• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Aufrüstfieber geht weiter: AMD gesucht.

W

Wydliez

Guest
Aufrüstfieber geht weiter: AMD gesucht.

So bin jetzt doch zu dem Entschluss gekommen mir einen neuen AMD zu holen. Vorher wollte ich eigentlich einen i5 2500 bzw i5 2500k holen aber ich muss an allen Ecken und Kanten sparen. Was ist denn in etwa das Gegenstück ? Zur Info der i5 hat 4x 3.3GHz. Ich weiß Intel soll besser sein aber nur wenig Geld und noch Aufrüsten. Welchen Sockel und Preis
bitte dazuschreiben - Danke. Erfahrungsberichte auch sehr gesehen.
 

biohaufen

Software-Overclocker(in)
Wydliez schrieb:
So bin jetzt doch zu dem Entschluss gekommen mir einen neuen AMD zu holen. Vorher wollte ich eigentlich einen i5 2500 bzw i5 2500k holen aber ich muss an allen Ecken und Kanten sparen. Was ist denn in etwa das Gegenstück ? Zur Info der i5 hat 4x 3.3GHz. Ich weiß Intel soll besser sein aber nur wenig Geld und noch Aufrüsten. Welchen Sockel und Preis
bitte dazuschreiben - Danke. Erfahrungsberichte auch sehr gesehen.

Es gibt kein richtiges Gegenstück, vielleicht ein AMD Phenom II X6 1100T ;)
 
TE
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Aufrüstfieber geht weiter: AMD gesucht.

Ein Preisrahmen wäre sicherlich hilfreich, wie auch die Angabe was alles getauscht werden soll ( Medion PC )
 

Kruter

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Den vorgeschlagenen 960T kannst du mit etwas Glück zum 6-Kerner freischalten und hast dadurch kostenlose Mehrleistung. An die Leistung des i5 2500k kommst jedoch ohne OC nicht dran.

Allerdings reicht auch ein normaler 960T zum zocken aus, du wirst aber eher wieder aufrüsten müssen als beim Intel :-)
 
TE
W

Wydliez

Guest
Preis: 150€ wäre gut
Aber: Will ja zukunftsorientiert (usb3.0 / SATA III / SSD ) aufrüsten und da scheint ein i5 besser zu sein oder ?
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)

JackOnell

Volt-Modder(in)
facehugger schrieb:

Das wäre echt die bessere Lösung , und wenn du lange was davon haben willst ist amd im Augenblick keine Lösung, wenn du weizer sparen möchtest könnte Vllt auch der i3 2100 dein eigen werden, wichtig ist du hast nen guten unterbau.
 

45thFuchs

BIOS-Overclocker(in)
AW: Aufrüstfieber geht weiter: AMD gesucht.

entweder K oder den 1055T
Diese 2100-2400 modelle kannst du dir nach etwas OC in die haare schmieren da du die gleiche leistung aus 6 antstatt 4cores prügeln kannst also +50%MT
Vom preis her ist Intel genau so unterlegen,das board was dir geboten wird hat keine optionen zum nachträglichen tuning.
Alles unter dem 2400er wird auf jeden fall wenn du später etwas feintuning betreibts vom weitaus günstigeren 1055locker zerfetzt.
Bei den boards liegen welten dazwichen in sachen verarbeitung und ausstattung.

Wenn jemand kommt der 2400 sei schneller kann er ja gerne in die Benchmark rubrik des forums gucken,gegen den 1055T OC sieht er keine lichter mehr ..

Intel hat das erst AB 2500K dafür brauchst du ein board ab 110€,alles darunter ist qualitatif ziemlich unzureichend .

1055T =125-145€ (960T ist 100€mit glück aber auch freischaltbar. Als Quadcore lässt der sich auf +-2400level ziehn)
Board mit 970 Chipset und OC reserven+etwas mehr ausstattung fängt ab 70euro an bei amd,in wohlgemerkt schon gleicher oder sogar besserer qualität .
Ram unterscheided sich nicht im preis.
Am ende hast du gleiche Singlethread leistung und die hälfte mehr Leistung im Multithread.
Alleszusammen.jpg2.jpg
Dazu hast du sowohl am processor als dem board noch ne marge nach oben womit schon ein toller anteil an sonderausstattung Finanzierbar ist.
Und lass dir keinen bären aufbinden,man baut keinen Pc heute um im sommer den nachfolger CPU nachzurüsten auf ein board was 0 sonderfunktionen hat.

Ich geb schon ne garantie draus das die ersten 2400er schon längst verschwunden sein werden dann laufen immer noch alte mühen mit x6.
Wer sagt der 2400 hält länger kann einfach nicht rechnen :) Siehe bench.

Aufrüsten ist bei beiden marken gleich ******
Du bezahlst irrational viel geld für 10-15%mehrleistung,das würde ich dann erst rund Haswell/Rockwell wieder machen,davor ist es weit übertriebes Geldgeschmeisse.
 
Zuletzt bearbeitet:

JackOnell

Volt-Modder(in)
45thFuchs schrieb:
entweder K oder den 1055T
Diese 2100-2400 modelle kannst du dir nach etwas OC in die haare schmieren da du die gleiche leistung aus 6 antstatt 4cores prügeln kannst also +50%MT
Vom preis her ist Intel genau so unterlegen,das board was dir geboten wird hat keine optionen zum nachträglichen tuning.
Alles unter dem 2400er wird auf jeden fall wenn du später etwas feintuning betreibts vom weitaus günstigeren 1055locker zerfetzt.
Bei den boards liegen welten dazwichen in sachen verarbeitung und ausstattung.

Wenn jemand kommt der 2400 sei schneller kann er ja gerne in die Benchmark rubrik des forums gucken,gegen den 1055T OC sieht er keine lichter mehr ..

Intel hat das erst AB 2500K dafür brauchst du ein board ab 110€,alles darunter ist qualitatif ziemlich unzureichend .

1055T =125-145€ (960T ist 100€mit glück aber auch freischaltbar. Als Quadcore lässt der sich auf +-2400level ziehn)
Board mit 970 Chipset und OC reserven+etwas mehr ausstattung fängt ab 70euro an bei amd,in wohlgemerkt schon gleicher oder sogar besserer qualität .
Ram unterscheided sich nicht im preis.
Am ende hast du gleiche Singlethread leistung und die hälfte mehr Leistung im Multithread.
<img src="http://extreme.pcgameshardware.de/attachment.php?attachmentid=524063"/><img src="http://extreme.pcgameshardware.de/attachment.php?attachmentid=524064"/>
Dazu hast du sowohl am processor als dem board noch ne marge nach oben womit schon ein toller anteil an sonderausstattung Finanzierbar ist.
Und lass dir keinen bären aufbinden,man baut keinen Pc heute um im sommer den nachfolger CPU nachzurüsten auf ein board was 0 sonderfunktionen hat.

Ich geb schon ne garantie draus das die ersten 2400er schon längst verschwunden sein werden dann laufen immer noch alte mühen mit x6.
Wer sagt der 2400 hält länger kann einfach nicht rechnen :) Siehe bench.

Das ist richtig aber vllt verrät der te was er überhaupt vom oc hält da das auch nicht jerdermans sache ist von daher wäre ordentlich rohleistung evtl ratsamer auch nicht alles lässt sich prima übertakten und ne gurke kann ja auch mal dabei sein.
 

45thFuchs

BIOS-Overclocker(in)
AW: Aufrüstfieber geht weiter: AMD gesucht.

Wenn man sich die gesamtleistung anschaut ändert es nicht viel mehr am preis ob das ding gleich 3,7 oder 4Ghz läuft...momentan würd ich den für (fast) alles auf 2,8-3,3laufen lassen und gut ist.
Die reserven können dennoch nicht schaden.
Man sollte schon das geld für einen K und ein gutes Z68 Board haben ,dann macht das ganze auch in zukunft richtig spass.
Gerade die OC funktion bringt ja die zukunftssicherheit da man ganz ohne nachrüsten mal eben 25-40%Mehrleistung aus aktuellen CPU´s raustreten kann.(1055T 35-55%)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Aufrüstfieber geht weiter: AMD gesucht.

Bei Intel braucht man nicht unbedingt ein Board was ab 110 Taler kostet, da wäre als Einstieg ca 80 Taler nötig
 

JackOnell

Volt-Modder(in)
45thFuchs schrieb:
Wenn man sich die gesamtleistung anschaut ändert es nicht viel mehr am preis ob das ding gleich 3,7 oder 4Ghz läuft...momentan würd ich den für (fast) alles auf 2,8-3,3laufen lassen und gut ist.
Die reserven können dennoch nicht schaden.
Man sollte schon das geld für einen K und ein gutes Z68 Board haben ,dann macht das ganze auch in zukunft richtig spass.
Gerade die OC funktion bringt ja die zukunftssicherheit da man ganz ohne nachrüsten mal eben 25-40%Mehrleistung aus aktuellen CPU´s raustreten kann.(1055T 35-55%)

Das stimmt schon es kommt auch auf die restlichen Komponenten an es wäre auch hilfreich zu wissen wie sein aktuelles sys aussieht.
 

45thFuchs

BIOS-Overclocker(in)
AW: Aufrüstfieber geht weiter: AMD gesucht.

Mal abwarten was der TE zu ausstattung und reserven sagt.
Den K aber auf eine 80€ Pro 3 platine zu schnallen seh ich als Bombige idee.
Darf schon etwas mehr sein für so eine fette CPU.
Ist halt auch mein problem,ich mag vor allem den 2600K -OC (Rendern-Blueray zu Mp4 convertern usw)...Aber nicht die Boardquali im preis unter 110€,Bei mir wären so 160€fällig(sonderausstattung und noch etwas mehr oc reserven)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten