• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Aufrüsten (Update)

Zandor94

Komplett-PC-Käufer(in)
Guten Abend,

ich hatte vor einem Jahr schon vorgehabt meinen PC ein fettes Update zu verpassen, leider kam mir da was unerwartetes dazwischen und jetzt stellt sich mir die Frage erneut.^^
Da ja vorallem CPU technisch sich viel ändern, sieht der Markt heute ja anders aus als noch vor einem guten jahr, deswegen frage ich hier bei euch erneut um Rat und bedanke mich für jede Hilfe.

Vorab, kenne mich ein wenig mit den Komponenten aus, aber nirgends perfekt.^^ Also z.B. vom Ram her hab ich absolut keine Ahnung von diesen "14-14-16" oder wie sie heißen Bezeichnungen. Beim Takt klar, je mehr desto besser.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?


Prozessor (CPU): i7-4790k
Arbeitsspeicher (RAM): 4x4 GB Kingston HyperX DDR3-1600
Mainboard: Asus - Z87M-Plus Micro ATX LGA1150
Netzteil: be quiet! - 680 W 80+ Gold (Straight Power E9 680W / CM)
Gehäuse: BitFenix - Shinobi ATX Mid Tower Case
Grafikkarte: MSI GeForce GTX 1080Ti Gaming X 11 GB
HDD / SSD: Samsung - 840 EVO 120 GB 2,5" + Samsung 850 EVO 1 TB 2.5" + Seagate Barracuda 500 GB 3,5 " + Seagate Barracuda 2 TB 3,5"

Bildschirme:
1x Acer Predator XB271HUA 27.0" 2560x1440 165 Hz
1x Acer G246HLAbd 24.0" 1920x1080 60 Hz


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?


Hauptmonitor zum Zocken: 2560x1440 mit Standart 144 Hz (165 Boost)


3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?


CPU


4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?


In diesem Monat.


5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?


Nein


6.) Soll es ein Eigenbau werden?


Ja


7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?


Da Geld leider immer noch nicht vom Himmel fällt gerne so billig wie möglich.^^ Aber ja, mir ist klar, das billig nicht immer sinnvoll ist, wer billig nunmal kauft, kauft meistens zweimal.^^
Ich habe zur Zeit an ca. 1.000 Euro gedacht.


8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?


Rainbow Six Siege und Star Citizen (sehr Ressourcen hungrig) an Spielen.
Streamen und Aufnehmen
Video- und Bildbearbeitung


9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?


SSD und HDD genügend vom aktuellen PC vorhanden.


10.) Gibt es sonst noch Wünsche?


System sollte, wie mein bisheriges sehr lange halten, lieber jetzt was mehr Geld ausgeben als wieder in zwei Jahren, brauche nicht jedes Jahr oder alle 2-3 Jahre den aktuellsten PC.

Zu meinen damaligen Überlegungen zählten ein i9-9900k und ein 3900x. Aufjedenfall 2x16GB DDR4 Ram und später eventuell nochmals 2x16GB DDR4 nachrüsten.
Neben CPU und Ram müsste natürlich das Mainboard gewechselt werden. Zusätzlich die Frage nach einem passenden CPU Lüfter und ggf. ein Update fürs Netzteil.

Beim Streamen auch die Frage, ob bei diesen CPUs die Möglichkeit besteht ruckelfrei per CPU zu streamen.



Ich freue mich auf eure Antworten.
 

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich würde jetzt noch auf Zen 3 - wohl zum Jahreswechsel und die neuen Nvidia Karten bzw. AMD warten die so Sep Oktober kommen sollen.

Dann lohnt es sich auch richtig, nen 10700k oder 10900k kriegst du kaum ins Budget sofern auch ne neue Grafikkarte kommen soll

Was für einen Kühler hast du aktuell?
 
TE
Z

Zandor94

Komplett-PC-Käufer(in)
Also Grafikkarte wollte ich eig. behalten, oder nicht ratsam? CPU-Kühler hab ich einen Mugen 5.

Ja, das mit Star Citizen stimmt, hoffe da wird demnächst noch einiges gemacht an dem Game. Aber mit Streamen meinte ich jetzt mehr allgemein, Rainbow Six Siege und andere aktuelle Titel.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Funktioniert denn das Streaming mit Deiner Graka nicht "vernünftig"?
Es hängt immer "davon ab" was Du unter flüssig verstehst, und wo Du ankommen möchtest.
Graka-Streaming kostet Dich 10% FPS.
CPU-Streaming kannst Du treiben bis Du bei Null FPS angekommen bist.
Ohne FPS-Verlust geht es sowieso nicht.
Möchtest Du keinen FPS-Verlust ist der einzige Weg den Du gehen kannst über eine Capturecard und einen 2. Rechner.

Wie gesagt ... "hängt davon ab".


Hier als Beispiel 3960X mit Titan RTX, selbst in der kleinen Auflösung im Graka-Limit der RTX, das Streaming über die RTX-Graka macht da den Kohl nicht fett, weil es extra Silizium auf der Graka ist.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Und man sieht am Video auch wie viel CPU-Kerne Rainbow-Six scheinbar tatsächlich benutzt..... ich sehe genau zwei.
Gibt es einen Grund warum Du unbedingt über die CPU streamen möchtest?

Hintergrund: Je mehr wir wissen warum Du irgendwas machen möchtest, um so besser ist es für uns einzuschätzen was geht und was nicht geht und wie es am besten geht.
Interessant wäre z.b. auch, ob Deine Streaming-Lösung nicht die FPS auf dem Hauptmonitor runterzieht, wenn Du sie auf dem 2. Monitor öffnest, und der Unterschied in den Refreshraten der Monitore nicht Dein eigentliches Problem darstellt.
 
TE
Z

Zandor94

Komplett-PC-Käufer(in)
Klar, dass komplett ohne Verluste nicht möglich ist. Hatte mich auch eher schon auf einen i9 9900k oder 3900x beschränkt. Die Frage ist, welcher ist besser für meine Verwendung und wie siehts mit dem Ram und Mainboard aus?
 

mt555666

Schraubenverwechsler(in)
Hi,
also die neuner reihe von Intel würd ich jetzt schon nicht mehr kaufen,weil die comet lake irgendwie attraktiver sind ,und auch schneller.Ryzen ist in allen belangen einfach nur Wunderbar,eine komplett andere Cpu als man von Intel gewohnt ist.Aber auch heißer.
 

Tengri86

BIOS-Overclocker(in)
Willst du ein bestimmtes Gehäuse(Mit/ohne Laufwerkschacht) und brauchst du Mainboard mit bluetooth? USB-C anschluss?
 

Dragon AMD

Volt-Modder(in)
Hi,
also die neuner reihe von Intel würd ich jetzt schon nicht mehr kaufen,weil die comet lake irgendwie attraktiver sind ,und auch schneller.Ryzen ist in allen belangen einfach nur Wunderbar,eine komplett andere Cpu als man von Intel gewohnt ist.Aber auch heißer.
Ryzen ist nicht heißer. Man muss nur wissen welcher Kühler für Ryzen besser ist.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
 
TE
Z

Zandor94

Komplett-PC-Käufer(in)
Das oben genannte Gehäuse wollte ich eig. behalten. Bluetooth brauche ich nicht und USB-C fraglich, ob man es in Zukunft brauchen wird?

Meine Tendenz aus dem, was ich in den letzten Wochen gelesen habe geht aktuell schon zu einem 3900x. Der Intel mag wohl mehr zum Zocken sein, aber ich möchte nebenbei ja auch streamen und vielleicht auch noch auf dem Zweit-Bildschirm was machen, da denke ich ist der 3900x die bessere Wahl?
Oder seit ihr da anderer Meinung?
Auch die Frage ist welcher Ram und welches Mainboard?
 

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
Meine Empfehlung wäre nen 3600 oder falls du wirklich moderne Games sofort Streamen willst den 3700X und dann Zen 3 holen wenn es draußen ist, also sozusagen ne Übergangs CPU die du wieder verkaufst.
Dazu am besten eins der neuen B550 Boards aber kein zu billiges nehmen^^

Die aktuelle Generation ist beim reinen Gaming einfach noch hinter den guten Modellen der Intel 8th 9th oder 10th Gen gerade wenn du deinen 165Hz Monitor besser ausnutzen willst, ne neue Grafikkarte wird ja wahrscheinlich auch irgendwann kommen für das neue System dann.
Zen 3 der dieses Jahr kommt evtl auch erst Anfang nächstes Jahr wird da nochmal ne ordentliche Schippe drauf legen und dann gibt es noch weniger Gründe für Intel.
 
TE
Z

Zandor94

Komplett-PC-Käufer(in)
Das hört sich nach einer guten Idee an. Wirklich auf die neue Generation warten oder reicht eventuell schon ein 3900xt? Diese sollen ja wohl in den nächsten Monaten auf den Markt kommen.
Welche Mainboards wären zu empfehlen?
 

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
3900XT bringt nur minimal was so wie es aktuell aussieht, Zen 3 legt da schon was drauf da neue Entwicklung - XT ist eigl der gleiche Chip mit Minimal mehr Takt.

Mainboards muss man sehen, für was brauchbares musst du wohl grob 200€ rechnen.
 
Oben Unten