man das gelegentlich "updaten".
Ausführliche Erklärung findest du hier im Kommentar #21 von Threshold: https://extreme.pcgameshardware.de/threads/neuer-pc-bitte-mal-drueber-schaun.388316/
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

bei der SSD kannst du es handhaben wie du möchtest, also entweder noch mit dem alten PC formatieren, oder wenn du sie in den neuen eingebaut hast.

Gruß, Lordac
 
TE
F

fabian077

Schraubenverwechsler(in)
Hey,
danke euch! Bei der CPU ist dann (um sie für einen guten Preis zu ergattern) die beste Strategie erstmal abwarten? Oderjetzt für 340 Euro vorbestellen?
Wegen des 2. Frontlüfters habe ich hier noch einen Noctua NF-F12 rumfliegen. Den kann ich ja auch ohne Probleme dafür benutzen oder?

Viele Grüße,
Fabian
 
TE
F

fabian077

Schraubenverwechsler(in)
Okay :D Ich bin gespannt. Ich melde mich wieder, wenn die Hardwar verfügbar ist und poste dann nochmal eine vollständige Einkaufsliste. Bis bald und vielen Dank!
 
TE
F

fabian077

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,
ich hatte ja geschrieben, dass ich mich nochmal melde. Hier ist mein aktueller Warenkorb:
1608977273458.png

Was haltet ihr davon? Gibt es noch Verbesserungsmöglichkeiten?

Also kann irgendwas noch günstiger sein? Oder sollte ich irgendwo lieber einen Euro mehr ausgeben?


Vielen Dank und viele Grüße,
Fabian
 
Oben Unten