• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti oder Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition

Für welche GPU würdet ihr euch aus der Auswahl entscheiden?

  • ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti

    Stimmen: 25 50,0%
  • Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition

    Stimmen: 25 50,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    50
  • Umfrage geschlossen .

H_Hamburg

PC-Selbstbauer(in)
Hallo Experten,

final schwanke ich in der ~800€ Klasse zwischen zwei Modellen: Produktvergleich ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC, Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition 11G | Geizhals Deutschland

Einleitung Kaufberatung
Die Basis GP102 ist i.d.R. gleich, ebenso das Glück beim "GPU-Chip-Lotto".

In vielen Kaufberatungen wird die ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti Preisvergleich | Geizhals Deutschland empfohlen, ich würde aber die Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition 11G Preisvergleich | Geizhals Deutschland bevorzugen.

Was mich zur Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition bewegen würde:
Benchmark: Performance Benchmarks
Test: Zusammenfassung und Fazit - Gigabytes Flaggschiff: Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition 11G im Test

Durchweg positive Bewertungen:
https://geizhals.de/?sr=1598560,-1
https://www.caseking.de/gigabyte-ge...g-11264-mb-gddr5x-gcgb-179.html#write_comment

Und Eckdaten im Vergleich Produktvergleich ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC, Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition 11G | Geizhals Deutschland
- leicht höherer Takt (wenn auch kaum spürbar) bzw. leicht höhere Rechenleistung
- 100mm Lüfter (statt 90)
- 4 Jahre Garantie (statt 3)
- die gesparten 35€ sind nett

Habe ich einen wesentlichen Vorteil übersehen, warum die Asus besser wäre?
Mache ich mit der Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition 11G Preisvergleich | Geizhals Deutschland etwas falsch?

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Zusammenfassung Pro | Contra (persönliche Notiz):
Warum es die Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition geworden ist?

GIGABYTE AORUS
Powerlimit: 300/375W (BIOS Update F3 2017.04.06)
Erhöhung des Powerlimits auf 375W ohne Zusatzsoftware im Hintergrund einstellbar
+ 1 Powerlimit: 250/375W (BIOS Update F3P/86.02.39.00.9E)
+ 1 Lüfter: 3x 100mm
+ 1 Garantie: 4 Jahre
+ 1 Rechenleistung / TDP ab Werk: 1607MHz/​1721MHz / bei 250W


ASUS
Erhöhung des Powerlimits auf 330W nur mit Zusatzsoftware im Hintergrund einstellbar
+ 0 Powerlimit: 275/330W
+ 0 Lüfter: 3x 90mm
+ 0 Garantie: 3 Jahre
+ 0 Rechenleistung / TDP (W) ab Werk: 1569MHz/​1683MHz / bei 280W


OHNE WERTUNG
+/- Preis: beide unter 800€, beweglich, Prime Day, -15%/100€ Ebay Aktion,...
+/- vereinzelt negative Benutzerwertung durch Probleme bei vereinzelten Modellen/Chargen
z.B. Spulenfieben bei Asus Strix scheint mit einem Netzteil lösbar (bq! Straight Power E10)
z.B. Spulenfieben bei der MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming
z.B. Lüfterausfall bei der MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming
=> Umtausch- / Garantiefälle
+/- Optik
+/- LED Lichtspiele
+/- schlechte Erfahrung mit Vorgängermodellen (naive Annahme: Hersteller versuchen sich zu verbessern, z.B. Asus mit den verbesserten Lüftern zum Vorgängermodell GTX980ti)
+/- Herstellerpräferenzen
+/- 0 Kühler "wirkt billig" (Leistung der Kühlung zählt, Verweis auf Benchmark)

PS: Die Aussagen die MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming hätte das beste Preisleistungsverhältnis kann ich an den Rohdaten nicht nachvollziehen. https://geizhals.de/?cmp=1599330&cmp=1587607&cmp=1598560 Diese fällt bei mir aus der Wahl, da ich keinerlei Präferenzen habe, sondern nur Benchmarks vergleiche.

Erfahrungen mit
Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition
1440p @ 165Hz Gaming


TOOLS
AORUS GRAPHICS ENGINE: http://www.gigabyte.de/Support/Utility/Graphics-Card
Nvidia Inspector V1.9.7.8: http://www.pcgameshardware.de/Nvidi...8/Downloads/Nvidia-Inspector-Download-796769/
Treiber 384.94: http://www.nvidia.de/download/driverResults.aspx/120980/de
optional - MSI Afterburner: https://de.msi.com/page/afterburner

1. BIOS Update 86.02.39.00.9E:
http://www.gigabyte.de/Graphics-Card/GV-N108TAORUS-X-11GD#support-dl[/u]
"Das ältere F3-BIOS basiert hingegen auf dem eher anfälligen 86.02.39.00.5, so dass hier zu einem Flash unbedingt angeraten werden muss. Außerdem hat Gigabyte das Power-Target bei identischen Takraten im Default-Modus auf 250 Watt heruntergesetzt, weil dies ausreichend ist. Wer es schneller mag, dem stehen bis zu 375 Watt (!) maximal per Software zur Verfügung."
http://www.tomshardware.de/performance-noise-power-consumption-temperatures,testberichte-242351.html

2. Erhöhen des Powerlimits
Ohne sonstige Regler zu nutzen brachte die Erhöhrung des Powerlimits von 250W um max. 150% im "Custom Mode" ca. 50Mhz Anstieg auf stabile ~1987Mhz, dabei wurde i.d.R. 275W gezogen, aber auch kurzeitig knapp über 300W.
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Die gigabyte hat ab Werk ein 250 Watt Power Limit. Die Asus 280 Watt.
Mir ist das höhere Power Limit ab Werk schlicht lieber, da ich keine Lust habe, jedesmal den Afterburner mitlaufen zu lassen, nur damit er das Power Limit erhöht, denn die gigabyte läuft praktisch ständig in das 250 Watt Power Limit rein. Man ist also gezwungen, ein höheres Limit einzustellen um den Werks Boost überhaupt ausfahren zu können.
Wem das nicht stört, kann die Gigabyte nehmen. Ich bevorzuge die Asus.
 
TE
H_Hamburg

H_Hamburg

PC-Selbstbauer(in)
EDIT

Die gigabyte hat ab Werk ein 250 Watt Power Limit. Die Asus 280 Watt.
Vielen Dank,
wenn ich es richtig verstehe und die Geizhals.de-Angaben stimmen, dann läuft lt. den Angaben die Gigabyte ab Werk schneller mit 250W (1569/1683), als die ASUS 280W (1607/1721). Dann wäre das aber ein Punkt für die Gigabyte.

Laut Geizhals.de haben beide 250W TDP ab Werk, vielleicht ist die Angabe der Gigabyte von 250W aber auch falsch.

Um die 330W ist die Gigabyte wohl noch merklich schneller, darüber hinaus bis 375W macht es wohl weniger Sinn: Leistungsaufnahme im Detail - Gigabytes Flaggschiff: Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition 11G im Test

Sie haben sicherlich gute Erfahrungen mit dem ASUS Vorgängermodell gemacht (ich meine "Asus ROG Strix GTX980Ti" zuvor in Ihrer Signatur gelesen zu haben), daher wird Ihnen die Entscheidung ggf. leichter gefallen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Asus Strix und ich hab die gigabyte. Würde direkt tauschen gegen die Asus. Ok hab zwar Platz 1 erreicht hier im fire strike Ultra Ranking mit der Aorus und die 375W sind sehr nützlich für max OC, aber ich bin enttäuscht vom billigen Kühler der gigabyte und optisch ist die Asus auch schöner. Die Aorus bietet jedoch 4 jahre Garantie und hat keine kack Garantie sticker auf den Schrauben hinten, alles in allem schwere Entscheidung aber meine Stimme geht an die Asus.
 
TE
H_Hamburg

H_Hamburg

PC-Selbstbauer(in)
Asus Strix und ich hab die gigabyte. Würde direkt tauschen gegen die Asus. Ok hab zwar Platz 1 erreicht hier im fire strike Ultra Ranking mit der Aorus und die 375W sind sehr nützlich für max OC, aber ich bin enttäuscht vom billigen Kühler der gigabyte und optisch ist die Asus auch schöner. Die Aorus bietet jedoch 4 jahre Garantie und hat keine kack Garantie sticker auf den Schrauben hinten, alles in allem schwere Entscheidung aber meine Stimme geht an die Asus.
Vielen Dank für Ihre Stimme,
erwähnenswert: auf Optik lege ich keinen Wert und bewerte ich daher nicht (subjektiv), ob der Kühler "billig" ist vermag ich nicht zu sagen, aber er scheint zu funktionieren, oder?
"Was gut gefallen kann, ist das Kühlkonzept, bei dem alle Komponenten (einschließlich des Speichers) auch im eingebauten Zustand stets kühl genug bleiben und viel Raum für weitere Übertaktungen lassen." Taktraten, Kuhlung und Gerauschentwicklung - Gigabytes Flaggschiff: Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition 11G im Test

Man liest aber deutlich Ihre Enttäuschung/Wertung wegen der "äußeren" Werte.
 

Hywelo50

PC-Selbstbauer(in)
Die Leistung wird recht ähnlich sein (gleicher Chip). Mach dir Gedanken um Lautstärke, Garantie und Preis. Wie oben gesagt wurde, hat die Asus ein höheres Powertarget. Alleine dafür wäre die Frage für mich geklärt.
 
TE
H_Hamburg

H_Hamburg

PC-Selbstbauer(in)
Die Leistung wird recht ähnlich sein (gleicher Chip). Mach dir Gedanken um Lautstärke, Garantie und Preis. Wie oben gesagt wurde, hat die Asus ein höheres Powertarget. Alleine dafür wäre die Frage für mich geklärt.
Vielen Dank,
lt. Recherche lässt sich bei beiden Modellen das Powertarget auf 375W erhöhen, die Lautstärke sei ähnlich, der Preis der Gigabyte ist günstiger und die Garantie 1 Jahr länger. So müssen Sie lt. Ihrer Argumentation zur Gigabyte tendieren.
 

-Xe0n-

BIOS-Overclocker(in)
Gigabyte hat schon lange keinen ansehnlichen, qualitativen Kühler mehr gebaut. Wüsste nicht wann ich das letzte mal eine Gigabyte in der Hand hatte, wo der Kühler nicht billig wirkte.
 

Pisaopfer

Software-Overclocker(in)
Mir gefällt die Gigabyte optisch einfach besser. Das Powerlimit ist für mich persönlich eher von sekundärem Interesse, da ich nicht übertakten wollen würde. Ich würde aber ebenso auch eine Asus nehmen.
Durch die Erfahrung des Users, Duvar, weiter oben wäre ich nun schon etwas Skeptischer wegen des Kühlers.
 
TE
H_Hamburg

H_Hamburg

PC-Selbstbauer(in)
Gigabyte hat schon lange keinen ansehnlichen, qualitativen Kühler mehr gebaut. Wüsste nicht wann ich das letzte mal eine Gigabyte in der Hand hatte, wo der Kühler nicht billig wirkte.
Das kann ich leider schwer werten, ich interpretiere eine gewisse Abneigung gegenüber Gigabyte in Ihre Wertung, wobei Optik und "billig wirken" subjektiv sind. Ich deute dabei Tom's Hardware: News, Testberichte und Kaufberatung als relativ zuverlässig:
"Kühltechnisch gibt es an dieser Karte absolut nichts auszusetzen"
Zusammenfassung und Fazit - Gigabytes Flaggschiff: Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition 11G im Test
 
TE
H_Hamburg

H_Hamburg

PC-Selbstbauer(in)
Durch die Erfahrung des Users, Duvar, weiter oben wäre ich nun schon etwas Skeptischer wegen des Kühlers.
EDIT
Entschuldigung, aber dessen Kritik geht rein auf Äußerlichkeiten:
"billigen Kühler", "optisch", "keine kack Garantie sticker auf den Schrauben hinten"

Das ist weniger Erfahrung als Geschmacksache, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Pisaopfer

Software-Overclocker(in)
Vielen Dank, helfen Sie mir mit einem Link?

Meine Vorsicht bezog sich auf den Post von User-Duvar hier im Thread. Natürlich sollte man sich selbst ein Bild von den Karten machen aber wenn erfahrene User in einem Forum sowas äußern, dann ist Tendenziell mehr Wahrheit an der Kritik. Und wenn ihm der Kühler weniger Wertig vorkommt, dann ist das bei einem so Hochpreisigen High-End Artikel für mich von Interesse. Übertaktet man die Karte bis zur Kotzgrenze und möchte sie so betreiben, fallen die weniger wertigen Lüfter evtl, früher usw.

Platine und Kuhler im Detail - Gigabytes Flaggschiff: Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition 11G im Test

Hier wird die Karte sehr gut unter die Lupe genommen, meiner Meinung nach.
 
TE
H_Hamburg

H_Hamburg

PC-Selbstbauer(in)
Vielen Dank,
genau auf die Seite und dessen Fazit hatte ich mich bezogen: "Kühltechnisch gibt es an dieser Karte absolut nichts auszusetzen".

Vielleicht können wir den Begriff "billiger Kühler" sachlich angehen, und die Optik und fehlende Sticker außen vor lassen. Eventualitäten können bei jeder Karte/Hersteller passieren, ich denke hier sind wir uns allesamt einig.
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix im Test - Hardwareluxx

So viel zum Thema "Qualitätskühler" bei ASUS.
Bei der 1080 Ti (aber auch nur bei der Ti, nicht bei der normalen 1080, wo es wegen der kleineren Chipoberfläche Sinn ergeben würde), also bei einer 800€-Karte, hat es ASUS zum ersten Mal seit mind. 7 Jahren geschafft, eine Bodenplatte unter das unsägliche Direct-CU Kühlsystem zu packen.

Fragt sich, was hier billig ist und was nicht.

Bei jeder Generation werden die Karten wieder etwas neu gemischt und ich würde nur nach 2 Kriterien gehen:
Lautstärke und Garantie

Ob du am Ende 90 FPS oder 88 FPS hast, ist schlicht egal, wenn dir die Karte mit ihrem Krach tierisch auf die Nerven geht.

Abstimmen werde ich nicht, denn ASUS hat dieses mal vieles richtig gemacht und es gibt keinen Grund zur Beanstandung.
Ich persönlich kaufe nur noch Gigabyte-Karten, da mir weder irgendein Board seit der AM2+-Zeit noch eine der beiden Grafikkarten 670 / 1070 durch Inkompatibilitäten, Lärm oder Ausfälle Ärger gemacht haben.
 

Chinaquads

Volt-Modder(in)
Ich frag mich langsam was das alles soll. Wurde das Thema nicht im anderen thread des te schon mehr als breirgetreten ? @ te, bestell dir beide Karten und behalte die, welche dir besser zusagt. Dafür gibt es die 14tage Widerrufsrecht.

Gesendet von meinem BLN-L21 mit Tapatalk
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Another 1080Ti Review.... but with a surprise ending. AORUS Xtreme Edition - YouTube
Scroll hier runter und schau dir die Temps @ 40 dBa an: Zotac GTX 1080 Ti AMP! Extreme Review: Thermals & Noise | GamersNexus - Gaming PC Builds & Hardware Benchmarks

Die Gigabyte Karte ist von der Kühlleistung her nicht schlecht, nur du musst schon Angst haben wenn du das Teil in die Hand nimmst, weil die Materialien zu dünn sind und das Teil ist schwer, man hat Angst was zu verbiegen.
Falls du mal die Wärmeleitpaste wechseln willst, was einiges bringen kann Testergebisse: Grafikkarten-Kuhlung (GPU) - Das grosse Warmeleitpasten-Tutorial mit 85 getesteten Pasten (2017) hast du bei Asus ein Problem wegen dem Sticker hinten, dies habe ich nicht wegen der Optik erwähnt,
sondern wenn der Sticker beschädigt ist, hast du keine Garantie mehr, also ist da nix mit Wärmeleitpastenwechsel. Ich hatte ja die Asus 1080 Strix hier, der Kühler hat sich gut angefühlt in der Hand^^ und die Kühlleistung wurde bei der Ti Version deutlich verbessert.
Kann man ja gut in dem Gamer Nexus Test sehen, die 2 Karten die da ab und zu vor der Asus landen, sind wassergekühlt.

Ich muss meine Aorus Xtreme einschicken, da der mittlere Lüfter sehr merkwürdige Geräusche von sich gibt, obwohl sich die Grafikkarte sehr sehr gut übertakten lässt, hatte endlich mal Glück in der Chiplotterie,
aber dennoch muss die weg, weil dieses "Schleif/Rattergeräusch" was ab 60% Fanspeed deutlich hörbar wird, ist nicht tragbar bei diesen Preisen.
 

teachmeluv

PCGH-Community-Veteran(in)
Vielleicht auch einfach mal locker durch die Hose atmen...die Karte soll ja schließlich zum Spaß gekauft werden und nicht für die monatliche Erwirtschaftung des Lebensunterhaltes.

Das "Sie" ist zwar ganz nett, aber in diesem Forum nicht notwendig. Zudem wird das ganze hier aus meiner Sicht zu sehr verwissenschaftlicht. Einfach eine Karte bestellen und sich eine subjektive Meinung bilden, ggf. passt es. Ansonsten das Ding zurück senden und eine andere ordern.
 

Pisaopfer

Software-Overclocker(in)
Another 1080Ti Review.... but with a surprise ending. AORUS Xtreme Edition - YouTube
Scroll hier runter und schau dir die Temps @ 40 dBa an: Zotac GTX 1080 Ti AMP! Extreme Review: Thermals & Noise | GamersNexus - Gaming PC Builds & Hardware Benchmarks

Die Gigabyte Karte ist von der Kühlleistung her nicht schlecht, nur du musst schon Angst haben wenn du das Teil in die Hand nimmst, weil die Materialien zu dünn sind und das Teil ist schwer, man hat Angst was zu verbiegen.
Falls du mal die Wärmeleitpaste wechseln willst, was einiges bringen kann Testergebisse: Grafikkarten-Kuhlung (GPU) - Das grosse Warmeleitpasten-Tutorial mit 85 getesteten Pasten (2017) hast du bei Asus ein Problem wegen dem Sticker hinten, dies habe ich nicht wegen der Optik erwähnt,
sondern wenn der Sticker beschädigt ist, hast du keine Garantie mehr, also ist da nix mit Wärmeleitpastenwechsel. Ich hatte ja die Asus 1080 Strix hier, der Kühler hat sich gut angefühlt in der Hand^^ und die Kühlleistung wurde bei der Ti Version deutlich verbessert.
Kann man ja gut in dem Gamer Nexus Test sehen, die 2 Karten die da ab und zu vor der Asus landen, sind wassergekühlt.

Ja das ist dann eben die von mir angesprochene Erfahrung, die du dir im Umgang mit der Karte angeeignet hast. Find ich Aussagekräftiger weil hier an der Basis.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Man macht mit beiden Karten nix falsch, weil beide haben ihre Vorteile, ich persönlich würde nur zur Asus greifen, die ist für mich ein mini ticken besser.
 

hoffgang

BIOS-Overclocker(in)
Du machst mit beiden nichts falsch.
Wenn du out of the box, einbauen, anschließen glücklichsein haben möchtest ist es am Ende wirklich egal welche der beiden Karten du nimmst.

Ja die ASUS hat hier und da Vorteile, kostet atm etwas mehr (warten bis MF sie wieder führt, waren vor kurzem für ~780€ drin).
Wenn zusätzliches OC deinerseits kein Kriterium ist wirst du mit beiden gut zurechtkommen.
 

Joh12345

Kabelverknoter(in)
Guten Morgen,
für eine bevorstehende GPU Kaufentscheidung interessiert mich die Entscheidung zur ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti Preisvergleich | Geizhals Deutschland

EDIT
Das Thema gehört hier hin: ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti oder Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition

Nachdem ich mir ein paar Videos und Artikel zu 1080 ti GPUs angeschaut habe ist mir aufgefallen das der Unterschied zwischen allen nur Minimal ist.

Im Endeffekt musste ich mich zwischen

MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X 11G Preisvergleich | Geizhals Deutschland 780€
ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC Preisvergleich | Geizhals Deutschland 825€
Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition 11G Preisvergleich | Geizhals Deutschland 795€

entscheiden.

Die Aorus Xtreme Edition gab es bei dem Händler leider nicht mehr (Mindfactory) auch schleift der mittlere Lüfter gerne mal. (Kundenrezensionen)
Die MSI Gaming X wollte ich mir nicht kaufen da es bei der 980 ti (mit gleichem Kühler) extremes Spulenfiepen gab und hier der gleiche Kühler verwendet wird. (Was mir auch via Kundenrezensionen bestätigt wurde)
Die Asus Rog Strix OC war im vergleich relativ teuer, allerdings ist diese Baugleich mit der Asus Rog Strix und man bezahlt den Aufpreis nur weil hier (via Software) schon ein höherer OC Takt eingestellt wird. Da das Individuelle Überprüfen der Chips jedoch zu teuer ist bekommt man also quasi eine Asus Rog Strix OC zum Preis von einer Asus Rog Strix und muss nur noch selbst ein paar Regler via Software verschieben. (Dabei kann man nichts kaputt machen und es ist komplett kostenlos)

Der Kühler der Asus Rog Strix hat mich im Endeffekt dann überzeugt (auch weil ein Bekannter die Asus Rog Strix OC hat und damit gute Erfahrungen machte).

Quelle: http://www.gamestar.de/artikel/die-...-schnellste-leiseste-guenstigste,3314148.html

Wir sprechen hier von ca 2-8% Geschwindigkeitszuwachs (zur Referenzkarte) wobei die 3 oben genannten sich nur in Lautstärke (3-5 db) ,in Spielebenchmarks (1-4fps) oder Temperatur(2-4 Grad) unterscheiden. Da kauft man Pauschal gesagt einfach die Karte mit dem besten Kühler. Später auffallen im Spiel wird das eh nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Vielen Dank,
wenn ich es richtig verstehe und die Geizhals.de-Angaben stimmen, dann läuft lt. den Angaben die Gigabyte ab Werk schneller mit 250W (1569/1683), als die ASUS 280W (1607/1721). Dann wäre das aber ein Punkt für die Gigabyte.

Laut Geizhals.de haben beide 250W TDP ab Werk, vielleicht ist die Angabe der Gigabyte von 250W aber auch falsch.

Bei Geizhals steht immer 250 Watt, weil die Standard 1080 ti 250 Watt hat.
Schau bei den Tests nach, dort ist tabellarisch aufgefasst, welches Power Limit die Karten tatsächlich haben.
Die Asus und die MSI haben je 280 Watt.
Palit, Gigabyte und Co. haben 250 Watt.
Die Zotac Amp Extreme hat 320 Watt. Aber die wird eben auch 4 Sone laut unter Last und fällt daher aus jeder Empfehlung heraus.

Um die 330W ist die Gigabyte wohl noch merklich schneller, darüber hinaus bis 375W macht es wohl weniger Sinn: Leistungsaufnahme im Detail - Gigabytes Flaggschiff: Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition 11G im Test

Merklich schneller?
Ich habe in dem anderen Thread erklärt, dass es keinen Unterschied mehr gibt, wenn die Karte am Limit läuft. Völlig Latte ob 2000 oder 2100MHz. Das sind 4% Unterschied oder so. Das sind Messtoleranzen.

Und wie schon mal vorhin erklärt -- ich kaufe eine Karte für unfassbare 850€ und bei dem Preis erwarte ich, dass die läuft. Auspacken -- einbauen -- Leistung haben.
Wenn ich sehe und lese, dass ich hier und da bei den Karten noch Power Limits einstellen muss, Lüfterkurven ermitteln muss und Kühler optimieren muss, dann stimmt was mit den Karten nicht.
Die Hersteller sollen ihre verdammten Hausaufgaben richtig machen und Karten auf den Markt bringen, die sofort vernünftig laufen und nicht Beta Modelle, wo der User selbst noch alles basteln und schnitzen muss.
Echt zum Kotzen sowas. :motz:

Sie haben sicherlich gute Erfahrungen mit dem ASUS Vorgängermodell gemacht (ich meine "Asus ROG Strix GTX980Ti" zuvor in Ihrer Signatur gelesen zu haben), daher wird Ihnen die Entscheidung ggf. leichter gefallen sein.

Ich kaufe nie nach Vorgängermodell, denn das Vorgängermodell war gut oder schlecht aber das ist kein Indiz dafür, dass das neue Modell genauso gut oder schlecht ist.
Ich schaue mir Tests an, lese Reviews, gucke bei Youtube irgendwelche Videos und danach entscheide ich mich, welches Modell gut ist und die Asus war nur die Nr. 2. Die Nr. 1 ist immer noch die MSI Gaming X.
 

Joh12345

Kabelverknoter(in)
Ich kaufe nie nach Vorgängermodell, denn das Vorgängermodell war gut oder schlecht aber das ist kein Indiz dafür, dass das neue Modell genauso gut oder schlecht ist.
Ich schaue mir Tests an, lese Reviews, gucke bei Youtube irgendwelche Videos und danach entscheide ich mich, welches Modell gut ist und die Asus war nur die Nr. 2. Die Nr. 1 ist immer noch die MSI Gaming X.

MSI Gaming X ist was Preis/Leistung angeht die Beste - da aber der gleiche Kühler wie bei der 980 bzw 980 ti verwendet wurde kann man sich daraus doch einiges ableiten und auch bei der 1080 ti kommt es bei dem Kühler wieder zu Spulenfiepen - wen das Geräusch der Lüfter nicht stört der kann mit der nichts falsch machen.

Bei Asus zahlt man immer etwas für die Marke so ist die von der Leistung quasi identische Karte 20€ teurer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Spulenfiepen hatte ich bei der MSI nicht, aber das war auch schwer festzustellen, da der Lüfter ja kaputt gegangen ist.

Asus lässt sich den Namen sicher vergolden. Das macht EVGA aber auch.
Und die Strix ist schon sehr gut verarbeitet. Da ist alles perfekt.
Eine Palit Jetstream hatte ich noch mal, aber die ist schon nicht mehr so gut verarbeitet.
 

MrPe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also die 1080Ti Strix OC hat ein PowerLimit von 275Watt. So steht es zumindest in allen Tests in der PCGH. In der jüngsten Ausgabe ist sogar dargelegt, dass sie über den PCIe-Anschluss knapp über 60 Watt zieht, über Strombuchse 1 etwa 113Watt und über Strombuchse 2 um und bei 110Watt... Somit geht sie dann doch knapp über ihr eigenes Limit oder es sind Messtoleranzen.
 

Joh12345

Kabelverknoter(in)
Meine EVGA GTX 670 Superlocked ist nach ziemlich genau 5 Jahren kaputt gegangen, da sind 2 Kondensatoren unter der Backplate durchgebrannt. War aber eine sehr gute GPU für diese Zeit.
 
TE
H_Hamburg

H_Hamburg

PC-Selbstbauer(in)
Also die 1080Ti Strix OC hat ein PowerLimit von 275Watt. So steht es zumindest in allen Tests in der PCGH.
Sie können in dem Test sehen, dass die Asus über 300W tanzt, ab 10:05. Dazu wird das Powerlimit auf 120% (von 280W? = 306W) angehoben, bei der Gigabyte können Sie 150% (von 250W = 375W) gehen. Die Kühlung ist aber interessanter, oder?

ASUS
Asus Geforce GTX 1080 Ti Strix OC - Kuhler, Platine, UHD-Leistung, Overclocking - YouTube

Gigabyte
Gigabyte Aorus GTX 1080 Ti Xtreme Edition - Kuhler, Platine, UHD-Leistung, Overclocking - YouTube

Auch ein Vergleich von GameStar
Custom Designs der Geforce GTX 1080 Ti im Test - Leise, schnell, gunstig - welche ist die Beste? - YouTube
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
H_Hamburg

H_Hamburg

PC-Selbstbauer(in)

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Einen defekten Lüfter kann man immer mal haben. Dann wird reklamiert und gut.

Die Strix OC hat ein maximales Power Limit von 330 watt. Das reicht meiner Meinung nach auch aus.
Das 375 Watt Power Limit der Gigabyte nützt nichts, da der Chip eben vorher zu macht. Dann limitiert die Kühlung, sie lässt nicht zu, dass der Chip höher taktet und daher kann er auch nicht mehr Leistung aufnehmen.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Also beim Benchen nutzt es schon bzw da reichen nicht mal die 375W bei mir^^
Ach Thresh hast ja die Asus, willst du nicht tauschen gegen eine geile Aorus Extreme, die hat nur ein bissl merkwürdiges Lüftergeräusch ab 60%^^ (ist nur Spaß, nicht dass ich dafür gebannt werde)
Bei fast all diesen runs bin ich Power limitiert, 375W reichen da also nicht ganz aus, da mein max Takt von 2114MHz nicht gehalten werden kann hier und da^^

NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti video card benchmark result - AMD Ryzen 7 1700,Micro-Star International Co., Ltd B350 TOMAHAWK ARCTIC (MS-7A34)
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti video card benchmark result - AMD Ryzen 7 1700,Micro-Star International Co., Ltd B350 TOMAHAWK ARCTIC (MS-7A34)
http://extreme.pcgameshardware.de/b...ing-unigine-superposition-28.html#post8974795

Beim Zocken ist das natürlich irrelevant, da sind die 330W mehr als genug, optimiert und mit kaum FPS Verlust, kommt man wohl mit rund 250W aus.
Hier mal noch grob was zum optimierten Verbrauch: http://extreme.pcgameshardware.de/o...undervolting-overclocking-36.html#post8970854
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Wir reden aber nicht vom Benchen sondern welche Karte out of Box die beste Performance hinlegt und da gehört neben Frames eben auch die Geräuschkulisse dazu.
Na ja, in den Tests die Raff gemacht hat, ist die Gigabyte immer im 250 Watt Limit drin und wenn du das löst, geht sie vom Takt her noch etwas höher.
Das ist schon eine Beschränkung, die meiner Meinung nach nicht notwendig ist, denn der Kühler schafft ja auch 300 Watt.
Daher bin ich auch eher enttäuscht, dass die Karten nicht durch die Bank 300 Watt Power Limit haben.
Aber hier scheint das Marketing wieder Einfluss zu nehmen, denn man will ja nicht als Stromfresser da stehen.
Daher wird offiziell die 250 Watt aufgeklebt und gleichzeitig auf 375 Watt geöffnet, wenn man denn will.
 
TE
H_Hamburg

H_Hamburg

PC-Selbstbauer(in)
Vielen Dank für die Hilfe!

Nachdem der heutigen Runde, weiterer Bewertungen und Benchmarks, Filterung der Subjektivität, werde ich eine objektive Entscheidung treffen.

Ich schlaf nochmal eine Nacht darüber und gehe Morgen zum nächten Elektroriesen, im Schlimmsten Fall werfe ich im Laden direkt eine Münze ;) - dann wird aber gekauft.

Vielen Dank nochmal, vor allem an die Geduldigen!

PS: Egal welche es von beiden wird, es wird mit Sicherheit eine sehr gute Grafikkarte sein :daumen:
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Es gab ein Bios update bei der Gigabyte, das neue Bios kommt mit 300W ab Werk daher. (dafür halt nur max +25% im MSI Afterburner möglich).
Hab noch das alte Bios, wo es bis 150% geht.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Es gab ein Bios update bei der Gigabyte, das neue Bios kommt mit 300W ab Werk daher. (dafür halt nur max +25% im MSI Afterburner möglich).
Hab noch das alte Bios, wo es bis 150% geht.

Davon weiß ich nichts. Da kannst du mal sehen, wie gut sowas kommuniziert wird.
 
TE
H_Hamburg

H_Hamburg

PC-Selbstbauer(in)
Die gigabyte hat ab Werk ein 250 Watt Power Limit. Die Asus 280 Watt.
Mir ist das höhere Power Limit ab Werk schlicht lieber, da ich keine Lust habe, jedesmal den Afterburner mitlaufen zu lassen, nur damit er das Power Limit erhöht, denn die gigabyte läuft praktisch ständig in das 250 Watt Power Limit rein. Man ist also gezwungen, ein höheres Limit einzustellen um den Werks Boost überhaupt ausfahren zu können.
Guten Morgen,
was Duvar meinte steht hier: http://www.gigabyte.de/Graphics-Card/GV-N108TAORUS-X-11GD#support-dl
Version F3 (2017.04.06): TGP:Default/max:300W/375W
Version F3P (2017.07.10): TGP: Default/max:250W/375W
(Was auch immer das P bedeutet, man könnte auch meinen aus dem aktuellen Update 20170710 wurde dies wieder rückgängig gemacht oder ist optional selektierbar)

@Duvar
Vielen Dank, damit wäre der Contra-Punkt Powerlimit der Gigabyte aufgehoben.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
H_Hamburg

H_Hamburg

PC-Selbstbauer(in)
Soweit ich das sehe, wurde wieder auf 250 Watt abgesenkt, denn 10.07. ist ja nach 06.04.
Ein BIOS Update ist optional, den "guten" Grund für den Rückschritt auf 250W konnte ich nicht finden. Ich installiere auf meinem MB auch nicht jedes Bios Update ("never touch a running system") ohne "guten" Grund. Ich würde alles @stock lassen, damit hat die Gigabyte die höhere Rechenleistung ab Werk mit "nur" 250W TDP im Vergleich zur Asus mit 280W. Objektiv also +1 für die Gigabyte
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Na ja, du musst das so sehen. Die Karten werden ja mit einem entsprechenden Bios ausgeliefert und wenn das neuere installiert ist und du wieder nur 250 Watt hast, nützt das nichts.
Das alte Bios musst du dann erst mal kriegen, da bei Gigabyte vermutlich nur das neueste Bios zum Download verfügbar ist.
Und bei einem Bios Flash erlischt die Garantie.
 

Borkenpopel1

Software-Overclocker(in)
Ich kann die Gigabyte nur empfehlen. Klar, es gibt schönere, aber keine die im Gesamtpaket (Kühler der wirklich ALLES kühlt, hohes OC durch hohes manuelles Powerlimt, Preis, Garantie sowie die Garantie Bestimmungen wie z.B Kühler darf abgenommen werden etc.) so überzeugend ist.

Am Ende machst du aber mit beiden Karten nichts falsch.

Na ja, du musst das so sehen. Die Karten werden ja mit einem entsprechenden Bios ausgeliefert und wenn das neuere installiert ist und du wieder nur 250 Watt hast, nützt das nichts.
Das alte Bios musst du dann erst mal kriegen, da bei Gigabyte vermutlich nur das neueste Bios zum Download verfügbar ist.
Und bei einem Bios Flash erlischt die Garantie.

Nein diese erlicht nicht, solange man das Bios von der Gigabyte Seite sowie das Bios für die Entsprechende Karte nutzt (Beispiel: wenn ich die Aorus non Extreme habe und diese durch einen Bios flash auf die Extreme flashe, dann erlicht die Garantie, aber nicht wenn ich die Extreme mit einem anderen Extreme Bios Flashe). Habe bei mir auch das 300/375W Bios geflasht und vorher mit dem Gigabyte Support gesprochen um mich diesbezüglich abzusichern und er meinte : Kein Problem, deshalb bieten wir es ja auf unserer Homepage an!
Des Weiteren werden beide Angeboten
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten